Laden Ioniq

Re: Laden Ioniq

Beitragvon NotReallyMe » Di 29. Nov 2016, 16:38

Kann bitte jemand Ladekurven des Ioniq an 50 kW CCS (gern auch an 70+) in den CCS Fachthread posten? Bitte einmal mit ganz kaltem und einmal
mit warmem Akku. Ideal wären jeweils zwei Diagramme, an denen man zum einen den SOC zum Zeitpunkt und zum anderen die momentane Ladeleistung zum SOC ablesen kann. Ihr könnt mir auch Fotos vom Display der Ladesäule senden (alle zwei Minuten reicht), dann mache ich die Diagramme.
I001-16-11-502 Max.Kapa. 30.58 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1249
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Re: Laden Ioniq

Beitragvon IO43 » Di 29. Nov 2016, 17:45

Digitaldrucker hat geschrieben:
Es ist eigentlich alles relativ einfach, wenn es mal genau und verständlich erklärt wird.
Ich gebe mir Mühe und hoffe es gelingt ;) :


Ist gelungen, war sehr aufschlußreich und hat mir weitergeholfen. Vielen Dank!
Ich sehe schon, ich hätte am Samstag noch ein wenig beim Sangl bleiben sollen... :roll:
IONIQ Electric Anwärter
IO43
 
Beiträge: 20
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Ernesto » Di 29. Nov 2016, 18:57

Der ganzen AC Ladeproblematik kann man aber auch aus dem Weg gehen indem man dieses hier kauft.
http://www.schnellladen.ch/de/mobiler-10kw-dc-lader-von-evab
Ich weis es ist teuer allerdings für ein solches gerät wurden bis vor kurzem noch Preise über 10.000 € aufgerufen.
Es wird langsam. Ich denke soetwas kann echt interessant sein. Vor allem geht man der 1 Phasen Geschichte aus dem Weg.
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Newbiest » Di 29. Nov 2016, 21:03

Waere es eigentlich moeglich den NRGkick als Dauerladestation zu nutzen anstatt einer Wallbox? Oder ist sie nicht fuer den staendigen Einsatz vorgesehen? Gibt es Einschraenkungen bezueglich der Sicherheit beim NRGkick gegenueber einer Wallbox?
Newbiest
 
Beiträge: 43
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:45

Re: Laden Ioniq

Beitragvon wogue » Di 29. Nov 2016, 21:59

zottel hat geschrieben:
Digitaldrucker hat geschrieben:
Je langsamer man lädt, desto höher sind die Verluste.


Wirklich? Ich hätte das genau umgekehrt erwartet, wegen der thermischen Verluste bei schnellerer Ladung?

Warum? Also, welche physikalischen Faktoren kann es geben, die zu höheren Verlusten bei langsamerer Ladung führen?


Ja, das hab ich mir auch gedacht. :?
Außerdem bin ich der Meinung, dass der Akku einem dankbar ist, je langsamer man ihn lädt.

:?:
wogue
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22

Re: Laden Ioniq

Beitragvon NortonF1 » Di 29. Nov 2016, 22:22

Newbiest hat geschrieben:
Waere es eigentlich moeglich den NRGkick als Dauerladestation zu nutzen anstatt einer Wallbox? Oder ist sie nicht fuer den staendigen Einsatz vorgesehen? Gibt es Einschraenkungen bezueglich der Sicherheit beim NRGkick gegenueber einer Wallbox?


Kein Problem, der NRGKick ist bei mir seit einem Jahr für den Tesla und seit 3 Wochen für den Ioniq im Dauereinsatz mit bis zu 22KW, kein Problem.

Ich habe einen FI Typ A-EV im Sicherungskasten vorgeschaltet um Gleichstromfehlerströme auszuschließen, dann bist Du auf der sicheren Seite.
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 11:45

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Newbiest » Di 29. Nov 2016, 22:36

Ist denn ein zusaetzlicher FI typ A - EV fuer den Ioniq notwendig da der NRGkick einen typ B verbaut hat oder?
Newbiest
 
Beiträge: 43
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:45

Re: Laden Ioniq

Beitragvon Helfried » Di 29. Nov 2016, 23:11

Bringt eigentlich Hyundai wirklich eine eigene Ladekarte für Österreich, wie man es gelegentlich liest? Ab wann?
Helfried
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Laden Ioniq

Beitragvon NortonF1 » Di 29. Nov 2016, 23:30

Newbiest hat geschrieben:
Ist denn ein zusaetzlicher FI typ A - EV fuer den Ioniq notwendig da der NRGkick einen typ B verbaut hat oder?


Hi, hab nochmal nachgeschaut - der NRGKick hat einen FI Typ B intern verbaut, dann kann man den im Sicherungskasten natürlich weglassen.
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 11:45

Re: Laden Ioniq

Beitragvon JoDa » Di 29. Nov 2016, 23:31

Mein Tipp:
Ruhe bewahren, und zunächst einmal schauen ob man mit den mitgelieferten Ladelösungen (Schuko-Ladekabel und Typ2-Ladekabel) das Auslangen findet.
Wenn man etwas Erfahrung hat, kann man dann immer noch zusätzliches Geld für eine weitere Ladelösung ausgeben.
Dazu dann im Wiki nachschauen was es alles am Markt gibt, und mithilfe der zuvor gemachten Erfahrungen die für einen selbst optimale Ladelösung auswählen.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 317
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dabrom, Isidon, trischmiw und 8 Gäste