Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dramas.

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon DonDonaldi » Fr 2. Dez 2016, 10:44

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Ansonsten baut Hyndai einfach nur ein Auto. Und Punkt. Nicht für die Welt, nicht für D, sondern für die, die es kaufen wollen.


Korrekt so ist es! Und davon gibt es mehr als genug Tendenz weiter steigend. Hyundai rocks! :D
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon DonDonaldi » Fr 2. Dez 2016, 10:47

McTristan hat geschrieben:
Der ursprüngliche Vergleich hier im Thread ist ja mal wieder ein Vergleich zwischen Zitronen und Melonen. Was hat denn der Wunsch nach einer 3 Phasen Ladung mit einem Auto zu tun dessen Reichweite den Käufern reicht?
Ich glaube keiner der Käufer wäre unglücklich über eine 3 Phasen Ladung.
Wie im anderen Thread schon geschrieben: wenn ich das Auto als Familienauto nehmen und hier im Osten damit herumfahren würde, dann würde mir die 3 Phasen Ladung fehlen mangels CCS. Würde ich sie nur für die Kurzstrecke nehmen, wäre es zu teuer.
Als Familienerstwagen würde der Ioniq im Moment für mich nicht taugen. Ich denke da gibt es noch einige andere Leute.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Ganz einfach. Sie kaufen ihn trotz kleinem Akku im Vergleich zum Ampera E und trotz 1P-Lader für einen Preis der sicher nicht als billig zu bezeichnen ist wenn der Ioniq definitiv jeden Cent wert ist.
Und obwohl der Ioniq für Dich nicht taugt findest Du in diesen Beitrag im Ioniq Forum. Das sagt auch einiges über den Ioniq.
Und wenn es am CCS Netz liegt kann Hyundai beruhigt sein. Das wird zügig vorankommen und dann steht diesem tollen EV nichts mehr Wege als Familienerstwagen. :D
DonDonaldi
 
Beiträge: 844
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Nordstromer » Fr 2. Dez 2016, 12:37

Mir reicht die eine Phase aus. Ich denke das geht den Käufern auch so. Wenn ich das richtig sehe kann ich ihn zu Hause 16 A vorausgesetzt eh in 7-8 Stunden komplett voll laden. Das wird wohl den meisten reichen. Um 21 Uhr einstecken und am nächsten Morgen ist er wieder voll.

Diese "Diskussion" aber wieder aufleben zu lassen ist nicht zielführend. Wer mehr Phasen braucht kauft den Ioniq nicht. Und wie viele mehr ihn kaufen würden kann man wiederum nur erfahren wenn Hyundai auch eine Option mit 3 Phasen anbietet.

Ich denke aber mittlerweile auch nicht mehr das es Dummheit ist. Die Hersteller haben wohl handfeste Gründe für ihr Vorgehen. Inwieweit wäre es denn für Vater Staat von Vorteil wenn wir alle in Zukunft möglichst nur an Schnell Lade Tankstellen dann zu entsprechenden Preisen tanken .. äh nachladen? ;)
Nordstromer
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Karlsson » Fr 2. Dez 2016, 13:29

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Ansonsten baut Hyndai einfach nur ein Auto. Und Punkt. Nicht für die Welt, nicht für D, sondern für die, die es kaufen wollen.

Das macht Tesla auch. Und da wird derselbe Lader in unterschiedlichen Ländern einfach unterschiedlich verkabelt und kann dann höhere Ströme auf 1P oder geringere auf 3P. Die Begründung gegen 3P weil Weltauto fällt flach.

Nordstromer hat geschrieben:
Mir reicht die eine Phase aus. Ich denke das geht den Käufern auch so. Wenn ich das richtig sehe kann ich ihn zu Hause 16 A vorausgesetzt eh in 7-8 Stunden komplett voll laden. Das wird wohl den meisten reichen. Um 21 Uhr einstecken und am nächsten Morgen ist er wieder voll.

Vielen reicht das aber halt auch nicht, zumal es eine völlig unnötige Begrenzung ist.

Nordstromer hat geschrieben:
Wer mehr Phasen braucht kauft den Ioniq nicht.

So können die Hersteller bald aber nicht mehr weitermachen, wenn es ernsthafte Alternativen gibt. Zur Zeit ist die Alternative zum Ioniq ja halt ein Leaf, der ebenfalls keinen 3P Lader bietet.

Nordstromer hat geschrieben:
Ich denke aber mittlerweile auch nicht mehr das es Dummheit ist. Die Hersteller haben wohl handfeste Gründe für ihr Vorgehen.

Ach? Und das auch bei den ganzen anderen Punkten, die bei Verbrennern selbstverständlich sind, die aber fast kein E-Auto bietet?

Nordstromer hat geschrieben:
Inwieweit wäre es denn für Vater Staat von Vorteil wenn wir alle in Zukunft möglichst nur an Schnell Lade Tankstellen dann zu entsprechenden Preisen tanken .. äh nachladen?

+ mehr Steuereinanahmen, da Mwst auf den höheren Preis
- Destabilisierung des Netzes durch höhere Leistung bei der Alltagsladung

DonDonaldi hat geschrieben:
Ganz einfach. Sie kaufen ihn trotz kleinem Akku im Vergleich zum Ampera E und trotz 1P-Lader für einen Preis der sicher nicht als billig zu bezeichnen ist wenn der Ioniq definitiv jeden Cent wert ist.

Warum vergleichst Du hier mit einem Auto, dass bislang nicht erhältlich ist und wo noch nicht mal der Preis bekannt ist?
Vielleicht ist der Ioniq ab der Verfügbarkeit des Ampera-E auch einfach tot.

DonDonaldi hat geschrieben:
Und wenn es am CCS Netz liegt kann Hyundai beruhigt sein. Das wird zügig vorankommen und dann steht diesem tollen EV nichts mehr Wege als Familienerstwagen.

Doch, die zu geringe Reichweite, der zu kleine Kofferraum, der fehlende Dachgepäckträger und die fehlende AHK.
CCS wird in Zukunft sicherlich besser ausgebaut sein, der prinzipielle Nachteil, ohne CCS bei der Ladung Stunden warten zu müssen, bleibt aber. Damit sich das egalisiert, müsste sich die CCS Infrastruktur nicht verdoppeln, sondern eher 20 fach wachsen.

DonDonaldi hat geschrieben:
er ist schon jetzt sehr erfolgreich

Wie viele Tausend wurden denn weltweit schon verkauft?

DonDonaldi hat geschrieben:
Dann such mal weiter, aber hier sicher nicht

Mit dem Akkuupgrade würde ich auch das nicht vollkommen ausschließen. Der Wagen gefällt mir schon. Die AHK müsste man noch dran frickeln und dann käme es auf einen Versuch an, ob ich mich mit dem Platz arrangieren könnte. Den Kofferraum meiner Träume hat er jedenfalls nicht. Vom Akku ausgehend wäre ich beim Ampera e aber schon etwas weniger pessimistisch. Allerdings auch bei dem nicht, solange das Thema Kinderwagen präsent ist.

DonDonaldi hat geschrieben:
Mensch Du hast Dein Traumauto schon gefunden und noch so viele. Wenn Dich der lärmende Verbrenner nicht stört würde ich sagen Gratuliere!

Doch, tut er. Wenn Du eine elektrische Alternative kennst - her damit! Die Funktion steht aber an erster Stelle. Solange das elektrisch nicht gegeben ist, bleibt der Erstwagen halt ein Verbrenner oder PHEV.

DonDonaldi hat geschrieben:
Tja auch beim Wohnraum gilt es gibt die eierlegende Wollmilchsau nicht. In die City kriegen uns keine 10 Pferde!

Auch da hat jeder sein Optimum. Wer nicht völlig weltfremd ist, muss aber halt auch erkennen, dass in Städten viele Menschen wohnen, die eben nicht zuhause laden können.

DonDonaldi hat geschrieben:
Der Ausbau wird weiter vorangehen bzw. jetzt deutlich beschleunigt.

Super. Wenn das 2025 auf einem akzeptablen Stand sein sollte, kann man ja drüber nachdenken, ob mal als Laternenparker ein E-Auto ohne 3P Lader kaufen würde.

DonDonaldi hat geschrieben:
Es ist m.E. weder Zufall noch Dummheit das 3P-Lader bzw. die Optionen langsam aber sicher aussterben werden.

Wenn Du mal die Augen aufmachen würdest, würdest Du vielleicht erkennen, dass die Anzahl der Fahrzeuge mit 3P Lader eher zunimmt.

DonDonaldi hat geschrieben:
Aber wer wird dann noch Wallboxen benötigen wenn man nur unbedeutend schneller damit laden kann als an der Schuko Dose.

Bei der Schuko ist vernünftigerweise bei 10A Schluss. Dagegen sind 1-phasig heute zuhause 20A zulässig. Eine Verdoppelung der Ladeleistung finde ich nicht unbedeutend.

Der Golf lädt jetzt ohne Schieflast mit 7,4kW auf 2 Phasen, der i3 mit 11kW auf 3 Phasen, die 3 neuen Smart mit 11 oder wahlweise 22kW auf 3 Phasen. Das ist alles bedeutend mehr als Schuko.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon harlem24 » Fr 2. Dez 2016, 13:31

Mit steigender Reichweite wird das Argument für einen Mehrphasenlader immer weniger gewichtig, besonders wenn der Anteil von Schnelladern deutlich steigt.
Bei einem Fahrzeug wie einem Smart oder einer 22Kw Zoe kann es aber nunmal schnell vorkommen, dass man fast leer ankommt und vielleicht nicht bis zum nächsten Morgen warten will, bis man wieder fahren kann, weil man noch Pläne für abends hat.
Bei einem Ioniq ist es immer noch nicht optimal, aber deutlich entspannter.
Doof ist auch, wenn man in einer Gegend wohnt, wo es kaum DC Lader gibt und man nicht mal eben 30km zum Laden fahren will. Im Ruhrgebiet ist es z.B. so, dass es überwiegend 22kW Innogy-Säulen gibt, die mit dem 6,6kW Lader wirklich nur als Destinationlader zu nutzen sind, eben wenn man ins Kino oder auf den Weihnachtsmarkt geht.
Mit nem 3-phasen-Lader kann man auch nen kurze Zwischenstopp machen und man verliert nicht zu viel Zeit.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1359
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Nordstromer » Fr 2. Dez 2016, 15:48

Ich denke schon das den meisten eine Phase ausreicht. Wie viele Elektrofahrzeuge die dreiphasig laden können gibt es denn? Und welche sind noch aktuell?

Es fällt auf, dass der Trend hin zu einer Phase und CCS geht. Die viel zitierten "ernsthaften" Alternativen sehe ich auch nicht. Hinter den Kulissen haben Staat und Hersteller wohl schon die Weichen gestellt.

Aber lassen wir das. Diskutieren mit dir führt am Ende dazu, dass du wieder aus Wut jede Menge Umfragen startest. Und da haben hier im Ioniq Forum sicher die Wenigsten Lust drauf. Wenn der Ioniq sowieso nicht passt verstehe ich dein Engagement eh nicht so ganz.
Nordstromer
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Justus65 » Fr 2. Dez 2016, 17:25

@Nordstromer:
Ich gebe dir recht, dass wir die Diskussion aus dem Ampera E Forum nicht nochmals wiederholen müssen, das Für und Wider ist dort ausführlichst diskutiert.
"Es fällt auf, dass der Trend hin zu einer Phase und CCS geht. Die viel zitierten "ernsthaften" Alternativen sehe ich auch nicht. Hinter den Kulissen haben Staat und Hersteller wohl schon die Weichen gestellt."
Hier muss ich dir aber widersprechen. Wenn dem so wäre, warum werden dann überall 3-Phasen-Säulen aufgestellt? Wenn du mal bei den Stromtankstellen hier auf GE nachschaust, dann siehst du dass jeden Tag viele 3-Ph-Säulen aber nur wenige DC-Säulen in Betrieb gehen. Wenn sich die Hersteller auf CCS + 1-Phasen-Ladung verständigt hätten, hätten sie das mit Sicherheit auch den Säulenbetreibern/-herstellern mitgeteilt, damit die zu den Fahrzeugen passenden Ladesäulen aufgestellt werden. Sonst generieren diese 3Ph-Säulen bei solchen Trollen wie mir nur den Wunsch nach "sinnlosen" 3-Ph-Ladern.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Tho » Fr 2. Dez 2016, 17:31

Justus65 hat geschrieben:
Wenn sich die Hersteller auf CCS + 1-Phasen-Ladung verständigt hätten, hätten sie das mit Sicherheit auch den Säulenbetreibern/-herstellern mitgeteilt, damit die zu den Fahrzeugen passenden Ladesäulen aufgestellt werden. Sonst generieren diese 3Ph-Säulen bei solchen Trollen wie mir nur den Wunsch nach "sinnlosen" 3-Ph-Ladern.

Der Grund dafür ist ganz anders.
Auf dem Papier kannst du für 3phasen AC Stationen (halbwegs preiswert gebaut) unter plausiblen Annahmen einen positiven Business Case rechnen.
Für DC nicht. Das ist in der Abschreibungszeit immer ein Verlust, egal wie es rechnest.
Ich als Betreiber (Genossenschaft) bau deshalb auch nur AC Stationen auf.
Und ob ich 3phasig 22kW oder 1phasig 3.7kW aufbaue, macht in den Gesamtkosten einer Säule keinen großen Unterschied. Deswegen baue ich natürlich 22kW Säulen.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3883
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon Nordstromer » Sa 3. Dez 2016, 12:40

Ich habe eher den Eindruck gewonnen, dass man uns in jeder Hinsicht langfristig lieber an der DC-Stromtankstelle sieht auch weil man möchte das die dann profitabel ist.
Das bedeutet auch Preise von bis zu 0,6€/kWh was den Kosten Vorteil gegenüber Benzin größtenteils zunichte machen würde. Das scheint von staatlicher Seite gewollt und gewünscht und die Hersteller machen mit. Daher vermute ich das dreiphasiges Laden über kurz oder lang aussterben wird.
Würde mich dann auch nicht wundern wenn die sogar einen Weg fänden die Ladung an der Schuko Dose zu Hause zu verhindern.
Leider hängen wir da von den Herstellern ab.
Nordstromer
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Danke Hyundai für die praktische Widerlegung des 3P-Dram

Beitragvon harlem24 » Sa 3. Dez 2016, 12:55

Naja, die Zoe kann man serienmäßig nicht an der Schuko laden, weil kein ICCB mitgeliefert wird.
Es gibt nur noch ein Typ2 Kabel.
Wäre auch für andere Hersteller kein Problem es so zu machen.
Nicht jeder Kunde liest sich durch die Foren und sucht sich einen Drittanbieter-ICCB.
Außerdem wäre es wohl auch kein Problem, das Laden unter 14A zu blockieren, ob nun über den Lader per Hardware oder einfach per Software...
Und schon wären Schukos generell raus.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1359
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alex***, BED, Blue shadow, kaimaik, Nagilum, Peter1 und 17 Gäste