Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon TsHe » Mo 22. Aug 2016, 21:17

Na, jetzt sind die Angaben ja auch technisch belegt, dass eine kontinuierliche Aufladung (wie es auf dem Plakat behauptet wird) möglich ist (mit 400 V Netzanschluss).

Allerdings ist die Behauptung des Herrn Benger, die Station in der Henkestr. sei die erste in Helmstedt, falsch. Abgesehen von privaten Ladestationen aus den Vorjahren gibt es seit Februar 2016 am Maschweg in Helmstedt acht Ladepunkte auf öffentlichem Grund.
TsHe
 
Beiträge: 27
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:35

Anzeige

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon PowerTower » Mo 22. Aug 2016, 21:52

Und warum sind diese acht Ladepunkte nicht hier im Verzeichnis, wenn sie öffentlich nutzbar sind? :o
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2897
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon Fluencemobil » Mo 22. Aug 2016, 21:56

Dann wurden die 8 ladepunktes aber gut geheimgehalten, denn hier stehen sie nicht drin.
Selbst google findet da nichts.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1089
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon TsHe » Mo 22. Aug 2016, 22:12

PowerTower hat geschrieben:
Und warum sind diese acht Ladepunkte nicht hier im Verzeichnis, wenn sie öffentlich nutzbar sind? :o


Wahrscheinlich, weil sie auf dem Parkplatz für Wohnmobile installiert sind.

Eröffnet im Februar 2016, am Maschweg / Zirkusplatz in Helmstedt.
Es handelt sich hier um einen Platz für Wohnmobile.

Ladung an zwei "Säulen" mit jeweils vier Steckdosen (Camping-Stecker / Caravanstecker),
16 A, 220 V, 3700 W, für einen € bekommt man 4 Stunden Strom, also da. 14 kWh in 4 h.

Obwohl sie für Wohnmobile vorgesehen sind, habe ich meinen Wagen in den letzten 6 Monaten mindestens
50mal hier geladen, ohne dass es Probleme gab.
TsHe
 
Beiträge: 27
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:35

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon TsHe » Mo 22. Aug 2016, 22:16

Fluencemobil hat geschrieben:
Dann wurden die 8 ladepunktes aber gut geheimgehalten, denn hier stehen sie nicht drin.
Selbst google findet da nichts.


Das stimmt, außer mir waren dort nur Campervans. Die Eröffnung ging nur durch die Lokalpresse.
http://helmstedter-sonntag.de/cms2/wp-c ... 6_heso.pdf

... auf Seite 4...
TsHe
 
Beiträge: 27
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:35

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon PowerTower » Mo 22. Aug 2016, 22:27

Ach ein Wohnmobilstellplatz, ok. Diese Vorrichtungen sind normalerweise nicht zum Laden von EV ausgelegt, weil es für den Betreiber ein finanzielles Verlustgeschäft ist. In vier Stunden kann das E-Auto etwa 4 Euro aus der CEE Dose ziehen, der eine Euro als Gegenwert passt da nicht ins Gleichgewicht. Wenn das geduldet wird ist das in Ordnung, aber es wäre nicht der erste Stellplatz dieser Art, bei dem das Laden von Elektroautos aus diesem Grund untersagt wird.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2897
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon TeeKay » Di 23. Aug 2016, 07:41

Wenn sie in der Mail als Ladepunkt genannt werden und jemand dort schon 50x lud, würde ich sie hier ins Verzeichnis schreiben.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9763
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon HubertB » Di 23. Aug 2016, 09:26

Ich finde da sollte man erst mal mit dem Betreiber sprechen, sonst gibt das ganz schnell dicke Luft.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1400
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon prophyta » Di 23. Aug 2016, 09:54

TsHe hat geschrieben:
Obwohl sie für Wohnmobile vorgesehen sind, habe ich meinen Wagen in den letzten 6 Monaten mindestens
50mal hier geladen, ohne dass es Probleme gab.


Wo kein Kläger...
auch kein Richter ! ?
Ich werde das mal an den Betreiber weiterleiten.
Oder ist das nur fake was du schreibst ?
Oder hast du centgenau abgerechnet ? ;)
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Autarke Schnellladesäule Henkestraße Helmstedt

Beitragvon TeeKay » Di 23. Aug 2016, 10:12

Betreiber ist übrigens die Stadt Helmstedt. Was gibts hier also zu meckern. Die Nutzung von CEE blau ist auf jeden Fall billiger, als jetzt irgendwo für 20.000 Euro ne Mennekes Typ2 Säule hinzustellen.

http://www.stadt-helmstedt.de/cms/touri ... index.html

Irgendwie kriecht immer der selbe unter seinem Stein hervor, wenn es irgendwo irgendwen anzupissen gilt. Ist im eGolf-Forum nicht genug los? Seltsamerweise ist das der selbe Mensch, der auf seiner Website urheberrechtlich geschützte Musik als Hintergrundbeschallung nutzt.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9763
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: geko, jebjeb, passinglane, sirprize und 5 Gäste