Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon Karlsson » Do 1. Dez 2016, 21:25

hghildeb hat geschrieben:
Beides :)
Den Kombi für meine Frau und das Cabrio für mich

Also wenn Kleinkindertransport kein Thema mehr ist, wäre Kombi + Roadster auch meine Wunschkombination 8-)
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon NortonF1 » Do 1. Dez 2016, 21:39

tainnok hat geschrieben:
NortonF1 hat geschrieben:
Vielleicht sollten wir aktiven Fahrer hier mal auflisten was Hyundai an dem derzeit (fast) besten Elektroauto verbessern kann:


Ich frag jetzt mal (den TO) bevor ich schreibe.
Bezugnehmen auf den hervorgehobenen Teil: Sind hier Meinungen von Leuten gefragt die den Ioniq ihr eigen nennen, oder auch auch von Leuten die ihn nur von einer Probefahrt kennen?


Nein, es sind ausdrücklich nur Meinungen gewünscht von aktiven Ioniq Electric Fahrern, denn die können nur wissen was wirklich verbesserungswürdig ist.

Eine Probefahrt reicht dafür nicht.
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 11:45

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon Karlsson » Do 1. Dez 2016, 21:42

NortonF1 hat geschrieben:
Nein, es sind ausdrücklich nur Meinungen gewünscht von aktiven Ioniq Electric Fahrern, denn die können nur wissen was wirklich verbesserungswürdig ist.
Eine Probefahrt reicht dafür nicht.

Andere sehen so klar, was verbesserungswürdig ist, dass sie gar nicht erst kaufen.
Finde ich jetzt persönlich interessanter als eine Diskussion über die Haptik der Becherhalter.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon drilling » Fr 2. Dez 2016, 05:37

Karlsson hat geschrieben:
Andere sehen so klar, was verbesserungswürdig ist, dass sie gar nicht erst kaufen.
Finde ich jetzt persönlich interessanter als eine Diskussion über die Haptik der Becherhalter.


Dann mach dafür deinen eigenen Thread auf aber respektiere bitten die Zielsetzung dieses Threads so wie vom Threadersteller gewünscht. Alles andere ist nur respektloses rum-trollen (ist man von dir zwar gewohnt, das macht es aber nicht besser).
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 770
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon NortonF1 » Fr 2. Dez 2016, 07:44

Karlsson hat geschrieben:
Andere sehen so klar, was verbesserungswürdig ist, dass sie gar nicht erst kaufen.
Finde ich jetzt persönlich interessanter als eine Diskussion über die Haptik der Becherhalter.


Genau, das sind die Schlaumeier die hier eine Diskussion über eine mögliche Nachrüstung einer Ethanol Standheizung anfangen.

Genau diese Trolle brauchen wir hier nicht, genau wie notorische Dauernörgler wie Dich.

Musste ich jetzt mal loswerden.
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 11:45

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon bangser » Fr 2. Dez 2016, 08:11

Back to Topic:

Verbesserungswünsche am Ioniq Electric aus Sicht eines Owners:

OIL-FREE ist mittlerweile fast drei Wochen und 3000km alt. Hier kommen meine Verbesserungsvorschläge in Reihenfolge ihrer Priorität.

- Kofferraumrollo

Wer in alles in der Welt hat das Ding designed? Ein Praktikant? Es ist mir bislang kein einziges Mal geglückt, die Rollo mit einer Hand sauber nach hinten zu rollen. Entweder sie rollt schon gar nicht ein, oder sie hängt sich aus der Führung aus. Das war beim Leon ST tausend Mal besser gelöst. Da hatte ich in knapp drei Jahren keine einzige Rollopanne.
Hyundai: 5- setzen!

- Mitgeliefertes Ladekabel und Ladeziegel

Ich finde es eine absolute Frechheit, dass ich mir für knapp 1000,-€ ein 32A Kabel und einen vernünftigen Ladeziegel (Khons) nachkaufen kann. Hyundai: Entweder ihr legt gleich ein 32A und einen Ladeziegel wie Khons oder JB bei oder ihr lasst es bleiben und macht das Auto 1000,-€ günstiger. Jetzt habe ich beide originalen Kabel im Keller liegen. Was für eine Verschwendung. 5- setzen!

- Verkehrsinfo über WLAN

Was für ein Schmarrn, dass ich jedes Mal beim iPhone den Hotspot aktivieren muss, damit das Navi an die Verkehrsdaten kommt. Sowas geht auch über TMC oder besser: Gleich Sim-Karte einbauen und mehr Funktionen anbieten.

- Viel zu helles Navi

Leider lässt sich die Helligkeit des Navis nicht weit genug nach unten drehen. Dies ist in der Nacht tlw. sehr störend. Man kann ihn zusammen mit dem Tacho dunkler machen, aber dann sehe ich nix mehr am Tacho. Die extra Einstellung für das Navi habe ich bereits ganz nach unten gedreht.

- Fehlendes BlueLink

Hyundai: Was hat euch geritten eine bereits entwickelte und in anderen Ländern verfügbare Funktion nicht mal als Option in Europa anzubieten? Ich möchte gerne meinen Ladezustand per App kontrollieren können. Vorheizen per App ist mir hingegen nicht wichtig, da die Heizung/WP so super schnell sind, dass es in 2 Minuten eh warm ist im Auto.

- Zweiter USB-Port/SD-Slot

Ich hätte gerne die Möglichkeit einen USB-Stick oder SD-Karte mit Musik/Hörbüchern permanent im Auto zu haben und parallel Apple Carplay zu nutzen. Ein USB-Port für Daten ist da zu wenig.

- Apple Carplay wireless

Ich habe den Sinn des QI-Laders nicht verstanden, wenn ich das iPhone für Carplay eh an ein Kabel anschließen muss.

- Grössere Batterie

Je grösser, je besser oder viel hilft viel. Ich würde aber wahrscheinlich nicht viel mehr Geld dafür ausgeben. Für 40kWh nutzbar würde ich max. 3000,-€ drauflegen.
Ich bin gespannt, ob ich das Model 3 überhaupt nehme. Für mich sind die 28kWh eigentlich ausreichend.


Wie ihr seht fehlt in dieser Liste schnelleres AC-Laden. Bislang habe ich das nicht vermisst. Ich komm sogar mit dem 16A Kabel klar. Finde es aber frech, dass kein 32 Kabel beiliegt. Noch schnelleres DC-Laden (100kW bis 90%) und viele gut verteilte DC-Lader wären mit viel wichtiger.
cw-Wert vor kWh :lol:
Hyundai Ioniq Electric sucht Ladeplatz in Frankfurt / Main :roll:
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon biker4fun » Fr 2. Dez 2016, 09:09

bangser hat geschrieben:
Back to Topic:
Verbesserungswünsche am Ioniq Electric aus Sicht eines Owners:
- Verkehrsinfo über WLAN
Was für ein Schmarrn, dass ich jedes Mal beim iPhone den Hotspot aktivieren muss, damit das Navi an die Verkehrsdaten kommt. Sowas geht auch über TMC oder besser: Gleich Sim-Karte einbauen und mehr Funktionen anbieten.

Schau mal, ob es für Apple auch eine App gibt. Für Android ist diese verfügbar (https://play.google.com/store/apps/deta ... spot&hl=de).
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon Spaßbremse » Fr 2. Dez 2016, 09:52

bangser hat geschrieben:
Finde es aber frech, dass kein 32 Kabel beiliegt.


Vielleicht weil es in Deutschland nicht legal/vertragskonform nutzbar ist?
Es grüßt der Norman

zu verkaufen: Smart ED (Preisvorschlag ?)
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 24. Sep 2013, 14:16

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon Cliffideo » Fr 2. Dez 2016, 10:02

gekfsns hat geschrieben:
Wie wäre es mit einer günstige Zusatzversicherung für Probefahrten ähnlich wie es autoscout24 vermittelt ?
Sollte bei einer Probefahrt ein Schaden auftreten dann übernimmt sie bis zu einem bestimmten Teil das Risiko der Höherstufung der Schadenfreiheitsklasse wenn ausgerechnet da mal was unabsichtlich schief geht.
Ich hab bisher nie jemand anders mit meinen Autos fahren lassen, einfach schon um unnötige Streitigkeiten zu vermeiden.
Beim Ioniq werd ich aber nicht umhin kommen auch Fremdfahrer mit in den Versicherungstrag reinzunehmen, es haben sich im Verwandten- und Bekanntenkreis schon unglaublich viele Probefahrt-Wünsche angemeldet die ich kaum allen die kalte Schulter zeigen kann - jetzt steht der Ioniq noch nicht mal da und schon werd ich von allen Seiten drauf angesprochen :D
Irgendwie find ich es auch wichtig die Begeisterung auf andere überspringen zu lassen und wer könnte es besser als der Verwandten- und Bekanntenkreis,
für Hyundai wäre das eine sehr effektive und kostengünstige Ioniq Werbung - besser als jede Fernsehwerbung.


Es gibt ja die Möglichkeit, seinen Ioniq bei Tamyca oder anderen Nachbarschaftsautovermietern anzubieten. Da ist dann für die Mieter, die auch stundenweise buchen können, ein Versicherungschutz für den Fall des Falles enthalten.
Vielleicht eine Alternative für Probefahrten und für den Besitzer bleibt auch noch ein wenig übrig für Aufwand und Verschleiß?
Cliffideo
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:54

Re: Verbesserungswünsche Ioniq Electric

Beitragvon mitleser » Fr 2. Dez 2016, 10:07

Spaßbremse hat geschrieben:
bangser hat geschrieben:
Finde es aber frech, dass kein 32 Kabel beiliegt.

Vielleicht weil es in Deutschland nicht legal/vertragskonform nutzbar ist?

Gut möglich. Oder der Hersteller ist/war einfach schlecht informiert, auch das ist denkbar.
Chevrolet Volt - PHEV mit 16kWh
IONIQ electric bestellt @IONIQ-Zentrale Deutschland
Model ☰ reserviert am 31.03.2016 (Store before unveil) https://model3tracker.info/
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 842
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: biker4fun, clusi, Pepe-VR6 und 14 Gäste