Was kostet der Akku?

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon Helfried » Mi 14. Sep 2016, 12:48

Ioniq hat geschrieben:
Beim Akku würde ich auch darauf wetten daß der Preis in 8 Jahren deutlich unter dem liegen wird


Ich tippe darauf, dass der Ersatzakku nach so langer Zeit, wenn überhaupt, nur in gesteigerter Kapazität erhältlich sein wird und dadurch sogar eher mehr Geld zu bezahlen sein wird.
Helfried
 
Beiträge: 1279
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon biker4fun » Mi 14. Sep 2016, 16:21

Alles Spekulation! Wartet doch einfach ab. Und: das Teil hat 8 Jahre Garantie, was soll man sich da Gedanken machen... Interessanter ist eher: wieviel %-Kapazität innerhalb des Garantiezeitraumes garantiert Hyundai für die Batterie bevor getauscht wird?
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon Karlsson » Mi 14. Sep 2016, 16:41

Bitte lasst das Gelaber, dass man den Akkupreis nicht nicht wissen müsse weil Garantie und bla und blub....
Der Akkupreis ist eine der wichtigsten Kenngrößen eines Elektroautos, das hat einfach bekannt zu sein.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9197
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon harlem24 » Mi 14. Sep 2016, 16:52

Ja, aber nicht zwei Monate vor Markteinführung.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon biker4fun » Mi 14. Sep 2016, 17:00

Karlsson hat geschrieben:
Bitte lasst das Gelaber, dass man den Akkupreis nicht nicht wissen müsse weil Garantie und bla und blub....
Der Akkupreis ist eine der wichtigsten Kenngrößen eines Elektroautos, das hat einfach bekannt zu sein.

Deine Meinung kennen wir ja zur Genüge aus anderen Threads hier im Forum. Also lass dieses, um mal deine Worte zu gebrauchen, "Gelaber". Mich interessiert das z.B. nicht "die Bohne". Sorry, musste aber mal sein... .Du kannst ja gerne eine andere Meinung haben, aber bitte akzeptiere auch Andersdenkende.
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon harlem24 » Mi 14. Sep 2016, 17:03

Wenn ich so ein Fahrzeug mit Kaufbatterie neu kaufen würde, würde mich der Akkupreis auch nen feuchten Furz interessieren...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon Nordstromer » Mi 14. Sep 2016, 17:10

biker4fun hat geschrieben:
Alles Spekulation! Wartet doch einfach ab. Und: das Teil hat 8 Jahre Garantie, was soll man sich da Gedanken machen... Interessanter ist eher: wieviel %-Kapazität innerhalb des Garantiezeitraumes garantiert Hyundai für die Batterie bevor getauscht wird?


Wenn Hyundai zumindest den aktuellen Preis nennen würde wäre es keine Spekulation mehr. Nur mit dieser Info geizen nahezu alle Hersteller komischerweise. Dabei wüsste ich nur was we jetzt kostet in etwa, um ein Gefühl für die Größenordnung zu bekommen.

Du hast ihn ja gekauft und müsstest doch wissen wann der Akku zum Garantiefall wird, oder steht davon nichts in den Vertragsunterlagen?

Und 8 Jahre ist ja schön, aber unser erstes Auto einen Passat haben wir gebraucht gekauft und noch 16 gefahren. Die letzten 5 Jahre allerdings nur als Zweitfahrzeug und am Ende noch für 500€ verkauft. Da sind 8 Jahre nicht mehr so viel.
Nordstromer
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon Nordstromer » Mi 14. Sep 2016, 17:14

Ioniq hat geschrieben:
Also auch bei einem Verbrenner sind vor Marktstart keine Ersatzteilpreise verfügbar. Ich kann jetzt auch keinen Preis für einen Motor vom neuen i30 nennen, der im Dezember bei uns stehen wird. Wenn die Fahrzeuge da sind gibt es auch Ersatzteilpreise. Der Akku wird natürlich mit dem Alter an Speicherkapazität verlieren, bei einem Benziner oder Diesel sind bei Fahrleistungen über 100.000km die Leistungsdaten aber auch nicht mehr bei 100%. Die Inspektionsintervalle werden beim Elektro bei 30.000km oder 24 Monate (je nachdem was zuerst kommt). Bei Inspektionspreisen um die 100,- Euro lohnt es sich auf jeden Fall die einzuhalten um die 8 Jahre Garantie zu erhalten. Die Preise für "normale" Ersatzteile ändern sich während der Jahre übrigens auch. (können billiger oder teurer werden). Beim Akku würde ich auch darauf wetten daß der Preis in 8 Jahren deutlich unter dem liegen wird den ich (vermutlich im November) auch gerne bekanntgeben werde.


Die Wartungsintervalle sind auf jeden Fall ok. Da gibt es Schlimmeres. Kostet jede Wartung in etwa 100€ oder gibt es auch größere und etwas teurere Wartungen?

Das die Akkupreise weiter fallen ist wohl zu erwarten, aber was ich mich generell frage ist wie machen die Hersteller das mit dieser 10 Jahres Frist für Ersatzteile? Ich meine wird Hyundai z.B. 2026 zur Not einen Akku für den Ioniq noch herstellen? Auf Lager legen geht ja wegen der kalendarischen Degradation wie ich hier lesen durfte auch nicht oder nur sehr kurz.
Nordstromer
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon KyRo » Mi 14. Sep 2016, 17:18

Vielleicht verwechsle uch was aber beim Kia hatte ich was von 14.000€ gelesen. Der Akku kommt aber von einem anderen Lieferanten. Denke die werden sich aber untereinander nicht viel geben. Ich würde wenigstens mal davon ausgehen. Bei Alter von 8 Jahren und beim heutigen Neupreis heißt das wahrscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden, wenn tatsächlich der akku komplett getauscht werden müsste und es dabei bleibt. Bei 8 Jahren ist das bitter, bei 200.000km kommt es letztlich auch auf den Rest des Autos an, wie sehr man sich dann darüber ärgern muss. Genaue Zahlen hat Ioniq doch für November angekündigt. Überraschungen (im positiven Sinne) erwarte ich keine.

Ich beschäftige mich noch nicht lange mit den Thema. Aber mein Gefühl ist, dass man an vielen Stellen beim Kauf eines Elektroautos Risiken eingeht. Sei es das Risiko, dass Ladeinfrastruktur stagniert, Steckerstandards aussterben (chademo), Wartungskosten in der Praxis tatsächlich niedriger sind (lese öfter von defekter Lade- oder Leistungselektronik), und natürlich dass der akku billiger wird. Kauft man sich ein EAuto wegen der Wirtschaftlichkeit sollte man sicherstellen, dass es sich trotztdem lohnt, beim heutigen Preis. Ansonsten muss man es mit seiner Überzeugung ausmachen. Davon braucht man ohnehin jede Menge bei den Aufpreisen, die man bei der Anschaffung schon zahlen muss..
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Was kostet der Akku?

Beitragvon Helfried » Mi 14. Sep 2016, 17:23

Mich wundert es ja, dass die Autoindustrie es nicht als Riesen-Chance sieht, dass E-Autos wegen der Akkus und der Elektronik nur mehr 8 Jahre halten statt wie die Verbrenner 16 Jahre.
Helfried
 
Beiträge: 1279
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DonDonaldi, Ioniq Graz und 9 Gäste