Akku,Reichweite,Laden

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon E_souli » So 25. Okt 2015, 18:18

Soul EV hat geschrieben:
Die 12,7 von E-Souli sind der Durchschnitt über einen längeren Zeitraum (mehrere Monate). Steig also sehr lansam an. Sagen also nichts aus. Wollte es Ihm schon mehrfach erklären. Er findet den Reset-Knopf nicht.


doch hab zwischendurch resettet, auch als ich vor 2 Wochen nach Oldenburg gefahren bin, als wir nach Portugal gefahren sind, als wir nach München gefahren sind

Nach Oldenburg hatten wir nur 12,4 kwh/100 km - nach portugal nur 12,3 kwh/100 km
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon Soul EV » So 25. Okt 2015, 19:15

Dann müsste deine Reichweite entsprechend 200 km sein. ;)
Gruss Joe

20.09.2009 bis 02.07.2015 Zebra Twingo
23.03.2012 bis 03.02.2015 Opel Ampera
10.09.2013 I-Miev 1
23.04.2015 Soul EV
10.07.2015 I-Miev 2
Benutzeravatar
Soul EV
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 20. Jan 2015, 22:49

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon E_souli » So 25. Okt 2015, 22:16

Sacht mal

WAS SOLL DAS HIER ?

Ich fahre wie ich fahre und habe MEINE Erfahrungen.
Jeder andere eben seine.
Muss ich mich hier rechtfertigen weil es bei mir ist, wie es ist und muss ich jeden Kilometer resetten und darf ich nicht hinterfragen weil Claudia was fragt?
Hab ich hier irgendeinem nen Vorwurf gemacht?

Alle verstrahlt oder wie?

Macht doch was ihr wollt, ich tue es auch.
Ich bin nun 36000 km mit Soul unterwegs und ich weiss wie mein Fahrzeug tickt und wie ich damit umgehen kann.
Für unsere Bedürfnisse ist es ok.

Man oh man.

Wieder ein Beleg noch weniger zu Posten.

Tschau
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon Zoe-Fan » So 25. Okt 2015, 22:31

Hab' versucht, was sachlich zu diskutieren und ernte Gezicke. Das Forum wird immer komischer.

Ebenfalls Ciao, Joachim
Zoe-Fan
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon Claudia_jt » Mo 26. Okt 2015, 16:47

Hallo Joachim,

danke für den Beitrag. Wenn ich mit 93% = 133Km starte und dann zum Ende der Strecke feststellen muß: "Es reicht nicht bis nach Hause" ist das m.E. doof! Zumal kaum entsprechende Lademöglichkeiten in Reichweite (funktionierende Chademo) vorhanden sind.
Zoe-Fan hat geschrieben:
Hab' zwar 'ne Zoe und keinen Soul, aber irgendwas stimmt bei diesen ganzen Rechnungen bzw. Angaben nicht. Der Soul hat doch meines Wissens eine 27 kWh-Batterie (ich weiß allerdings nicht, ob es freigegebene 27 kWh sind, aber ich dachte schon) und damit sollte man bei einem Verbrauch von 12,7 kWh/100 km ganze 213 km weit kommen, also

27 kWh : 0,127 kWh/km = 213 km

Auf dem Hinweg bin ich mit ausreichender Restreichweite angekommen. Der LKW als Windschatten und die Topologie der Fahrtstrecke können natürlich zum günstigen Verbrauch beigetragen haben.

Zoe-Fan hat geschrieben:
Ich weiß auch nicht, ob beim Soul die Nebenverbraucher (Klima,Heizung, Licht etc.) in die Verbrauchsanzeige mit einbezogen werden.

Ja, die Nebenverbraucher sollten genauer bestimmt sein. Hier ist aber primär der Hersteller in der Pflicht, verläßliche Werte anzuzeigen.
Zoe-Fan hat geschrieben:
Ich kann nur raten, die SoC-Anzeige und den Verbrauch in Bezug zu setzen und mit den Zahlen immer mal wieder zu spielen, um rauszubekommen, wie zuverlässig diese Angaben sind


Ich muß mich doch auch auf den Tacho meines Autos verlassen können und kann kaum argumentieren mit "Wind, Gefälle und Nacht haben die Werte beeinflußt", wenn ich mal zu schnell unterwegs bin und mir einige Punkte in Flensburg einhandele.
Die Hersteller sind m.E. aufzufordern, verläßliche Angaben in den Anzeigen der E-PKW zu liefern. Diese vagen Angaben sind schon fast verkehrsgefährdend bzw. haben ein betrügerisches Ausmaß, so sehe ich das.
Natürlich kan man mit statistischen Mitteln selber die Werte ermitteln, die für eine verläßliche Berechnung notwendig sind. Aber muß ich das auch?
Zoe-Fan hat geschrieben:
Diese Überlegungen sind natürlich umso genauer, je leerer der Akku ist und an Claudias Stelle würde ich auch wirklich mal den Akku ganz oder fast ganz leer fahren, um zu beobachten, was dann passiert und wie weit man tatsächlich noch kommt, notfalls die letzten Kilometer um eine Ladesäule kreisen.

Ich habe mir ein Auto gekauft, für verhälnismäßig viel Geld - und zusätzlich auch noch viel Geld in notwendiges Zubehör investiert- und soll dann auch noch akademische Betrachtungen vor dem Gebrauch anstellen, nur um das Fahrzeug betreiben zu können?
Zoe-Fan hat geschrieben:
Ich habe bei dem Beispiel oben nur x-beliebige Zahlen genommen, um meine Überlegungen zu veranschaulichen, aber würde jetzt z.B. bei der Akkukapazität beim Soul nur 23 kWh oder so rauskommen, würde ich denken, dass entweder was mit den Akku nicht stimmt, oder dass mein Verbrauch eklatant zu gering angezeigt wird. Beides wäre ein Fall für den Kia-Händler. Grüße, Joachim

Wir lassen uns durch die Hersteller an der Nase herum führen.

Auf meinem KIA-Soul stand beim Kauf: "Mehr als 200Km Reichweite", groß und breit sichtbar angebracht.
Kaum die Hälfte der Reichweite bleibt bei ganz normaler Nutzung ohne "Geschwindigkeitsrausch und Alpenbergfahrt" über, das kann es doch wohl kaum sein. Der Wagen ist diesbezüglich mangelhaft, so weit darf Werbung nicht über die Wahrheit hinausgehen.

Enttäuschte Grüße Claudia JT
Claudia_jt
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 16:24
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon Kiebitz » Mo 26. Okt 2015, 18:48

Hallo,
Reichweite ist ein nicht so einfaches Thema bei Elektroautos und das bei allen nicht nur beim Soul.
Einen Wert muss der Hersteller nun mal angeben wie er diesen ermittelt hat ist mir auch nicht 100% schlüssig .
Wenn mann den angegebenen verbrauch von ca. 14kWh nimmt Schaft man noch nicht mal die 200km.
Jedem muss sich einfach im klaren sein das es sehr viele Faktoren gibt die die Reichweite beeinflussen(Regen,Kälte ,Hitze, Steigung Gefälle usw. ), am Auto liegt es nicht das unterliegt nur der Physik!

Was ich aber noch zu unserem Soul sagen will das er vielleicht nicht den größten Akku hat aber sonst was Effizienz angeht das beste ist was man im Moment für Geld kaufen kann!!!



Grüße,
Sebastian
Benutzeravatar
Kiebitz
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 19. Mai 2015, 13:28

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon AlKl » Di 27. Okt 2015, 11:19

Claudia_jt hat geschrieben:
Wenn ich mit 93% = 133Km starte und dann zum Ende der Strecke feststellen muß: "Es reicht nicht bis nach Hause" ist das m.E. doof!

Die Verbrauchsangaben die einige Benutzer hier erreichen sind meiner Meinung nicht ganz praxisnahe :-)
Ich bin jetzt so bei 15,8kWh/100km. Die täglichen (Kurz)strecken fahre ich gleich wie mit einem Verbrenner auch. Die gute Beschleunigung gefällt mir und ich nutze sie auch meistens voll aus.
Wie ich aber das este mal eine längere Strecke gefahren bin (130km mit 80% Autobahn, keine Klima) bin ich auch viel mit 90km/h hinter einem LWK gefahren und war dann erstaunt dass es trotzdem so knapp wurde (5% Rest).
Hab mir auch mehr von den über 200 "versprochenen" km erwartet, aber das betrifft ja (fast) alle Elektroautos.
Mittlerweile kommen wir aber gut zu Recht und wenn die Strecke zu weit wird (bzw. nicht in vernünftiger Zeit zu schafffen ist) weichen wir auf unseren alten Verbrenner aus.
AlKl
 
Beiträge: 85
Registriert: Do 11. Dez 2014, 13:27
Wohnort: GU

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon Zoe-Fan » Di 27. Okt 2015, 12:40

@Claudia:

die Spannen der erreichbaren Reichweiten sind enorm. Nochmal Beispiel Zoe: beim alten Modell heißt es 210 km Reichweite nach NEFZ, allerdings steht im Prospekt auch (mehr oder weniger deutlich, aber zumindest so, dass es jeder lesen kann): tatsächliche Reichweite bei milden Temperaturen ca. 150 km, bei kalten Temperaturen ca. 100 km. Diese Angaben halte ich sogar für deutlich untertrieben, denn ich komme im Sommer 170 bis 180 km weit, im Winter auf jeden Fall 115 bis 125 km.

Andererseits gibt es Zoe-Fahrer, die im Sommer locker über 200 km kommen und der Rekord von eDEVIL liegt ja bei 303,4 km (allerdings unter nicht eben realistischen Bedingungen). Auch E_Souli (da ich mich nur selten im Soul-Forum umtue, habe ich vielleicht was verpasst wegen dem Gezicke? Früher hat er immer gute und positive Beträge geschrieben) schreibt ja, dass er mit dem Soul schon oft über 200 km weit gekommen ist.

200 km kann ich mit der Zoe in meiner Gegend nicht schaffen, denn zum einen gibt es hier eine sehr hohe Verkehrsdichte und ich möchte nicht immer als Verkehrshindernis auffallen, zum anderen ist es bei mir extrem hügelig, es geht immer bergauf oder bergab (meistens bergab in den Ort rein, so dass man bremsen muss und am Ortsausgang wieder bergauf, so dass man bergauf beschleunigen muss), das hat großen Einfluss auf den Verbrauch.

Somit war im Sommer mein niedrigster Monatsverbrauch 12,6 kWh/100 km (damit sind eben 170 bis 180 km drin), im Moment sind es 14,3 kWh/100 km (und eben ca. 150 km Reichweite). Es gibt aber auch Forumsmitglieder, die schaffen weniger als 11 kWh/100 km und kommen so eben auch auf über 200 km (immer auf die 22 kWh der Zoe bezogen).

Mit 12 kWh/100 km müsste man mit dem Soul (bei 27 kWh Kapazität) ja auf 225 km kommen. Wohlgemerkt, dabei ist es mit völlig egal, was die Reichweitenanzeige sagt, nach dem Vollladen sind das für mich mehr oder weniger Phantasiewerte. Je leerer der Akku dann wird, desto genauer wird die Anzeige. Ich denke, auch das kann man dem Hersteller nicht unbedingt vorwerfen, denn wäre die Anzeige zu optimistisch, wäre das Geheul viel größer, weil die Gefahr, liegenzubleiben, zunehmen würde. Außerdem KANN die Restreichweite immer nur eine grobe Schätzung sein, denn der Bordcomputer kann ja nicht wissen, wie und wohin und mit welchem Verbrauch Du in Zukunft fahren wirst.

Und das mit dem NEFZ-Verbrauchswerten ist eben auch nicht anders als bei den Verbrennern, nur wirkt es sich bei den E-Autos etwas dramatischer aus. Beim Verbrenner ist es den allermeisten völlig egal, ob das Auto jetzt 1 oder 1,5 l mehr auf 100km braucht oder nicht. Beim E-Auto ist zum einen die Akkukapazität recht beschränkt, so dass 20 oder 30 km mehr oder weniger Reichweite einen deutlichen Unterschied machen, zum anderen ist die Effizienz des E-Antriebs deutlich höher, so dass z.B. höhere Geschwindigkeiten oder die Fahrweise gleich einen enormen Einfluss auf den Verbrauch haben. 27 kWh Akkukapazität entsprechen eben nur ca. 3 l Benzin.

Somit ist das mit Betrug oder Irreführung immer relativ.

Claudia, ich weiß nicht, ob Du Deinen Akku schon mal annähernd leer gefahren hast (und evtl. gemerkt hast, dass doch noch viel mehr im Akku steckt als gedacht) und ich weiß auch nicht, wie lange Du den Soul schon hast. Wahrscheinlich ist es Dein erstes E-Auto. Obwohl ich mich am Anfang meines Zoe-Lebens sehr bemüht habe, sparsam zu fahren, hat sich das erst im Laufe der Monate ausgewirkt. Und heute, nach einem halben Jahr i-MiEV und einem guten Jahr Zoe, kann ich fast sagen: ich bemühe mich weniger, sparsam zu fahren und komme trotzdem weiter als am Anfang meiner E-Karriere. Warum, kann ich eigentlich nicht sagen, vielleicht gewöhnt man sich automatisch eine gewisse E-Fahrweise an.

Trotzdem würde ich gerne nochmal darauf hinweisen, dass Verbrauch und Batteriekapazität ungefähr zusammenpassen müssen. Mit einem Verbrauch von 14 kWh/100 km kommt man bei 27 kWh Kapazität eben nur 193 km weit und keine 210 km. Und dann ist der Akku auch restlos leer (0%) und man bleibt stehen. Das riskiert man ja meistens nicht, sondern behält noch Reserve. Und bei 15 kWh/100 km sind's eben rechnerisch noch 180 km etc. Wenn man aber bei 15 kWh/100 km Verbrauch mit dem Soul nur 150 km oder weniger weit kommen würde (aber tatsächlich gefahren, nicht angezeigt), würde ich der Sache auf den Grund gehen wollen, denn das wäre dann doch zu wenig.

Ich sage ja nicht, dass man diese Berechnungen und Überlegungen machen MUSS, man kann sich auch einfach ins Auto setzen und losfahren. Aber um ein Gefühl für die Reichweite zu bekommen oder um für sich rauszukriegen, in welchem Bereich die persönliche Verbrauchspanne liegt, kann man schon mal ein bisschen experimentieren. Man kann auch mal versuchen, so sparsam wie für einen selber möglich zu fahren und schauen, was man dabei schafft etc. Ja, viele hier im Forum sind kleine Freaks und solange es außer dem Tesla keine E-Autos mit realen Reichweiten von deutlich über 200 km gibt, ist das eben so. Ich selber bin aber bisher immer nach Hause oder zur nächsten Ladesäule gekommen und werde trotzdem immer noch etwas nervös, wenn die Warnleuchten und -töne angehen, die bei niedrigem Akkustand warnen. Die german range anxiety eben.

Ah, und noch was: wie gesagt, ich weiß nicht, ob die Verbrauchsanzeige des Soul die Nebenverbraucher mit einbezieht, aber falls nicht und Du fährst viel Kurzstrecke und jedesmal muss das Auto aufgeheizt oder runtergekühlt werden, wird das schon einen deutlich höheren Verbrauch und damit deutlich weniger Reichweite verursachen.

Ja, und noch was: ich habe Deine Werte von Deiner Fahrt nochmal angesehen: wenn Du auf Deiner Rückfahrt 15,8 kWh/100 km verbraucht hast, hättest Du mit 93% SoC (entspricht ca. 25 kWh) trotzdem ca. 158 km weit kommen müssen. Deswegen sage ich ja, ich würde dem auf den Grund gehen wollen: also, mal mit dem Kia-Händler reden, was mit den Nebenverbrauchern ist, ob die Verbrauchsanzeige überhaupt halbwegs realistisch ist, den Akku mal ziemlich leer fahren, um zu sehen, ob am Ende die Reichweite viel langsamer schrumpft als befürchtet etc. Du weißt ja nicht, ob Du es ohne Nachladen geschafft hättest (ich hätte es aber auch nicht gewagt, dafür hätte ich es ein anderes mal ausprobiert, was so bei den letzten 15% SoC passiert).

Aber es muss doch hier im Forum auch noch andere Soul-Fahrer geben, die genaueres über die Verbrauchsanzeige sagen können und wie die mit der Batteriekapazität zusammenpasst.

Viele Grüße, Joachim
Zoe-Fan
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon ^tom^ » Di 27. Okt 2015, 13:35

Hoffentlich darf ich eine etwas kürzere Form der Erklärung wählen:
(ich weiss aber Deinen Beitrag zu schätzen Joachim)

- 2.3bar (oder mehr) Reifendruck auf den original Reifen
- Normale Windverhältnisse
- Nie über 90km/h
- Nie die Fussbremse über 20km/h benutzen (dazu ist eventuell Fahrstufe B von nöten)
- Aussentemperatur über 5 Grad Celsius
- 100% im Akku
- Trockene aspahltierte Fahrbahn
- Innentemperatur auf 21 Grad im Winter (22 Grad im Sommer)
- Autoklimamodus an (Driver only habe ich nur im Winter an)
- ECO Modus an
- Keinen Kickdown benutzt
- Türen und Scheiben geschlossen
- Keine 500 Kilo im Kofferraum

(nun ich hoffe nichts wichtiges vergessen zu haben)

Dann kommst Du mit dem aktuellen KIA SOul EV immer 160 und mehr Kilometer weit.

Welche Fahrstufe man fährst ist nicht wirklich Reichweitenrelevant, sondern wie man fährt!
In Fahrstufe B kann prozentual ich deutlich mehr Rekuperieren, doch meistens ist der Grund hierfür eine nicht vorherschauende Fahrweise verantwortlich, die erst zuviel Energie auf meinen Antrieb übertrug.
Innerorts scheint mir es jedoch unumgänglich zu sein die Fahrstellung B benutzen zu müssen (ohne öfters die Fussbremse zu betätigen oder langsamer als ein Fahrrad unterwegs zu sein)
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Akku,Reichweite,Laden

Beitragvon Digitaldrucker » Di 27. Okt 2015, 15:57

@ Zoe-Fan:
Sehr sehr schöner langer ausführlicher Beitrag, Joachim, vielen Dank dafür!!

Du hast es ausführlich auf den Punkt gebracht, da gibt es nicht mehr viel zu zu sagen, wenn man sich die Mühe macht Deine Ausführungen komplett zu lesen.

Unterm Strich bleibt die Diskrepanz zwischen einem "erfahrenen E-Auto-Fahrer" und einem "unbedarften Neuling", die zu vergleichen ist mit der zwischen "NEFZ-Reichweitenangaben" und "Realität".

Natürlich will ich Claudia nicht unterstellen, dass sie uninformiert den Soul EV gekauft hat - nur wird jeder, der vielleicht nicht wie ich vor und während der Bestell-Wartezeit dies Forum von vorne bis hinten komplett durchglesen hat, erstmal mit den bunten Aufklebern am Probefahrtwagen konfrontiert, wo eben die sagenhaften 212 km drauf stehen...
Und das nimmt man dann eben an.

In den österreichischen FAQ:

die es dort wohl als gedruckte Broschüre zu geben scheint, ist die Antwort auf die Frage "Welche Reichweite hat der KIA Soul EV?" dann "Der KIA Soul EV kann durchschnittlich 148 km mit einer einzelnen Vollladung zurücklegen. [..]"

Und das ist ja absolut realistisch und ohne Frage für jeden Neuling, der einsteigt und losfährt, machbar, wenn er nicht nur Rennen fährt...

In der Regel ist das ja sogar mit 83% SOC machbar und selbst ich hab mit 97% bis 4% SOC schon mal 187 km geschafft.

Im Grunde wird mit den "falschen Zahlen" geworben.
Und dann kann sich schon mal etwas "Enttäuschung" beim Otto-Normal-Fahrer, der kein Hypermiler ist, breit machen, statt festzustellen "Mensch ich schaffe die 148 km ja locker, mit 100% SOC ja eher noch 20-30 km mehr...".

Und diese "Enttäuschung" macht sich bei Claudia glaub ich grade breit.

Persönlich bin ich nicht enttäuscht, muss aber doch auch ganz klar zugeben - wie ich es hier auch schon getan habe - dass es ganz so arg einfach nicht wirklich ist hohe Laufleistungen pro Ladung zu erreichen. Man muß schon wirklich sehr bewußt, deutilch bewußter als mit einem Verbrenner fahren. Wer 1:1 umsteigt und fährt wie die meisten Leute im Alltag, schafft es mit dem E-Auto lange nicht so weit...
Zuletzt geändert von Digitaldrucker am Di 27. Okt 2015, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
KIA Soul EV "Smurf" bestellt 15.06., produziert 18.06., 30.07. in D angekommen, 11.08. beim Händler, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 23.830 km
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 413
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste