Reichweitentest Ioniq

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon Super-E » Mo 17. Okt 2016, 13:00

Wenn Du die 100, 120 und 130 misst, können wir die 110 mit +-5% ausrechnen. Die Verifikation der Realgeschwindigkeit mit GPS wäre allerdings tatsächlich eine gute Sache.

Zum Schnellfahren: Es ist schon ein Unterschied, ob man eine längere Strecke mit quengelnden Kindern mit 83km/h hinter dem LKW oder mit 130km/h fährt. Und auch wenn man dann mehr Pausen braucht und beim EV im Endeffekt nicht schneller ankommt, können die dann während des Ladens draußen rumturnen und müssen nicht im Auto sitzen. Zeit ist nicht gleich Zeit. Ich umfahre auch gerne Staus auf der Landstraße und brauche dafür länger als ich stehen würde, aber ich hasse im Stau stehen. Also alles eine Frage des Blickwinkels.

Daher ist es immer gut alle Optionen auszuprobieren...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon drbojo » Mo 17. Okt 2016, 16:15

Tempo 100 finde ich am interessantesten. Schneller als Lkw, und im Windschatten hinter Reisebussen. Verbrauch dann 14 kw pro 100 km?
Für die Fernreise ist mitentscheidend das Lademanagement. Schnellladen kann man ja nur ca. 70% der Kapazität, also ca. 20 kw oder 150 km. Eigentlich bräuchte man dafür ein Programm, um die Einkremente zu optimieren.
So stelle ich mir dann den Fahr-/Ladezyklus vor: 150 km mit 100er Schnitt fahren, 20 min. laden, usw.
drbojo
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:06

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon gekfsns » Mo 17. Okt 2016, 18:01

Ich find den Reichweitentest super, ist für mich eine sehr sehr wichtige Info - schon mal besten Dank dafür !
Persönlich wäre mir Tacho 120km/h am liebsten, aber ich kann auch mit anderen Daten leben. Ladeverluste wären auch interessant, d.h. wieviel fließt dann über den Stromzähler um die Batterie nach dem Test wieder voll zu bekommen.

Ich fände es nicht schlecht wenn der Test etwas nachvollziehbar ist, z.B. mit einem GPS Logger der das Geschwindigkeitsprofil aufzeichnet, das würde die Messung glaubhafter machen und würde dann nicht durch unzählige Beiträge angezweifelt werden.
Ich bin momentan durch andere ähnliche Messungen etwas verwirrt, da gibt es Beiträge die sprechen von ca. 12kwh/100km bei 120km/h, andere sprechen von über 30kwh/100km bei ca. 130km/h. Jetzt kann ich mir nicht vorstellen dass es sich dabei um Lügner handelt, eher dass die beiden Verbrauchsextreme nicht wirklich konstant gefahren sind. Ich vermute z.B. dass die 120km/h nur kurz mal als Peak vorgekommen sind. Mit einem GPS-Logfile könnte man es leichter nachvollziehen, nur die wenigsten können wirklich längere Zeit konstant fahren außer man fährt nachts alleine auf der Autobahn.
Hab mal mit einem Diagnosegerät das Geschwindigkeitsprofil meiner täglichen Arbeitsstrecke aufgenommen und war schon sehr erstaunt wie sehr es von der gefühlten Geschwindigkeit abgewichen ist.

Ein echter Verbrauchs-Vergleich aller momentan erhältlichen E-Fahrzeuge bei z.B. 120km/h wär natürlich ein Traum, genügend engagierte Nutzer von goingelectric müsste es ja geben :)
gekfsns
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon Taxi-Stromer » Mo 17. Okt 2016, 19:11

gekfsns hat geschrieben:
Ich fände es nicht schlecht wenn der Test etwas nachvollziehbar ist, z.B. mit einem GPS Logger der das Geschwindigkeitsprofil aufzeichnet....


Die meisten Garmin-Navis beherrschen Track-Aufzeichnung.... 8-)

z.B. hier:

Garmin-Log.jpg
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bis zum Jahrestag (11.11.2016) 22.300 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 457
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon gekfsns » Di 18. Okt 2016, 19:30

Mit ein paar echten Messdaten könnte man theoretisch eine Möglichkeit schaffen womit dann jeder durchsimulieren kann ob die Reichweite für das eigene tägliche Fahrprofil reicht und wieviel Reserven es gibt und das ohne dass man eine Probefahrt machen muss.
Hab mal probehalber eine GPS Logger App fürs Handy installiert https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ilyabogdanovich.geotracker
Die erzeugten GPX-Daten hab ich dann mithilfe der Webpage http://www.gpsvisualizer.com/convert_input umgewandelt in eine EXCEL-Tabelle wo man alle wichtigen Spalten hat (Strecke / Geschwindigkeit / Höhe über Meeresspiegel).
Dann braucht man eigentlich nur noch folgende Werte:
1) Energiebedarf um den Ioniq zu beschleunigen und Wirkungsgrad der Rekuperation
2) Leistungsbedarf über Geschwindigkeit, bei 3 Punkten könnte man bestimmt interpolieren.
Mit EXCEL oder ähnlichem Programm kann man dann den Energiebedarf berechnen.

Mit dem Reichweitentest vom ioniq bekommen wir erste Werte für 2), die Werte für 1) werden schwieriger.
Schon erschreckend wie schlimm der Berufsverkehr auf meiner Strecke die letzten Jahre wurde (ein Großteil ist Autobahn), vor 8 Jahren sah das Profil noch viel besser aus :cry:
Dateianhänge
aa1.png
gekfsns
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon Ioniq » Di 18. Okt 2016, 21:35

Ich werde die Reichweitenfahrt auf jeden Fall tracken und natürlich alles dokumentieren. Nachdem ein Ioniq Käufer aus Landsberg zugesagt hat mitzufahren werden wir während der Fahrt live Zwischenberichte geben :D
Er ist endlich da!
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon legan » Mi 19. Okt 2016, 08:17

Ich habe im Internet einen ersten User Test mit dem Ioniq BEV gefunden...
http://myioniq.com/forum/viewtopic.php? ... 63529eeb8d

Dort gibt es bereits einige Aussagen zu Reichweite und Geschwindigkeit:

The car made it easily. 220km is the distance you can drive on the motorway at 110 km/h.


On the 21st September I drove on a fairly empty freeway for 343km fast.
Weather conditions were perfect, 24C, dry, no wind.
The speed limit was 110 km/h but I was often driving at 120 km/h or above.
City traffic at the end meant my speeds for the last hour were significantly slower.
I set off with 100% charge. I drove more than 200km at speed before needing to recharge.

On the 22nd September I drove on a fairly empty freeway for 265km slowly.
Weather conditions were perfect, 24C, dry, no wind.
The speed limit was 80 km/h but I was often driving slower.
For the Ioniq EV 265km was easy to do on a single charge. (I would have begun to worry at 300km)
This road was a 220 km stretch between chargers, hence in this specific circumstance having an Ioniq EV or other longer range EV is essential.
legan
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 09:18

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon biker4fun » Mi 19. Okt 2016, 08:49

Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 718
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon eve » Mi 19. Okt 2016, 09:08

Super, danke für den Test. Ich bin hochinteressiert.

erunner hat geschrieben:
120km/h finde ich interessanter. Hier kommt der sehr gute cw-Wert des Ioniq besser zur Geltung.

Deshalb finde auch ich die 120 km/h einen guten Wert für einen ersten Test.

ioniqfan hat geschrieben:
Klar. Schnellfahren macht Spass

Fine ich zum Beispiel gar nicht, wie Du auch später in der Art schreibst. Schnelles fahren erfordert enorme Konzentration. Dennoch ist viel Glück im Spiel. Wäre es nicht, gäbe es sicher noch deutlich mehr Tote und Verletzte. Wenn es zu gefährlichen Situationen kommt ist bereits was falsch gelaufen. Man ist z. B. zu schnell gefahren.

Was Laune macht sind für mich mehr die Beschleunigungen. Und hat man einmal 180 Sachen drauf gibt's die nur noch in Kurven. Je enger, desto stärker. Beim Beschleunigen zwischen 0 und 100 sehe ich jedenfalls weniger Gefährdungspotential als zwischen 100 und 200. Bei 200 ist die Spur schon sehr schmal und der Verbrauch mindestens drei mal so hoch wie bei 100. Und das eben auch, weil man in der Regel keine 200 konstant fahren kann, sondern immer wieder verzögern und beschleunigen muss.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 478
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Reichweitentest Ioniq

Beitragvon Holledauer » So 30. Okt 2016, 22:00

Hallo,

habe noch einen Bericht zum Thema Reichweite gefunden:
http://businesskorea.co.kr/english/news ... -km-single
Holledauer
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 30. Okt 2014, 21:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste