Ladeleistung Hyundai IONIQ

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Solarstromer » Do 3. Nov 2016, 00:22

IOnik hat geschrieben:
Sind diese 80% von den Netto 28 KW gemeint, oder sind die 28 KW die 80%?


Es sind 80% von den 28 kWh
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1430
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon IOnik » Fr 4. Nov 2016, 10:25

Weiß jemand wie das mit den Ladeboxen bei den Anschlüssen ist?

Der IONIQ kann nur einphasig bis 7,4 KW laden. Soweit so klar - aber wie müssen hierbei die Anschlüsse sein?

reicht ein 3-poliges Kabel aus? L1 + N + PE - Sicherung/FI mit 32A

Oder werden hier 400V zwischen L1 + L2 als eine Phase bezeichnet?
IOnik
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 17:42

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Ernesto » Fr 4. Nov 2016, 11:49

Also soweit ich das verstanden habe, benötigt man eine normale CEE Rot 32A Kraftstromdose.
Man kann daran 1ph. die 6,6KW ziehen,welche der Ioniq Max macht. Was jedoch wegen der "Schieflast" nicht wirklich erlaubt ist.
Meine Stadtwerke sagen, ich darf offiziell an einer 32A Dose, einphasig max. 4,6KW ziehen.
Gruß Tino
- noch VW Touran 2l TDI Bild
- bald Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl Nr.180
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 735
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon IOnik » Fr 4. Nov 2016, 14:32

Danke Ernesto

Bedeutet das nun, dass 3 polig zum Starten reichen würde?

Natürlich ist es sinnvoller gleich ein 5-adriges Kabel einzuziehen, aber ich müsste auch dann meinen Zähler auf 3 Phasen erweitern.

Deshalb nun die Frage: genügt technisch gesehen zum Starten dein 3-adriges - 1-phasig + N + PE Kabel?

Danke für eure Hilfe
IOnik
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 17:42

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon NortonF1 » Fr 4. Nov 2016, 17:42

IOnik hat geschrieben:
Danke Ernesto

Bedeutet das nun, dass 3 polig zum Starten reichen würde?

Natürlich ist es sinnvoller gleich ein 5-adriges Kabel einzuziehen, aber ich müsste auch dann meinen Zähler auf 3 Phasen erweitern.

Deshalb nun die Frage: genügt technisch gesehen zum Starten dein 3-adriges - 1-phasig + N + PE Kabel?

Danke für eure Hilfe


Ja, techisch genügt das wenn Du mindesten 6mm² verlegst und eine CEE32 blau installierst z. B. diese:

http://www.ebay.de/itm/32A-CEE-Wandstec ... 1853531950

LG
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 12:45

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Ernesto » Fr 4. Nov 2016, 17:57

ich verstehe leider nicht so richtig was @Ionik meint.
In meiner Garage ist eine 16A Dose installiert. Mit dieser kann ich mit Hilfe einer Wallbox oder eines Ladeknochens (NRGKick z.B. ) max. 16A x 230V = 3680W, heist ich kann max 3,7KW laden.
bei einer 32A Dose sind es : 32A x 230V = 7360W sprich ich kann max 7,4KW laden einphasig.
Gruß Tino
- noch VW Touran 2l TDI Bild
- bald Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl Nr.180
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 735
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Spaßbremse » Fr 4. Nov 2016, 18:05

IOnik hat geschrieben:
aber ich müsste auch dann meinen Zähler auf 3 Phasen erweitern.


Das verstehe ich nicht. Was hast Du für einen Zähler, der nur eine Phase zählt?
Es grüßt der Norman

"Ihr Tesla ist zur Endmontage in unserem niederländischen Werk in Tilburg eingetroffen." :D
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 251
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Spaßbremse » Fr 4. Nov 2016, 18:07

Ernesto hat geschrieben:
bei einer 32A Dose sind es : 32A x 230V = 7360W sprich ich kann max 7,4KW laden einphasig.


Das ist in D nicht erlaubt: Schieflast
Es grüßt der Norman

"Ihr Tesla ist zur Endmontage in unserem niederländischen Werk in Tilburg eingetroffen." :D
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 251
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon Ernesto » Fr 4. Nov 2016, 18:19

So ist es max 4,6KW sind erlaubt.
Gruß Tino
- noch VW Touran 2l TDI Bild
- bald Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl Nr.180
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 735
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Re: Ladeleistung Hyundai IONIQ

Beitragvon biker4fun » Fr 4. Nov 2016, 18:25

Spaßbremse hat geschrieben:
Ernesto hat geschrieben:
bei einer 32A Dose sind es : 32A x 230V = 7360W sprich ich kann max 7,4KW laden einphasig.


Das ist in D nicht erlaubt: Schieflast

Sagen wir mal so: manche Energieversorger stören sich daran, andere interessiert es nicht. War schon oft genug hier Thema im Forum.
Zoe Int. seit 16.07.14, neptun grau met.
ab 3/2017 IONIQ BEV Premium., Blazing Yellow v. Auto-Sangl
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 936
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: André, boeselhack, cybercop2001, Ernst_Prius, fifi78, Harry1304, Isidon, Naturfreund68, noradtux, phlybye und 24 Gäste