Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon ChrisB » Sa 3. Sep 2016, 17:14

Oben wurde geschrieben, dass auch auf Stufe 0 rekuperiert werde. Das kann ich nicht bestätigen. Der Wagen segelt lediglich, keine Reku. Ich konnte das im Energiemonitor beobachten. Da wurde kein Strom generiert.
ChrisB
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Okt 2014, 10:20

Anzeige

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon KyRo » Sa 3. Sep 2016, 17:19

biker4fun hat geschrieben:
KyRo hat geschrieben:
- es ist noch eine App geplant, allerdings konnte noch keiner genau sagen, was sie können wird

D.h. eine SIM-Karte oder Funkmodul ist schon eingebaut und muss quasi nur aktiviert werden?


Da der Funktionsumfang noch nicht klar ist, konnte mir auch Björn diese Frage leider nicht beantworten.. Bericht kommt heute Abend wahrscheinlich :)
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 219
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon KyRo » Sa 3. Sep 2016, 17:22

ChrisB hat geschrieben:
Oben wurde geschrieben, dass auch auf Stufe 0 rekuperiert werde. Das kann ich nicht bestätigen. Der Wagen segelt lediglich, keine Reku. Ich konnte das im Energiemonitor beobachten. Da wurde kein Strom generiert.


Dito, bei Stufe 0 wird laut Anzeige 0kw rekuperiert. Beim Schritt auf die Bremse wird übrigens auch erstmal die Reku ausgereizt, bevor die Backen zugehen. D. H. Man muss nicht direkt ein schlechtes gewissen haben, wenn man mal die Bremse genutzt hat ohne die Reku anzupassen..
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 219
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon KyRo » Sa 3. Sep 2016, 21:41

Wie versprochen, hier mein Erfahrungsbericht!

Im Grunde wurde vieles ja schon gesagt und wird sich daher wiederholen.. Meine Erfahrungen mit Elektroautos beschränkt sich leider auf jetzt zwei Probefahrten, hoffe es tut dem keinen Abbruch ;)

Die Mini-Messe ist ziemlich genau das - Mini, aber mit viel Informationsgehalt und einigem technischen Schnickschnack (Animierte Wasserwand, Virtual Reality Brillen). Und natürlich auch viele Leute, die Fragen beantworten können. Geht es in die Tiefe, unterhält man sich (wie schon öfter erwähnt..) mit Björn - der übrigens hier auch hin und wieder reinschaut und einige Fragen auch mitnimmt.

Jetzt zum Auto. Angeschaut habe ich mir nur den EV, der am Stand wohl auch die meiste Aufmerksamkeit genießt. Erster Eindruck von Außen und Innen im Stand: Ein "normales", aber sicher nicht häßliche Limousine. Das gilt eigentlich rundum - habe schon öfter Bilder von Autos gesehen, die dann in Natura optisch nicht mit den "aufgemachten" Bildern mithalten konnten. In dem Fall ist das zum Glück nicht so. Der Innernraum wirkt in der Premium-Ausstattung sehr hochwertig, erinnert m.E. ein wenig an BMW mit den langgezogenen Tastenleisten. Aber Hartplastikfrei ist das Auto dann doch nicht: untere Türverkleidung fällt da aus der Rolle. Für den Gesamteindruck stört mich das aber weniger. Beinfreiheit ist auch hinten ganz gut. Der Kofferaum ist nicht besonders hoch, jedoch lang. Typ 2 Kabel und Schuko-Ladegerät sind im Kofferaum unterm Gepäcknetz verstaut. In die Klappe unter dem Kofferaum passen die Kabel höchstens ohne Tasche, viel Platz ist da nicht. Nettes Gimmick aber: es gibt eine Ausbuchtung, in die man den Gepäckrollo legen kann wenn man mehr Platz nach oben braucht - hab ich bislang oft vermisst =). Zufällig war jemand mit Kinderwagen dabei, allerdings die Sorte mit Babyschale. Hat zusammengeklappt ohne Sitz umlegen in den Kofferaum gepasst.

Dann auf zur Probefahrt! Erster Blick geht nach oben aufs geöffnete Schiebedach, dass es wohl für Deutschland nicht geben wird. Schade! Die Verbrauchsanzeige habe ich leider nicht genullt - startete bei ca. 15kWh / 100km. Restreichweitenanzeige über 200km, Lt. meinem Mitfahrer auch ein durchaus machbarer Wert. Statt dem Schaltknauf gibts Knöpfe mit den üblichen Buchstaben. Es geht völlig lautlos zurück und vom Parkplatz runter in die Innenstadt, Richtung Autobahn. Das Auto rollt los, wenn man von der Bremse geht (Kriechen). Das kann man mit der "Auto Hold" Taste in der Mittelkonsole ab- und anschalten. Das Auto bietet 3 Fahrmodi (Eco, Standard, Sport), die man im einzelnen noch Konfigurieren kann was Klimatisierung usw. angeht. Genauer habe ich mich damit nicht beschäftigt, nur überflogen. Das Erste, was in der vollen Innenstadt auffällt, ist nicht der deftige Anzug, sondern das Piepsen so einiger Assistenzsysteme. Z.b. den Kollisionsassistent, der mich warnt, weil ich etwas zu schnell auf ein abbiegendes Fahrzeug aufgefahren bin. Dann der Spurwechselassistent, der mich daran erinnert, Beim Spurwechsel doch bitte zu klingeln. Dann blinke ich und trotzdem piepts - diesmal der Tote Winkel Assistent, der scheinbar keine engen Spurwechsel in der Stadt gewohnt ist. Naja - mit ein wenig Übung weiß man dann wahrscheinlich auch, welche Tonlage und welche Frequenz zu welchem Assistenten gehören ;)

Vom Fahrverhalten her komme ich regelrecht ins schwärmen.. Das Auto hängt sehr stramm und Verzögerungsfrei am Gas, merklich besser als der Kia, wohl vor allem durch das geringere Gewicht. Viel besser als viele Verbrenner, die ich bisher gefahren habe. Das Fahren mit den Reku-Paddles fand ich in meiner kurzen Probefahrt nicht ganz so "Easy-Going" wie andere hier - nicht zuletzt deshalb, weil es irgendwie Seitenverkehrt ist. Links mehr, rechts weniger. Gewöhnungssache. Der Druck aufs Bremspedal bringt den gleichen Effekt bis zum gewissen Grad, wo dann die "echten" Bremsen mit einsteigen. D.h. ein "Verrekuperieren" wird einem in gewisser Weise verziehen. Ich habe ohnehin eine viel angenehmere Art und Weise zu fahren in dem Auto kennengelernt. Die serienmäßige Adaptive Cruise Control funktioniert nicht nur auf der Autobahn, sondern vor allem auch in der Stadt bei Stop&Go einfach prima, und das Auto dosiert entsprechend selbst die Rekuperation wie benötigt. Die ACC funktioniert bis zum vollständigen Stillstand an der Ampel. Natürlich gibts auch kein Kriechen selbst wenn man länger steht. Das wieder Losfahren muss man allerdings mit dem "Res"-Schalter am Lenkrad oder Tip aufs Gaspedal bestätigen, vermutlich auch nur wenn man länger steht. Auf diese Weise kann man sichs bequem machen und aufs Lenken konzentrieren. Ab 30km/h kommt der proaktive Spurhalteassistent dazu, und das Auto fährt praktisch autonom. Da man das aber nicht darf, möchte es alle 10 Sekunden eine Lenkeingabe spüren. Nach einer kurzen Warnung stellt es sonst seinen Dienst ein. Wie es sich mit einscherenden Autos verhält, konnte ich nicht testen. Für mich als Langstreckenpendler ein riesen Plus, da deutlich stressfreieres Fahren auch im Stau - Genial! Auf der Autobahn war ich defacto nur kurz unterwegs, und konnte keine hohe Geschwindigkeiten fahren. Abgeschlossen habe ich mit einem angezeigten Verbrauch von 14.6kWh/100km - Ich bin kein geübter Fahrer und es wurde vorher ein höherer Durchschnittsverbrauch über unbekannt lange Strecke gefahren, sei dabei angemerkt. Leider habe ich nicht auf den km-Zähler geschaut, aber gefühlt ist die Restreichweite nicht mehr abgefallen, als ich gefahren bin.

Alles in allem: Ein unheimlich angenehmes Auto, mit dem es Spaß macht zu fahren. Gleichzeitig bin ich noch nie so stressfrei gefahren - Jede Menge Ruhe im Innenraum und Dauergrinsen dank ACC und Spurhalteassistent inklusive =) Negativpunkte: Da ist mir eigentlich nur die Position des "Tankdeckels" aufgefallen: Hinten links - Vorne mittig wäre wohl geschickter gewesen.

Und ein Wort noch zur Garantie: Hyundai bietet 5 Jahre ohne Kilometerbegrenzung auf ALLES am Auto inkl. Akku! d.h. wer wie ich gut 50TKM im Jahr abspult, der hat auch mit 250TKM noch Garantie auf die Batterie. Ersatzteilpreise gabs wie erwartet keine. Zum Abschluss dann noch ein paar Bilder in der Dropfbox!

https://www.dropbox.com/sh/o2a9bj4sl1llr7x/AAC0wrBBRar6SjxZ4kyraXGCa?dl=0
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 219
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon IOnik » Sa 3. Sep 2016, 23:33

KyRo hat geschrieben:
biker4fun hat geschrieben:
KyRo hat geschrieben:
- es ist noch eine App geplant, allerdings konnte noch keiner genau sagen, was sie können wird

D.h. eine SIM-Karte oder Funkmodul ist schon eingebaut und muss quasi nur aktiviert werden?


Da der Funktionsumfang noch nicht klar ist, konnte mir auch Björn diese Frage leider nicht beantworten.. Bericht kommt heute Abend wahrscheinlich :)


Sind die Autos noch nicht fertig entwickelt, wenn in knappen 2 Monaten schon Verkausstart ist?
IOnik
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 16:42

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon KyRo » So 4. Sep 2016, 07:17

IOnik hat geschrieben:
KyRo hat geschrieben:
biker4fun hat geschrieben:
D.h. eine SIM-Karte oder Funkmodul ist schon eingebaut und muss quasi nur aktiviert werden?


Da der Funktionsumfang noch nicht klar ist, konnte mir auch Björn diese Frage leider nicht beantworten.. Bericht kommt heute Abend wahrscheinlich :)


Sind die Autos noch nicht fertig entwickelt, wenn in knappen 2 Monaten schon Verkausstart ist?


Das möchte ich mal stark anzweifeln.. Ich denke eher die Infos sind noch nicht alle da.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 219
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon 300bar » So 4. Sep 2016, 09:37

KyRo hat geschrieben:
Und ein Wort noch zur Garantie: Hyundai bietet 5 Jahre ohne Kilometerbegrenzung auf ALLES am Auto inkl. Akku! d.h. wer wie ich gut 50TKM im Jahr abspult, der hat auch mit 250TKM noch Garantie auf die Batterie. Ersatzteilpreise gabs wie erwartet keine.

Danke für Deinen Bericht.
Sind die vorgeschriebenen Serviceintervalle nach Zeit/km schon bekannt? (15000,20000 oder 30000 km)
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV in town
18. Frühlingsmarkt in 79194 Gundelfingen mit eFahrer-treffen
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 787
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon KyRo » So 4. Sep 2016, 10:03

300bar hat geschrieben:
KyRo hat geschrieben:
Und ein Wort noch zur Garantie: Hyundai bietet 5 Jahre ohne Kilometerbegrenzung auf ALLES am Auto inkl. Akku! d.h. wer wie ich gut 50TKM im Jahr abspult, der hat auch mit 250TKM noch Garantie auf die Batterie. Ersatzteilpreise gabs wie erwartet keine.

Danke für Deinen Bericht.
Sind die vorgeschriebenen Serviceintervalle nach Zeit/km schon bekannt? (15000,20000 oder 30000 km)


Auch noch nicht. Da gabs nur Mutmaßungen, dass es sich vielleicht ähnlich verhalten wird, wie beim FuelCell. Nichts belastbares. Auch zum Thema Akkuaustausch im Allgemeinen kam nicht viel. Mutmaßungen über ein Akku-Upgrade zur Mitte des Product Lifecycle. Die Frage, ob es dann möglich ist, einen größeren Akku einzubauen wenn er fällig ist, geht mit an Hyundai..
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 219
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon ioniqfan » So 4. Sep 2016, 11:08

ChrisB hat geschrieben:
Oben wurde geschrieben, dass auch auf Stufe 0 rekuperiert werde. Das kann ich nicht bestätigen. Der Wagen segelt lediglich, keine Reku. Ich konnte das im Energiemonitor beobachten. Da wurde kein Strom generiert.



Oh, dann habe ich mich vertan. Entschuldigung.
Ich steh auf Queen: I'm in love with my car....
Benutzeravatar
ioniqfan
 
Beiträge: 96
Registriert: So 22. Mai 2016, 11:19

Re: Eindrücke von der Hyundai Mini-Messe.

Beitragvon Ernesto » So 4. Sep 2016, 12:15

Mich würde interessieren, ist das Armaturenbrett Hartplastik oder aufgeschäumt? Wie fühlt es sich an?
Gruß Tino
-VW Touran 2l TDI Bild
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 606
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen [Umkreis GTH]

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tbschommer, ZoeGönnheim und 14 Gäste