VW e-Golf ab sofort bestellbar

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon Karlsson » Do 6. Mär 2014, 21:33

Twizyflu hat geschrieben:
Bitte berichte uns lieber Karlsson :)

Also, das war heute Dr.-Ing. Lösche-ter von der VW Konzernforschung Antriebe bei einem Vortrag des VDI Hannover "Was bewegt uns morgen? - Energieträger und Antriebskonzepte der Zukunft".
War mehr allgemein gehalten, also weniger konkrete Fahrzeuge.
Das interessante war einfach, dass VW die Elektrisierung des Autos wohl absolut nicht in Frage stellt und davon ausgeht, dass in 10 Jahren quasi jedes Neufahrzeug zumindest teilelekrifiziert sein wird. Der reine Verbrennungsmotor ist ein Auslaufmodell.

Aber sie sehen da erstmal weniger das rein batterielektrische Fahrzeug, das wird mehr für die "Kurzstrecken Elektromobilität" gesehen. Damit ist dann wohl der Alltag gemeint, aber das ist halt kein Fahrzeug, das sich der 08/15 Bürger normalerweise als alleiniges kauft, weil er damit eben vieles doch nicht abdecken kann. Da ging es um Fahrzeuge bis 200km Reichweite - also das scheint mir eine ganz passende Einstufung.

Stark wachsend sehen sie aber PHEV und RE-EV. Also PHEV wäre dann der Golf GTE zum Beispiel und bei RE-EV meinte er etwas wie den i3 mit RE, hat aber nichts von VW genannt (mir ist auch nichts bekannt).

VW unterscheidet zwischen Kurz- und Langstrecken Elektromobilität und bei den Langstrecken stand noch eine Brennstoffzelle mit einem Fragezeichen dahinter... also sie wissen es noch nicht. Dennoch soll diese Langstrecken-E-mobilität langfristig das Rennen machen. Etwas komisch das ganze. Mir ist zweifelhaft, wie Jemand, der sich mit der Materie beschäftigt hat, noch an eine Zukunft der Brennstoffzelle im Fahrzeug glauben kann.

Zu der Idee richtig großer Akku und dann muss man bei gelegentlichen Langstrecken halt mit richtig Bums mal nachladen meinte er, dass auch das eine Möglichkeit für nur gelegentliche Langstrecken wäre (also den 08/15 Bürger, oder?), meinte aber, dass das Laden dann auch ein Problem wäre, da es immer noch 30 Minuten dauert und wenn 2 vor einem stehen, muss man wieder 1,5 Stunden da verbringen und die Ladestelle zieht dann Strom im Megawattbereich.
Da hat er wohl nicht unrecht - scheint mir aber trotzdem der Königsweg zu sein.

Die Akkutechnologie sieht VW in 5 Jahren mit doppelter Energiedichte im Labor und in 10 Jahren im Markt. Klingt realistisch.

Den Verbrennungsmotor sieht VW noch viele Jahre in den meisten Autos, wenn auch nicht mehr als alleinigen Antrieb. Das würde ich ja auch so unterschreiben, allerdings scheinen mir das VW/Audi Konzept ja einen VIEL zu großen Benziner zu haben. Aber gut, da unterscheiden sie ja PHEV und RE-EV. Auch wenn der Übergang fließend ist, sehe ich da nur beim RE-EV eine Zukunft, einfach wegen Kosten und Gewicht.

Tesla fand natürlich auch Erwähnung. VW sieht bei den 18650er Zellen keine Zukunft (kann ich gut verstehen, ist ja mehr ein pragmatischer Ansatz als ein technisch begründeter) und Tesla verwendet einen weniger effizienten Asynchronmotor, während der VW Synchronantrieb mit besonderer Effizienz glänzt (stimmt, aber der Tesla fährt trotzdem weiter und auch wenn der Ansatz eines großen Akkus simpel erscheinen mag, führt der hier zum Erfolg und der E-Golf ist eben kein Auto für Langstrecken).
Naja, es muss ja nicht jede Firma dieselbe Vision von der idealen technischen Umsetzung für den Antrieb der Zukunft haben.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9625
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon eCar » Do 6. Mär 2014, 21:43

-Marc- hat geschrieben:
Wie soll ich das jetzt wieder deuten ??

VW will mit E Golf auf den Markt zumindestens sagen sie das ja

Es scheint sich immer noch keiner zu trauen ihn zu Bestellen
und wenn es jetzt mittlerweile doch jemand gemacht hat soll er jetzt Stornieren und bis 2016 warten ??
Gruß Marc

Hättest du lieber, VW würde sagen, dass in den nächsten 10 Jahren nix neues kommt? Wäre der e-Golf dann kein finanzielles Risiko? Ich weiß nicht...

Ich werde mir wahrscheinlich einen bestellen, sobald die Wärmepumpe verfügbar (bzw. bestellbar) ist. Aber wenn, dann natürlich Leasing - eben wegen dem von VW angekündigten Fortschritt in den nächsten Jahren. 2016/2017 kauf ich mir dann die nächste Generation...

Es gibt bestimmt auch Leute, denen bereits heute die Reichweite des aktuellen e-Golf (bzw. anderer E-Autos) völlig ausreicht. Wie viele Rentner gibt es denn, die sich sowieso nicht mehr weiter als 20km mit dem Auto von zu Hause entfernen? Und die hätten auch das Geld. Allerdings sind die wahrscheinlich viel zu konservativ angelegt um einen solchen Umstieg zu wagen.

Nächste Woche ist übrigens Besucherwochenende der Volkswagen e-Mobilitätswochen:
http://emobility.volkswagen.de/de/de/pr ... hosen=true
Insbesondere kann man dort den e-Golf auf einer Teststrecke probefahren. Ich werde vermutlich auch dort sein und hoffe, dass ich das Auto auch mal fahren darf.

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon Karlsson » Do 6. Mär 2014, 21:56

eCar hat geschrieben:
Nächste Woche ist übrigens Besucherwochenende der Volkswagen e-Mobilitätswochen:
http://emobility.volkswagen.de/de/de/pr ... hosen=true
Insbesondere kann man dort den e-Golf auf einer Teststrecke probefahren. Ich werde vermutlich auch dort sein und hoffe, dass ich das Auto auch mal fahren darf.

Vor nem Jahr wollte ich in der Autostadt E-Golf fahren. Extra vorher angerufen wegen E-Golf und Werksbesichtigung. Die sagten mir dann ich bräuchte nichts reservieren, würde alles vor Ort gemacht. Vor Ort war dann natürlich nichts - "da hätten Sie nen Termin machen müssen..." :evil:
Den Rest hat mir dann noch die ach so tolle Autostadt gegeben. Reine Werbeveranstaltung und arrogante Selbstbeweihräucherung, könnt Ihr Euch sparen. Man, den Tag hatte ich so richtig bock, nen Ford oder Opel zu kaufen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9625
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon eCar » Do 6. Mär 2014, 22:45

Ich hatte schon vor 3 Jahren im Rahmen einer Werksabholung in WOB eine Probefahrt mit dem e-Golf (bzw. Golf blue-e-motion auf Basis der 6. Generation). Das ging damals noch mit Terminvergabe vor Ort am selben Tag. Da hatte ich richtig Lust, statt dem von mir bestellten Golf GTD den e-Golf mit nach Hause zu nehmen :D. Für die Veranstaltung in Berlin gibt es angeblich vorab keine Terminvergabe, sondern nur vor Ort. Mal sehen, ob es klappt...

Vielen Dank übrigens für die Zusammenfassung des Vortrages! Das sagt mir, dass es bei VW prinzipiell in die richtige Richtung geht. Immerhin halten sie nicht krampfhaft an den bestehenden Konzepten fest.

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: AW: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon zitic » Fr 7. Mär 2014, 01:29

Karlsson hat geschrieben:
Interessante war einfach, dass VW die Elektrisierung des Autos wohl absolut nicht in Frage stellt und davon ausgeht, dass in 10 Jahren quasi jedes Neufahrzeug zumindest teilelekrifiziert sein wird. Der reine Verbrennungsmotor ist ein Auslaufmodell.

Aber das sind ja nun auch keine neuen Statements von VW(oder auch anderen konservativ herangehenden).

Bei der Brennstoffzelle ist ja auch bekannt, dass hier VW doch deutlich skeptischer ist als andere(speziell die jetzt vorpreschende Riege Asiaten).

Ansonsten vielen lieben Dank für ausführliche Zusammenfassung. Generell eine gute Übersicht für diejenigen, die das bei VW nicht tagtäglich so genau mitverfolgen. Für die war der Vortrag wohl auch gedacht.

Bzgl. der steigenden Akkukapazität wird wohl kaum einer wirklich verwundert sein, dass die langsam aber mit zügigen Etappen kommen werden. Hoffe, dass man da ähnlich kontinuierlich herangeht wie Nissan.
zitic
 
Beiträge: 816
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon Twizyflu » Fr 7. Mär 2014, 11:52

Aber eines darf man nicht vergessen Karlsson:

VW hält den Vortrag, sie schildern ihre Sicht.
Eben wie die Aussage mit Teslas 18650er.
Tesla hat den Erfolg. VW derzeit in dem Segment noch nicht so.

Und Tesla ist sicher nicht dumm was das angeht.
Bin gespannt aber glaube derzeit eher, dass VW einfach noch nicht mehr drauf hat als das was sie machen. Tesla ist da eben etwas weiter denke ich. Ob sie es bleiben mal schauen.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12879
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: AW: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon Karlsson » Fr 7. Mär 2014, 13:59

Wirklich neues war natürlich nicht dabei, das war ja auch nicht zu erwarten. Fand es trotzdem mal interessant, die aktuelle Einschätzung zu hören.

Tesla ist auf jeden Fall erheblich weiter. VW könnte viel und so sehen sie die Zukunft, aber so richtig eilig haben sie es nicht.
Tesla dagegen muss jetzt Gas geben, weil noch haben sie quasi keine Konkurrenz. Das könnte sich in den nächsten Jahren aber ändern.
Wichtig ist aber - Tesla ist der Taktgeber!
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9625
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon bm3 » Fr 7. Mär 2014, 14:23

Twizyflu hat geschrieben:
Aber eines darf man nicht vergessen Karlsson:

VW hält den Vortrag, sie schildern ihre Sicht.
Eben wie die Aussage mit Teslas 18650er.
Tesla hat den Erfolg. VW derzeit in dem Segment noch nicht so.

Und Tesla ist sicher nicht dumm was das angeht.
Bin gespannt aber glaube derzeit eher, dass VW einfach noch nicht mehr drauf hat als das was sie machen. Tesla ist da eben etwas weiter denke ich. Ob sie es bleiben mal schauen.


Richtig, sowohl das mit den Zellen als auch mit dem Asynchronmotor sind eigentlich nur kleine Sticheleien gegen die Konkurrenz. Wobei er sich auch wieder nur für sich die Rosinen der Argumente herausgepickt hat.
Der Permanentmagnet-Motor hat den besseren Spitzungswirkungsgrad, der Asynchron (Induktions-)motor liegt dafür in anderen Drehzahl- und Lastbereichen besser und noch ganz ohne seltene Erden.

Viele Grüße:
Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4511
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon Karlsson » Fr 7. Mär 2014, 15:50

bm3 hat geschrieben:
Der Permanentmagnet-Motor hat den besseren Spitzungswirkungsgrad, der Asynchron (Induktions-)motor liegt dafür in anderen Drehzahl- und Lastbereichen besser


Bist Du sicher? Also jetzt bezogen auf den normalen Asynchronmotor und nicht auf den im Zoe verbauten Motor mit der variablen Fremderregung (könnte auch eine Synchronmaschine sein...bin gerade nicht sicher).
Insgesamt soll der VW Motor jedenfalls am effizientesten sein, zumindest sind die von VW abgegebenen Werte ziemlich gut.
Das wird schon ordentliche Technik sein, nur den Akku dürften sie mal verdoppeln und den Preis erheblich senken und dazu heute funktionierende Lademöglichkeiten anbieten.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9625
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: VW e-Golf ab sofort bestellbar

Beitragvon Spüli » Sa 8. Mär 2014, 18:20

Moin!
Mit sind heute im Harz zwei eGölfe begegnet. Sahen mir nicht nach Testfahrten aus. Werden also sicher ein Paar der Vorserienfahrzeuge in Ingenieurshänden sein, die da schon mal ein paar Runden drehen.

Anhand der C-förmigen Tagfahrlichter kann man die eModelle ja doch recht gut erkennen. 8-)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2115
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste