Lademöglichkeiten Soul EV

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon Jogi » Fr 2. Sep 2016, 19:01

Wie gesagt, so einen Adapter wird man nur sehr selten brauchen.
Ob das dann sinnvoll ist, muss man im indivduellen Fall selber entscheiden.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2697
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon HH-EV » Fr 2. Sep 2016, 23:43

Einen ähnlichen Adapter habe bei Tilly 11 diese Woche für deutlich weniger Geld bekommen!
Die Kaufempfehlung hatte ich von Digitaldrucker, der zuhause keine Lademöglichkeit hat und soetwas deshalb öfter mal braucht.
Bei mir ist er nur zur Absicherung für zukünftige Urlaubsfahrten gedacht.
Ich schicke dir den Link per PN, wenn gewünscht.
... Seit dem 23.12.2015 going electric: Kia Soul EV Komfort, es ist ein Schlumpf! ;)
Benutzeravatar
HH-EV
 
Beiträge: 239
Registriert: So 13. Sep 2015, 17:10

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon ^tom^ » Sa 3. Sep 2016, 08:25

HH-EV hat geschrieben:
Einen ähnlichen Adapter habe bei Tilly 11 diese Woche für deutlich weniger Geld bekommen!
Die Kaufempfehlung hatte ich von Digitaldrucker, der zuhause keine Lademöglichkeit hat und soetwas deshalb öfter mal braucht.
Bei mir ist er nur zur Absicherung für zukünftige Urlaubsfahrten gedacht.
Ich schicke dir den Link per PN, wenn gewünscht.


Also ich hätte das bis jetzt nie brauchen können. Selbst durch die Frankreichreise nicht.
Hier haben nur Tripplelader so ein Kabel mit Typ2 Stecker und wie bereits geschrieben ist dann dort auch ein Chademo.
Sollte der Chademo nicht gehen, hilft mit die Schnarchlademöglichkeit zwar weiter, doch die bekomme ich vermutlich in nahem Umkreis auch. In der Regel fahre ich dann lieber einen anderen DC Lader an.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon HH-EV » Sa 3. Sep 2016, 10:00

Ich habe das bislang auch noch nie gebraucht: Mir geht es darum, im Urlaub (ja, die sind durchaus geplant für die Zukunft) an einer Typ 2 Säule mit fest angeschlagenem Kabel laden zu können, wenn Chademo nicht geht oder besetzt ist und nicht in fremder Umgebung nach weiteren, mir unbekannten Lademöglichkeiten suchen zu müssen. Das war mir die 165,- Euro wert. 300 Euro hätte ich dafür nicht ausgegeben.
Muss aber, wie Tom schreibt, jeder selbst wissen 8-)

@Seelchen: Ich sehe gerade, dass du die Adresse des Shops, den ich meinte schon hast. Sieh dort mal unter Adapter nach ...
... Seit dem 23.12.2015 going electric: Kia Soul EV Komfort, es ist ein Schlumpf! ;)
Benutzeravatar
HH-EV
 
Beiträge: 239
Registriert: So 13. Sep 2015, 17:10

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon Peter Plug » Sa 3. Sep 2016, 11:39

Finde diese Basteladapter im wahrsten Sinne sehr "spannend".
Ein Fahrzeuginlet, was ja eigentlich fest verschraubt hinter den Tankdeckel gehört, baumelt draußen für jedermann zugänglich vorm Auto rum.
Da stellen sich bei mir direkt ne Hand voll Fragen zur Sicherheit bei Anwendung durch elektrotechnische Laien.
Peter Plug
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:30

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon mlie » Sa 3. Sep 2016, 12:14

Wieso kommt eigentliche jedesmal bei so einer Diskussion irgendeiner um die Ecke, der sich als Sicherheitspapst ernennt und jede funktionsfähige und in diesem Fall sogar sichere Lösung unnötig in Frage stellt.
Das Inlet ist fest verschraubt, das Kabel hat am Stecker und anderen Ende eine Zugentlastung. Ob am Fahrzeug oder in einem Gehäuse ist für die Sicherheit absolut ohne Belang.
Normkonform kann solch ein Adapter per Definition nicht sein, die Norm sieht sowas halt nicht vor. Die produktiv gelebte Praxis geht halt gelegentlich an den Sesselfurzern in den Normengremien vorbei. Tut der Funktion und Sicherheit aber keinen Abbruch, und DAS zählt.

Du bist gerne eingeladen, eine bessere Lösung für die Aufgabenstellung "Typ1-Auto an Typ2-Kabel laden" hier vorzustellen, denn du hast ja bestimmt irgendetwas besseres in der Richtung vorzuweisen, ganz ohne Gebastel.

Gegen die Lösungen, die ich sonst so gesehen habe, ist der Adapter übrigens richtig gut und Idiotensicher.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2826
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon HH-EV » Sa 3. Sep 2016, 12:34

:danke:
Ich hatte mich schon geärgert, dass ich überhaupt geantwortet habe.
Erst fragt jemand nach einer Lösung für ein Problem und dann kommen 1-3 andere und kritteln daran herum :evil:
... Seit dem 23.12.2015 going electric: Kia Soul EV Komfort, es ist ein Schlumpf! ;)
Benutzeravatar
HH-EV
 
Beiträge: 239
Registriert: So 13. Sep 2015, 17:10

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon Peter Plug » Sa 3. Sep 2016, 12:59

Entschuldigt bitte. Wollte hier niemanden verärgern.
Dachte nur das der Sinn des Forums der technische Austausch ist. Darunter auch der Austausch zwischen Theoretiker und Praktiker. Das die Schere schonmal weit auseinander geht, ist mir auch klar.
Aber muss man denn gleich so persönlich werden?

Das Thema erledigt sich von selbst. Nämlich dann wenn der Typ1 hier nicht mehr zulässig ist.
Das ist dann halt das Pech des Pioniers. Gehöre ich ja auch zu.
Peter Plug
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:30

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon Seelchen » Sa 3. Sep 2016, 13:03

Wir sammeln erstmal noch Erfahrungen und gönnen uns wohl für den nächsten Bonn-Trip das Kabel, um in der Nähe der Arbeitsstelle laden zu können. Mit der Chademo Ladestelle in Fernthal hat der Trip ganz gut funktioniert. Nur der Burger King da ist gefährlich :)
Seelchen
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Sep 2016, 13:47

Re: Lademöglichkeiten Soul EV

Beitragvon Jarod » Mo 12. Sep 2016, 15:22

Ich hänge mich hier mal dran :)

Wie sinnvoll ist es sich eine mobile Ladestation wie Juice Booster 2 (nur Typ 2 und damit ohne extra Adapter nicht nutzbar?), NRGKICK (Typ 1 nur bis 16A, also siehe Juice Booster 2) oder Maxicharger zu kaufen?

Ich denke ein Typ1/Typ2 Kabel reicht für den Anfang, oder sollte man doch lieber mehr investieren um nicht doppelt zu kaufen?
Jarod
 
Beiträge: 130
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 15:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste