12m-eBus öffentlich laden....???

Re: 12m-eBus öffentlich laden....???

Beitragvon Berndte » Di 10. Mai 2016, 07:39

Hallo,

verlinke doch bitte deine Route hier.
Wenn du über den Norden fahren willst, dann kann ich dir in der Firma gern die 125A für eine ordentliche Schnellladung bereit stellen. ;)

Gruß Bernd
Aktuell: Verkauf 11kW Ladebox

Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4879
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: 12m-eBus öffentlich laden....???

Beitragvon streetfighter » Di 10. Mai 2016, 09:03

Fluencemobil hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
Ein E-Bus ist echt noch eine Rarität hier, wir lesen gerne Alles was du uns dazu berichten kannst. :D
Räumliche Probleme beim Laden müssen halt irgendwie gelöst werden, eventuell durch ein ausreichend langes Ladekabel ?

Viele Grüße:

Klaus


Wenn ich es richtig gelesen habe, 2 lange ladekabel. ;)
Und natürlich für die geplanten ladesaeulen 2 verschiedene Karten bzw. Accounts.


Warum zwei Ladekarten ? Ich kenne keine Karte die gesperrt ist wenn sie gerade in Benutzung ist. Ich mache das öfters da wir auch zwei e-mobile haben.
streetfighter
 
Beiträge: 379
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:29

Re: 12m-eBus öffentlich laden....???

Beitragvon Berndte » Di 10. Mai 2016, 10:03

Doch, an Ladesäulen mit nur einem Lesegerät (EBG-Säulen zB.) deaktivierst du dann beim nächsten Versuch immer die erste Dose. Mit einer Karte hier zwei Dosen freischalten ist unmöglich.
Aktuell: Verkauf 11kW Ladebox

Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4879
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 12m-eBus öffentlich laden....???

Beitragvon eAndal » So 15. Mai 2016, 10:47

Bei manchen Ladekarten kann man mehrere Aufladungen starten (vor kurzen erst mit den E-Wald ladekarte getestet), aber nicht bei allen...

Auf jeden fall coole Sache, würde mich über Bilder von der Überführung freuen. :D :mrgreen:
Seit 1.08.15 mit einem ZOE Intens Perlmuttweiß unterwegs ! 8-)
Ohne eigene Lademöglichkeit. | Zu 100% auf öffentliche Ladung angewiesen.
Benutzeravatar
eAndal
 
Beiträge: 161
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 14:10

Re: 12m-eBus öffentlich laden....???

Beitragvon TeeKay » Mo 16. Mai 2016, 09:47

Es geht nicht um die Karten, sondern die Säulen. Wenn du Säulen hast, bei denen ein RFID-Leser mehrere Ladepunkte freigibt, kannst du mit einer Karte auch nur einen Ladepunkt freischalten. Die Karte dient dann auch als Authentifizierungsmedium, um die gestartete Ladung zu beenden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10236
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 12m-eBus öffentlich laden....???

Beitragvon ElektroAutoPionier » Do 1. Sep 2016, 07:24

was ist eigentlich aus der Überführung geworden?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 60000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1052
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Vorherige

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste