Ioniqs verkauft Großraum Graz

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon lucas7793 » Di 14. Feb 2017, 23:13

BernhardLeopold hat geschrieben:
Riedmuehle hat geschrieben:
Der Denzel in Graz (und der ist groß) hat seit Monaten einen Kabelstrang aus dem Boden vor dem Schauraum sprießen (aber Ladestation hängt noch (?) keine dran). Und hinter dem Haus steht der Ioniq Hybrid (!), nix Elektro...


Ein Verkäufer hat mir bei der Autoshow in Wien auch gesagt, dass die Hyundai Händler in Österreich Ladestationen bekommen sollen und auch das es eine eigene Hyundai-Ladekarte geben soll! Der Verkäufer war übrigens auch von Denzel aber nicht aus Graz.
lucas7793
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich

Anzeige

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon iw4 » Mi 15. Feb 2017, 10:28

Gibts schon Informationen was bei den Verhandlungen mit Hyundai Österreich rausgekommen ist?
iw4
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:17

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon Twizyflu » Mi 15. Feb 2017, 13:03

Jeder Händler ist halt mitverantwortlich dafür, dass die Marke gedeiht.
Manche wollen nicht, manche können nicht so wie sie gerne wollen...

Tja...

Bin gespannt was Hyundai AT sagt...
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | seit 04/17: Hyundai Sangl IONIQ Style - Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 16636
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon tainnok » Mi 15. Feb 2017, 14:10

hmmm....
war die (leider inzwischen anscheinend gelöschte) Aussage nicht anders?

Lt. meiner Erinnerung ging es da um die Förderung durch das Land Steiermark und nicht um irgendwelche Gespräche mit Hyundai.
Da werden ja seit 1.1. keine Anträge mehr angenommen und soweit ich mich erinnern kann soll es da bei den Termin (14.2.) darum gegangen sein wie es mit der Landesförderung weitergeht. (z.B. in Niederösterreich gibts ja auch weiterhin eine Landesförderung, nämlich das man die Differenz zw. Bundesförderung und alter Landesförderung bekommt, also gesamt wieder gleichviel Förderung wie früher die Landesförderung).

Und ich hab den Eintrag dahingehen verstanden dass es eben um eine mögliche neue Landesförderung (Anschlussförderung) geht, und dann eben mit dieser ein ges. Preis für den IONIQ erreicht werden soll der dem in in der "Hyundai-EV-Europa-Zentrale-Landsberg" entspricht :mrgreen:

Wobei ... wenn dann der selbe Preis rauskommt würde ich persönlich noch immer nach Landsberg gehen.
Weil in Landsberg NICHT das besch*** Spielchen "Es gibt den Listenpreis, rest ist Verhandlung vor Ort" gespielt wird.
(Wobei es nach div. Beiträgen hier doch noch einen Verhandlungspreis zu geben scheint, ist zwar nicht schön, aber der die Situation jetzt finde ich um einiges besser das das übliche Listenpreis-geplänkel der üblichen Verkäufer).
Aber für den 'Mut'/die Tatsache das einfach ehrlich und fair zu kommunizieren gibts für Landsberg einfach einen grossen Bonus.
tainnok
 
Beiträge: 85
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:24

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon iw4 » Mi 15. Feb 2017, 14:31

Ja, würd auch am liebsten über Auto Sangl einen Ioniq kaufen, selbst bei geringe Mehrkosten wäre eine derartiges Engagement zu unterstützen. Find ich einfach toll!

Allerdings wär es durch Autoeintausch, Finanzierung, 2 Kids und Aufwand für Import halt doch einfacher hier schnell eins zu kaufen. Aus Kärnten ist auch Graz nur ein Katzensprung.

Nunja, vielleicht wart ich lieber noch 1-2 Jahre, dann machen die Kinder das Auto auch nicht mehr so dreckig ;)
ABER ich mag nicht mehr warten .... :lol:
iw4
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:17

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon MrSpoon » Mi 15. Feb 2017, 14:34

@ tainnok, ich kann dir nur recht geben! In Landsberg wird sicher ehrlicher kommuniziert!

Der User Ioniq-Graz (mit Bindestrich!) könnte uns vielleicht mehr dazu sagen, aber ich habe es so verstanden, dass Hyundai Österreich gleich viel vom Preis nachlässt, wie der Staat Förderung gewährt (€ 2.500). Aber lassen wir das mal so im Raum stehen, nachdem da nichts mehr zu lesen ist, ist die Sache vielleicht schon gestorben.

Und ehrlich gesagt, wenn der Style in Österreich mit Wärmepumpe und Winterpaket €37.000 kostet, kann da von keiner Seite soviel Preisnachlass oder Förderung gewährt werden, dass wir auf den Sangl-Preis runterkommen. Das hat mich dazu bewogen, erst gar keine Verhandlungen abzuwarten.

Ja es ist richtig, dass es mit dem Land Stmk auch Verhandlungen gibt, dass man mit den gesamten Förderungen auf die alte Landesförderung von € 5.000 kommt. Das wären dann € 2.500 Bundesförderung, € 1.800 Importanteil (den wir nicht bekommen, wenn wir beim Sangl kaufen), dann würde es also noch um € 700 gehen, und wir wären auf 5.000. Würde mich schon freuen, wenn es 700 extra gibt.
Bestellnummer 122 bei Autohaus Sangl - Ioniq Elektro Premium in blazing yellow
Benutzeravatar
MrSpoon
 
Beiträge: 131
Registriert: Do 19. Jan 2017, 20:20
Wohnort: Leoben / Steiermark

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon Twizyflu » Mi 15. Feb 2017, 15:31

iw4 hat geschrieben:
Ja, würd auch am liebsten über Auto Sangl einen Ioniq kaufen, selbst bei geringe Mehrkosten wäre eine derartiges Engagement zu unterstützen. Find ich einfach toll!

Allerdings wär es durch Autoeintausch, Finanzierung, 2 Kids und Aufwand für Import halt doch einfacher hier schnell eins zu kaufen. Aus Kärnten ist auch Graz nur ein Katzensprung.

Nunja, vielleicht wart ich lieber noch 1-2 Jahre, dann machen die Kinder das Auto auch nicht mehr so dreckig ;)
ABER ich mag nicht mehr warten .... :lol:


Da hab ich schon mal den Vorteil als Kärntner, dass ich in Graz arbeite :D
Trotzdem fahr ich liebend gerne zum Sangl.

PS: Ja die Förderung aufstocken das wärs...
Auch bekommt man ja im Zuge der Bundesförderung 200 EUR auf ein mobiles intelligentes Ladekabel (NRGkick) oder Wallbox.

Das gibts bei den 5000 EUR des Landes Steiermark so nicht. Registrierung geht nicht mehr - ja.
Aber ich bin registriert und habs nur noch nicht abgerufen weil ZOE -> zu IONIQ eben.
Auf den IONIQ hol ich sie mir dann - hoffe das geht :(
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | seit 04/17: Hyundai Sangl IONIQ Style - Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 16636
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon chrisgrue » Mi 15. Feb 2017, 16:57

Riedmuehle hat geschrieben:
Soweit ich heut gelesen habe, ist die Vertriebsstrategie einfach anders. Mit E-Cars gibts beim Service nix zu verdienen, deshalb will der Importeur die Marge eben beim Verkauf machen. Und deswegen werden die E-Cars einfach teurer sein als normale Autos.


Ja klar, weil bei einem 'Autoleben' von 10 Jahren um max. 3.000€ weniger Umsatz gemacht wird beim Service (NICHT GEWINN), verlangt man halt beim Verkauf um 6.000€ mehr.... Wie viel von den 300-400€ die man für ein Jahresservice bezahlt, bekommt denn der Importeur? Ich dachte immer, die Werkstatt die das macht, macht damit ein Geschäft.
cu
Chris
chrisgrue
 
Beiträge: 255
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Ioniqs verkauft Großraum Graz

Beitragvon wogue » Mi 15. Feb 2017, 18:45

Ich verstehe das nicht. Einerseits hört man, dass die Werkstätten an den Services mit E-Autos nichts verdienen, andererseits lese ich aber, dass E-Auto-Services keinen Deut günstiger sind als die anderer Autos. Ich empfehle dazu die Lektüre der i3- oder Leaf-Foren.
Es drängt sich mir eher der Eindruck auf, dass E-Autos, weil nichts dran zu machen ist, sie aber dennoch regelmäßig "einberufen" werden, eine wahre Goldgrube für die Werkstätten sind. Man braucht ggf. weniger Personal und das dürfte das echte Problem werden.

Gruß
W.
wogue
 
Beiträge: 281
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

... ja, ja wie immer

Beitragvon meta96 » Mi 15. Feb 2017, 21:44

Finde es wirklich schade (find ihn technisch/optisch ja wirklich gelungen), dass Hyundai Österreich den E-IONIQ so unverschämt teuer bepreist hat. Vor allem wenn man den Preis in anderen Ländern (nicht nur Deutschland) vergleicht. Auch der Vergleich der Deltas zwischen dem Hybrid und der Plug-In Version zeigt schön, wie Hyundai (Österreich) ticken muss ... so wie es aussieht haben sie relativ frech, einfach den Förderanteil auf die theoretische/marktkonforme Bruttopreisung drauf geschlagen. Nur hat das mehrere Effekte

a) sogar in einer größeren Tageszeitung ging die Diskussion beim E-IONIQ fast nur um den relativ hohen Preis in Relation zu Deutschland
b) als Steuerzahler fühle ich mich von einer Firma ausgemolken, wenn die Förderung im Endeffekt nicht zu wirklich mehr Fahrzeugen auf der Straße führt (wenn man das Gefühl hat, gäbe es kein Förderungsmodell, könnte man die E-Variante wahrscheinlich trotzdem um den selben Preis kaufen)
c) Wäre ich Deutscher/Amerikaner/Norweger würde ich nach einer Besichtigung sagen: Preisleistung geht voll ok, schönes Auto und würde zumindest mit einem wohlgesonnen Gefühl den Händler verlassen, in Ö geht man verärgert (sofern man das Vorwissen hat)
d) Hyundai vertut sich hier (ähnlich wie Opel) die Chance im Ranking zwischen den Herstellern zusätzliche und einfache Bonuspunkte abzuholen
e) Und ehrlich, ich hätte auch fachliche/wirtschaftliche Bedenken, wenn das Management den Unterschied zu Deutschland so groß ansetzt/berechnet, dass ein Teil der Käufer sich den Wagen aus Deutschland holt (Hallo? Noch leben wir nicht im Trumpland ...)
f) Sollte die Förderung auslaufen, liegt er wahrscheinlich wie Blei in den Verkaufsräumen, d.h. man muss diesen wahrscheinlich zwanghaft nach unten revidieren, wodurch dann noch offensichtlicher wird, dass man die Steuerzahler (die ja im Endeffekt die Förderung bezahlen) gierig zielgerichtet abgezockt hat ...

... dass es genau anders geht, zeigen Autohäuser/Importeur in Deutschland (Hut ab). Wo vor allem das Gefühl vermittelt wird, dass das Rundherumangebot (Preis/Leistung) passt ... mit der sekundäre Folgewirkung, dass viele die Brand "Hyundai" für viele überraschenderweise eigentlich ganz cool ist ...
... daher ein "Bravo" in Richtung Norden und eine "selber schuld, wenn man den Ball schon früh fallen lässt" in Richtung Österreich ...

.cj

P.S.: Aber keine Sorge, der IONIQ wird sich auch in Österreich durchschnittlich gut verkaufen ...
P.S.S.: Österreich gehört zu den Ländern, wo der Anteil der Elektrofahrzeuge am Gesamtvolumen 2016 besonders stark gestiegen ist ... das zieht natürlich Blicke an (aber hui, was soll das bringen, oder?)
meta96
 
Beiträge: 853
Registriert: Do 14. Feb 2013, 20:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste