Separate Accounts für Moderatoren

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon 300bar » Do 11. Feb 2016, 00:49

ich kann gut verstehen, dass so eine Änderung keine Begeisterung hervorrufen würde.
Ausserdem möchte ich an deser Stelle mal deutlich zum Ausdruck, dass ein großer Teil der Moderatoren einen guten, ruhigen und besonnenen Job machen
Dafür möchte ich mich an dieser Stelle einmal ausdrücklich bedanken.

Diese Eigenschaften haben leider nicht allen Moderatoren verinnerlicht.
Wahrscheinlich hängt das auch damit zusammen, dass diese Mods in unterschiedlichen Bereichen wie z.b. Crowdfunding sehr engagiert sind. Dieser Eifer führt aus meiner Sicht jedoch des öfteren dazu, dass durchaus emotional für die Sache gestritten wird und dabei die Grenzen zwischen Forist und Moderator stark vermischt werden.
Dieses Verhalten taucht leider immer wieder auch.

Eine Trennung der Accounts wäre diesen Moderatoren eine gute Hilfe Ihre unterschiedlichen Aktivitäten besser zu auszuüben.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 788
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon ecopowerprofi » Do 11. Feb 2016, 03:11

300bar hat geschrieben:
Deine technischen Ratschläge gehen etwas am Thema vorbei.

Die basieren auf einen Einwand, der hier gemacht wurde und diente dazu diesen Einwand zu entkräften. Der Mehraufwand eines Mod kann nmM kein Grund sein hier etwas nicht zu machen. Wenn der Mehraufwand stört, dann sollte ein Mod seine Funktion als solches an den Nagel hängen. Es gibt immer das Problem, dass viele Regelungen nur getroffen werden, weil ganz wenige sich nicht an die Regeln halten. Aber vielleicht ist es besser die wenigen dann auszuschließen. Aber das sollten die Betroffenen unter sich ausmachen ob und wenn ja welche Lösung bevorzugt wird.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 968
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon mitleser » Do 11. Feb 2016, 08:00

300bar hat geschrieben:
ich kann gut verstehen, dass so eine Änderung keine Begeisterung hervorrufen würde.
Ausserdem möchte ich an deser Stelle mal deutlich zum Ausdruck, dass ein großer Teil der Moderatoren einen guten, ruhigen und besonnenen Job machen
Dafür möchte ich mich an dieser Stelle einmal ausdrücklich bedanken.

Diese Eigenschaften haben leider nicht allen Moderatoren verinnerlicht.
Wahrscheinlich hängt das auch damit zusammen, dass diese Mods in unterschiedlichen Bereichen wie z.b. Crowdfunding sehr engagiert sind. Dieser Eifer führt aus meiner Sicht jedoch des öfteren dazu, dass durchaus emotional für die Sache gestritten wird und dabei die Grenzen zwischen Forist und Moderator stark vermischt werden.
Dieses Verhalten taucht leider immer wieder auch.

Eine Trennung der Accounts wäre diesen Moderatoren eine gute Hilfe Ihre unterschiedlichen Aktivitäten besser zu auszuüben.

schön ausgedrückt, das kann ich so unterschreiben. wobei mir in deinem letzten Satz der Konjunktiv und die Akzentuierung des Personenkreises wichtig sind ;)
KISS for Mr.President! EM to DT: "[We're] building rockets, and cars, and solar stuff in the US."

Chevrolet Volt - PHEV 16kWh
Ioniq bestellt@Ioniq-City Landsberg
TM☰ res. 31.03.16 (Store before unveil)
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 979
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon bm3 » Do 11. Feb 2016, 12:39

ecopowerprofi hat geschrieben:
300bar hat geschrieben:
Deine technischen Ratschläge gehen etwas am Thema vorbei.

Die basieren auf einen Einwand, der hier gemacht wurde und diente dazu diesen Einwand zu entkräften. Der Mehraufwand eines Mod kann nmM kein Grund sein hier etwas nicht zu machen. Wenn der Mehraufwand stört, dann sollte ein Mod seine Funktion als solches an den Nagel hängen. Es gibt immer das Problem, dass viele Regelungen nur getroffen werden, weil ganz wenige sich nicht an die Regeln halten. Aber vielleicht ist es besser die wenigen dann auszuschließen. Aber das sollten die Betroffenen unter sich ausmachen ob und wenn ja welche Lösung bevorzugt wird.



Die Frage ist doch, was bringt eine Lösung mit zwei Nutzer-Accounts an Mehrwert gegenüber dem Zustand wie er aktuell ist. Darauf habe ich hier noch keine Antwort bis jetzt lesen können .
Und :danke: ecopower für nichts :ironie: , du schreibst ja sinngemäß, wem als Moderator dieser Wunsch nicht passt der kann ja gehen. Diese Art zu argumentieren kenne ich doch irgendwoher schon ?
Echt Super ! :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4514
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon harlem24 » Do 11. Feb 2016, 12:49

Also wenn ich noch mal was anmerken darf.
Mir persönlich sind keine Moderatoreneingriffe bekannt, die auf einer "Antipathie" zu Usern basieren.
Ja, mir fallen auch ein/zwei Personen ein, die Moderatorenstatus haben und kein Blatt vor den Mund nehmen, aber wie gesagt, was hat das Mod-Amt mit dem persönlichen Auftreten zu tun?
Imho nichts.
Solange Guy meint, dass sein Team in der aktuellen Aufstellung funktioniert und da bin ich absolut bei ihm, solange müßt Ihr es "aushalten".
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1584
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon Spürmeise » Do 11. Feb 2016, 13:27

Manchmal scheint die persönliche Meinung einiger Moderatoren schon etwas aufdringlich zu sein. Die Farbwahl tut ihr übriges, ein Zwei-Klassen-System gegenüber "normalen" Usern zu erzeugen.

Das könnte man recht einfach Abmildern mit dem Konzept aus dem TFF: auch E-Autobesitzer erhalten eine "ausgezeichnete" Farbe. In diesem Drei-Klassen-System könnte man zum einen Ansichten von "Außenstehenden" besser einsortieren, und zum anderen stechen die persönliche Meinungen der Moderatoren nicht mehr so heraus, werden also für alle tolerierbarer.
Spürmeise
 

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon harlem24 » Do 11. Feb 2016, 13:40

Ich verstehe ja immer noch nicht so ganz, warum es so wichtig ist, was links unter dem Bild steht...
Solange der Text schwarz ist, ist es eine Useraussage, wenn's grün ist, wird moderiert.
Und ob ich mit jemandem einer Meinung bin, oder nicht hat nichts mit seinem Status hier im Forum zu tun, sorry...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1584
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon Guy » Fr 12. Feb 2016, 17:52

Bei allen Ideen, die hier vorgetragen werden, sollte man allerdings nicht vergessen, dass die Moderatoren dafür ihre Freizeit opfern. Das ist mal mehr, mal weniger Arbeit, die Moderationstätigkeit sollte jedoch nicht komplizierter als nötig sein.

Reicht es denn nicht, wenn die Moderatoren in grün schreiben, sobald sie den Moderatorenhut aufhaben?

@Spürmeise
Wir haben hier doch schon eine Drei-Klassen-Gesellschaft, es gibt ja noch rot ;)

Mal im Ernst, die Farbe des Benutzernamens macht doch keinen Unterschied.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon mlie » Fr 12. Feb 2016, 18:08

Wow, 3 Seiten/~30 Beiträge, nur weil ein User ein episch breit diskutiertes und längst erledigtes Thema (Zahlung bei CF-Ladepunkten) wieder ausgegraben hat nicht seine Meinung bekommen hat und kurz vor seinem Forenaustritt nochmal richtig mit Stänkern Staub aufgewirbelt hat.
Ich stelle fest: Im Forum läuft alles grob so, wie es sein sollte, wir haben hier kein echten Probleme und müssen wohl im Wesentlichen nichts ändern. Natürlich kann man darüber diskuteren, wie neutral ein Moderator sein müsste, aber das sind, trotz grün gepinseltem Nutzernamen, ja nebenbei wohl auch normale Menschen, das darf man eben nicht vergessen.

Insofern an die Mods/Guy:
Alles gut, ihr macht hervorragende Arbeit, alles in eurer Freizeit, und wer glaubt, das besser machen zu können, kann es ja mal versuchen.

Im Übrigen finde ich Spürmeises Idee sehr gut, eine türkise Färbung ähnlich des TFFs für konkrete Fahrer von EV macht es hier ein wenig bunter.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2895
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Separate Accounts für Moderatoren

Beitragvon Pivo » Fr 12. Feb 2016, 18:21

@ mile
Du hast Recht.
Wir sind hier nicht in einer staatlichen Regulierungsbehörde.
Und man kann auch mal das Haar in der Suppe lassen.
Pivo
 
Beiträge: 374
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: 97318 Kitzingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste