Akku Upgrades für den Ioniq?

Re: Akku Upgrades für den Ioniq?

Beitragvon Ioniq » Mi 23. Nov 2016, 20:41

Der Ioniq hat den 28kWh Akku weil Hyundai ganz auf Nummer sicher gehen wollte und die beste Garantie am Markt anbieten will.
42 ist möglich und wird kommen, soll aber natürlich auch langlebig sein. Ich habe aber auch keine Bedenken daß in 2 oder 3 Jahren gebrauchte Ioniq 28 reißenden Absatz finden werden, da es nur ein sehr kleines Angebot und wohl eine deutlich höhere Nachfrage geben wird.
Er ist endlich da!
Benutzeravatar
Ioniq
 
Beiträge: 323
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

Re: Akku Upgrades für den Ioniq?

Beitragvon Nordstromer » Do 24. Nov 2016, 08:48

Wie die Nachfrage nach gebrauchten Ioniqs in 2-3 Jahren ist kann man heute schwer beurteilen. Niemand kann sagen was dann auf dem Markt angeboten wird.

Und wir würden ihn nicht verkaufen wollen, sondern sehr, sehr lange fahren wollen :D

Und wenn der Akku in vielen, vielen Jahren zu weit degradiert ist wäre es schon schön wenn man dann zwischen 28 und solchen mit mehr kWh wählen könnte. BMW und Renault machen es ja in der Tat vor.

Und eine Software ließe sich doch herstellerseitig immer sehr einfach anpassen und updaten.
Nordstromer
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Akku Upgrades für den Ioniq?

Beitragvon Nordstromer » Mi 30. Nov 2016, 06:08

Hallo Herr Sangl,

es wäre schön wenn Sie das mit dem Hyundai Vertreter besprechen könnten. Eine upgrade Möglichkeit in Zukunft wie beim i3 oder bei ser ZOE würde ein tolles Auto noch besser, nein perfekt machen. :)
Nordstromer
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Vorherige

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bayerbaer, jebjeb, Reedodactyle und 13 Gäste