Kaufentscheidung Kia Soul

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon HubertB » Do 28. Apr 2016, 11:12

gschl hat geschrieben:
und verkauft sich am besten: gestern gelernt, dass in Deutschland ca 3500 Soul-ev verkauft wurden, BMW i3 ca 2500..., weil er weiter fahren kann...

Wenn es hoch kommt fahren ein paar Hundert in D herum, der Rest ging als Tageszulassung nach Norwegen.
Trotzdem ein schönes Auto. Wenn Du mit der Mia klar gekommen bist ist der E-Soul Wolke Sieben.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon dehell » Do 28. Apr 2016, 11:34

Ich kann mich den Vorrednern ebenfalls anschließen. Bin sehr zu frieden. Kofferraum etwas klein, für mich aber ausreichend. Fährt super und das Design... anfangs mochte ich es garnicht. Ich habe mir den Soul wegen der techn. Daten gekauft. Heute finde ich den richtig chick!
Soulitär unterwegs seit Juni 2015
Benutzeravatar
dehell
 
Beiträge: 65
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 12:48
Wohnort: Bocholt

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon HubertB » Do 28. Apr 2016, 12:54

Schwarz-Rot wäre auch unsere Farbe gewesen.
Der Mangel an ChaDeMo Ladern in der Umgebung hat uns zur Zoe gebracht.
Mit schnellerem AC Lader hätte ich den Soul vorgezogen.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon ATLAN » Do 28. Apr 2016, 13:52

Kann aus meiner Erfahrung nur gutes berichten, mein Kollege hat jetzt nach 6 Monaten 24000km problemlos abgespult. Wenn die Infrastruktur & die Streckenprofile passen, ein prima E-Mobil mit echten 100km+ Winterreichweite ohne komfortabstriche.
Sogar seine Frau, die strikt gegen ein E-Auto war, fährt jetzt lieber mit dem "Schlumpf" als mit dem Verbrenner... :mrgreen:

MfG Rudolf
18.11.13 - 1.3.15 Fluence , seit 16-6-2015 MS 85D :-D
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2120
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon halbdiesel » Do 28. Apr 2016, 14:22

Vielen Dank für die vielen Antworten.

hört sich alles soweit ganz gut an.

habe mich heute bei KIA im Internet zu einer Probefahrt angemeldet.

wie ich aus den Berichten von euch herauslesen konnte , sollte ich in jedem Fall das Komfort Paket dazu bestellen ?
welche vorteile habe ich mit dem Komfort Paket ?

kann mir einer sagen welche voraussichtliche Lebensdauer b.z.w. wieviel km die Batterien mitmachen ?

welche Reichweite im Sommer ist Realistisch ?

mfg
Benutzeravatar
halbdiesel
 
Beiträge: 46
Registriert: So 20. Okt 2013, 20:02

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon pvmobilat » Do 28. Apr 2016, 15:30

Die wesentlichen Punkte des Komfort-Paket:

Ledersitze +- wir sind keine Lederfans, aber die Standardbezüge fanden wir nicht sehr qualitativ
Sitzlüftung +++- war bei der Kaufentscheidung für uns unwichtig, funktioniert aber überraschend angenehm und gut
Sitzheizung hinten +
Parksensoren +++ - in der Grundversion nur Rückfahrkamera - aber gerade bei den leisen BEVs muss man noch mehr damit rechnen, dass Fußgänger beim Ausparken noch vorbeilaufen. daher für uns sehr wichtig

Reichweite im Sommer bei uns (nicht extrem sparsam - z.B. hinter LKW und auch nicht extrem sportlich) liegt zw. 150 und 200 km.
Im Winter 110 bis 140 km. Hängt vom Anteil Autobahn (100 -110 km/h Reichweite um die 140 km), Temperatur, Steigungen und natürlich der Fahrweise ab.

Bei uns in Österreich sind die DC-Ladestationen auf den Autobahnen bereits brauchbar ausgebaut und daher planen wird die Ladestops so ein, dass man auch mit 125 km/h fahren kann und tankt dann halt 10 -15 min, passend zum nächsten Ziel.

Dafür bekommt man schnell das richtige Gefühl.

Zur voraussichtlichen Lebensdauer der Batterien:
Die 150000 km bzw. 7 Jahren mit 75% SoH wird er sicher schaffen, sonst gäbe es keine Garantie dafür.

Die Frage ist also eher, wann z.B. 80% SoH erreicht werden und ob die Reichweite dann noch zum eigenen Profil (z.B. Pendlerreichtweite) passt.
pvmobilat
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 17:23

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon BrainBug0815 » Do 28. Apr 2016, 15:33

halbdiesel hat geschrieben:
welche vorteile habe ich mit dem Komfort Paket ?

Ledersitze, Sitzlüftung vorne, Sitzheizung hinten, Ambiente Beleuchtung, Parksensoren vo+hi, 12V Anschluss im Kofferraum.

halbdiesel hat geschrieben:
kann mir einer sagen welche voraussichtliche Lebensdauer b.z.w. wieviel km die Batterien mitmachen ?

Das wird dir niemand beantworten können, so lange gibts den noch nicht.
Aber bei allen von denen ich hier bisher gelesen habe, dass sie den Status ihres Akkus überprüft haben, gab es keine Beanstandungen. und 7 Jahre Garantie sind doch schon mal eine Ansage. (in US angeblich sogar 10 Jahre?)
halbdiesel hat geschrieben:
welche Reichweite im Sommer ist Realistisch ?

Du weißt ja, das hängt von so vielen Faktoren ab. Temperatur ist nicht der einzige entscheidende Faktor.
Ich kann dir von mir nur sagen, dass ich im Winter im Schnitt 17,5 KWh/100km Verbrauch hatte und jetzt (vor dem Kälteeinbruch) auf ca 14,5 KWh/100km runter bin.
Dabei fahre ich Autobahn (100-110km/h), Landstraßen und hab dabei täglich ca 150 Höhenmeter zu überwinden.
BrainBug0815
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 15. Dez 2015, 00:47

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon Digitaldrucker » Do 28. Apr 2016, 16:23

Hier gerne auch mein Senf: ;)

Vorab "sorry", ich kann nicht kurz... während ich nun getippt habe kamen schon wieder Antworten, daher paar Sachen doppelt... :lol:
Lies und Du hast zahlreiche echte Infos.. oder... Pech gehabt... ;)

Das meiste ist von den anderen Soul EV Eignern schon toll gesagt.

Eine Hauptempfehlung ist sicher die Ladeinfrastruktur zu berücksichtigen.
CHAdeMO stellt für mich und mein persönliches Fahrprofil nach wie vor kein Problem dar.
Wer ständig in Bereichen unterwegs ist oder beabsichtigt dort hin zu fahren, wo leider noch keine CHAdeMO-Lader stehen, für den mag der Soul EV vielleicht nicht geeignet sein.

Nutze VOR der Kaufentscheidung das Stromtankstellenverzeichnis hier, schau Dir an wo in deiner näheren Umgebung CHAdeMO-Lader stehen - oder eben nicht. Guck Dir die Detailseite zu jedem einzelnen Lader an, wer sie betreibt, wann und wie sie zugänglich sind, ob es was kostet/wie viel.

Natürlich kann ich persönlich immer nur von meiner Situation sprechen - aber da wo ich, wenn überhaupt, "häufiger" im Umkreis von bis zu 100 km hin fahre, stehen halt problemlos teils mehrere Lader...

Nutze den Routenplaner auf der Seite hier. Plane einfach trocken auch mal etwas längere Routen, die Du vielleicht mal fährst oder vor hast zu fahren... Guck wie die Lader stehen, ob Du mit Zwischenladungen Dein Ziel erreichen könntest. Plane dabei für Fahrten über die Autobahn mit Geschwindigkeit um 100 km/h herum Abstände von Schnellladesäule zu Schnellladesäule von rund 100 km ein.
Am Schnelllader lädst Du per CHAdeMO nur bis 83%, ein wenig Reserve schadet bei Ankunft meiner Meinung nach nie.
Wenn Du meinst genug Erfahrung zu haben und bereit bist Risiko einzugehen, kannst Du sicher auch größere Abstände von 120 km fahren und/oder Geschwindigkeiten von 130 km/h... ich halte da Vorsicht allerdings für besser als Nachsicht... ;)

@ Reichweite
Im Sommer sind 160-170 km mit vollem Akku sicherlich sehr realistisch. Aus meiner Erfahrung hat es halt aber schon immer damit zu tun wie man fährt. Und diese Reichweite erreichst Du eben nicht, wenn Du stur 130 km/h auf der Autobahn bergauf und bergab mit Tempomat fährst. Stadtverkehr und eher nicht so schnelle Landstraßenfahrten (<90 km/h) begünstigen die zu erzielende reale Reichweite eher.
Bei 83% Ladung bekomme ich momentan so knapp 130 km Reichweite angezeigt, mit denen ich im Alltag oft verteilt über bis zu 10 Tagen bis zu insgesamt 150 km weit komme.
Wie bereits geschrieben sind im Winter unter 100 km im Grunde nicht möglich - klar, wenn man heizt wie Rennfahrer Musebrot geht alles. Ich spreche von angepasster genügsamer E-Autofahrweise. Das allerdings bei vollem Komfort und Heizung etc.
Selbst bei widrigen Temperaturbedingungen habe ich - mein Auto steht immer draußen, ich kann NICHT zu Hause laden = NICHT vorklimatisieren etc. - im letzten 1. E-Auto-Winter so gut wie nie unter 100 km geschafft... bei mir wie gesagt mit 83% Ladungen und oft verteilt über mehrere Tage mit täglichem Aufheizen des vereisten kalten Fahrzeugs aus der Batterie!!!
Ich bin sehr zufrieden...

Vielleicht liest Du Dir mal meinen Thread zu einer Langstreckenfahrt Ende Januar in die Niederlande durch - 1.034 km.
http://www.goingelectric.de/forum/kia-soul-ev/offizielle-eroeffnung-50-fastned-station-ich-fahre-hin-t14978.html?hilit=fastned
Zugegeben kein repräsentatives Beispiel, da spätestens in den Niederlande alles ziemlich topfeben ist... aber Du siehst in meinen detaillierten Aufzeichnungen zu der Tour auch die Restreichweite bei Ankunft an der Ladesäule sowie die gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeiten... an all diesen Stellschrauben kann man ja selber drehen - und verändert halt damit die Ergebnisse in die gewünschte Richtung.

Detaillierte Aufzeichnungen zu der Tour:
http://www.goingelectric.de/forum/kia-soul-ev/offizielle-eroeffnung-50-fastned-station-ich-fahre-hin-t14978-20.html?hilit=fastned#p313125

Bezüglich Ladetechnik möchte ich in keinster Weise irgendwas anstacheln oder wen "beleidigen" - das muss ich mir eher ab und an grundlos von Zoe-Fahrern anhören, wenn sie völlig baff sind, dass mein Soul EV "nur" mit 6,6 kW AC laden kann. Dafür aber technisch heute schon eben auch bis zu 63 kW DC, nur können das die Ladesäulen (noch) nicht... ;)
Eine noch schnellere AC-Ladung wäre echt toll... hat er aber nicht. Und wir können das Auto aktuell nur so kaufen, wie es angeboten wird. Ende.

Bei der erwähnten Tour hätte es mich zugegeben angekotzt mit 22 kW AC-Ladung an jedem Ladepunkt 50-60 Minuten stehen zu müssen, statt in 30 Minuten weiterfahren zu können. Auch wenn ich dann mit mehr oder weniger "vollerem" Akku 20 km weiter gekommen wäre, andere Ladpunkte hätte wählen können und vielleicht sogar einen Ladestop hätte auslassen können.


@ Verbrauchsanzeige / Restreichweitenanzeige

Weiß jetzt nicht genau wie pvmobilat seine Aussage, dass die Verbrauchsanzeige nicht optimal ist, gemeint hat.
Aber grade das gefällt mir am Soul EV sehr. Die Prognose der Restreichweite ist eher konservativ und ganz schön genau.
Während des Betriebs passt sich die Anzeige der Restreichweite natürlich auf die Fahrweise an.
Wenn ich vorher ziemlich verbrauchsarm unterwegs war und plötzlich nen schweren Stromfuß fahre, werde ich nicht so viel Reichweite schaffen und die Restreichweitenanzeige wird sich zunehmend nach unten korriegren / schneller fallen als erwartet. Logisch nachgedacht ist das völlig normal, richtig und gut.
Es ist definitiv nicht so, wie mir von anderen E-Fahrzeug-Fahrern berichtet, dass selbst im Winter 194 km angezeigt werden, nach 10 km Fahrt aber 60 km auf der Anzeige fehlen... DAS kann definitiv nicht gut und richtig sein.
In einem anderem neulich selbst gefahrenen E-Auto gefiel mir die Reichweitenanzeige auch nicht wirklich. "Prognose" trifft es da besser. Sie sprang wirklich eher unruhig in Differenzgrößen von gut 10 km hin und her...
Klar kann man sich an alles gewöhnen und Balken, Punkte, Prozente zählen... Im Soul EV stimmen die km ziemlich gut.
Ich addiere oft unterwegs gefahrene Strecke und Restreichweite - und lande sehr schnell und oft deutlich über der Prognose, die direkt nach der letzten Ladung angezeigt wurde. Das ist mir lieber als andersrum. Selbst bei ungünstigen Bedingungen wie Nässe etc. kommt man so nicht extrem gravierend unter diese Prognose. Kommt alles Schlimme zusammen wie Nässe, Gegenwind, Steigung... kann es natürlich schon auch mal fix zu deutlich höheren Verbräuchen kommen und damit weniger Reichweite. Das ist bei einem E-Auto nunmal ähnlich wie "Vollgas". Dies sollte einem bewusst sein, um nicht mal eiskalt erwischt zu werden. Du bist mit dem Auto so dermaßen effizient unterwegs, das schon recht "kleine" Veränderungen der Bedingungen relativ große Auswirkungen haben können - siehe auch Winterreichweite.


@ Voraussichtliche Lebensdauer Batterie
Die Garantie von KIA lautet auf 7 Jahre / 150.000 km. "Sollte innerhalb dieser Garantiezeit die Akkukapazität unter 70% des Nennwertes fallen, wird die Batterie ausgetauscht. Der Lebenszyklus der Batterie selbst ist jedoch deutlich länger ausgelegt." (Zitat aus "KIA Soul EV - Häufig gestellte Fragen", KIA Austria GmbH)
Soweit mir bekannt ist spricht KIA intern von einer Lebensdauer der Batterie von 10 Jahren / 250.000 km.
Worauf sich diese "Lebensdauer" genau bezieht, ist mir nicht bekannt. Ob der Akku dann wirklich "hin" ist oder auch nur eine weitere Degrationsschwelle unterschritten sein könnte...
Auf jeden Fall gehöre ich zu den (naiven?) Überzeugungstätern, die definitiv NICHT heute wissen müssen, was ein Austauschakku MICH kostet. Aktuell sage ich mal ganz platt, dass ich alles auf die Garantie schiebe, fertig.
Darüber, was dann in 7 Jahren und 1 Monat ein Austauschakku kostet, brauchen wir heute ebenso wenig spekulieren.
Ob es GENAU DEN dann so überhaupt noch gibt, ist fraglich. Sehr sehr wahrscheinlich ist die gleiche Kapazität dann deutlich billiger und leichter... oder Du bekommst gar nur noch einen 40-50-60 kWh Akku - selbst der könnte dann unter Umständen günstiger sein, als der Austauschpreis des 30 kWh Akkus heute.
Das weiß einfach niemand, da bis dahin noch tierisch viel passieren wird, da bin ich mir ziemlich sicher.
Wie gesagt, meine Meinung und Sichtweise, vielleicht täusche ich mich und bin am Ende der "Gekniffene"... :lol:


@ Komfort-Paket
Auf keinen Fall würde ich das Auto ohne bestellen.
Persönliche Sichtweise, aber ich finde die Stoffsitze grade beim Soul EV nicht so gelungen, weiterhin finde ich die Merkmale des Komfort-Pakets zu dem Preis genial - teils Alleinstellungsmerkmale.
Du bekommst für einen Aufpreis von 1.190 €:
• Sitzbezüge in Teilleder
• 3-stufige Sitzventilation vorne (3-stufige Sitzheizung Serie, die Ventilation verbraucht wenig Energie und sorgt bereits in kleinster Stufe für angenehm kühlen Rücken und Hintern, kein nasses Shirt mehr hinten...)
• 2-stufige Sitzheizung hinten (äußere Sitze)
• Parksensoren vorne und hinten (echt gute Rückfahrkamera Serie)
• 2x 12V-Steckdose vorne in der Mittelkonsole, 1x im Gepäckraum
• Ambientebeleuchtung in den vorderen Türen (Ringe um die Lautsprecher in den Türen leuchten entweder zur Musik oder in Einstellung "Mood" farbwechselnd)


@ Probefahrt

Woher kommst Du eigentlich?
Anfragen bei KIA über Internet... soweit mir bekannt gab es da von vielen negatives zu Berichten und enttäuschte Kunden/Vielleicht-Kunden.
An Deiner Stelle würde ich eher auf eigene Faust einen Händler raussuchen und Kontakt aufnehmen, wenn nicht sogar ein KIA Soul EV Fahrer in Deiner Nähe sitzt...

@ Zulassungszahlen
Schmeckt mir auch keinesfalls und man muss es ganz klar ehrlich so sagen wie es ist.
Leider hat KIA in 2015 die Statistik geschönt und seine CO2-Emissionen durch diese zahlreichen Neuzlassungen von Soul EV in Deutschland reduziert - auf dem Papier. Die größte Zahl an Fahrzeugen wurde danach exportiert, denn wie schon richtig bemerkt wurde, wirklich in freier Wildbahn sehen tut man echt verdammt wenige.

Was nix daran ändert, dass es ein hervorragendes EV mit einer für meine Begriffe tierisch guten Gesamtqualität ist.
Bin mir sicher, dass der Soul EV bei vielen sehr unterschätzt wird, von wegen "ist ja ein KIA"... eben drum, zum Glück... :lol:


Eine gute Entscheidung wünscht Dir
Holger

__________________________________
30.04.2016 • Edith sagt: Verbessere Deine Rechtschreibfehler
Zuletzt geändert von Digitaldrucker am Sa 30. Apr 2016, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
KIA Soul EV "Smurf" bestellt 15.06., produziert 18.06., 30.07. in D angekommen, 11.08. beim Händler, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 23.290 km
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon pvmobilat » Do 28. Apr 2016, 17:30

Digitaldrucker hat geschrieben:
@ Verbrauchsanzeige / Restreichweitenanzeige
Weiß jetzt nicht genau wie pvmobilat seine Aussage, dass die Verbrauchsanzeige nicht optimal ist, gemeint hat.


Die Restweitenanzeige funktioniert sehr gut.
Ich meinte die Verbrauchsanzeige gesamt bzw. je Fahrt. Aber ist inzwischen für mich total unwichtig.
Wichtiger ist es, dass der Soul EV bisher problemlos läuft und das Fahrgefühl einmalig ist. Qualität wirklich sehr gut.

Das einzig schlechte ist, dass meine Frau hauptsächlich damit fährt :cry:

Das KIA praktisch keine Werbung macht, wahrscheinlich sich einige Händler (absichtlich) noch immer dämlich stellen und
wie viele andere Verbrennerhersteller, BEVs nur zur CO2-Bilanz-Verfälschung anbieten ist ein eigenes Thema.
pvmobilat
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 17:23

Re: Kaufentscheidung Kia Soul

Beitragvon tilli11 » Do 28. Apr 2016, 17:57

Auch auf die Gefahr hin, das ich in der Runde hier gesteinigt werde ;-) ich wähle meine Autos eigentlich weniger nach ökonomischen oder ökologischen Gesichtspunkten. Aber der kleene Soul macht echt Spaß. Ich kann noch nicht viel über Erfahrungen sprechen, da unser Elton erst seit ein paar Tagen bei uns wohnt. Platz, Fahrleistungen, Ausstattung und Reichweite sind richtig gut. Meine Empfehlung: KAUFEN !
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 13:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste