Vergleichstest E-Autos

Re: Vergleichstest E-Autos

Beitragvon DaftWully » Mo 5. Jan 2015, 22:10

Ich habe 15 Jahre lang BMWs gefahren und das immer mit Begeisterung. Auch der i3 hat mich sehr interessiert und ich hätte ihn auch bei "meinem" BMW-Händler kaufen und warten lassen können.

Die Testfahrt war Klasse. Die Betreuung durch den Verkäufer war auch 1a.

Und dann habe ich mich doch für den e-Golf entschieden obwohl ich IMMER gegen den Golf war, weil... oben wurde es schon erwähnt.. es ein Allerweltsauto ist und designtechnisch äußerst uninspiriert.

Dann habe ich eine Probefahrt gemacht.

Und dann habe ich die Preise verglichen.

Letztlich bekam ich den e-Golf rund 8.000,00 Euro preiswerter als den vergleichbaren ausgestatteten i3.

Das war dann auch für meine Frau der entscheidende Punkt. Das ist genug Kohle, für den Kauf einer Ersatzbatterie nach acht Jahren...

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 21:20
Wohnort: Moers

Anzeige

Re: Vergleichstest E-Autos

Beitragvon just_cruise » Mo 5. Jan 2015, 22:17

AQQU hat geschrieben:
just_cruise hat geschrieben:
die Reku ist zu stark, läßt sich nicht abschalten, d.h. Segelmodus nur durch Schalten auf N möglich.
Korrektur: du kannst auch im one-pedal-Modus segeln, ohne auf N zu schalten. Dies bedarf aber einer sehr feinmotorischen Pedalführung, da der "N-Bereich" sehr schmal ausgeführt ist. Es ist schwer ihn zu treffen und zu halten. Der "N-Bereich" müsste meiner Meinung nach breiter sein. So geht er mir zu sehr auf die Beinmuskulatur, ist mir zu anstrengend auf Dauer.

Ja, da hast Du Recht. Wäre auch mir auf Dauer zu anstregend.

Den fehlenden Segelmodus (ohne Fuß auf dem Strompedal) sehe ich auch beim Tesla als negativen Punkt (dort 2-stufige Reku, d.h. begrenzt bis 30 bzw. 60 kW, über einen Menüpunkt im Touch-Screen bedienbar). Aber da wäre ich eher bereit, diesen Nachteil - angesichts der sonstigen Vorteile - zu ignorieren. Optimal gelöst ist die Reku-Bedienung offenbar bei der B-Klasse ED, jedenfalls lt. dem, was ich darüber gelesen habe (gefahren bin ich die B-Klasse ED noch nicht).
just_cruise
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:16
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: Vergleichstest E-Autos

Beitragvon Sigi » Mo 5. Jan 2015, 22:49

Hamburger Jung hat geschrieben:
Hallo,

der i3 hat durchaus LED Scheinwerfer, das nur einmal am Rande.

Ich persönlich würde mir nie einen Golf holen. Einfach ein allerwelts Auto. So verschieden sind (zum Glück) die Geschmäcker.

Lg HH Jung


Ja, aber das Fernlicht leider nicht. Bei der Probefahrt haben mich die unterschiedlichen Farbwerte gestört.
Ich hätte mir auch nie gedacht, dass ich je einen Golf kaufen würde.

Gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Nov 2014, 10:25

Re: Vergleichstest E-Autos

Beitragvon MaxPaul » Di 6. Jan 2015, 00:42

Und vor allem nicht serienmäßig... Dazu kommt noch das Sonderausstattung beim i3 (eig. Generell bei bmw) viel zu teuer sind... Vergleicht m al den ccs Aufpreis zwischen Golf und i3... Absurd...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 359
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Re: Vergleichstest E-Autos

Beitragvon Hamburger Jung » Di 6. Jan 2015, 09:22

Moin,

@sigi

Respekt, da fährt man einen i3 zur Probe, ist sicher ein wenig beeindruckt und schwups, da man ja permanent mit Fernlicht fährt, nervt einen dieses natürlich.

Mein Fehler ;-)

Ich bin ja letzte Woche das Model S gefahren, das erste Mal, am Tage wohlgemerkt, trotzdem nervte mich das sehr schwache Xenon Licht. Naja, eigentlich weiß ich es von anderen Model S Nutzern das es schwach ist,aber es nervte mich....


@maxpaul

Ja, BMW ist sicher in vielen Sachen teurer. Ich will nun weder BMW oder den i3 hochloben, aber beim i3 fällt mir eines positiv auf. Die Liste der Sonderausstattungen ist überschaubar. Man muss auch nicht für jedes Teil ein Paket kaufen, was so ins Geld geht.

Bei anderen BMW Modellen ist es leider wie so, genau wie bei VW.

Der CCS Vergleich ist schwierig. VW 600 Euro, BMW 1590 Euro.
Dafür hat BMW aber noch einen zweiten Lader in dem Preis mit drin, so dass mit wahnsinnigen 7,4 kW geladen werden kann :-)

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: linus20 und 3 Gäste