Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 12. Aug 2016, 14:47

mweisEl hat geschrieben:
Anders ausgedrückt: Jeder Verbrennerfahrer müsste 500 km Parksuchverkehr am Abend abfahren, damit er wie behauptet, 100 mal an derselben oder einer anderen reservierten E-Ladeplätzen vorbeikommt. Da sie das nicht machen, sondern eher max. 5 km fahren müssen, kommen sie im Schnitt *nur ein einziges Mal* an einem der reservierte E-Ladeparkplätze vorbei.

Puh. Ich bin so froh, dass wir das geklärt haben! :lol:
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1979
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Anzeige

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon iOnier » Sa 13. Aug 2016, 21:33

mweisEl hat geschrieben:
Anders ausgedrückt: Jeder Verbrennerfahrer müsste 500 km Parksuchverkehr am Abend abfahren, damit er wie behauptet, 100 mal an derselben oder einer anderen reservierten E-Ladeplätzen vorbeikommt. Da sie das nicht machen, sondern eher max. 5 km fahren müssen, kommen sie im Schnitt *nur ein einziges Mal* an einem der reservierte E-Ladeparkplätze vorbei.

was genau war an "zum gefühlt 100. Mal" so missverständlich?
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1202
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon lingley » Sa 13. Aug 2016, 21:56

Mann, wenn man das hier so quer liest ... was bin ich froh in der tiefsten Provinz mein Ei gelegt zu haben.
lingley
 

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon Alex1 » Sa 13. Aug 2016, 22:13

lingley hat geschrieben:
Mann, wenn man das hier so quer liest ... was bin ich froh in der tiefsten Provinz mein Ei gelegt zu haben.
:lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7311
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon mweisEl » Sa 13. Aug 2016, 22:26

iOnier hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben:
kommen sie im Schnitt *nur ein einziges Mal* an einem der reservierte E-Ladeparkplätze vorbei.

was genau war an "zum gefühlt 100. Mal" so missverständlich?


Aufgabe des Forums sollte nicht sein, Stammtischparolen für die Verbrennerfahrer zu kreieren.
Deshalb falsifiziere ich Verbrennerstammtischparolen wenn möglich.
1 smart fortwo electric drive, 3 Fahrräder und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 728
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon iOnier » So 14. Aug 2016, 00:12

mweisEl hat geschrieben:
Aufgabe des Forums sollte nicht sein, Stammtischparolen für die Verbrennerfahrer zu kreieren.
Deshalb falsifiziere ich Verbrennerstammtischparolen wenn möglich.

Korinthenkacker ;)
Im Ernst: es geht überhaupt nicht darum, ob diese "Stammtischparole" wahr oder falsch ist. Es geht darum, dass der Verbrennerfahrer sie in der geschilderten als gefühlte Realität wahrnimmt! Deine Falsifizierung ist daher an dieser Stelle nicht zielführend. Ich habe sie schlicht benutzt um zu verdeutlichen, dass es hier um eine "gefühlte" Problematik geht. Parkplatzsuche in urbanen Wohngebieten erzeugt Stress, das sollte klar sein. Dieser Stress in Verbindung mit einer - auch nur gefühlten! - Bevorzugung einer Gruppe von Verkehrsteilnehmern (der man nicht selber angehört) führt zu Reaktionen. Und schlimmstenfalls eben zu solchen, wie sie "Super-E" nannte:
Super-E hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass es überall in Deutschland so schlimm ist wie hier, aber hier wäre Krieg, wenn man in großer Zahl anfangen würde Parkplätze in Kurzzeit-Ladestellen unzuwandeln.

In Innenstädten herrscht eh Parkplatzkrieg. Wollen wir wirklich auch noch zu einem besonders exponierten Teilnehmer in diesem "Krieg" werden? Also: ich möchte das nicht, denn ich denke, das schadet der Elektromobilität eher. Plumpe Bevorzugung von Elektroautos - sei sie auch nur scheinbar! - bringt das gewünschte Ziel einer Verbreitung von Elektromobilität insbesondere in den Stadtzentren nicht näher.

Elektromobilität muss zu einer Selbstverständlichkeit werden, und damit sie das werden kann, muss einer ihrer Kernaspekte - das Laden - ganz selbstverständlich möglich sein. Also muss bedarfsgerecht für Lademöglichkeiten gesorgt werden (in Wohngebieten also: Möglichkeit zum Schnarchladen an möglichst vielen - Ziel: an allen - legalen Parkflächen). Wenn dort immer mehr E-Autos friedlich zwischen den anderen stehen und am Kabel hängen, dann werden sie Akzeptanz finden und dann werden sich vielleicht mehr Leute überlegen: hej, das könnte ich jetzt auch so machen. Früher ging das ja nicht, da hatte ich ja keinen Stellplatz mit Stromanschluss". Und: auch deswegen ist natürlich die Kaufprämie so ein grandioser Griff ins Klo. Ladestellen müssen ausgebaut werden (aber eben nicht in blindem Aktionismus, sondern gezielt und da, wo man sie braucht). Solange das Grundbedürfnis der Elektromobilität nicht in der Breite befriedigt werden kann, wird sie sich nicht verbreiten können, das ist mal klar.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1202
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon CompuMedic » Di 16. Aug 2016, 14:10

Zuletzt geändert von CompuMedic am Mi 17. Aug 2016, 09:54, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
CompuMedic
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 12:34
Wohnort: Hamburg

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon rolandk » Di 16. Aug 2016, 14:24

CompuMedic hat geschrieben:
Bei der Bereitstellung von Ladestationen für E-Fahrzeuge geht es um eine öffentliche Infrastruktur, die einem bestimmten Nutzerkreis vorbehalten ist und diese bevorrechtigten Plätze sind entsprechend für die Allgemeinheit gekennzeichnet und erkennbar.


Es ist aber leider nicht eindeutig und intuitiv erkennbar (4 Schilder mit P und ohne Markierung der Fläche).
Warum man so eine selten dämliche Kombination genommen hat, besonders mit dem "P" erschließt sich mir nicht. Am Taxistand heißt es auch Parkverbot (außer 4 Taxen).
Alternativ das Schild mit den Ladesäulen. Aber doch nicht das "P".
In Brinkum hat man z.B. das Schild als Zufahrt für Biosprit (grün) aufgestellt. Die Leute, die so etwas entwerfen, haben absolut keine Ahnung. Ob ein mißverständliches Schild auf Dauer rechtssicher ist, wage ich zu bezweifeln.
Ich habe in der Fahrschule damals nicht gelernt, wie man mit mehreren "Definitionsschildern" umgeht. Und ich denke mal, das wird für den größten Teil der aktuellen Autofahrer ähnlich aussehen.

Meinen Test mit dem Ausdruck der Schilder, die mir erklärt werden dürfen, habe ich noch etwas gestreut. Bin gespannt, wann ich die ersten Fahrlehrer dabei habe.

CompuMedic hat geschrieben:
Also herrscht hier zu diesem Thema zumindest Klarheit.


Rechtlich schon, aber ansonsten? Freude machen wir E-Fahrer uns damit sicher nicht, das Bedarf der Eindeutigkeit... und die ist nicht gegeben. Da herrscht eben keine Klarheit.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3731
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon midimal » Di 16. Aug 2016, 14:49

[quote="CompuMedic"

Anbei der Auszug aus der E-Mail an alle Polizeidienststellen in Hamburg bezüglich Umgang mit ausgewiesenen Ladeplätzen für Elektrofahrzeuge.

[...] Kraftfahrzeuge mit Verbrennungsmotor dürfen zu keiner Zeit hier abgestellt werden.
Analog der Vorgehensweise bei Stellplätzen für Schwerbehinderte sind diese Stellplätze für den Berechtigtenkreis freizuhalten. Bei verbotswidrig abgestellten Fahrzeugen ist auch auf diesen Stellplätzen gemäß DPV 350 (HH) Ziff. 140002000 ff. (Fahrzeuge beiseiteräumen) zu verfahren. Es muss nicht abgewartet werden, dass ein Führer eines Elektrofahrzeugs einen konkreten Bedarf anmeldet. [/quote]

Also wenn das wirklich die Email an alle Polizeidienststellen in Hamburg war ist die eindeutig. Gut zu wissen :mrgreen:
LG
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5415
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Befremdliches Verhalten von e Auto Fahrer in Hamburg

Beitragvon CompuMedic » Di 16. Aug 2016, 15:02

Zuletzt geändert von CompuMedic am Mi 17. Aug 2016, 09:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
CompuMedic
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 12:34
Wohnort: Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste