Artikelwunsch - L7e China Elektrofahrzeuge

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Artikelwunsch - L7e China Elektrofahrzeuge

Beitragvon Cavaron » So 30. Sep 2012, 00:45

Hiho,

ich nutze die Sektion hier mal um mir einen Artikel zu wünschen. Und zwar geht es um das elektro-mobil-center Reutlingen und deren Elektroautos (z.B. B2-10B - ich verlinke mal nicht direkt, da das keine Werbung sein soll). Ich verstehe schon, dass es günstige China-Importe mit günstigen Blei-Batterien sind und mit 8,5 bis 15 kw auch etwas untermotorisiert (bzw. eben in der Quad-Klasse, vgl. Tazzari Zero, einzuordnen).

Ich würde nun gerne wissen, wie die sich im Alltag schlagen. Klar, die Blei-Anker sind nach spätestens 900 Zyklen hin. Aber was ist mit dem Rest, wie sind die Autos verarbeitet? Lassen sich langzeit-Besitzer finden, die berichten können? Welche Firma stellt sie her? Gibt es noch andere Importeure?

Da wäre mal etwas investigativer Journalismus gefragt :)
Zuletzt geändert von Cavaron am So 3. Jul 2016, 06:42, insgesamt 1-mal geändert.
Cavaron
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Re: Artikelwunsch

Beitragvon STEN » So 30. Sep 2012, 11:41

Hallo Cavaron,

ich habe das Elektromobil Center Reutlingen im September letzten Jahres besucht. Auch habe
ich damals eine Probefahrt mit dem B2-10B unternommen.

Leider kann ich nichts hinsichtlich Langzeiterfahrungen beitragen, nur soweit zu diesem und anderen
Fahrzeugen im Showroom, diese waren von bemerkenswert unterdurchschnittlicher Qualität.

Eine meine ersten Fragen an den Firmrninhaber Herrn Brandner war, ob es sich bei diesen Fahrzeugen
um Unfallfahrzeuge handele. Der rote B2-10B hatte an keiner Kante ein ordentliches Spaltmaß, die Lackierung
war stümperhaft mit unzähligen Lacktränen. Nach dem Öffnen der Motorhaube waren Einbaukomonenten
mit x-verschiedenen Schrauben angespaxt. Bei einem angeblich neuem Fahrzeug Rost an Schweißstellen von
Querträgern zu finden rundet den Gesamteindruck ab. Das Armaturenbrett wurde wohl mit einer Laubsäge bearbeitet
um die zusätzlichen Instrumente (Coulombmeter etc.) unterzubringen.
Der Fahrzeugteppich passte ein keiner Stelle des Innenraumes und warf unzählige Falten, die Sitze waren schief eingebaut
und deren Polsterung war von schlechter weicher und empfindlicher Qualität. Der Batteriekasten war unter den Sitzen angebracht, und die Schienen der Sitze wurden dort notdürftig draufgeschraubt.

Der Ladestecker hatte fahrzeugseitig Buchsen, sodass der Ladestecker am 230V Kabel offene PINs haben mußte
um das Fahrzeug laden zu können. Mit dieser Steckverbindung hätte ich nichtmal die Lichterkette des Weihnachtsbaumes
anschiessen wollen.

Zur Probefahrt:
Vorab - das Auto (wenn es überhaupt diesen Namen verdienen sollte..) hat eine 4-Gang Schaltung, welche
ein Überbleibsel aus dem Billigumbau des Vorgängermodells ist. Die Lenkung ist schwergängig, die Bremsen
brauchen zielsichere Füße, da die Pedale nicht in den gängigen Abständen angeordnet sind. Das Gefährt
benötigt gefühlte 10 Minuten bis da mal 100km/h auf der Uhr stehen, mit den 10kW Motorleistung ist man
überall ein Verkehrshindernis. Oberhalb von 80km/h werden die Windgeräusche sehr deutlich. Die
elektrische Lüftung ist wie bei Fahrzeugen von vor 30 Jahren laut.

Kein ABS, keine Airbag, kein ESP etc. Kein Crashtest vorweisbar (da Einstufung als Quad).

Im Sep. 2011 wurde dieser Wagen übrigens für ca. 9.200€ angeboten -> heute sind es schon 12.720€.

Ich kann mir inzwischen nicht mehr vorstellen, dass dort noch viel Umsatz generiert werden kann.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2596
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Artikelwunsch

Beitragvon Robert » So 30. Sep 2012, 11:51

Erschreckend !
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4025
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Artikelwunsch

Beitragvon harleyblau1 » So 30. Sep 2012, 12:24

Oh wei, oh wei,.....

:shock:
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 608
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Artikelwunsch

Beitragvon Guy » So 30. Sep 2012, 17:48

Hallo Cavaron,

Artikelwünsche oder Wünsche generell sind immer willkommen.

Schwieriges Thema, diese Leichtkraft-E-Autos aus China.

Ich saß selbst vor ein paar Jahren während des Studiums mal in solch einem Auto. Das war allerdings mehr ein Jux mit Kollegen, als eine wirkliche Probefahrt und genaue Untersuchung des Autos. Welches Modell es genau war, habe ich erfolgreich wieder verdrängt. Ich behaupte jedoch mal, dass diese Erfahrung auf die meisten China Modelle zutrifft.

STENs Erfahrung kann ich nur bestätigen.

Obwohl es nur wenige Monate alt war, waren an Karosserie und anderen Teilen bereits deutliche Rostspuren zu sehen. Optik und Haptik des Innenraums war einfach nur billig. Das hätte man schon vor 20 Jahren in Europa keinem mehr verkaufen können. Die Leistung war uns deutlich zu schwach, auch für die Stadt. Fahrspaß wird da jedenfalls im Keim erstickt. Zur Reichweite kann ich nichts sagen, da wir nur ein paar Mal um den Block gefahren sind.

Wer in der Klasse ein Auto sucht, der sollte beim Twizy zuschlagen oder es sein lassen. Das Auto, das ich gefahren bin, kann ich jedenfalls niemanden mit guten Gewissen empfehlen.

Falls sich da in der Richtung etwas Positives tut, werfe ich gerne einen, dann etwas detaillierteren, Blick drauf.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Artikelwunsch

Beitragvon Cavaron » So 30. Sep 2012, 20:07

Cool, danke - da kamen ja schnell ein par relevante Informationen zusammen. Soweit ich weiß, wurden diese Fahrzeuge anfänglich in Handarbeit zusammen gezimmert. Da nun höhere Preise und neue Modelle (wohl auch von unterschiedlichen Anbietern) existieren, habe ich es nicht für unmöglich gehalten, dass hier Herstellerseitig was verändert wurde (Standartisierung, Fließbandfertigung). Es sind zwar über 300 km, aber ich denke, ich werde mir das selbst mal geben. Vielleicht mache ich ein par Fotos und berichte von meinen Eindrücken.
Cavaron
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Artikelwunsch

Beitragvon Baumisch » Fr 14. Dez 2012, 20:36

Gabs hier einen Besuch ... hätte mich ja sehr über einen Bericht gefreut :)
2011 GreenMover MTB 0,25 KW - 0,3 kwH - 27+ km/h - 2.100km
2012 Zero S ZF9 9 KW - 9kwH - 140 km/h - 6.400km
2013 Opel Ampera 111 KW - 16/10 kwH - 160km/h - 55.500km
2015 Tesla Model S P85 306 KW - 85 kwH - 210km/h
Benutzeravatar
Baumisch
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 23:03

Re: Artikelwunsch

Beitragvon Cavaron » Mo 17. Dez 2012, 22:55

Ich bin leider noch nicht dazu gekommen. Hatte viel zu tun... außerdem muss ich sagen, dass gebrauchte C-Zeros sub 19T€ mein Interesse an Experimenten auch etwas geschmälert haben. Aber wenn ich mal in der Gegend bin, dann wirds gemacht :)
Cavaron
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Artikelwunsch

Beitragvon dfgrtz » Fr 1. Jul 2016, 11:21

Cavaron hat geschrieben:
Hiho,

ich nutze die Sektion hier mal um mir einen Artikel zu wünschen. Und zwar geht es um das elektro-mobil-center Reutlingen und deren Elektroautos (z.B. B2-10B - ich verlinke mal nicht direkt, da das keine Werbung sein soll). Ich verstehe schon, dass es günstige China-Importe mit günstigen Blei-Batterien sind und mit 8,5 bis 15 kw auch etwas untermotorisiert (bzw. eben in der Quad-Klasse, vgl. Tazzari Zero, einzuordnen).

Ich würde nun gerne wissen, wie die sich im Alltag schlagen. Klar, die Blei-Anker sind nach spätestens 900 Zyklen hin. Aber was ist mit dem Rest, wie sind die Autos verarbeitet? Lassen sich langzeit-Besitzer finden, die berichten können? Welche Firma stellt sie her? Gibt es noch andere Importeure?

Da wäre mal etwas investigativer Journalismus gefragt :)


Lassen sich langzeit-Besitzer finden, die berichten können? Ich besitze den B2-10B jetzt 3 Jahre und bin damit 10 000 km gefahren. Vor kurzem war ich bei der ersten Hauptuntersuchung beim TÜV. Ergebnis: Spurstangenköpfe ausgeschlagen. Erhebliche Mängel. Keine Plakette. Zur Zeit suche ich Ersatztteile. Das elektro-mobil-center Reutlingen soll angeblich insolvent sein. Einen anderen Importeur kenne ich nicht.
dfgrtz
 
Beiträge: 2
Registriert: So 9. Nov 2014, 01:01

Re: Artikelwunsch

Beitragvon MineCooky » Fr 1. Jul 2016, 12:06

Ohh wow :o

Beim ersten Komentar dachte ich noch 'Mit dem falschen Fuß aufgestanden' aber ihr seid euch ja da recht einig. Kann mir nur nicht vorstellen, wie man ein so schlechtes Auto bauen kann. Selbst, wenn ich keine Lust habe und es nur mache, weil es Geld gibt, bekomm ich doch ein Auto hin, das mir nicht nach 4 Wochen weg rostet, oder?
Da muss man sich ja sprichwörtlich Mühe geben, um ein so schlechtes Auto zu bauen :shock:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.


Elektrisch weil's Spaß macht
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 1291
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Forum

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast