Aldi Chademo Ladesäule defekt

Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Bink » Sa 27. Feb 2016, 18:01

Hallo zusammen,

seit Donnerstag Abend funktioniert die Ladesäule, Aldi Süd 70771 Leinfelden, nicht. Nach dem Einstecken des Fahrzeugs und starten der Ladung erscheint als Ladestand kurz -1%, dann 100% und dann kommt "Fehler an der Ladesäule" oder so ähnlich.
Hab die die angegebene 0800 Nummer angerufen und der Techniker hat die Säule neu gebootet. Hat trotzdem nicht funktioniert. Ich hab ihm dann den Fehlercode durchgegeben und er meinte es wäre eine Sicherung geflogen.
Hat jemand Erfahrung, wie lange es normalerweise dauert bis sowas repariert wird? Möchte mir gerne ein paar unnötige Fahrten ersparen!
Hoffe dass der Fehlertext stimmt und es nicht an meinem Leaf liegt!?

Güsse, Frank
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 12:47

Anzeige

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon harlem24 » Sa 27. Feb 2016, 18:11

Hi,

Störung im Verzeichnis eingetragen?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2105
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Bink » Sa 27. Feb 2016, 18:45

harlem24 hat geschrieben:
Hi,

Störung im Verzeichnis eingetragen?


Hab's eingetragen!
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 12:47

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Bluebird » Sa 27. Feb 2016, 18:50

Bink hat geschrieben:
Nach dem Einstecken des Fahrzeugs und starten der Ladung erscheint als Ladestand kurz -1%, dann 100% und dann kommt "Fehler an der Ladesäule" oder so ähnlich.
...
Hat jemand Erfahrung, wie lange es normalerweise dauert bis sowas repariert wird?


Den gleichen Fehler hatte die Säule in Filderstadt auch schon.

Rechne mal so 2-3 Tage, dann sollte es wieder gehen.
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 17:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Eagle_86 » Sa 27. Feb 2016, 19:22

Also es kann in ein paar tagen erledigt sein oder es kann so laufen wie in Porz. Da habe ich vor vier Wochen über die RWE App den Fehler gemeldet, warauf nichts passierte. Vor zwei Wochen habe ich dann angerufen, es wurde auch gerebootet, was nicht half und nun ist sie immernoch defekt. Da war anscheinend niemand da.
17000 km E-Golf Erfahrung,
Seit 10/16 nun unterwegs im A3 e-tron.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:42
Wohnort: Köln

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon energieberater » Sa 27. Feb 2016, 19:37

Also ich hatte diesen Fehler auch schon mehrmals.
Zuletzt am Freitag in Weilimdorf. Ich habe dann den Vorgang wiederholt, und die Ladung wurde gestartet.
Allerdings warte ich immer bis die Ladung automatisch startet. Nach dem Fehler habe ich an den Knöpfen manuell CCS ausgewählt und gestartet.
Am Abend in Ludwigsburg habe ich dann 17 Minuten ohne Probleme nachgeladen um einem eNV-200 Fahrer auch noch die Ladung zu ermöglichen.
Als dieser dann Laden wollte, die selbe Fehlermeldung erst -1% und dann Störung. Nach erneutem Versuch mit manueller Auswahl Chademo, hat die Säule dann geladen.
Eventuell klappt das nicht immer mit der automatischen Erkennung der Ladestecker, und es wird eine Störung ausgegeben.
Reine Vermutung, basierend auf meinen Erfahrungen. Aber vieleicht hatte ich auch nur Glück.......
eGolf seit 10.02.2015
Mitglied bei Electrify-BW

Erfahrungsaustausch, Geschichten, Informationen oder einfach nur nette E-Mobilisten/innen treffen,
wir sehen uns zum 3. e-Mobiltreffen am 10.09.2017 in Waiblingen!
energieberater
 
Beiträge: 258
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 18:20

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Bink » Sa 27. Feb 2016, 21:47

Ich hatte schon manuell Chademo ausgewählt. Warscheinlich verhält sich die Ladesäule bei verschiedenen Fehlern ähnlich. Also das "-1%" kommt vielleicht auch bei anderen Fehlercodes. Wenn der vom Service sagt der Fehlercode bedeutet, dass dier Sicherung draussen ist, dann bringt mehrmaliges Probieren wohl nix. Ich hab ja auch mehrmals probiert.
Naja, wird schon wieder werden...
Muß jetzt mal dringend meinen Stellplatz angehen, bin momentan noch Laternenparker. D.h. wenn vor dem Haus zugeparkt ist bleibt mir im Notfall nur Aldi. Und wenn das nun auch noch wegfällt habe ich ein kleines Problem... ;)
Bink
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 24. Dez 2015, 12:47

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Poolcrack » So 28. Feb 2016, 10:46

Ich habe schon öfters Fehlermeldungen am CCS-Anschluss an die RWE-Hotline gemeldet. In Ludwigsburgs wurde die Säule erst nach ca. einem Monat repariert. Oft geht es auch innerhalb weniger Tage. An abwechselnd einer der 14 Säulen im Stuttgarter Raum scheint der DC-Teil immer defekt zu sein. Am Anfang, wo die Säulen noch neu waren, haben weitere Versuche im Fehlerfall nichts gebracht. Auch ein Reboot hat bei mir nie etwas gebracht. Seit einiger Zeit (kann es nicht genau einschränken) lohnt sich jedoch ein zweiter Versuch. Da zum Glück wenigstens der Typ2-Anschluss fast immer zu funktionieren scheint, läuft man wenigstens nicht in Gefahr stehenzubleiben. In allergrößter Not kann man ja mit dem Notladekabel an der Pedelec-Ladestation laden. ;-)
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >75.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1717
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon Eagle_86 » Mi 20. Apr 2016, 07:07

Hallo, zu der defekten Aldi-Säule in Köln Porz gibt es nach drei Monaten Fortschritte. Am 8.April habe ich diese Mail an Aldi, RWE und Tank&Rast geschickt:
Sehr geehrte Damen und Herren von Aldi und RWE,

mit Freude nahm ich im letzten Jahr die Initiaive von Aldi Süd und RWE wahr, die Elektromobiliät durch Verbesserung der Ladeinfrastruktur zu unterstützen. Die schnellere Lademöglichkeit habe ich bisher auch ab und an gern genutzt um meinen Akku im Elektrofahrzeug zwischenzuladen. Dabei habe ich auch immer ein paar Sachen bei Aldi eingekauft.
Ende Januar 2016 habe ich einen Defekt an der Ladesäule in Köln-Porz festgestellt. Der Defekt tritt beim Laden mit Gleichstrom (CCS und ChaDeMo) auf. Die Ladepunktnummer ist: BB-4102-4.
Diesen Defekt habe ich zunächst über die e-kWh App von RWE gemeldet. Ein weiterer Ladeversuch einige Tage später misslang ebenfalls, worauf hin ich die RWE-Hotline anrief, die auf der Säule angegeben ist. Ein Neustart aus der Ferne brachte keine Verbesserung und man versprach mir die Defektmeldung an den Service weiter zu geben. Das Ergebnis beim 3. Versuch war ernüchternd. Ich rief noch einmal Anfang März an. Auch da passierte nichts.Bei meinem vorerst letzten Anruf heute riet mir der Mitarbeiter an der Hotline, mich an Aldi zu wenden, da RWE anscheinend nur reagieren könne, wenn Aldi direkt die Störung meldet. Die Mitarbeiter der Filiale hatte ich schon einmal bei einer Störung im letzten Jahr angesprochen. Diese verwiesen mich auf die RWE-Hotline.

Ich weiß nicht, wie Sie vertraglich aneinander gebunden sind und wer tatsächlich der Betreiber der RWE-Ladesäulen bei Aldi ist. Ich erkenne nur als Kunde, dass hier offenbar ein Kommunikationsproblem zwischen Aldi und RWE sowie RWE intern besteht, da die Mitarbeiter an der Hotline teilweise hilflos wirken. Desweiteren stelle ich auch an anderen Standorten mit anderen Betreibern ein Qualitätsproblem mit den efacec-Ladesäulen fest, die immer wieder Defekte aufweisen. Andere Anbieter erscheinen mir zuverlässiger. Daher sehe ich die Entscheidung von RWE und Tank&Rast, auch für diese Kooperation efacec-Ladesäulen zu nutzen skeptisch, auch wenn ich mich auch hier grundsätzlich über das Engagement freue.
Vielleicht sollte RWE hier im Rahmen des Qualitätsmanagements auch Nutzerbefragungen durchführen oder ein besseres Fehlermanagement anstreben.

Wie auch immer, ich scheibe Ihnen mit der Bitte, transparente Entscheidungen zu treffen, damit ein Kunde weiß, wer im Fehlerfall zuständig ist und dies auch Ihren Mitarbeitern mitzuteilen.

Natürlich schwingt auch die Hoffnung mit, dass es doch noch eine Möglichkeit gibt, jemanden zu bemühen, die seit fast drei Monaten defekte Säule in Köln-Porz instand zu setzen. Wenn dies nicht gelingen sollte war das großzügige Engagement anscheinend nicht viel mehr als ein Beitrag zum "green-washing" der beteiligten Unternehmen und mit der Zeit werden alle Säulen ausfallen.

PS: Da die Ladesäule von mir sehr gut erreichbar ist und im Umkreis die einzige, mit der ich relativ zügig laden kann (mein E-Golf lädt an AC-Säulen nur mit 3,7 kW), würde ich die Säule sicher hin und wieder auch in Anspruch nehmen, wenn sie nicht kostenlosen Strom zur Verfügung stellen würde. Eine funktionierende kostenpflichtige Lademöglichkeit ist besser als eine defekte kostenfreie.

Mit freundlichen Grüßen


Darauf hin habe ich nur von Aldi eine Empgangsbestätigung bekommen und ein paar Tage später Mails, nach dem Motto "an den zuständigen weiter geleitet."
Tatsächlich bekam ich gestern eine Antwort von energiemanagement@aldi-sued.de:
Sehr geehrter Herr,

vielen Dank dass Sie uns über die defekte Ladesäule informiert haben. Der Defekt war uns so in diesem Umfang nicht bekannt.

Wir sind als Betreiber der Ladestationen sehr daran interessiert, unseren Kunden einen störungsfreien Betrieb der Ladesäulen zu ermöglichen. Der Service (inkl. Fehlerbehebung) wird durch unseren Dienstleister RWE EFFIZIENZ durchgeführt (i. d. R. auch sehr zügig).

Die RWE EFFIZIENZ schickt im Laufe dieser Woche einen Techniker zu Fehlerbehebung. Sobald ein Laden mit Gleichstrom wieder möglich ist, werden wir Sie kontaktieren.

Wir möchten uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen


Also hilft die RWE Hotline auf der Säule nicht, sondern man muss den Aldi Mitarbeitern auf die Nerven gehen. Ich bleibe gespannt.
17000 km E-Golf Erfahrung,
Seit 10/16 nun unterwegs im A3 e-tron.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:42
Wohnort: Köln

Re: Aldi Chademo Ladesäule defekt

Beitragvon TeeKay » Mi 20. Apr 2016, 07:43

Nach aller Erfahrung (Säulen in Berlin oder an der A1 bleiben monatelang defekt, und werden dann alle auf einen Schlag repariert. Anschließend sammeln sich im Laufe der Zeit die Defekte wieder, bis sie alle auf einen Schlag repariert werden.) hat RWE nur wenige Mitarbeiter für ganz Deutschland, möglicherweise nur einen. Der fährt durch Deutschland und repariert die Säulen. Wenn er letzte Woche in Stuttgart vorbeikam, ist er eben erst wieder in 3 Monaten in der Region. Mehr kann man nun wirklich nicht erwarten.

Und dass RWE den Säulenlieferanten wechselt... du träumst. RWE ist Vertriebspartner für Efacec in Deutschland. Vermutlich konnte man sich bei denen eine schöne Vertriebsmarge reinrechnen. Immerhin ist ein steiler Aufwärtstrend bei der Zuverlässigkeit feststellbar. Von unzumutbar hin zu "geht ganz gut".
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10454
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste