Wallbox Hyundai

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Spaßbremse » Sa 12. Nov 2016, 12:31

Ok, danke. Nächste Frage, was zieht der Ioniq denn an einer öffentlichen AC-Ladesäule, ist die intelligenter und berücksichtigt die die Schieflast?
Es grüßt der Norman

zur Zeit radikaler Umbau des persönlichen Fuhrparkes :D
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 24. Sep 2013, 14:16

Anzeige

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ernesto » Sa 12. Nov 2016, 12:34

Am NRGKick kannst die 20A nicht einstellen oder? Beim JB2 hat man die Möglichkeit.
Ja das Thema Schieflast ist wohl eines der meist diskutierten im EV Bereich denke ich und ich will´s auch nicht wieder zum Topic machen aber es verdient nun einmal Beachtung. (ich bin jemand der sich gern an die Vorschriften hällt) :old:
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ernesto » Sa 12. Nov 2016, 12:35

Spaßbremse hat geschrieben:
Ok, danke. Nächste Frage, was zieht der Ioniq denn an einer öffentlichen AC-Ladesäule, ist die intelligenter und berücksichtigt die die Schieflast?


Dort zieht der Ioniq die vollen 6,6KW einphasig.
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon e-freak » So 13. Nov 2016, 16:34

Hallo zusammen,
ich habe seit Wochen schon viel in diesem tollen Forum über den IONIQ gelesen und mich nun mal hier angemeldet.

Ich hätte da eine Sache, die sich mir nicht ganz erschließt.

In meiner Doppelgarage habe ich eine 3 phasige 16 A Steckdosen. Kann ich den IONIQ da dran direkt anschliessen, oder müsste ich noch ein Anschlusskabel dazu kaufen?

Aktuell such ich einen Händler im Sauerland, der ein Fahrzeug für eine Probefahrt hat.

Viele Grüße von Bernd
e-freak
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 18:02

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Spaßbremse » So 13. Nov 2016, 16:47

Hallo Du kannst den Ioniq an einer Schukosteckdose mit dem mitgelieferten "Notladekabel" laden. Für Deine rote 16A CEE-Dose gibt es einen Adapter, der daraus eine Schukodose macht. Kostet vielleicht € 20,-. Auch wenn das Teil "Notladekabel" heisst kann man damit Problemlos alle Ladungen zu Hause durchführen. Allerdings nur mit einer Leistung von 2-3 Kw.
Eine weitere Möglichkeit wäre ein mobiler Ladeadapter für die CEE-Dose wie z. B. von "NRGkick", kostet allerdings knapp 1.000,- €. Ladeleistung dann etwa 3,7 Kw. Oder eine feste Wallbox, da wurde hier auch schon einiges zu geschrieben.
Die volle Leistung des AC- Bordladers des Ioniq von 6,6 Kw kannst Du aber nur an einem 32A-Anschluss mit entsprechen stärkerer Verkabelung und Absicherung nutzen. Dann wieder mit mobilem Ladeadapter oder Wallbox.
Es grüßt der Norman

zur Zeit radikaler Umbau des persönlichen Fuhrparkes :D
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 24. Sep 2013, 14:16

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon e-freak » So 13. Nov 2016, 16:59

Hallo Spaßbremse,

herzlichen Dank für die rasche und hilfreiche Antwort.
Nun kann ich mir das ganze vorstellen.

Die langsame Ladung würde für unser Fahrprofil ausreichen.

Dann bin ich mal gespannt auf eine Probefahrt.
Viele Grüße von Bernd
e-freak
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 18:02

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon NortonF1 » So 13. Nov 2016, 18:33

Ernesto hat geschrieben:
Am NRGKick kannst die 20A nicht einstellen oder? Beim JB2 hat man die Möglichkeit.
Ja das Thema Schieflast ist wohl eines der meist diskutierten im EV Bereich denke ich und ich will´s auch nicht wieder zum Topic machen aber es verdient nun einmal Beachtung. (ich bin jemand der sich gern an die Vorschriften hällt) :old:


1. Ja kann ich, will ich aber nicht.

2. Die Vorschrift ist mMn unsinnig, aber jeder wie er meint. (in anderen Ländern, z.B. Frankreich gibt es eine solche Vorschrift nicht und trotzdem kein Blackout)
Zuletzt geändert von NortonF1 am Mo 14. Nov 2016, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 11:45

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon JuergenII » So 13. Nov 2016, 22:23

Ioniq hat geschrieben:
Ich bin von der 24 KW DC Wallbox von Mobilityhouse sehr angetan.

Ja, der Preis ist wirklich gut, wenn ich überlege dass vor kurzem so ein Ladegerät noch 20.000 Euro gekostet hat.

Was ich aber nicht verstehe, warum es für ChAdeMO solche DC Lader von den Chinesen bereits für unter 4.000 Euro + Steuer und Transport gibt: http://www.electway-store.com/index.php?main_page=index&cPath=90
Auch ihre mobilen DC Lader sind preislich hoch interessant.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1677
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ilchi » Mi 16. Nov 2016, 19:50

Hallo,

ich erwäge, eine Amtron XTRA 11 anzuschaffen. Diese kann zusammen mit unserem SunnyHomeManager den Ladestrom so regeln, dass möglichst viel PV-Strom verbraucht wird. Leider mögen es aber offenbar nicht alle Autos, dass der Ladestrom moduliert wird. Könnt ihr mir sagen, ob das beim Hyundai geht?

Danke
Ilchi
Ilchi
 
Beiträge: 24
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Wallbox Hyundai

Beitragvon Ernesto » Sa 3. Dez 2016, 23:28

Gibt es etwas neues, von der original Hyundai Wallbox?
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dabrom, E=m*c2, gerd, Helfried, nelson, sabter, tbschommer und 17 Gäste