Hyundai IONIQ

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Dez 2015, 20:52

Wieso hat Nissan dann nur 30 kWh eingesetzt wenn die Energiedichte bereits so rasant gestiegen ist?
Zu unsicher von den Zyklen her? Lebensdauer?
Einen 60 kWh Akku haben sie ja bereits auch vorgestellt.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12501
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Rob. » Mo 28. Dez 2015, 21:30

Twizyflu hat geschrieben:
Wieso hat Nissan dann nur 30 kWh eingesetzt wenn die Energiedichte bereits so rasant gestiegen ist?
Die übliche Salamitaktik! Nissan agiert da doch auch kaum besser, als die anderen Hersteller.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV
Rob.
 
Beiträge: 554
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Dez 2015, 21:32

Du meinst abzocken solange es geht? Hinhalten bis wer anders kommt?
Ich glaube Nissan als Marktführer ist sich da seiner Stellung am Markt schon bewusst.

Die wollen nur, dass die genauso stabil bleiben wie der Leaf jetzt ist. Also die Haltbarkeit
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12501
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon eDEVIL » Mo 28. Dez 2015, 23:00

Die Innovationzyklen bei Akkjus passen ja nicht immer zu den Modell-Zyklen. Der komplett neue anders ausehende Leaf ist ja nicht mehr in so großer Ferne und das muß man ja noch einen drauf legen können
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10077
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Dez 2015, 23:13

Ja auf Facebook hat eh schon jemand prognostiziert, dass jeder, der heute gekauft hat und nicht geleased hat, sein blaues Wunder sozusagen erleben könnte.
Ich hab den Zoe gekauft - Verkauf problemlos.
Leaf um 20k statt Neupreis 36k gekauft - problemlos. Meine 10-12k EUR werde ich sicher in 1-2 Jahren auch noch bekommen.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12501
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Adrian » Mo 28. Dez 2015, 23:16

Ist verständlich, Nissan hat viel in die Batteriefabriken mit NEC investiert. Formfaktor der Zellen und Packaging vom 2016 Leaf bleiben gleich und die Produktion muss nicht groß umgestellt werden, wenn Nissan auf LG wechselt müssen sie wieder kräftig investieren.
GM und Hyundai können Ihre Präsentation 10-12 Monate vor Marktverfügbarkeit machen, aktuell verkaufen Sie wenig (Spark EV und Soul), bei Nissan wäre es schlecht für die Verkaufszahlen.
In Zukunft muss man es machen wie Musk beim Model S70, war das nicht von einem auf dem anderen Tag auf der Tesla Website ? Der wird im Jan. nichts präsentieren was dann Ende 2016 kommt. :lol:
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Dez 2015, 23:26

Aber Ende März etwas was erst in 3 Jahren kommt hehe... Model 3.
Nissan ist schon auf einem guten Weg. Ich freue mich über jedes E-Auto mit mehr Reichweite.... das wird was werden...
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12501
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Rob. » Di 29. Dez 2015, 06:02

Hoffe wirklich, dass Nissan auf einem guten Weg ist und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Ein Punkt ist sicherlich der schon angesprochene Innovationszyklus bei den Batterien. Doch noch ist Nissan in erster Linie ein Verbrenner-Hersteller und da läuft's ja nach dem Prinzip, etwa alle sechs bis acht Jahre ein neues Modell, dazwischen eine kleine oder/und größere Modelpflege.

Durch die zunehmende Digitalisierung verkürzen sich jedoch die Zyklen, die Produkte werden schneller alt, das müssen die Autohersteller erst mal begreifen und Fahrzeuge bereitstellen, bei denen ein Software-Update mit ggf. neuen Funktionen möglich ist. Meiner Ansicht ist aktuell nur das Model S so konzipiert. Die anderen müssen hinterher, wollen jedoch noch nicht so recht. Ausser div. Concept Cars und Ankündigungen ist nicht so viel passiert in der Richtung.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV
Rob.
 
Beiträge: 554
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Karlsson » Mi 30. Dez 2015, 09:16

---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9203
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Hyundai IONIQ

Beitragvon Twizyflu » Mi 30. Dez 2015, 22:55

Hamburger hat geschrieben:
Stolpere gerade über diese Ankündigungen des Hyundai IONIQ.
Ich bin besonders auf die Daten des BEV gespannt.

"Hyundai stellt auf dem Autosalon in Genf (3. bis 13. März 2016) und anschließend auf der New York Auto Show (25. März bis 3. April 2016) den Ioniq vor. Für ihn brauchte es eine Extra-Plattform, denn der Kunde kann zwischen drei verschiedenen Antriebsarten wählen: Hybrid, Plug-in-Hybrid (kommt etwas später) und vollelektrisch."
http://www.autobild.de/artikel/hyundai-ioniq-genf-2016-vorschau-8344777.html

"Hyundais neustes Green Car kommt mit drei verschiedenen Öko-Antrieben auf den Markt: Mit E-Motor, als Hybrid und als Plug-In für die Steckdose."
http://www.autobild.de/videos/video-hyundai-ioniq-2016-8444201.html

"...Der ausschließlich für alternative Antriebe konzipierte IONIQ kombiniert gelungenes Design mit hervorragender Aerodynamik...
...Der Hyundai IONIQ ist das weltweit erste Fahrzeug, das dem Autofahrer die Möglichkeit gibt, zwischen drei effizienten und besonders emissionsreduzierten Antrieben zu wählen. Zunächst wird eine Hybridversion (HEV) und eine rein elektrisch angetriebene Variante (EV) angeboten. Später folgt eine Plug-In Hybrid Version (PHEV)...."
http://www.hyundai.de/News/Modelle/Hyundai-IONIQ-mit-markanten-Designdetails.html?overview=/News


Aber Karlsson, mit dem Beitrag und Link hat doch das Thema angefangen? :mrgreen: :mrgreen:
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12501
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gün102030ther, Joe-Hotzi, Reedodactyle, sabter, TOMbola und 9 Gäste