Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 11:13

Ich würde gern, sofern das nicht übermäßig viel kostet, eine Option für mehr als 9A an einer Schukodose haben wollen, um die eigentlich zur Verfügung stehenden max. 3,6 kW nach Möglichkeit ausnutzen zu können.
(Ja, ich bin mir über die Implikationen im Klaren und die Schuko-Dosen-Installation ist dediziert für das Laden von Elektroautos gedacht, kann also die Ströme auch verkraften.)

Nun habe ich wenig Lust, Hunderte Euro für ein Ladekabel zu investieren, wenn es vernünftige Alternativen gibt. Bei der Recherche habe ich https://german.alibaba.com/product-deta ... 26301.html gefunden und stelle daher die Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem Hersteller? Das Produkt sollte zumindest auf dem Papier ja geeignet sein, oder?
noch-Stinker-Fahrer - aber nicht mehr lange!
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: http://www.entega.de/fwfg6WhUq
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 556
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon E-lmo » Do 16. Feb 2017, 11:19

ja warum nicht. Dann aber besser die Version mit CEE-Blau statt Schukosteckerverbindungen. Solch eine Dose kostet auch nicht die Welt und ist deutlich robuster.
Vielleicht lohnt sich ja eine Sammelbestellung. Der Preis ist genial.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Rainer Rattla » Do 16. Feb 2017, 11:25

Wir hatten gerade den Elektriker bei uns. Ich wollte eigentlich auch nur die vorhandene Installation (1,5mm^2) nehmen und die Schuko mit CEE Stecker ändern. Er sagte mir, dass er nur auf 10A Dauerstrom gehen würde(Erfahrungswerte).

Wenn du das Teil einsetzt wirst du wahrscheinlichen keinen Vorteil zum Notladekabel haben. Da deine Dose auch nur 10A eigentlich kann.
Ehemals Sanglnr. 130. Jetzt leider wieder unentschlossen, nachdem ich das Preismodell des Ladenetzes Franken einfach nur sch... finde. :evil:
Rainer Rattla
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 7. Feb 2017, 19:25

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Heavendenied » Do 16. Feb 2017, 11:46

Also wenn die spezielle Schuko Dose tatsächlich extra für das Laden eines EV verlegt und angschlossen wurde und entsprechend mit einer dicken Leitung (je nach Länge reichen im Prinzip 1,5mm², 2,5² ist aber natürlich besser) angeschlossen wurde kann man die evtl wirklich auch dauerhaft mit 16A belasten. Zu empfehlen ist dies aber nicht. Spätestens wenn die Kontakte etwas "ausgeleiert" sind wird es zu warm und irgendwann schmilzt dir der Stecker weg.
Daher ganz klar die Empfehlung, da mind. ne CEE Blau zu verbauen.

Ansonsten klingt der Preis für dieses Kabel wirklich sehr gut. Es sieht dem hier schon teils beschriebenen KOHNS Kabel sehr ähnlich.Könnte mir vorstellen, dass dies in China gefertigt wird und dann hier in Deutschland/Europa nur noch ne andere Software drauf kommt(wenn überhaupt).

P.S.:
Eben erst beim runter scrollen festgestellt: Da steht ja sogar KOHNS drauf, das ist also wohl wirklich das Kabel, welches hier dann für einige Hundert Euro verkauft wird...
Und auch eben gerade gesehen: Da gibts auch nen Thread dazu:
private-ladeinfrastruktur/khons-ladeziegel-direkt-aus-china-t21809.html?hilit=khons#p471826
Zuletzt geändert von Heavendenied am Do 16. Feb 2017, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 387
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Sawok » Do 16. Feb 2017, 11:51

Ioniq Marina Blue Premium bestellt 10.1.2017
Benutzeravatar
Sawok
 
Beiträge: 36
Registriert: So 1. Jan 2017, 11:33
Wohnort: Zentral

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 11:54

Ich weiss, dass hier eine CEE-Dose oder ein Wallbox die technisch bessere Lösung wäre. Die steht aber nicht zur Verfügung und ich kann auch nicht umrüsten, da die Dose nicht meine ist.
Daher sind die meisten Kommentare nicht hilfreich. :(

Mir geht es wirklich nur darum, ob das Kabel etwas taugt und jemand Erfahrungen mit dem Hersteller hat.
noch-Stinker-Fahrer - aber nicht mehr lange!
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: http://www.entega.de/fwfg6WhUq
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 556
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 11:55

Ja, ich weiss, dass es reichlich Angebote gibt. Aber warum sollte ich >300€ ausgeben, wenn ich für 100$+Versand und Zoll ein gleichwertiges Kabel bekommen kann?
Mir geht es wirklich nur um eine Bewertung des Kabels bzw. des Herstellers.
noch-Stinker-Fahrer - aber nicht mehr lange!
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: http://www.entega.de/fwfg6WhUq
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 556
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon MineCooky » Do 16. Feb 2017, 11:58

umrath hat geschrieben:
Ja, ich bin mir über die Implikationen im Klaren und die Schuko-Dosen-Installation ist dediziert für das Laden von Elektroautos gedacht, kann also die Ströme auch verkraften.


Hast Du dafür extra bezahlt? :lol:

Natürlich kann die Installation 16A, das muss sie können, sonst geht die schon durch wenn Du Dein Auto raus saugen willst.
Knackpunkt ist aber nicht die Installation sondern der Schukostecker, die dürfen und können unter Dauerlast 12A bringen ohne sprichwörtlich davon zu schmelzen. Manche können auch 14A. die 16A gehen nur bei Anlaufströmen.

Du brauchst also ein Schukoladekabel/Notladekabel das mehr als Deine 9A ziehen will. zB das von der Zoe kann 14A, dazu brauchst aber nicht nur das Kabel, auch eine extra Steckdose die dem Kabel mit einem Magnet sagt das es mehr als 8A ziehen darf. Der Ziegel vom Smart (und auch der B-Klasse) kann per Knopfdruck verstellt werden entweder 8A oder 12A.

Für die vollen 16A brauchst Du eine Wallbox, bzw eine blaue CEE 16A Dose (Campingstecker) oder gleiche eine rote CEE 16A Dose und einen NRGkick oder was in der Art.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.


Elektrisch weil's Spaß macht
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 12:04

Nochmal meine Frage von oben:

Ich möchte wissen, ob jemand Erfahrungen mit dem Kabel bzw. dem Hersteller des Kabels hat.

(Mir sind sämtliche technischen Implikationen bekannt. Ich weiss, dass es Anbieter A bis Z gibt, die drölfzig verschiedene Kabel anbieten, die alle ganz toll sind. Ich weiss, dass Wallboxen superduper besser sind. Ich weiss, dass CEE-Dosen schneller/besser/sicherer sind. Das ist aber alles nicht meine Frage und interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht, da ich das bereits weiss. Ich möchte wirklich nur eine Antwort auf meine Frage haben. Wenn niemand eine Antwort hat, dann wird der Thread schnell in der Versenkung verschwinden und gut ist's.)
noch-Stinker-Fahrer - aber nicht mehr lange!
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: http://www.entega.de/fwfg6WhUq
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 556
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon trischmiw » Do 16. Feb 2017, 12:05

Ich lade, um es mal wieder zu erwähnen, schon seit zweieinhalb Jahren meinen I-Miev mit 16 Ampere Ziegel an einer Schuko. Wenn Installation, Kabel und Steckdose OK sind gibt’s keine Probleme, höchstens theoretische.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Anzeige

Nächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: boeselhack, chrisgrue, Elektrofreund, IQ...rious, noradtux, sillibil, tbschommer und 20 Gäste