Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon MineCooky » Do 16. Feb 2017, 14:29

Berichte auf jeden Fall wenn Du das Kabel hast, ich an Deiner Stelle würds kaufen und kucken was da kommt :thumb:

Noch abschließend zu den 16A auf der Schukodose. Mir sind schon mehrere bei 13A davongeschmolzen. Die Warnungen kommen nicht aus einem Normbuch sondern aus Erfahrungen. Nach Norm ist bei solchen Unterfangen ehh nichts ;)
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.


Elektrisch weil's Spaß macht
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11

Anzeige

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Gambiter » Do 16. Feb 2017, 14:31

Schon eine interessante Einstellung!

Ein High Tec Auto für über 30.000 Euro kaufen und dann beim Laden auf
Billigausstattung aus China setzen!

Passt irgendwie gar nicht zusammen!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 180
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Tigger » Do 16. Feb 2017, 14:34

umrath hat geschrieben:
ist der Kollateralschaden minimal und das Problem des Parkhauses und mir wirklich herzlich egal.

Dann rate mal, an wen sich die Versicherung des Parkhauses wendet?

Und wenn der Kollateralschaden sich nun auf die Ladeelektronik Deines neuen Ioniq bezieht? Dann willst Du allen Ernstes Regressansprüche gegen einen chinesischen Anbieter durchsetzen? Have fun!
Ioniq bestellt am 18.01. (Sangl #94), voraussichtlich in Bremerhaven am 08.04.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 304
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 14:35

Gambiter hat geschrieben:
Ein High Tec Auto für über 30.000 Euro kaufen und dann beim Laden auf
Billigausstattung aus China setzen!

Passt irgendwie gar nicht zusammen!


Das Auto kommt aus Korea. Auch nicht gerade als Hochpreisland bekannt.
Was meinst du wohl, wo die Kabel von Hyundai & Co. her sind? Ich möchte wetten, die kommen zu einem guten Teil aus der gleichen Ecke, vielleicht sogar vom gleichen Band.
Stinker verkauft
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow (geplante Ankunft 12.3. in Bremerhaven, Abholung Anfang April)
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: Entega
Subreddit for the IoniqEV
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 1015
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 14:37

Tigger hat geschrieben:
Dann rate mal, an wen sich die Versicherung des Parkhauses wendet?

Und wenn der Kollateralschaden sich nun auf die Ladeelektronik Deines neuen Ioniq bezieht? Dann willst Du allen Ernstes Regressansprüche gegen einen chinesischen Anbieter durchsetzen? Have fun!


Wenn das Kabel abfackelt, ist die Installation der Fehler, nicht das Kabel. Das Kabel hält sich an den Standard. Was will das Parkhaus da geltend machen? Dass ich an einem für 16A spezifizierten Anschluss 16A gezogen habe?

Wenn da was abfackelt und dabei die Elektronik des Ioniq kaputt geht, werde ich Forderungen an das Parkhaus geltend machen.
Stinker verkauft
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow (geplante Ankunft 12.3. in Bremerhaven, Abholung Anfang April)
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: Entega
Subreddit for the IoniqEV
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 1015
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Gambiter » Do 16. Feb 2017, 14:45

Es wird seine Gründe haben warum niemand sonst dieses Billigteil verwendet!

Im ungünstigsten Falle raucht dir dein BMS ab....
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 180
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon Tigger » Do 16. Feb 2017, 14:51

Okay, dann nochmal ganz langsam, sogar mit Bildchen (beachte den Aufkleber, nachdem Du das Bild vergrössert hast!).
Und auch der JB2 regelt bei Benutzung des Schuko-Adapters auf 10A runter.

Meinst Du, diese Firmen machen dass, weil sie Dir die letzten 6A nicht gönnen, die sich doch so hervorragend und ohne Probleme und ohne Risiko aus Schuko ziehen lassen? Da bewegen wir uns jetzt im Bereich der Produkthaftung, nicht zu verwechseln mit der Sachmängelhaftung, für die der Händler geradezustehen hat.

Weiter geht es: Wenn das Kabel im Parkhaus abfackelt, dann rückt die Feuerwehr aus und das ganze Areal wird erstmal abgesperrt, bis die Ursache gefunden ist. Du hast also erstmal keine Chance Deinen Chinakracher unauffällig verschwinden zu lassen. Und jetzt macht das Parkhaus gar nichts geltend, die rechnen über ihre Versicherung ab. Wie Versicherungen aber nun mal so sind haben die überhaupt keine Lust irgendwas bezahlen zu müssen und werden sich an Deine KFZ-Haftpflicht wenden. Das Du der Verursacher bist wurde ja schon festgestellt und zweifelsohne auch fotografisch festgehalten.

Jetzt kann es gutgehen: Deine Haftpflicht schaut sich den Fall nicht weiter an, bezahlt und die ganze Sache ist vergessen.
Nach Murphy wird es so laufen: Ein schlechtgelaunter Sachbearbeiter hat die Akte vor sich liegen und will den Schaden an den Hersteller des schadenverursachenden Ladegeräts weitergeben. Er fordert Dich daraufhin auf die entsprechenden Unterlagen des Geräts einzusenden... Pünktchen, Pünktchen, Pünktchen - ich denke, den weiteren Verlauf muss ich nicht weiter darstellen?

Und das Du, als Schadenverursacher, Forderungen gegenüber dem Parkhaus geltend machen willst ist einfach nur. :lol:

Edit: Mißverständliche, kumpelhafte Ironie entfernt... Das serviere ich Dir dann bei einem Bier bei der eRUDA. :-P
Zuletzt geändert von Tigger am Do 16. Feb 2017, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq bestellt am 18.01. (Sangl #94), voraussichtlich in Bremerhaven am 08.04.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 304
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon jo911 » Do 16. Feb 2017, 14:58

Da noch kein Zeitdruck vorhanden ist, würde ich erstmal in Ruhe abwarten und immer wieder hier in den Marktplatz schauen, ob da nicht was bewährtes Gebrauchtes auftaucht.
jo911
 
Beiträge: 706
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon bangser » Do 16. Feb 2017, 15:05

Ich habe den KHONS-Lader und bin damit sehr zufrieden. Das Ding ist solide und macht was es soll.
@Umrath: Trotz tauglicher Installation taugt der Schuko-Stecker nicht, um dauerhaft über 10A betrieben zu werden, da die Kontaktflächen zwischen Stecker und Buchse zu gering und zu locker sind. Für dauerhafte Ladung bitte unbedingt CEE16 blau verwenden! Wir wollen nicht, dass deine Garage abfackelt.
Und ich will nicht, dass sie mich aus meiner Gemeinschaftsgarage schmeißen, weil jeder denkt dass Elektroautos leicht abfackeln.
https://www.google.de/search?q=schuko+16A&rls=com.microsoft:de-DE&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiBwIqq2pTSAhUGDiwKHU1fD-AQ_AUICSgC&biw=1920&bih=1105#tbm=isch&q=schuko+verschmort

Wenn dir 10 Leute den gut gemeinten Rat geben, Schuko nicht mit mehr als 10A zu belasten, würde ich zumindest kurz darüber nachdenken. Was haben wir davon dir davon abzuraten? Wenn dir die Realität nicht gefällt, dann empfehle ich die AfD zu wählen.
Es wird wohl niemanden ein Zacken aus der Krone fallen, den Schuko durch einen CEE16 blau zu ersetzen. Wenn nötig, schicke ich dir einen zu.
:!: Biete Ioniq-Probefahrten in Rhein/Main -> pm
Hyundai Ioniq Electric sucht Ladeplatz in Frankfurt / Main :roll:
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 443
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Schuko-Ladekabel mit mehr als 9A

Beitragvon iks77 » Do 16. Feb 2017, 16:13

Gambiter hat geschrieben:
Schon eine interessante Einstellung!

Ein High Tec Auto für über 30.000 Euro kaufen und dann beim Laden auf
Billigausstattung aus China setzen!

Passt irgendwie gar nicht zusammen!


Da in China aber erheblich mehr Elektromobilität praktiziert wird als im Rest der Welt zusammen sollte man den dortigen Firmen auch etwas Kompetenz bei dieser Technik zugestehen...
iks77
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 10. Jan 2017, 11:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ioniq-Maxe und 36 Gäste