Ioniq Platzangebot

Ioniq Platzangebot

Beitragvon radfahrer » Sa 5. Nov 2016, 22:17

Heute war es endlich so weit: Probefahrt mit dem Ioniq.
Die Vorgeschichte: unsere drei Kinder benötigen alle noch eine Sitzschale, die müssen hinten vernünftig Platz haben. Derzeit fahren wir (zusätzlich zur Dieselkutsche) Renault Zoe, dieses Auto ist hinten um einige Zentimeter zu schmal. Geht nur als Notmaßnahme. Detto der Nissan Leaf.
Maßstab ist für uns derzeit der Kia Soul, dessen Kofferraum für ein alleiniges Familienauto allerdings zu klein ist. In diesem Auto finden wir alle fünf bequem Platz. So kamen wir auf den Ioniq, der einen schön großen Kofferraum hat.

Der Praxistest heute war dann ernüchternd. Der Ioniq bietet zwar hinten locker Platz für die drei Sitzschalen (jede so breit wie ein schlanker Erwachsenen-Hintern), allerdings ist die Rückbank nicht als drei gleiche Sitze oder ebene Bank geformt. Vielmehr sind die beiden äußeren Sitze als äusserst bequeme, breite Sitze geformt (fast schon wie die beiden Vordersitze), der mittlere ist etwas erhöht und von der Breite her nicht mehr als ein Notsitz. So sind dann auch die Gurtschnallen positioniert. Die mittlere Sitzschale (aber auch jeder Erwachsesenhintern) sitzt vollflächig über sämtlichen Gurtschnallen. Und durch die schalenartige Form der beiden äußeren Sitzplätze werden die Sitzschalen, so den ein Mal alle angegurtet drinnen sitzen, so zur Mitte gedrängt, dass außerhalb zur Türe völlig sinnlos 8 cm Platz bleiben.

Weiters ist der Ioniq hinten so niedrig, dass ich mit meinen 1,78 m Größe mit dem Kopf am Dachhimmel anstehe, bevor ich die Kopfstütze berühre.
Danach haben wir den Kia Niro probiert (baut auf der selben Bodengruppe wir der Ioniq auf). Der ist hinten höher, aufrechtes Sitzen ist gut möglich. Allerdings hat er die gleiche Rückbank wie der Ioniq und einen kleineren Kofferraum.

Mein Fazit: der Ioniq ist leider für normal gewachsene Mitteleuropäer kein Fünfsitzer, bestenfalls ein Viersitzer plus Notsitz. Für eine fünfköpfige Familie bleibt somit nur der Nissan eNV200 und der wird offenbar von Nissan genauso liebevoll weiterentwickelt wir der Renault Kangoo electric. Nämlich gar nicht. Das tue ich mir nicht an. Der Ampera-e kommt nicht nach Österreich.

Muss wohl der Diesel bleiben. Wir haben es versucht.

LG,
ein enttäuschter Thomas
Benutzeravatar
radfahrer
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 29. Jan 2015, 14:34

Anzeige

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon black_limo » Sa 5. Nov 2016, 23:54

Wir haben auch drei Kids zwischen 1 und 5 Jahren, also noch alle mit Kinderstuhl im Auto, bis auf das Model X existiert zur Zeit kein E Auto für Familien, und naja, der Preis ist ja nun auch nicht wirklich für die Allgemeinheit. Wir hoffen nun dass das Model 3 hinten genügend Platz bietet. So lange bleibt als Familiewagen der Diesel im Haus. Über meinen i3 freue ich mich dennoch jeden Tag!
black_limo
 
Beiträge: 156
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:48

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon ChrisB » So 6. Nov 2016, 00:41

Ich kam mit meinen 1,80 m auf den äußeren hinteren Sitzen nicht an den Dachhimmel. Habe aber auch eine pflegeleichte Frisur. :)
ChrisB
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Okt 2014, 10:20

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon el-hp » So 6. Nov 2016, 08:26

Hallo zusammen,
der Ioniq stand auch auf meiner Liste.
Den Elektro gibt es hier noch nicht, aber den Hybriden und in dem habe ich mal Platz genommen.
Da haben sie mal nett den Ampera kopiert, mit den gleichen Mankos.
Wie hier schon geschrieben, hinten nix für Strecke bei Menschen über 1.80m zur Not gehts für die Kurzstrecke. Wieviel Zuladung hat der Elektro eigentlich (Ioniq?).
Die Sitze sind von der Sitzfläche sehr kurz, der halbe Oberschenkel hängt frei, aber der Gau finde ich, ist die Position der B Säule, zum ein und aussteigen. Bin 1.87m groß, und bei meiner gewohnten Sitzposition, muß ich mich bei rein und raus, immer um die Säule winden. Wie lange das die Türdichtung mitmacht? Das geht mal garnicht, schade.
Was mir auch nicht zusagt, warum funktioniert temperieren nicht ohne Netzversogung, das hätten sie ja wenigstens wie beim Ampera kopieren können .

H.P.
2006-2010 Cityel Fun 42V Nicad
2010-2016 1998 Saxo 120V Nicad
2017 -_____ Soul EV
Drehstromkiste 22KW
el-hp
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:30

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon biker4fun » So 6. Nov 2016, 10:36

@Radfahrer:
Interessant, wir haben die die gleiche Ausgangssituration. 5 Personen, davon 3 Kinder mit Kindersitz (gelegentlich Sitzerhöhung). Fahren neben dem Diesel-Van noch eine Zoe. Da wir durch die Zoe "elektrifiziert" wurden, stand und steht der VAN mehr oder minder nur noch rum und wird im Prinzip nur für längere Strecken (z.B. Urlaub) hauptsächlich genutzt. Leider ist es bei der Zoe so, dass zu fünft gar nichts geht, egal in welcher Konstellation (hinten 3 Kindersitze/erhöhung nicht möglich; hinten 2 Kindersitze/erhöhung und in der Mitte Erwachsener, nur für max kürzestete Strecke, aber nur mit Verrenkungen). Da wir den Anteil der elektrischen Fahrten zumindest für Strecken bis 200km zu fünft erhöhen wollen, haben wir uns den Ioniq angeschaut.
Vorgabe war also nicht, um jeden Preis den Van abzulösen, da dies aufgrund des Wagenzuschnitts bei realistischer Betrachtung einfach nicht möglich (selbst ein VW Touran war uns damals zu klein, insbesondere die Fummelei bei angurten mit Kindersitzen hinten). Der Soul hätte mir auch ganz gut gefallen, allerdings stört mich da der "SUV-Aufbau". Außerdem gefällt der Wagen meiner Frau nicht. Egal wie, also Ioniq live im Legoland im Sommer angeschaut und vorher die Maße der Kindersitze genommen (hier gibt es ja auch beträchtliche Unterschiede). Sitzprobe vorne und hinten gemacht und die Maße genommen. Theoretisches Ergebnis: es sollte geradeso machbar sein, egal in welcher Konstellation, wobei machbar nicht heisst, bequem, sondern möglich (was ja bei der Zoe nicht geht). Ich habe mich daher entschlossen, den Ioniq zu kaufen. Wenn du es bequem haben möchtest, dann musst du auf einen elektrifizierten Van warten.
Ich für meinen Teil bin also nicht enttäuscht. Mir war und ist bewusst, dass es knapp werden könnte. Von daher war meine Erwartungshaltung einfach eine andere als deine. Und wenn es tatsächlich nicht so wie erhofft funktionieren sollte, ist das auch kein Beinbruch. Es gab noch andere Gründe auf den Ioniq umzusteigen... ;-). Werde aber berichten, sobald ich den Wagen habe (dauert leider noch bis Anfang Januar).

@el-hp:
Deine Probleme habe ich Gott sei dank nicht, bin aber auch "nur" 1,80m ;-) Hinten werden Menschen größer als 1,80-1,85 am Dachhimmel anecken, das ist auch meine Erfahrung. Bei der Wagenform für mich allerdings auch nicht verwunderlich.
Die Kritik an der B-Säule und der kurzen Sitzfläche kann ich nicht nachvollziehen. Setz dich mal in eine Zoe... ;-)
Temperierung ohne Netzzugang finde ich auch nicht prickelnd. Ich hoffe, Hyundai wird da noch einsichtig und schiebt ein Softwareupdate nach. Bei der Zoe kann ich ja wenigstens ohne am Strom zu hängen mit der Funkfernbedienung 5 Minuten vor Start temperieren oder wenn die Batterie, ich glaube zu 40 oder 50% geladen, ist.
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016, storniert 09.12.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 721
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon radfahrer » So 6. Nov 2016, 12:02

@biker4fun:
Gurten sich deine Kinder bereits selbständig an? Meine sind bereits groß genug (10, 10 und 13 Jahre), haben es aber aufgrund der Enge nicht ohne Hilfe geschafft.
Wir sind übrigens den Hybrid probegefahren. Der Elektro kommt aufgrund von “Streiks und Naturkatastrophen“ nicht vor Mitte 2017 nach Österreich.
Der Kofferraum soll ja wegen des Akkus beim Elektro noch um 100 Liter kleine sein.
Benutzeravatar
radfahrer
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 29. Jan 2015, 14:34

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon BernhardLeopold » So 6. Nov 2016, 13:14

black_limo hat geschrieben:
W bis auf das Model X existiert zur Zeit kein E Auto für Familien

Der Mercedes B250 electric drive müsste eigentlich genug Platz haben. Ist aber mangels Schnellladefähigkeit wirklich nur im Nahbereich einsetzbar.
BernhardLeopold
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon gekfsns » So 6. Nov 2016, 15:21

3 richtige Kindersitze sind leider nur bei sehr sehr wenigen Autos möglich, die meisten sind eher 4 +1 Sitzer.
Kann mir nicht vorstellen dass das sichere Sitze sind die da reinpassen sollen.
Hab deswegen vor Jahren vom Passat zum Touran gewechselt, selbst beim Passat waren hinten 3 richtige Kindersitze unmöglich
was immer wieder ein Problem bei Fahrgemeinschaften war wo wir andere Kinder mitnehmen wollten.
Die 8cm angeblich sinnloser Platz zur Türe haben auch ihre Vorteile, die merk ich besonder im alten Sharan I. Da sitzt man hinten so nah an der Türe dass ich den Kopf selbst bei der riesen Kiste schräg halten muss. Auch ist mir dort ein Rätsel wie da der Kopfairbag-Vorhang noch zwischen Karosse und meinem Kopf dazwischen passen soll.
Ohne Bedarf für 3 Kindersitze wäre mir persönlich mehr Abstand zur Türe wichtiger.
Bin sehr sehr gespannt auf die erste Sitzprobe ob die Höhe hinten noch reicht.
gekfsns
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon biker4fun » So 6. Nov 2016, 15:34

radfahrer hat geschrieben:
@biker4fun:
Gurten sich deine Kinder bereits selbständig an? Meine sind bereits groß genug (10, 10 und 13 Jahre), haben es aber aufgrund der Enge nicht ohne Hilfe geschafft.
Wir sind übrigens den Hybrid probegefahren. Der Elektro kommt aufgrund von “Streiks und Naturkatastrophen“ nicht vor Mitte 2017 nach Österreich.
Der Kofferraum soll ja wegen des Akkus beim Elektro noch um 100 Liter kleine sein.

Meine sind noch alle unter 10 Jahren und gurten sich nicht selbständig an. Der grösste könnte zur Not auch auf einer Sitzerhöhung sitzen. Ich bin mal gespannt, wie es tatsächlich aussieht und wie wir das auf die Reihe bekommen.
@gekfsns
Stimme dir zu. Wir hatten seinerzeit unseren Golf Kombi verkaufen (müssen), weil 3 Kindersitze partout nicht gepasst haben und selbst vermeintlich größere Kombis passen mussten.
Aber wie gesagt: bei mir soll der Ioniq nicht den Van ersetzen. Was auf alle Fälle bei uns geht, sind 2 Kindersitze oder Sitzerhöhungen hinten + eine erwachsene Person und 3. Kind vorne auf Beifahrersitz (Schade, dass dort im Gegensatz zur Zoe keine Isofixhalterung ist).
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016, storniert 09.12.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 721
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Ioniq Platzangebot

Beitragvon juliusb » Mi 9. Nov 2016, 16:02

Hallo biker4fun,

mit Interesse habe ich gelesen, daß Du den Ioniq bestellt hast. Würdest Du mir (ggf. per PN) verraten, welche Konditionen Du bekommen hast?

Ich interessiere mich für den Kauf eines Ioniq oder 40kWh-Leaf (MJ 2017). Beide haben ihre Vorzüge, daher sammle ich gerade die Argumente pro/con.

Wann wirst Du Deinen geliefert bekommen?

Von Hyundai Austria habe ich heute erfahren, daß es drei Probefahrer Ioniqs in der EV-Version für ganz Österreich gibt. Diese können über den Händler angefordert werden, was ich heute bei Denzel Salzburg gemacht habe. Werde dann über die Probefahrt hier berichten. Weiters habe ich beim Importeur erfahren, daß Ende Februar die ersten Kundenfahrzeuge aus dem Vorlauf ausgeliefert werden. Im Moment gäbe es mehr Nachfrage als verfügbare Stückzahl, dieser Engpass sollte sich im Laufe 2017 entspannen.

Freue mich schon von Dir zu hören!

Alles Gute - Julius
juliusb
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Anzeige

Nächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste