Nutzbare Akku-Kapazität

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon Helfried » Mo 3. Okt 2016, 12:09

IOnik hat geschrieben:
Wie würde es mit einem Generator aussehen? Gibt s hier vielleicht vernünftige Lösungen?


Du meinst so einen Honda Rasenmäher ohne Räder? Die sind nicht schlecht und auch recht leise. Aber die vom Baumarkt haben grad mal 2 Kilowatt. Naja, besser als nix, kann auch die Rettung bedeuten.
Helfried
 
Beiträge: 1261
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon IOnik » Mo 3. Okt 2016, 13:08

Helfried hat geschrieben:
IOnik hat geschrieben:
Wie würde es mit einem Generator aussehen? Gibt s hier vielleicht vernünftige Lösungen?


Du meinst so einen Honda Rasenmäher ohne Räder? Die sind nicht schlecht und auch recht leise. Aber die vom Baumarkt haben grad mal 2 Kilowatt. Naja, besser als nix, kann auch die Rettung bedeuten.


Genau sowas ;)

Hmmm eine Stunde laden für 20km... naja

...ist mal weit weg von "vernünftig" - aber scheinbar gibt's da noch nicht so viel das auch leistbar ist.... :(
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon Helfried » Mo 3. Okt 2016, 13:16

IOnik hat geschrieben:
Hmmm eine Stunde laden für 20km... naja


Es gibt auch Leute, die stellen sich 1 Stunde in die Hitze, um ihr Modellflugzeug für einen 8-Minutenflug aufzuladen. :mrgreen:

ist mal weit weg von "vernünftig"
Helfried
 
Beiträge: 1261
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon IOnik » Mi 5. Okt 2016, 11:03

Bei mir Durchsehen der Bedienungsanleitung ist mir aufgefallen, dass vorne im Motorraum auch eine "normale Autobatterie" eingebaut ist.

Wozu braucht man diese?
(Falls es auch in der Anleitung stehen sollte - ich habe nicht alle 600 Seiten genau durchgelesen /-) )
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon Helfried » Mi 5. Okt 2016, 11:13

IOnik hat geschrieben:
Wozu braucht man diese?


Ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Dient für den Fall, dass die Hauptbatterie ausfällt oder bei einem Unfall abgeschaltet wird, weiters zur Versorgung gewisser Aggregate (Zentralverriegelung, Bordcomputer, Warnblinker uvm.) beim parkenden Auto. Dient auch als Gewinngenerator für die Werkstätten.

Es gibt dazu einen eigenen Thread, den ich grad nicht finde.
Helfried
 
Beiträge: 1261
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon Fischermaen » Mi 5. Okt 2016, 11:16

IOnik hat geschrieben:
Bei mir Durchsehen der Bedienungsanleitung ist mir aufgefallen, dass vorne im Motorraum auch eine "normale Autobatterie" eingebaut ist.

Wozu braucht man diese?
(Falls es auch in der Anleitung stehen sollte - ich habe nicht alle 600 Seiten genau durchgelesen /-) )
^

Jedes Elektro-Auto hat eine Bord-Elektronik. (Radio, Navi, etc.) Die funktioniert mit 12 Volt und warum sollte man für Elektro-Autos da etwas anderes nehmen?!? Ein viel wichtigerer Aspekt ist aber die Betriebssicherheit. Die Bord-Elektronik schaltet quasi die Batterie ein und aus (= gibt den Strom für den Motor frei) und regelt auch diesen. Diese Regelung muss auch funktionieren, wenn die Antriebsbatterie leer ist. Außerdem sollten dann auch noch die Warnblinker funktionieren ;)
BMW i3 BEV (94 Ah) seit 09/2016
Benutzeravatar
Fischermaen
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 7. Jul 2016, 14:51

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon IOnik » Mi 5. Okt 2016, 12:58

Das heißt es gibt zwei verschiedene unabhängige Stromnetze?

Ich dachte mir, da ist ein eigener Stromwandler - oder "Abgriff" für die 12V von der Hauptbatterie...

Wird diese Batterie auch normal geladen, oder kommt da auch die "antike Lichtmaschine" zum Einsatz?
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon Helfried » Mi 5. Okt 2016, 13:01

IOnik hat geschrieben:
Das heißt es gibt zwei verschiedene unabhängige Stromnetze?
Ich dachte mir, da ist ein eigener Stromwandler - oder "Abgriff" für die 12V von der Hauptbatterie...
Wird diese Batterie auch normal geladen, oder kommt da auch die "antike Lichtmaschine" zum Einsatz?


Deine Skepsis ist schon berechtigt. Da die beiden Stromnetze nicht unabhängig sind und keine antike Lichtmaschine benötigen, weil der Bleiakku sowieso vom Fahrakku geladen wird, ist die Bleibatterie eigentlich ein Käse.
Die Bleibatterie geht auch öfters kaputt als die Fahrbatterie, sie kann also trotz ihrer Kleinheit unter Umständen mehr Gewinn bringen für den Handel als der dicke Hauptakku.
Helfried
 
Beiträge: 1261
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Nutzbare Akku-Kapazität

Beitragvon IOnik » Mi 5. Okt 2016, 15:15

Dann bin ich beruhigt - im Ioniq ist ein altes antikes Ding, das man nich unbedingt benötigt, aber sieht im Motorraum gewohnter wie in einem Verbrenner aus :lol:
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste