Hilfe für einen Neueinsteiger

Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon Papa Schlumpf » Do 21. Jul 2016, 17:12

Hallo miteinander, ich bin neu hier, und in freudiger Erwartung eines nagelneuen KIA Soul EV in "schlumpfblau", der hoffentlich in den nächsten Tagen beim Händler „einläuft“…

Da ich von Anfang an bzgl. Ladestrategie nichts „falsch“ machen möchte, versuche ich so viele Infos wie möglich zum Thema „richtig Laden“ bzw. Haltbarkeit der Hochvoltbatterie zu ergattern.

Leider werden gerade in der Betriebsanleitung genau diese Fragen hinsichtlich einer richtigen Ladestrategie im „Normalgebrauch“ des KIA Soul EV nicht explizit und konkret behandelt, bzw. werfen zusätzliche Fragen auf!

Das Fahrzeug ist unser Zweitfahrzeug, ich werde es hauptsächlich zum Pendeln in die Arbeit benutzen, vielleicht sind auf dem Heimweg noch ein paar Besorgungen zu erledigen.

Einfache Fahrt in die Arbeit ca. 40 km, derzeit könnte ich nahe der Arbeitsstätte noch kostenlos an einer (glaube ich) 22kw Säule für maximal 3 Stunden aufladen, oder, ebenfalls nicht weit entfernt an einer Ladesäule von The New Motion, gegen Gebühr und ebenfalls 22kw, wahrscheinlich unbegrenzt (oder für die Dauer der Ladung?).

Zu Hause kann ich nur über herkömmliche Haushaltssteckdosen laden, ob dies „reibungs- bzw. risikolos“ geht, lasse ich noch durch einen Elektriker überprüfen…

Nun zu meinen konkreten Fragen:

1. soll / kann / darf der Akku immer auf 100% voll aufgeladen werden (auch wenn die tägliche Fahrtstrecke die volle Ladekapazität gar nicht ausschöpft)? Wenn ich zu Hause „voll“ losfahre, müsste ich nach 40 km Wegstrecke eigentlich noch nicht „wieder“ vollaufladen, ich käme den Rückweg über ebenfalls rd. sagen wir 50 km mit Besorgungen ja wieder nach Hause. Theoretisch könnte ich dann ohne erneutes Aufladen am nächsten Tag wieder 40 km in die Arbeit fahren (40 + 50 + 40 = 130 km), um dann ggf. an den beiden möglichen 22kw-Säulen zu laden.

2. ist immer (also auch nach Fahrten mit "geringer" km-Leistung, z.B. 20-40km) aufzuladen, oder kann so lange gewartet werden bis die entsprechende Warnmeldung im Fahrzeugdisplay erscheint? Hat dieses Verhalten Einfluss auf die mögliche Anzahl von Ladezyklen.

3. was wäre im "Normalgebrauch" die niedrigste, verbleibende Akkurestzeit (z.B. 15-20%?), welche Batterieschonend verbleiben sollte (siehe hierzu auch Fragestellung zu 8.)?

4. in den verschiedensten Foren kursieren Ratschläge, den Akku nie mehr wie 80% aufzuladen (es sei denn, man weiß, dass man eine große Fahrtstrecke zurück legen muss / möchte, dann natürlich zu 100%). Am besten sollte sich der Akkustand angeblich immer zwischen 20-80% bewegen (siehe hierzu auch Fragestellung zu 8.). Wenn man auf 100% hoch lädt, sollte man auch gleich mit der Fahrt beginnen. Gilt dies auch für den KIA Soul EV? Wäre es in meinem Falle „schädlich“ oder „ungünstig“ sozusagen immer nach meinen 40 km Arbeitsweg auf 100% aufzuladen?

5. wie lange kann das Auto ohne Stromversorgung stehen bleiben, bzw. wie hoch sollte dann der Ladestand sein (z.B. wenn man mehrere Tage oder Wochen im Urlaub ist, und das Fahrzeug nicht bewegt wird)? „Verbraucht“ das Auto dann auch Strom?

6. Wie verhält es sich mit den Herstellerangaben bzgl. einer Tiefenentladung bzw. Überladung: nach gängiger Meinung liegt der sinnvolle Nutzbereich der Akkuladung bei Lithiumionen-Polymer-Akkus offensichtlich im Bereich von 20-80%. Einige Hersteller (KIA auch?) berücksichtigen dies wahrscheinlich? bereits und kalibrieren ihre Hochvoltbatterien bereits ab Werk entsprechend so dass z.B. für den Endverbraucher gilt: 0% (auf dem Fahrzeugdisplay) entsprechen eigentlich 20% (für den unteren Wert der Tiefenentspannung) und 100% (auf dem Fahrzeugdisplay) entsprechen eigentlich 80%. Ist dies beim KIA Soul EV auch der Fall, so dass bedenkenlos tatsächlich die vollständige Ladung von 0-100% dem Endverbraucher für Fahrten zur Verfügung stehen?

7. wie verhält es sich während der Fahrt mit "zusätzlichen" Verbrauchern, wie Klimaanlage im Sommer, Heizung in der Früh bzw. im Winter, Radio bzw. Handy über Bluetooth, ggf. noch Navigation, etc. Wirken sich diese Verbraucher sehr auf den Verbrauch aus (man bedenke meine benötigte Reichweite von 2 x 40 km)?

8. Was hat es mit dem Vorheizen des Akkus auf sich. Soll dies nur im Winter, also bei kalten Temperaturen (Frage: was ist kalt?) erfolgen, und kann man das selbst steuern oder programmieren, oder macht der KIA das selbst?

9. Könnte man den Ton des künstlichen Motorengeräusch auch (selbst) verändern (ich bin STAR WARS Fan, so ein TIE-Fighter-Ton wäre doch klasse)?

Zum Thema 7 Jahre Herstellergarantie würde mich folgendes interessieren:
10. wie wird nachgewiesen, dass die Batteriespannung unter/über 70% liegt, vor allem unter der Fragestellung zu 6.? Wären dann ggf. 70% nicht eigentlich 90%, und die 70% würden eh nie erreicht werden (zumindest nicht nach 7 Jahren)?
11. Kann man den Akku überhaupt mit "schlechter" Ladestrategie so "schrotten", dass die Batteriespannung unter 70% fallen kann, um innerhalb der Herstellergarantie einen Austausch erzwingen zu können?
12. muss/würde im Garantiefall dann die gesamte Batterie ausgetauscht werden, oder "nur" einzelne Zellen?

Ich weiß, das sind jede Menge Fragen, vielleicht ist die ganze Technologie auch noch so "jung", dass es für alle Fragen auch noch keine Antworten gibt, aber als Elektro-„Greenhorn“ ist man von vorneherein völlig aufgeschmissen und der KIA-Support konnte mir bisher auch nicht wirklich helfen.
Papa Schlumpf
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:55

Anzeige

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon HubertB » Do 21. Jul 2016, 18:50

Disclaimer:
Die Antworten entsprechen meinem Kenntnisstand bzw. geben meine Meinung wieder.
Ich bin weder Akkuspezialist noch auf diesem Gebiet tätig.

1. Es gibt keinen Grund bei jeder Gelegenheit auf 100% zu laden. Andererseits sollte man das ab und zu machen damit das Balancing der Zellen stattfindet. Ich sag mal 2x im Monat als Daumenwert.
An den 22kW Säulen kann der Soul mit max. 6,6 kW laden, aber das weißt Du wahrscheinlich.
2. Das ist dem Akku egal. Ich lade dann wenn ich denke das es für die nächste Fahrt vielleicht nicht reicht. Ich kann allerdings zuhause schnell laden.
3. Naja, meistens fährt man nur bis ca. 10% runter weil man nicht liegen bleiben will 8-)
Das BMS verhindert ein entleeren bis zur Schädigung.
4. Man sollte das Auto nicht mit 100% lange stehen lassen. Der Rest ergibt sich im Alltag. Bei Streckenfahrten lädt man eh nicht ganz voll da die letzten Prozent zu lange dauern.
5. Ungefähr halbvoll wäre wohl optimal nach dem was ich gelesen habe. Entladen wird sich eher die 12V Bordbatterie. Da gibt es eigentlich keinen Unterschied zum Verbrenner.
6. Dem ist so.
7. Bemerkbar machen sich eigentlich nur Heizung und Klimaanlage. Der Rest läuft über die 12V Bordbatterie und macht den Kohl nicht fett.

Den Rest überlasse ich den Spezis.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1395
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon Spüli » Do 21. Jul 2016, 19:21

Kurzfassung:
Den Akku nicht unnötig lange ganz leer oder ganz voll lassen.

Alles andere ergibt sich dann im Alltag. Um den Wagen zur Abfahrt voll zu bekommen, kann man den Ladetimer einsetzen. Ein Kollege kombiniert so den Bezug von Nach Strom mit der Akkuschonung.
Man sollte nur nicht vergessen, das es tausende von Fahrzeugen gibt, die Tagelang mit vollem Akku irgendwo herum stehen. Egal ob Firmenwagen am Wochenende oder CarSharing-Wagen. Auch bei denen halten die Akkus. Also nicht zu viel Kopfschmerzen deswegen machen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon almendro » Do 21. Jul 2016, 22:43

Dann will ich hier gleich noch eine Frage anbringen:
Mit dem Ladetimer kann ich auf 80% aufladen, geht es irgendwie auch ohne dem?
Sprich einfach anstecken, lade jetzt (ohne Uhrzeit einstellen) bis max 80%?
Bei anderen Autos dürfte das klappen - beim Soul habe ich die passende Option noch nicht gesehen.
Danke
lG
Christoph
almendro
 
Beiträge: 22
Registriert: So 27. Dez 2015, 12:36

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon Fluencemobil » Fr 22. Jul 2016, 07:08

Zu 11. Und 12.
Bei Renault sagt die Garantie nur, das die Batterie gegen eine ausgetauscht wird, die die garantiebedingungen erfüllt. Also eine die z.B. 80% statt 74% hat.
Deshalb noch mal bei Kia nachlesen, was in den garantiebedingungen drin steht. Wenn nur eine Zelle Defekt ist, wird sicher nicht die ganze Batterie verworfen. Sollte der Hersteller aber keine aufgearbeiteten Batterien haben, dann kann er im garantiefall nur eine neue einbauen.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1083
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon solar man » Fr 22. Jul 2016, 09:18

almendro hat geschrieben:
Dann will ich hier gleich noch eine Frage anbringen:
Mit dem Ladetimer kann ich auf 80% aufladen, geht es irgendwie auch ohne dem?
Sprich einfach anstecken, lade jetzt (ohne Uhrzeit einstellen) bis max 80%?
Bei anderen Autos dürfte das klappen - beim Soul habe ich die passende Option noch nicht gesehen.
Danke
lG
Christoph


Du kannst zwei Ladezeiten auf 80% vorprogrammieren und hast links vom Lenkrad einen Off-Schalter der die Ladeprogrammierung wieder aussetzt.
Wir laden prinzipiell mit der Programmierung über Nacht (ab 23h Niederstromtarif mit Wasserkraft) auf 80%. Erst wenn wir das Gefühl haben die momentane Restreichweite wird am nächsten Tag nicht reichen wird angehängt. Wissen wir, dass am nächsten Tag eine längere Strecke gefahren wird, betätigen wir den Off-Schalter und der KIA lädt auf 100% durch.
Im Winter ab Frostgefahr bleibt das Auto permanent am Stromnetz. Wir programmieren dann auch die Klimavorwärmung (wenn es unter -10°C sogar 2x pro Nacht). Wir haben das Gefühl, dass der Akku am Morgen bei Abfahrt etwas schneller auf Temperatur kommt und nicht so gestresst wird. (Im Modellflug werden Akkus sogar in speziellen Heizkoffern vor Gebrauch aktiv vorgeheizt)

LiPo Akkus halten am längsten bei Gebrauch zwischen 30-75%. Nimmt man die Sicherheitsreserven beim KIA dazu, entspricht dies den im Display angezeigten 25-80%.
Die beste Lagerhaltung hat man bei ca. 50%.

Vemeiden sollte man:
- Winter den unterkühlten Akku zu stressen
- im Sommer den überhitzten Akku zu stressen
Also die Fahrweise anzupassen (Eco Modus fahren)

Alle zwei Wochen unter 20% zu fahren und mit Notladekabel auf 100% durchladen (Balancen).

So sollte der Akku lange halten, mindestens 10 Jahre oder 250'000km.
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon almendro » Fr 22. Jul 2016, 17:45

Auf die Ladezeiteneinstellung hätte ich eig. auch kommen können - ist ja irgendwie logisch. Danke für den Tipp.
Akkutemperatur Anzeige hat der Soul im Gegensatz zum Leaf aber nicht, oder etwa doch?
LG
Christoph
almendro
 
Beiträge: 22
Registriert: So 27. Dez 2015, 12:36

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon Bibothebird » Mo 25. Jul 2016, 14:58

Hui!
Da wird mir ja vom reinen lesen des Fragenkatalogs schon ganz schwindelig.

Zunächst mal: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, den Soul EV zu kaufen. Du hast alles richtig gemacht!

E-Auto fahren ist im Allgemeinen eine sehr entspannende Angelegenheit und macht ne Menge Spaß.
Lass Dir die Freude daran nicht durch eine "Überverkomplizierung" vermiesen.
Es ist alles viel einfacher als Du derzeit annimmst (bis vielleicht auf Langstreckenfahrten am Rande der Reichweitengrenze ;) ).

1.) Lass Ihn nicht immer bei 100% für drei Wochen während Deines Urlaubs stehen.
2.) Fahre Ihn alle paar Wochen mal auf <20% SOC und lade Ihn über den Ziegel (ICCB) auf 100% SOC. (Für das Zell-Balancing)
3.) Vermeide ständige Extreme (z. B. immer nur Dauervollgas mit Dauerschnellladung, was einem halt der gesunde Menschenverstand rät).
4.) Halte die Wartungsintervalle ein. (Dann kann Dir KIA keinen Strick draus drehen)

Damit machst Du schonmal nix verkehrt!

Im Detail:
Der Akku hat eine nutzbare Kapazität von 27kWh, ist aber selbst 30kWh groß. Selbst auf 100% SOC aufgeladen ist der Akku im Grunde genommen noch nicht voll. Eine kritische Entleerung verhindert das Batterie Management. Ebenso eine Überlastung des Akkus beim Laden durch Temperatur etc..
Es gibt einen Unterschied zwischen Teilladezyklen und Vollladezyklen. Wenn Du von 60% auf 80% lädst, verschenkst Du damit nicht gleich auch einen (Voll-)Ladezyklus. Von daher sind viele Teilladungen als unkritisch anzusehen, so dass man nicht warten muss, bis der Akku möglichst leer gefahren wurde um ihn jetzt wieder befüllen zu können.
Ohne Dein Fahrprofil oder Deine Fahrweise zu kennen, kann ich aus meiner Erfahrung sagen, dass bei gemäßigten Temperaturen die 130km Runde auch bei 80% SOC am Start sicher zu machen ist (flache Topografie mit 90% Autobahn bis max. 105 km/h). Je mehr Stadt-Verkehr, desto mehr kann der Soul seine Trümpfe ausspielen.

Also alles easy! 8-)

Viele Grüße
Kay
Bibothebird
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 18. Nov 2014, 13:16

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon Papa Schlumpf » Fr 2. Sep 2016, 11:34

Danke für alle Antworten und Tipps!!!
Papa Schlumpf
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Jul 2016, 16:55

Re: Hilfe für einen Neueinsteiger

Beitragvon MSoul » Mo 5. Dez 2016, 20:50

Hallo lieber Experten,

ab nächsten Donnerstag bin ich auch stolzer Kia Soul EV'ler
Zuhause (Einfahrt, keine Garage) habe ich eine CEE32-Außensteckdose und will mit dem mobilen KHONS-32A-Lader laden (mit ICCB), also bis max. 6.6 kW, wenn ich die ICCB auf 32A stelle.

Frage 1: Für Balancing auf 8A stellen?
Entspricht das dem "Schuko-Laden"? Denn eine Schuko-Außensteckdose haben wir nicht, bzw. viel zu weit weg.

Frage 2: Laden mit 6,6 kW von unter 20% auf 100% --> Ist das auch Balancing?

Vielen Dank und viele Grüße
Michael
MSoul
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 11:07

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bayern-Souli und 8 Gäste