Zoe vs Ioniq

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon Ernesto » Fr 14. Okt 2016, 20:09

ja besser als 3,6kw.
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Anzeige

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon Ioniq » Fr 14. Okt 2016, 20:11

Svenion hat geschrieben:
Egal wie weit der Ioniq kommt, der Zoe40 wird deutlich weiter kommen. Oder wird das hier angezweifelt? Preislich sind beide doch auch gleich. Also im Sinne von Preis/Leistung doch klarer Vorteil für Zoe, oder?

Wenn Du jeden Tag einfache Fahrstrecke 300 km hast und ohne nachzuladen fahren möchtest dann gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Wenn Du allerdings nur maximal 10 mal im Jahr mehr als 200km einfache Strecke zu fahren hast dann sehe ich den Ioniq klar im Vorteil. Du hast dann an 355 Tagen im Jahr das geräumigere, besser ausgestattete, sicherere Fahrzeug. An 365 Tagen im Jahr auch noch das sparsamere und mehr Garantie hast Du auch noch. Preislich ist def Ioniq (zumindest bei uns) auch noch günstiger :hurra:
Er ist endlich da!
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 318
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon biker4fun » Fr 14. Okt 2016, 20:16

Ernesto hat geschrieben:
ja besser als 3,6kw.

ja zu Hause brauchst du aber dafür einen 32A-Starkstromanschluss, um die 6,6 kw ausnutzen zu können (Schieflast mal außen vor). Ich denke viele, wie ich, haben aber nur den kleinen 16A-Starkstromanschluss. Hier geht nur 3,7 kw, max. 4,6 kw, wenn man die Sicherungen tauscht. Ärgerlich...
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon Ernesto » Fr 14. Okt 2016, 20:18

ich habe auch 16A liegen, würde aber dann einen neuen 32A Anschluss legen. Neues kabel vom Keller zur Garage und anschliesen lassen. Jo die liebe Schiflast ist auch noch so ein Thema :-(
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon lingley » Fr 14. Okt 2016, 20:49

Unsere Hausstrecken Fulda - Marburg/Frankfurt/Kassel/Würzburg/Eisenach - Fulda immer knapp um 200km, ohne nachladen mit Ioniq an einem Stück wohl zu jeder Jahreszeit kaum zu schaffen, in der Stadt dann AC 1Ph :cry:
Zoe hat die 100km Teilstücke immer geschafft und war auf halber Strecke schnell wieder fahrbereit. Mit einem evtl. Akkuupgrade sind dann gar keine Ladeaufenthalte mehr für uns nötig.
Schade Ioniq, mir fehlen die berühmten drei Drei ....300km, 3xkWh, 3Ph Lader und ich hätte sofort bei @Ioniq den gelben geordet 8-)
lingley
 

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon Ioniq » Fr 14. Okt 2016, 20:54

Wie gesagt, nicht für jeden die beste Lösung - aber dann sehen wir uns in 2 Jahren ;)
Er ist endlich da!
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 318
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon lingley » Fr 14. Okt 2016, 20:57

;) wenn sich Renö bis dahin doof anstellt ... gerne :)
lingley
 

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon drilling » Fr 14. Okt 2016, 22:38

gekfsns hat geschrieben:
Ich bin wirklich gespannt wie weit er bei 120km/h wirklich kommt und hoffe es dass er es locker schafft.
Denn wenn ich 100km brauch dann muss er das schaffen bei
+ starkem Schneefall mit Match auf der Straße und Scheibenheizung damit die Scheibe nicht zu macht
Für noch extremere Bedingungen, die selten vorkommen, würd ich auch 100km/h akzeptieren.


Sorry aber ab hier kann man deine Beiträge nicht mehr ernst nehmen. Bei "starkem Schneefall mit Match (sic) auf der Straße" 120km/h fahren zu wollen entlarvt dich entweder als Troll, oder als jemanden ohne echte Fahrerfahrung (hast du schon einen Führerschein?), oder jemanden mit Selbstmordabsichten.

Bei "starkem Schneefall mit Match (sic) auf der Straße" sind 80 km/h schon grenzwertig, alles darüber ist grob fahrlässig.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon umberto » Fr 14. Okt 2016, 23:05

Wieso glaubt ihr eigentlich, daß der Ioniq die 70 kW CCS ausnutzen kann?

Selbst der Tesla regelt die 1.3C (130 kW am 100 kWh Akku) schnell herunter.

Wenn der Ioniq bei 1.3C anfängt, schafft er nicht mal 50 kW. 2C lädt der i3, aber der hat einen flüssigkeitsgekühlten Akku.

Aber ich laß mich gerne überraschen.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Zoe vs Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Fr 14. Okt 2016, 23:17

70 kW CCS? Na dann viel Spaß bei gut 3C Belastung der Zellen.

Die 28 kWh gepaart mit dem 1 Phasen Lader sind das evtl. Problem.
Ich hab mit den 50 kW CHAdeMO auch keine Probleme aber die Abstände sind selbst in AT noch so, dass wenn ein CHAdemO besetzt ist oder kaputt ist, bin ich ABSOLUT aufgeschmissen. Aus Ende. 3,7 kW -> Katastrophe.
Mit dem ZOE ist das nicht der Fall. Der ist einfach flexibel und dem reicht jede CEE 16/32 mit ICCB NRGkick zB.

Nicht, dass hier noch einige ein böses Erwachen haben werden.

ZOE braucht auf der Autobahn bei 120 km/h ganz sicher seine 16 kWh.
Zumindest bin ich neulich mit dem Leaf 110 gefahren und ein Freund mit dem ZOE hinten nach - und es waren auf einer 80 km Strecke 11 kWh Verbrauch und bei mir 12 kWh (Strecke ging 25 km gerade, 35 km bergauf und Rest leicht bergab (nur Segeln)).

Der IONIQ müsste 13 kWh "aufholen".

Sorry, das ergibt bei 200 km schon mal 6,5 kWh Puffer für den ZOE pro 100 km.
Er WIRD das nicht schlagen können.

Der cW Wert wirkt sich erst bei höheren Geschwindigkeiten stark aus.

Lasst es halt von mir aus 2 kWh / 100 km weniger sein. Und? Das reicht nicht.

ZOE wird im Winter 200 km machen, im Sommer 250-300 km (je nach Speed) und auf der Freilandstraße / Mischung so um die 320 km. (13 kWh / 100 km x 3 + ein paar zerquetschte).
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12501
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gün102030ther, Joe-Hotzi, Reedodactyle, sabter, TOMbola und 10 Gäste