VW Gerüchteküche

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon André » Fr 9. Okt 2015, 08:19

Lächeln :!:
IMG-20151009-WA0000.jpg
Bundesweit: http://www.ews-schoenau.de weil atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Genossenschaft.
Niemand sollte mit eigenen Initiativen warten, bis andere zum Mitgehen bereit sind.
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 599
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Anzeige

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon redvienna » Fr 9. Okt 2015, 08:31

Ad Brennstoffzellenautos

Laut Technikern liegt der Gesamtwirkungsgrad bei ca. +30% mit Steigerungsmöglichkeiten (also derzeit Verbrennerniveau)


Der Strom kann gleich umweltfreundlich erzeugt werden wie der Strom für Batterien.

3 (mögliche) Vortele gegenüber der Batterietechnik

Weniger Rohstoffe im Auto (Kleiner Akku und Brennstoffzelle)

Betanken schneller und wie gewohnt

Große Reichweite und für große Fahrzeuge gut geeignet
Focus Electric: 10/13 +50.000 km,Tesla S70D 3/16 +36.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5730
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon Solarstromer » Fr 9. Okt 2015, 09:01

Wasserstoff ist ein Saisonspeicher, womit man den Strom z.B. vom Sommer in den Winter bringen kann. Akkus sind Kurzzeitspeicher im Bereich weniger Tage.

Ob man jetzt Wasserstoff im Auto braucht, ist eine andere Frage. Meiner Meinung sollte man sie mit fortschreitender Energiewende als stationäre Saisonspeicher nutzen. Im Auto dagegen Akkus, die in 5 - 10 Jahren für die meisten Autofahrer auch ausreichende Reichweiten bieten werden. Die können dann auch mit dem Strom aus Wasserstoff geladen werden.

Der Golf mit Wasserstoff ist ja nicht neu, wurde von Anfang auch neben Benzin, Diesel, Gas, Hyrid, PHEV und BEV mit eingeplant. Und soweit entwickelt, dass man bei Bedarf eine Serienfertigung innerhalb einer überschauberen Zeit anstossen könnte. Also wenn z.B. Toyota, Honda, Hyndai mit ihren Wasserstoffautos wider Erwarten erfolgreich wären. Doch VW hat sich bisher gegen eine Serienfertigung entschieden. Ich denke das wird sich auch nicht ändern.

http://ecomento.tv/2014/11/24/vw-zeigt- ... elle-video
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon tubi » Fr 9. Okt 2015, 09:12

Warum können große Kinder nicht mit kleinen Miniatur-Dampfmaschinen oder Modelleisenbahn spielen, wie vor ein paar Jahrzehnten ?
Müssen es Autos sein ?
2 Kofferräume vollgepackt mit Technik...so ein Blödsinn...VW macht weiter wie bisher...schrecklich !
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon Karlsson » Fr 9. Okt 2015, 09:57

Schön wären ein paar mehr Infos zum Fahrzeug statt OT Grundsatzdiskussionen.
Es wird sonst sehr unübersichtlich.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10918
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon tubi » Fr 9. Okt 2015, 10:48

Mich interessiert der Nutzwert eines Autos.
Für mich ist er bei diesem sehr gering, da sehr viel Raum mit Technik vollgestopft ist und wenig Platz für Mensch und Gepäck bleibt. Hoher Wartungsaufwand kommt unvermeidbar dazu.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon harlem24 » Fr 9. Okt 2015, 10:52

tubi hat geschrieben:
Mich interessiert der Nutzwert eines Autos.
Für mich ist er bei diesem sehr gering, da sehr viel Raum mit Technik vollgestopft ist und wenig Platz für Mensch und Gepäck bleibt. Hoher Wartungsaufwand kommt unvermeidbar dazu.


Wobei da wieder die Frage ist, wie clever die sich anstellen.
Wenn die Tanks und der Transmissionsakku dort montiert werden, wo normalerweise der Benzintank, die Abgasanlage und die Kofferraumerweiterung sind, dann wird man im Innenraum, genauso wie beim eGolf, keinen Unterschied merken.

Technisch sollte VW clever genug sein, dass ordentlich umzusetzen. Die Frage ist halt doch grundsätzlicher Natur.
Und da macht H2 nunmal eher wenig Sinn...

CHris
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2097
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon tubi » Fr 9. Okt 2015, 11:01

Clever ist VW ;)

Alle kochen nur mit Wasser, die H2 Technik nimmt einfach viel Raum ein und ist viel zu kompliziert. Auch der Toyota Mirai hat dieses Platzproblem und die schlechte Effizienz der H2 Technik.

Cleverness half VW auch bei der Dieseltechnik nicht.
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 16:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon Solarstromer » Fr 9. Okt 2015, 11:09

tubi hat geschrieben:
2 Kofferräume vollgepackt mit Technik...


Wie kommst du denn darauf? Die Technik sitzt im Unterboden und unter der Rücksitzbank. Der Laderaum des Kombis ist uneingeschränkt nutzbar.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: VW Gerüchteküche

Beitragvon prophyta » Fr 9. Okt 2015, 11:17

Wieso ? Es gibt doch eine Software die mehr Platz auf dem PC schafft.
Warum soll es nicht auch eine für mehr Platz im Auto geben. :lol:
Wir arbeiten dran. :!:
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2353
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste