Ioniq zu Hause laden

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon spark-ed » Do 16. Feb 2017, 21:16

wchriss hat geschrieben:
Ich bekomme in ca. 10 Tagen (aus China) 2 ICCB die sind umschaltbar von 10A auf 16A mit blauen CEE-Stecker, eine davon kann ich abgeben, den anderen brauch ich für meinen e-NV200. Preis wird wohl bei 300,-€ liegen. Bei Interesse schreib mir ne PN.

Die passen dann aber entweder bei dir nicht oder beim Ioniq. Der e-NV200 hat Typ1 und Ioniq hat Typ2.
Oder sind es zwei verschiedene Geräte?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1036
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
Wohnort: Sehnde

Anzeige

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon wchriss » Do 16. Feb 2017, 21:26

OK wieder etwas dazugelernt, im Prospekt sieht das nach einem Typ1 Stecker aus.
Ok jetzt hab ich´s gefunden, bei der Sicherheitsausstattung stehts Type2, na dann passt es nicht.
wchriss
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 12:56

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon wogue » Do 16. Feb 2017, 22:07

Verstehe ich das richtig: Das würde beim Ioniq passen??? :?:
wogue
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon wchriss » Do 16. Feb 2017, 22:26

Hallo Wogue,
sorry nein, ich bin davon ausgegangen das der Ioniq auch einen Typ1-Anschluss hat.
Gruß
Christian
wchriss
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 12:56

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon noco2 » Do 16. Feb 2017, 22:51

Frage an die Wissenden (hab´s dem thread nicht wirklich entnehmen können, ob das nun schon jemand selbst getestet hat):

Lässt sich der IONIQ mit dem Tesla UMC laden?
Renault ZOE 9/2014 - 6/2015, Tesla S 85D seit 7/2015, IONIQ Phoenix Orange bestellt 15.2.17 für Göttergattin, PV 4.2 kWP, ab Sommer verbrennerlos
noco2
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 22:50
Wohnort: Weinitzen bei Graz


Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon Roland81 » Fr 17. Feb 2017, 12:17

Hallo chinelo,

technisch kein Problem.
Da es dein erster Post ist und ich nicht weiss wie weit du schon "drin" bist: 2 Hinweise:
Es kommen noch mal ~300€ für einen FI dazu.
Der Ioniq wird die 22kW nicht nutzen können, sondern nur 6,6kW.

Grüße
Roland
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 518
Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon Chinelo » Fr 17. Feb 2017, 13:02

Hi Roland,

das mit dem FI ist mir bewusst. Und ich habe soweit mitgelesen, dass meine Entscheidung bewusst auf dieses Gerät gefallen ist. Ich wollte nur mal anderen Meinungen dazu hören, bzw. wissen ob ich etwas übersehen habe, was technisch dagegen spricht.

Chino
Chinelo
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Jan 2017, 10:46

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon Joe-Hotzi » Fr 17. Feb 2017, 13:26

Chinelo hat geschrieben:
... das mit dem FI ist mir bewusst.

Dann ist Dir sicher auch bewusst, dass der FI für 330€ keinerlei Sicherheitsgewinn gegenüber einem normalen FI TypA für ca. 40€ für Dich bringt. Der Hyundai lädt einphasig und selbst für den Fall, dass mal eine Zoe bei Dir vorbeikommt, ist die Ausgabe für eine private Wallbox unnötig. Lediglich getrennte Zuleitung mit FI Typ A muss sein! Dieser erkennt auch verschiedene einphasige Fehlergleichströme!

Natürlich kann man "zukunftssicher" installieren. Aber da gebe ich zu bedenken, dass die völlig überhöhten Preise für die "FI Typ B" oder "FI Typ EV" fallen werden, wenn tatsächlich in großen Stückzahlen öffentliche Ladestellen errichtet werden. Ein FI ist dann einfach getauscht ...
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Fr 17. Feb 2017, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 976
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Ioniq zu Hause laden

Beitragvon Mike » Fr 17. Feb 2017, 13:27

Roland81 hat geschrieben:
Es kommen noch mal ~300€ für einen FI dazu.

Verstehe ich nicht ....
Wieso wollt ihr unbedingt beim Ioniq einen teuren FI Typ EV oder B verbauen. Da tut es doch ein normaler FI für 40€. :o
Oder ist die Anschaffung einer ZOE bereits geplant? Wobei, ganz unter uns, der ZOE ist es auch egal, welcher FI verbaut ist ...
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1968
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast