Vorstellung und eGolf Fragen

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon AudiS2Limo » Di 16. Feb 2016, 21:23

also sehe ich es richtig, dass ich hier gar nicht laden könnte?

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... 0-20/6940/

zumindest hat hier noch kein Golf geladen. Oder gibt es einen Adapter. So ganz verstehe ich das noch nicht....
AudiS2Limo
 
Beiträge: 54
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 18:24

Anzeige

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon Maverick78 » Di 16. Feb 2016, 21:35

Doch du kannst da laden, kannst aber nur mit 3,6kW da laden.
Maverick78
 

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon Eagle_86 » Di 16. Feb 2016, 21:37

...vorher musst du dich aber bei Rheinenergie hier anmelden:

http://www.rheinenergie.com/de/unterneh ... /index.php
17000 km E-Golf Erfahrung,
Seit 10/16 nun unterwegs im A3 e-tron.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:42
Wohnort: Köln

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon eCar » Di 16. Feb 2016, 22:08

chef hat geschrieben:
Ist das verbrieft ... ?

Verbrieft ist es natürlich erst, wenn es die Preisliste für den neuen e-Golf gibt. Trotzdem deutet sehr viel darauf hin, dass es so kommt. Der VW Chef höchstpersönlich hat es doch auf der CES im Januar angekündigt.

Was "ein paar Monate" nun genau bedeutet, kann ich natürlich nicht sagen. Meine Vermutung ist, dass das Golf 7 Facelift - und damit auch der neue e-Golf - Ende dieses Jahres vorgestellt wird und dann auch bestellbar ist. Auslieferungen werden dann wohl erst Anfang 2017 losgehen. Allerdings: auch wenn man heute noch einen alten e-Golf bestellt, wird man ihn doch erst Mitte des Jahres bekommen?!

Maverick78 hat geschrieben:
Also 145km sind im Sommer eigentlich kein Thema wenn man sinnig fährt.

Ich würde lieber keine falschen Hoffnungen wecken. Um eine Strecke komfortabel fahren zu können, möchte ich mindestens 20 km Reichweitenpuffer, damit wären wir schon bei 165 km. Und die wiederum bedingen eine V-Max von ca. 90-100 km/h im Sommer. Sinnig ist für mich etwas anderes.
eCar
 
Beiträge: 543
Registriert: So 3. Nov 2013, 11:43

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon AudiS2Limo » Di 16. Feb 2016, 22:20

Danke für alle Antworten. Ich muss ihn mir mal für ein Wochenende besorgen.... Wobei mir ja die verbesserte Reichweite besser gefallen täte....
AudiS2Limo
 
Beiträge: 54
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 18:24

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon Derpostler » Di 16. Feb 2016, 22:38

Maverick78 hat geschrieben:
33900€ ist zu teuer für einen Gebrauchten mit den Einschränkungen. 10% kriegst du eigentlich immer bei Neuwagen. Hab ich sogar als Neukunde bekommen. Listenpreis 416xx und Endpreis 37xxx irgendwas inkl Überführungskosten.

Echt? Hast Du einen Rabatt bekommen? Ich habe exakt den Listenpreis bezahlen müssen. Ich war aber auch einer der ersten, der ihn bestellt hat. Ich fand es trotzdem brutal seinerzeit, keinen einzigen Cent Preisnachlass.
Derpostler
 
Beiträge: 356
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon Maverick78 » Mi 17. Feb 2016, 09:51

Ja hab grad noch mal nachgeschaut. 37493€ inkl Steuer. Listenpreis lag irgendwo bei 41680€ wenn ich es noch richtig im Kopf habe. Macht ziemlich exakt 10%
Maverick78
 

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon mig » Mi 17. Feb 2016, 14:56

10% ist die Marge, die der Händler beim e-Golf hat. Wenn er 10% gibt, dann hat er keine Marge mehr. Meiner hatte 5% + 500€ Sonderaktion für Gewerbekunden nachgelassen.
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 689
Registriert: Do 21. Mär 2013, 17:40

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon deacon » Mi 17. Feb 2016, 15:09

Meiner hat ca 3900 Euro nachgelassen - 3000 Euro Flottenbonus, 900 Euro Rabatt
e-Golf seit 16.02.2016 - endlich elektrisch unterwegs!
Benutzeravatar
deacon
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 13. Okt 2015, 11:07
Wohnort: Gratkorn, Steiermark

Re: Vorstellung und eGolf Fragen

Beitragvon AudiS2Limo » Do 18. Feb 2016, 20:16

So, heute habe ich einen neuen Händler gefunden, der auch die eGolfs vertreiben kann/darf, aber noch keinen vertrieben hat. Natürlich hat er auch keinen auf dem Hof stehen. Aber er versucht einen zu bekommen, den ich auch das Wochenende über nutzen kann.

Genau da stellt sich dann schon meine nächste Frage:

Was instaliert man sich schlauerweise in der Garage? In Hinblick auf den aktuellen eGolf reichen ja 3,7kw 16A Starkstromleitung mit 5x2,5 Anschluß an einer blauen Campingdose. (richtig?)

Aber wie ist das wenn die neue eGolf Generation kommt? Ich denke doch, wenn sich die Reichweite weitestgehend verdoppelt, werden wie wohl auch einen verbesserten Lader einbauen, oder? Denn 20 Stunden Ladezeit wäre etwa heftig.

Da ich doppelte Installationkosten gerne vermeiden würde, welche Leitung sollte man da nehmen? Von der Garage zum Zählerschrank sind es 8m. Die Hauptsicherungen haben bei uns 63A, reicht eine 32A Dose mit 5x4qmm? Oder ist das schon zuviel? Eigentlich müsste ja auch ein 16A an 2,5qmm reichen, Belastbarbeit sind ja 11kW

Ach eins habe ich vergessen: aktuell ligt in der Garge schon eine einzeln abgesicherte 5x2,5 qmm Leitung an 16A rot. Dann müsste ja gar nichts mehr erweitert werden...
AudiS2Limo
 
Beiträge: 54
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 18:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste