Ioniq Probefahren?

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon Zoidberg » Mi 30. Nov 2016, 23:03

Shidar hat geschrieben:
Das Autohaus Sangl in Bayern kenne Sie angeblich, aber Sie weiß nicht was da für "Sachen" laufen.


Sehr suspekt, was dort vor sich geht... :lol:
Zoidberg
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Anzeige

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon ammersee-wolf » Do 1. Dez 2016, 08:59

Vielleicht macht Jürgen nur Leerverkäufe.
Probefahrten mit Leerfahrzeugen.
Kunden melden Leerwagen an.
Und fahren dann leer nach Hause.

Das muss eine Verschwörung sein. Ähnlich einer Filmkulisse.


Das sollte den anderen Autohäusern eine Lehre sein! Die wollen immer noch die Kunden verarschen.
Soviel ich weiß, zieht es Kunden dorthin, wo man ernst genommen wird und man sich um ihn kümmert. Bei Jürgen ist beides vorhanden.

LG
Frank
10. Juli 2015, ZOE Intens Vorführer mit 700km auf der Uhr. Bis jetzt sind 53000 km dazu gekommen. :lol:
+23.09 Tesla MS 70D 78.000km bis jetzt.
+10.02.2016 Outlander PHEV TOP, Vorführer, Model 2015 akt: 23.000 km
+April 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 400
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon Helfried » Do 1. Dez 2016, 09:13

Wo kann man eigentlich den Wagen reparieren lassen, wenn kaum einer weiß, dass es ihn schon gibt?
Helfried
 
Beiträge: 1257
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon michel26 » Do 1. Dez 2016, 09:37

Helfried hat geschrieben:
Wo kann man eigentlich den Wagen reparieren lassen, wenn kaum einer weiß, dass es ihn schon gibt?


normal muss ihn jeder Hyundaihändler reparieren, aber das werden die wenigsten tun.
michel26
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 20. Okt 2016, 11:29

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon NortonF1 » Do 1. Dez 2016, 09:54

Gut, wenn meine Fotos nicht reichen dann stelle ich hier mal einen "Leerschein" ein:

Schein1.jpg


Nicht weitersagen!
Benutzeravatar
NortonF1
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 11:45

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon zottel » Do 1. Dez 2016, 10:03

normal muss ihn jeder Hyundaihändler reparieren, aber das werden die wenigsten tun.


Quark, warum denn nícht? Also, vmtl. muss man irgendeine Hochvolt-Zertifizierung haben, aber wenn man die hat? Reparaturen auf Garantie werden dem Händler ja vom Konzern bezahlt – vmtl. zu etwas schlechteren Konditionen als wenn man dem Kunden direkt eine Rechnung stellen kann, aber nicht so, dass man damit kein Geld machen kann.

EDIT: Zur Klarstellung: Natürlich muss der Händler sich so eine Reparatur vom Konzern genehmigen lassen, sonst kriegt er nichts, was vmtl. nicht immer einfach ist. An sich, speziell bei klaren Fällen, spricht für den Händler aber nichts dagegen.

Mit dem Reparieren und dem Kundendienst werden andere Händler kein Problem haben. Das ist eine nicht zu unterschätzende Einnahmequelle. Nicht umsonst fragen Autohändler, bevor sie einem mehr Rabatt geben, gerne nach, ob man auch zu ihnen zum Kundendienst kommen wird.

Klar: Bei einem E-Auto gibt es weniger Reparaturen und weniger zu tun beim Kundendienst als bei einem Verbrenner, außerdem wohl meistens auch weniger Marge für den Händler (weiß nicht, ob das für den Ioniq auch zutrifft). Insgesamt, über das ganze Autoleben gesehen, verdient der Händler, der Dich an sich binden konnte, also deutlich weniger als bei einem Verbrenner, was wohl einer der Gründe ist, weshalb Elektroautos oft stiefmütterlich behandelt werden (neben oft fehlendem Interesse bei dem Typ Mensch, der Autohändler werden will, vermute ich).

Das Zusatzgeschäft mit einem Elektrofahrer, der sein Auto woanders gekauft hat, wird sich eine Werkstatt aber nicht entgehen lassen wollen.
Benutzeravatar
zottel
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 08:55

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon ammersee-wolf » Do 1. Dez 2016, 10:35

Alle, die sich mit dem "Hyundai IONIQ Elektro Händler" Zeichen schmücken, müssten auch reparieren können.
http://www.hyundai.de/Beratung-Kauf/Haendler-finden.html

LG
Frank
10. Juli 2015, ZOE Intens Vorführer mit 700km auf der Uhr. Bis jetzt sind 53000 km dazu gekommen. :lol:
+23.09 Tesla MS 70D 78.000km bis jetzt.
+10.02.2016 Outlander PHEV TOP, Vorführer, Model 2015 akt: 23.000 km
+April 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 400
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon bangser » Do 1. Dez 2016, 10:42

bangser hat geschrieben:
Ich mache am Donnerstag ab 18:30Uhr eine Probefahrt mit @Christopher. Wenn sonst noch wer Interesse hat: Kommt einfach zum Schnelllader bei Kaufland in FFM.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -75/11045/

Mir ist was dazwischengekommen: Die Probefahrt ist heute leider abgesagt.
cw-Wert vor kWh :lol:
Hyundai Ioniq Electric sucht Ladeplatz in Frankfurt / Main :roll:
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon ioniqfan » Do 1. Dez 2016, 12:23

IO43 hat geschrieben:
Hat der Mechaniker denn was gefunden?

Nein. Ich solle weiter beobachten. Ist ein ganz leichtes Geräusch. Beim Bremsen gleichzeitig mit Lastwechsel. Quasi kaum reproduzierbar bei einer Fahrt und selten auftretend.
ioniqfan
 
Beiträge: 83
Registriert: So 22. Mai 2016, 11:19

Re: Ioniq Probefahren?

Beitragvon michaell » Sa 3. Dez 2016, 11:18

zottel hat geschrieben:
Na, es tut sich ja doch was!

Das Autohaus Road Star in Nürnberg ist gerade dabei, seinen neuen Ioniq Electric zuzulassen und kann ca. ab 12. 12. Probefahrten anbieten. Ich werde dann wohl so ab 19. irgendwann eine Probefahrt unternehmen, da habe ich dann nämlich Urlaub. :-) So weit im Voraus wollte er mir jetzt keinen Termin geben, aber ich werde in der Woche ab 12. dann nochmal anrufen.

Bin schon gespannt! :D


So heute mal da war, bei den Autohaus Road Star,
Sie haben jetzt einen vor Ort und auch schon zugelassen.

Sich mal reingesetzt (Style Ausstattung) da kann ich nur sagen Top
mir hat er sehr gut gefallen.

Kann man mit guten Gewissen empfehlen, Probefahrt werde ich die Tage dann auch machen :)

Sicherheit des Verkäufers war nicht so ganz gut, aber ich hoffe der wächst noch rein
alle Anfänge sind ja bekanntlich schwer.

Nach seinen Aussagen haben Sie schon 2 verkauft :)
ZOE intens seit 28.11.2014
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1171
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alex***, BED, Blue shadow, Ioniq, kaimaik, Nagilum, Peter1 und 16 Gäste