Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon Twizyflu » Mo 22. Aug 2016, 11:44

Ja, der IONIQ nutzt CCS2 - 1 Phasig AC + DCFC!
Auch der Soul EV wird 2017 das bekommen, heißt es. Spätestens mit dem IONIQ ist das auch irgendwie klar, da Kia die Tochter von Hyundai ist und dazu gehört.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon RitaHase » Fr 26. Aug 2016, 14:31

... kann die Ladeleistung auch im laufenden Betrieb an der EVR3 verändert werden?
Wie erfolgt eine Ladeunterbrechung (vorzeitiges Beenden)?
Ist beim Ioniq eine App zum Einschalten der Ladezeiten bzw. zur Heizungschaltung erhältlich?

Vielen Dank.

RitaHase
RitaHase
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Feb 2015, 13:45

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon biker4fun » Fr 26. Aug 2016, 20:25

Zu EVR3: keine Ahnung...
Vorzeitiges Beenden kenne ich von der Zoe her über den Autoschlüssel.
App: Hyundai bietet in der USA Bluelink an. In Deutschland nicht verfügbar. User Ioniq versucht etwas am 6.9. beim Händlertag in Frankfurt in Erfahrung zu bringen. Habe Hyundai auch schon angemailt. Leider keine Antwort erhalten.
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon IOnik » Sa 3. Sep 2016, 08:20

Bitte schlagt mich jetzt nicht mit dieser Frage...
(Ich beschäftige mich erst ein paar Tage mit dem EV

So wie ich es verstanden habe ist das Aufladen für 12Std ja direkt über die 230V Steckdose möglich,
Wie jedoch braucht man für 6,6KW eine Ladestation?

Des weitern hätte ich versucht eine Ladestation zu finden - da gibt es ja schon eine reichliche Auswahl - wie kann man diese Auswahl für den Ioniq nun eingrenzen

Hat Hyundai eigene Stationen, bzw werden hier auch Empfehlungen gegeben?

Ich wohne hier in einem Mehrparteien Hause mit einem Parkplatz vor dem Haus, der mit einem "Weg" getrennt ist (ca. 2-3m Breite) Somit ist die Montage direkt an die Hauswand wohl schlecht möglich, weil ich wohl das Ladekabel nicht über den Weg spannen kann...
und sie sollte irgendwie abschaltbar sein.

Habt ihr da eine Idee?

Danke
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon Twizyflu » Sa 3. Sep 2016, 08:57

Der ioniq nutzt CCS.
Also wird er an den CCS Ladestationen mit 50 kW sehr schnell laden können (30-40 min für 80%)
Und an den Typ 2 Ladestationen lädt er mit 3,7 bzw 6,6 kW - dh er braucht 4-5 Std bei 6,6 kW
Das wäre jetzt meine Annahme - grob.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon biker4fun » Sa 3. Sep 2016, 09:31

Zu Hause AC laden, entweder über Schuko (dauert halt) oder mit Hilfe einer Typ 2 Wallbox bzw. einem mobilen Ladebox. Auswahl gibt es genug (siehe auch im Wiki hier). Hyundai bietet wohl auch eine eigene Wallbox an. Die Spezifikationen sind mir aber noch nicht bekannt. Wichtig für das Laden zu Hause mit Wechselstrom ist es zu wissen, dass der Ioniq nur 1-phasig lädt, d.h. auch wenn du eine Ladebox hast, die 3-phasig ausgelegt ist (für CEE rot 16A oder 32A), nutzt der Ioniq nur 1-Phase, d.h. bei einem CEE rot 16A kannst du nur mit 11kw:3= 3,7 kw laden, bei 22kw (CEE rot 32A) wären es dann max. 7,4 kw, begrenzt durch den Lader auf 6,6 kw. Beachten muss man hierbei, dass letzters dies in D wohl nur mit Genehmigung des Energieversorgers wegen der sog. Schieflast erlaubt ist. Aber wo kein Kläger...
Ansonsten für unterwegs (wie Twizyflu geschrieben hat), sofern Gleichstrom (DC)-Schnellladesäulen vorhanden sind, ist Laden mit CCS angesagt.
Guckst du auch hier:
- http://www.goingelectric.de/wiki/Hyundai_Ioniq
- http://www.goingelectric.de/wiki/Statio ... 3%B6sungen
- http://www.goingelectric.de/wiki/%C3%9C ... r_Typ1%2B2
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon Karlsson » Sa 3. Sep 2016, 09:47

Die Schuko Dose ist schlecht geeignet für solche Lasten auf Dauer, die kann auch mal heiß werden.
Nicht mit über 10A belasten und eh besser was anderes nehmen.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon Twizyflu » Sa 3. Sep 2016, 10:48

Naja meine Maschinenschuko hat oft stundenlang 13A-16A Belastung
geht
Aber sollte nicht der Standard sein
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon Karlsson » Sa 3. Sep 2016, 13:50

Hat meine Renaultschuko auch. Die ist ja auch dafür gemacht. Aber gut ist das nicht, da man den Stecker halt auch in jede Schuko für einsfuffzich stecken kann und das könnte dann auch mal brutzeln.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Welches Ladesteckersystem beim Ioniq?

Beitragvon IOnik » Sa 3. Sep 2016, 14:12

Wie verhält es sich wenn man den Ioniq längere Zeit am Netz hängen lässt?

Wird dann der Ladevorganzg ausgeschalten oder wird auf Erhaltungsladen umgeschaltet?
Mit welchem Stromverbrauch kann muss man in dieser "Leerlaufzeit" rechnen?

Was ich auch noch gesehen habe ist, dass man mit der Zentralverriegelung das Ladekabel sichern kann - ist hier auch noch eine Schutzfunktion eingebaut, für den Fall, dass man es vergisst mal das Kabel abzustecken, dass man dann nicht gleich die ganze Ladestation durchs Wegfahren mitreißt?

Wenn man einen Verbrenner gewohnt ist, dann ist es am Anfang sicherlich eine Umstellung...
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste