Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dramas.

Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dramas.

Beitragvon DonDonaldi » Do 1. Dez 2016, 11:05

Über 50 Käufer des Ioniq - und es werden allem Anschein nach mehr - können nicht irren. Sie kaufen ein EV, dessen Batterie netto nur etwas mehr als 45% der des Ampera E entspricht und das ohne 3P-Lader!
Respekt deutlicher kann man es nicht machen. :lol:

Aber ich kann es sehr gut nachvollziehen. Gestern habe ich mir mit meiner besseren Hälfte den Ioniq vor Ort als Hybrid angesehen. Ein traumhaft schönes Auto. Top verarbeitet und das Design hat uns beide sofort angesprochen.

Wenn der Ampera preislich nicht passen sollte rückt der Ioniq automatisch auf Platz 1. Wobei wir wohl noch auf den stärkeren Akku warten werden und dafür 2 Jahre unseren alten Diesel weiter quälen werden ;)

Was uns auch aufgefallen ist ist der geräumige Kofferraum.

Nur eines hat uns etwas irritiert. Die Sitze rochen so gar nicht nach Leder, sondern leicht nach Kunststoff. Es war aber die Premium Version wie das Schild offenbarte.
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Super-E » Do 1. Dez 2016, 11:15

Oh nein. Bitte nicht.

@Karlsson: Es gibt hier nichts zu sehen. Das ist nicht der Thread den Du gesucht hast!
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon DonDonaldi » Do 1. Dez 2016, 11:19

Super-E hat geschrieben:
Oh nein. Bitte nicht.

@Karlsson: Es gibt hier nichts zu sehen. Das ist nicht der Thread den Du gesucht hast!


Nö um den geht es nicht. Ich finde es nur genial wie das praktisch ein paar Wochen danach mit einem EV mit deutlich kleinerem Akku anhand der Verkaufszahlen widerlegt wird.
Ich hoffe der o.g. ist so konsequent und kauft keinen Ioniq :lol:

Und ruhiger ist er auch geworden. Die nicht vorhandene Reaktion dürfte auch dazu beigetragen haben. Also dont worry da kommt nix :D
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Blue shadow » Do 1. Dez 2016, 11:32

Was für ein beleg...klar kann auch unvollkommendes verkauft werde...

Sie bissen in eine süsse zitrone ...aus mangel an preiswerten alternativen..

Frage sie mal in ein paar monaten, was sie vermisst haben. Der grössere akku wird es nicht sein
Konsul leaf blau winterpack ca 20000 km Spannung und Spass nach 33 monaten mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung. Im winter tönenende Stossdämpfer wie Oma's Sofa und Orga wie mit Postkutsche
Blue shadow
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon DonDonaldi » Do 1. Dez 2016, 11:37

Blue shadow hat geschrieben:
Was für ein beleg...klar kann auch unvollkommendes verkauft werde...

Sie bissen in eine süsse zitrone ...aus mangel an preiswerten alternativen..

Frage sie mal in ein paar monaten, was sie vermisst haben. Der grössere akku wird es nicht sein


Genau das denke ich beim Ioniq nicht. Die sind wirklich begeistert und ich kann es vollauf verstehen. Ich beneide jeden der jetzt einen fährt im Sinne von ich gönne es ihm oder ihr.
Man wird sehen, ob der nä. dann den 3P-Lader haben wird. Ich denke aber eher nicht. Ich vermute sogar das diese Form des Ladens zurückgehen wird auf Sicht. Schnell Lader werden so normal wie heute Tankstellen. Es kann aber natürlich auch anders kommen. Wie immer im Leben.
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Justus65 » Do 1. Dez 2016, 12:29

@DonDonaldi:
"Über 50 Käufer des Ioniq - und es werden allem Anschein nach mehr - können nicht irren. Sie kaufen ein EV, dessen Batterie netto nur etwas mehr als 45% der des Ampera E entspricht und das ohne 3P-Lader!
Respekt deutlicher kann man es nicht machen."
Nicht hier den gleichen Unfug wie im Ampera-E-Forum.
Schau einfach mal bei den Verbesserungswünschen hier im Ioniq-Forum nach.
Außerdem bekommt man den kleinen Akku des Ioniq eben auch mit Schnarchlader über Nacht voll, weil halt nicht mehr reinpasst.
Vielleicht helfen auch die Erfahrungsberichte an 22kW-Säulen hier im ioniq-Forum.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon bm3 » Do 1. Dez 2016, 12:42

Oh nein, jetzt legt er wieder richtig los ! :shock:
Dass Unvollkommenes sogar in Millionen-Stückzahlen verkauft werden kann hat doch zumindest ein Hersteller von Diesel-Fahrzeugen schon ausreichend bewiesen. Und mehr als 50 Stück...der Wahnsinn... :roll:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Super-E » Do 1. Dez 2016, 13:25

Es ist schon ein Unterschied, ob man argumentiert, dass auch ein Auto mit Einphasenlader verkaufbar ist - dies zeigen tatsächlich die verkäufe entsprechender EVs - oder ob man sagt der Wunsch nach einem drei Phasen Lader ist total daneben. Das zeigen diese Zahlen nicht. Ich habe immer Ersteres vertreten aber Letzteres akzeptiert!

Der "Erfolg" des Ioniq zeigt nämlich auch nicht, dass mein Wunsch nach einem Familienkombi unbegründet ist.

Was der Ioniq aber zeigt ist, dass auch eine das EV verpennende Nachzüglerfirma wie Hyundai auf Anhieb ein gutes Fahrzeug auf den Markt bringen kann und auch nicht dafür abgestraft wird, dass sie bisher Verweigerer waren. Es gibt sogar Leute, die hier geschrieben haben, dass sie nur die Pioniere unterstützen wollen, aber nun einem Ioniq in Erwägung ziehen...

Das Gerede über nicht einholbaren technologischen Vorsprung der Pioniere hört jetzt hoffentlich mal auf....
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Karlsson » Do 1. Dez 2016, 13:39

Super-E hat geschrieben:
Oh nein. Bitte nicht.

@Karlsson: Es gibt hier nichts zu sehen. Das ist nicht der Thread den Du gesucht hast!

:lol: :lol:
Der Lader steht im dem Thread der Wünsche ja weit oben ;)

Super-E hat geschrieben:
Es ist schon ein Unterschied, ob man argumentiert, dass auch ein Auto mit Einphasenlader verkaufbar ist -

Klar, würde ich grundsätzlich auch kaufen. Aber es ist halt ein Nachteil. Dessen muss man sich bewusst sein.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Justus65 » Do 1. Dez 2016, 13:53

@super-e:
"Was der Ioniq aber zeigt ist, dass auch eine das EV verpennende Nachzüglerfirma wie Hyundai auf Anhieb ein gutes Fahrzeug auf den Markt bringen kann und auch nicht dafür abgestraft wird, dass sie bisher Verweigerer waren."
Also Hyndai als Nachzügler und Verpenner zu bezeichnen ist wohl knapp daneben. Wer hat das erste frei verkäufliche Brennstoffzellenauto auf den Markt gebracht? Egal wie man zu der Technik steht, es ist ein Elektroauto. Auch den Kia Soul EV (gehört zu Hyundai) gibt es schon länger. Wegen des Soul gibt es den Niro leider nicht rein elektrisch.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Anzeige

Nächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: clusi, eidrien, GreatB und 11 Gäste