Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon Batterie Tom » Mi 9. Nov 2016, 15:15

Mocki hat geschrieben:
Hallo Batterie Tom ,

Als mir wurde das so erklärt das ein E-Auto oder Hybrid IONIQ nicht für eine Anhängerkupplung ausgeleckt sind .
Beim E- Auto muss im Sommer der Antrieb gekühlt werden und im Winter erwärmt werden .
Und beim Hybridantrieb würde es genauso sein :roll: . Darum behalte ich mein Mokka zum Anhänger ziehen .

LG,

Mocki

was ist denn das für eine eigenartige Erklärung. Verstehe das nicht und benötige Erklärung dazu :?:
Beste Grüße Tom

Seit 06/2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016- 70.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus. CanZE User.
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 917
Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon Spaßbremse » Mi 9. Nov 2016, 16:22

Batterie Tom hat geschrieben:
was ist denn das für eine eigenartige Erklärung. Verstehe das nicht und benötige Erklärung dazu :?:


Keine.
Es grüßt der Norman

Nur noch elektrisch unterwegs. :D
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 285
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon radfahrer » Mi 9. Nov 2016, 18:26

Die Hersteller haben offenbar Angst, dass durch Fahrten mit Anhänger das Antriebssytem überlastet werden könnte. Z.B. mit Wohnwagen auf das Stilfser Joch. Weil der blöde Kunde ja keine Eigenintelligenz besitzt. Wobei, wenn man sich ansieht, wie's auf den Straßen zugeht ...
Benutzeravatar
radfahrer
 
Beiträge: 45
Registriert: Do 29. Jan 2015, 15:34

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon biker4fun » Mi 9. Nov 2016, 19:42

Oder vielleicht die Reichweite zu sehr darunter leiden könnte...

Vielleicht müssen wir hier mal sanften Druck ausüben und eine Petition an Hyundai richten, dass eine AHK möglich gemacht wird und sei es nur für einen Fahrradträger oder einen leichten Anhänger für Grünschnitt!
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1012
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon Cliffideo » Do 10. Nov 2016, 01:37

selbst beim Trabbi gabs ne AHK und da gabs damals auch keine Nachrichten vom verstopften Stilfser Joch durch Trabbis mit Wohnwagen dran
Cliffideo
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon Karlsson » Do 10. Nov 2016, 01:48

Ist doch immer wieder derselbe Mist. Willkür und Ignoranz, mehr steckt da nicht hinter.

Ist ja auch mit ein Grund, warum die Toyota hybriden hier eher floppten - erst seit 2013 gibt es einen Kombi, der immerhin eine symbolische Anhängelast hat. Beim Prius war der Haken auch nie vorgesehen.
Wie auch nicht beim Leaf, i3, Zoe, Ampera.....die wollen uns doch alle nur verarschen mit den blöden Lügen/Ausreden.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10920
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon DonDonaldi » Do 10. Nov 2016, 06:51

Karlsson hat geschrieben:
Ist doch immer wieder derselbe Mist. Willkür und Ignoranz, mehr steckt da nicht hinter.

Ist ja auch mit ein Grund, warum die Toyota hybriden hier eher floppten - erst seit 2013 gibt es einen Kombi, der immerhin eine symbolische Anhängelast hat. Beim Prius war der Haken auch nie vorgesehen.
Wie auch nicht beim Leaf, i3, Zoe, Ampera.....die wollen uns doch alle nur verarschen mit den blöden Lügen/Ausreden.


Ja nee is klar Weltverschwörung muahahaha
AHK ist ja so essentiell, ich sehe hier ständig Privatleute mit Anhänger herum fahren. Das sind alles keine Firmen. :lol:

Mach doch ne Umfrage und stimm dann mit den anderen nicks ab. cave Zensor! Ich habe nur das wiedergegeben was mir auch vorgeworfen wurde. Und das ist ja lt. Euch nicht löschenswert ;)
DonDonaldi
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 08:39

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon KyRo » Do 10. Nov 2016, 07:13

DonDonaldi hat geschrieben:
Ja nee is klar Weltverschwörung muahahaha
AHK ist ja so essentiell, ich sehe hier ständig Privatleute mit Anhänger herum fahren. Das sind alles keine Firmen. :lol:

Mach doch ne Umfrage und stimm dann mit den anderen nicks ab. cave Zensor! Ich habe nur das wiedergegeben was mir auch vorgeworfen wurde. Und das ist ja lt. Euch nicht löschenswert ;)


Was hat das hier verloren?...

Fällt die AHK wohlmöglich dem Leichtbau zum Opfer? Wenn ich eine Punktlast einleiten will, muss das Chassis an der Stelle entsprechend dimensioniert / verstärkt sein. Andernfalls brauch es an der Stelle nur die Flächenlast Flächenlasten zu tragen (Akku, Crash) => günstigerer Lastfall, weniger Material, leichteres Auto.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 396
Registriert: Di 16. Aug 2016, 14:05

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon radfahrer » Do 10. Nov 2016, 08:13

Den Kia Soul gibt es als Verbrenner und als EV. Beim EV gibt es keine Dachreling und keine AHK. Ich glaube nicht, dass die beiden Versionen ein unterschiedliches Chassis haben.
Benutzeravatar
radfahrer
 
Beiträge: 45
Registriert: Do 29. Jan 2015, 15:34

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

Beitragvon drilling » Do 10. Nov 2016, 12:39

Ioniq Graz hat geschrieben:
Mit Schiträgern wir wahrscheinlich auch nix, oder hat wer eine Dachlast wo gefunden?


Also eine Dachreling würde ich auch bei E-Autos erwarten, sogar die Drillinge haben das als offizielles Zubehör mit 43 kg Dachlast.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 1614
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PeterHusum und 12 Gäste