Ioniq Rostschutz

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon drilling » Sa 29. Okt 2016, 07:32

Ioniq hat geschrieben:
Ich wollte damit ja auch nur sagen daß die Werbung mit Rostvorsorge bei allen Herstellern, auch bei Hyundai, immer mit Vorsicht zu genießen ist.


Das ist klar (samtliche Versprechen eines Herstellers sind grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen), das ändert aber nichts dran das detaillierte Informationen zum Rostschutz trotzdem nützlich sind.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon Ioniq Graz » Sa 29. Okt 2016, 07:58

Es ist heute bei allen Fahrzeugen wo kein Alu verbaut ist, das Außenblech verzinkt. Mit Ausnahme von ein paar Dächern!Es gibt da nicht wirklich Unterschiede. Die wirklich wichtigen Infos kann ich aus so einem Bild nicht erkennen. Da macht es mehr Sinn sich die Garantiebedingungen zu lesen.Wo beim Ioniq Alu und hochfeste Stähle verbaut sind, kann man sich auf der Homepage ansehen.
Stromproduzent und Verbraucher .
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 19:42

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon bm3 » Sa 29. Okt 2016, 09:08

Wie gut der Rostschutz eines Autos ist sieht man normalerweise heute erst viele Jahre später. Da helfen alle Aussagen und alle Versprechen der Hersteller und Händler dann auch nichts. Heutzutage kann man bei den meisten Herstellern aber schon davon ausgehen dass man ein Auto 10 Jahre lang ohne große Rostprobleme damit nutzen kann. Es gibt immer mal ein paar Ausnahmen dabei aber das war auch schon mal viel schlimmer. Die Leute die schon lange Auto fahren können sich da noch an eine Zeit mit regelrechten Rostlauben erinnern die unterm Hintern wegrosteten. Auch eine Serie VW-Golf war davon damals mal betroffen. Ursache war damals der Einkauf von minderwertigem Stahlblech aus Osteuropa. Da half dann auch die beste Oberflächenbehandlung nichts mehr.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4392
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon drilling » Sa 29. Okt 2016, 09:43

bm3 hat geschrieben:
Da helfen alle Aussagen und alle Versprechen der Hersteller und Händler dann auch nichts.

Das ist aber kein Grund dafür sich nicht über die Versprechen der Hersteller zu informieren.

Wenn ein Hersteller gar keine Angaben zum Rostschutz macht ist mir das suspekt.

Heutzutage kann man bei den meisten Herstellern aber schon davon ausgehen dass man ein Auto 10 Jahre lang ohne große Rostprobleme damit nutzen kann.

Das stimmt eben leider nicht mehr, in den letzten 10 Jahren haben viele Hersteller wieder damit angefangen gehörig am Rostschutz zu sparen weil Rostschutz irrtümlicherweise von den meisten Kunden nicht mehr als ein Problem angesehen wurde.
Genau deshalb muß man heutzutage wieder genau Nachfragen, damit die Hersteller das Thema nicht zu sehr vernachlässigen.

Aber all dies geht an meiner Frage vorbei. Ich habe diesen Thread gestartet um detaillierte Infos über den Rostschutz des Ioniq zu erhalten, bekomme aber nur ausweichenden Antworten und allgemeines Gerede was meine Frage in keiner Weise beantwortet.

Ich hoffe das zumindest das Forummitglied Ioniq (als Hyundai Händler) noch solche Infos liefern kann.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon Ioniq Graz » Sa 29. Okt 2016, 10:02

Minderwertiges Blech ist sicher ein häufiges Problem. Aber das wird nicht von Herstellern kommuniziert werden.Mein Hyundai ist nach 7 Jahren Karosseriemässig top. Sorgen beim Rost bereiten mir die Achsteile, die wirklich schon stark ankorrodiert sind. Befürchte das die Achsbrücken irgendwann in den nächsten Jahren fällig werden.
Stromproduzent und Verbraucher .
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 19:42

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon wogue » Sa 26. Nov 2016, 21:26

Weiß nicht, ob mein Anliegen zum Thread passt, es geht halt um die Marke Hyundai an sich.

Ich neige sehr dazu, mich von der allgemeinen Ioniq-Begeisterung anstecken zu lassen, bin aber gerade bei der Reichweite und dem Thema Zuverlässigkeit noch vorsichtig.
Ich las in diesem Forum bisher wenig von Bedenken der Marke Hyundai gegenüber. Scheinbar sind alle so begeistert von der Ioniq-Technik, dass das Thema langjährige Haltbarkeit kaum Platz bekommt.
Noch nie habe ich eine andere Marke besessen als Toyota/Lexus (3 Diesel, 3 Hybride) und bin technisch von den Produkten restlos überzeugt. Das mag vielleicht nicht uneingeschränkt auf die Verarbeitung zutreffen, dennoch frage ich mich, was so ein Markenwechsel - Hyundais liegen im TÜV-Report und bei anderen Zufriedenheitsstudien gerade so im Mittelfeld - doch alles für Überraschungen mit sich bringen mag.
Ich bin alles andere als ein Toyota-Fan, beim letzten Fahrzeugwechsel habe ich beschlossen, dass dies mein letzter Wagen des Konzerns sein würde. Dennoch liebe ich "Überraschungen" in dieser Preisklasse ganz und gar nicht.

Muss man sich einfach auf die neue Technik ohne Rücksicht auf Verluste einlassen? Fast neige ich dazu, zumindest ein Jahr abzuwarten, erste Erfahrungsberichte zur Haltbarkeit zu lesen, ehe ich mich ins Abenteuer stürze. Verzeihen würde ich mir einen Fehler so schnell nicht, denn mein aktuelles Auto mag zwar nur ein Vollhybrid mit, bei meinem Fahrprofil, etwas hohem Verbrauch sein, aber es funktioniert anstandslos und es ist zum Glück auch perfekt verarbeitet.

By the way: Selbst einige Prius-Motorhauben aus Alu fingen an zu "blühen". Natürlich wurden die auf Garantie getauscht, aber es ist nicht gesagt, dass dies nicht auch beim Ioniq zum Thema werden könnte.
Durchrostung im Garantie-Sinn gilt doch nur von innen nach außen, oder ist das bei Hyundai anders?


Es wäre ein großer Schritt: andere Marke, völlig neue Technik, das unentdeckte Land, wie Kirk es so treffend formuliert... :ugeek:

Gruß
W.
wogue
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon Justus65 » Sa 26. Nov 2016, 22:12

Also bezüglich der Technik würde ich mir bei Hyundai keine allzu großen Sorgen machen, die fahren zu Millionen in Korea herum, ohne dass ich von größeren Mängeln gehört habe. Beim Rostschutz habe ich keine aktuellen Informationen. Mein Schwager hatte vor über 10 Jahren mal Probleme, aber der parkt auch jeden Tag am Hafen in salziger Seeluft.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon Eike » Sa 26. Nov 2016, 22:19

Wer Angst vor Rost hat, kann die Karre ja von unten/innen auch einfach mir Mike Sander´s duschen lassen.

Dann braucht man auch nie mehr ne Unterbodenwäsche machen, da Rostet nichts mehr :D :D
Eike
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 21:45

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon Solarstromer » Sa 26. Nov 2016, 23:00

Im IONIQ Prospekt stand nix von einer Garantie gegen Durchrostung. Z.B. der Golf hat diesbezüglich eine Garantie von 12 Jahren.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1244
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Ioniq Rostschutz

Beitragvon Ioniq » Sa 26. Nov 2016, 23:30

Der Ioniq hat 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung.
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 307
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christopher, jebjeb, PowerTower, trischmiw und 11 Gäste