Verbrauch auf Sommerreifen

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon maha » Do 23. Apr 2015, 10:51

Nur so....

Fahre dzt. einen Verbrenner (Opel Combo 1,3cdti; BJ 2005). Ein alter Herr.
Treibstoffsparen ist seit 40 Jahren mein Hobby. Daher brauche ich im Windschatten eines LKW auf der AB nur selten über 3Liter/100km. Wirklich.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fürs Erforschen des "Windschattens" hab ich mir schon vor Jahren einen "aerodynamischen Fahrtmesser" gebastelt. (Fahrradcomputer, Luftschraube aus dem Modellbau, a bisserl Getriebe... )
Sehr interessant.... und recht komplex. Im Windschatten hast zwar extrem weniger "Gegenwind" aber der cw steigt deutlich an. Man fährt ja in den Verwirbelungen.
Fazit: man muss sehr knapp auffahren dass es wirklich viel bringt. Ist nicht jedermanns Sache.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Natürlich kann man das auch berechnen. Da sind aber viele Unbekannte drin. Daher zählt der verbrauch laut BC.

Und so weiter. Ich finde es lustig.
maha
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:59

Anzeige

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon maha » Do 23. Apr 2015, 12:12

Na geh. (<---das ist wienerisch)
Niemand stellt die "Berechnungen" eines Hobbyphysikers in Frage?
-------------------------------------------------------------------------------------
Dabei ist ein Fehler drin. Eine Aussage ist a bisserl daneben. :-)

-------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------
Ruhiges, vorausschauendes Fahren bezieht sich meist auf Längsdynamik.
Auch "quer" lässt sich einiges sparen. Vermeiden von unnötigem (bremsendem) Schräglaufwinkel.
Nennt sich Kurvenschneiden.

Egal.
maha
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:59

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon che70 » Do 23. Apr 2015, 17:43

Hallo maha,

ich habe Deinen Exkurs sehr genossen. Wäre Klasse wenn wir uns mal an einer Ladesäule begegnen :D

um zum Topic zurück zu kehren:
Welche Winterreifen wären aus Sicht des Verbrauchs empfehlenswert?

Servus, Christian
Servus, Christian

seit 9.6.2015: e-Golf-Fahrer
Benutzeravatar
che70
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 22:16
Wohnort: Wolfratshausen (südl. v. München)

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon maha » Fr 24. Apr 2015, 10:35

che70 hat geschrieben:
Welche Winterreifen wären aus Sicht des Verbrauchs empfehlenswert?


Keine Ahnung. Das Reifenlabel ist sicher ein Anhaltspunkt.
Viel besser als Klasse "C" wird man einen Winterreifen nicht hinkriegen.

Ich hab dzt. Maloya Davos. (Gebrauchtkauf von Ebay). Die rollen unglaublich schlecht. Sicher 20% Mehrverbrauch
(1 Liter/100) gegenüber den Michelin EnergySavern aus 2011. Die haben angeblich "C".

In einem Liter Diesel stecken etwa 10kwh. Der Motor hat im Teillastbetrieb höchstens 30% Wirkungsgrad. Bleiben 3kwh....
Mehrverbrauch ähnlich wie beim E-Mobil. Ist eh klar.

Servus, Martin
maha
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:59

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon Sigi » Sa 25. Apr 2015, 08:10

Hallo

Hier ein Link zu den bei mir montierten original Sommerreifen.
http://www.continental-reifen.ch/www/re ... tml?page=3
Nun wird mir bei den Angaben auch die schlechtere Seitenführung klar:
Die flexiblere Seitenwandkonstruktion reduziert die Verlustenergie beim Ein- und Ausfedern.
Die Frage ist für mich, wie viel dies ausmacht?
Gruss Sigi

Hier noch mehr info zu dem Reifen
http://www.continental-reifen.de/www/re ... ct_de.html
Sigi
 
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Nov 2014, 10:25

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon maha » Sa 25. Apr 2015, 16:11

Informativer Link.

......Zusätzlich wurde die Seitenwand des Reifens so gestaltet, dass weniger Energie beim Ein- und Ausfedern des Reifens verloren geht,......

Naja, eine Feder gibt die in ihr gespeicherte Energie wieder zurück.
Ist die Seitenwand "bedämpft" so wird die durch Verformen nötige Energie in Wärme umgewandelt.
IMHO, eine sprachliche Ungenauigkeit.

Den Effekt der ReifenSeitenwand zu quantifizieren ist wohl für den Laien schwer möglich. Wird ein kleiner Teil der angegebenen 30%igen Verbesserung sein (?).
maha
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:59

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon Sigi » Sa 25. Apr 2015, 17:06

maha hat geschrieben:
Fazit: man muss sehr knapp auffahren dass es wirklich viel bringt. Ist nicht jedermanns Sache

Wenn du dies mit dem Windschatten in der CH machst, kannst du sehr schnell den Ausweis für zwei und mehr Monate deponieren. Wird mit diversen Verfahren sehr streng geprüft. Gespart hast du dabei im Endefekt eben auch nicht.
Sigi
 
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Nov 2014, 10:25

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon berndkim » Sa 25. Apr 2015, 17:25

Hallo,
ich fahre den Pirelli Cinturato P7 Blue 225/40 R18 und kann diesen Reifen sehr empfehlen. Ich habe zwar keinen Vergleich zur Serienbereifung aber der Verbrauch liegt bei mir aktuell bei ca. 15 KW/100km. Der Reifen hat bei Verbrauch das B Siegel, die Lautstärke ist etwas erhöht.
Ciao Bernd
Benutzeravatar
berndkim
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 10. Jun 2014, 18:14

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon maha » Sa 25. Apr 2015, 17:46

Sigi hat geschrieben:
Wenn du dies mit dem Windschatten in der CH machst, kannst du sehr schnell den Ausweis für zwei und mehr Monate deponieren. Wird mit diversen Verfahren sehr streng geprüft. Gespart hast du dabei im Endefekt eben auch nicht.

Na klar. Ist bei uns im Ösiland ähnlich.

------------------------------------------
Habe mich unklar ausgedrückt.....
- Früher, vor 40 Jahren, war das knappe Auffahren praktisch straffrei. Damals hab ich viel "geübt" :)

- Es hat mich interessiert was es bringt.
- Wenn du sehr knapp auffahrst (3m), dann bist echt im Windschatten. Die Kühlmitteltemp., über den CAN-Bus gemessen, steigt stark an. Bis auf 98Grad.
- Im Abstand von 10 bis 12 metern wirkt der Windschatten immer noch stark, aber du kriegst schon "Watschen" von den Verwirbelungen. Cw steigt an. Ersparnis viel geringer.
- Ab 25 metern, das wäre dann schon erlaubt, hält sich der Windschatten und der verschlechterte Cw fast die Waage. Bringt also kaum Treibstoffersparnis.

Daher: Ich mach es heutzutage eher selten. Wenns was bringen soll wird's sehr teuer. Im erlaubten Abstand bringts fast nix.

----------------------------------------
Kauft euch ein kleines Anemometer (kriegt man für 15.- bei Ebay), klebt es auf die Motorhaube.... und wundert euch.
Leider lässt sich der cw nicht so einfach messen...... e.t.c
maha
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:59

Re: Verbrauch auf Sommerreifen

Beitragvon maha » Sa 25. Apr 2015, 20:14

berndkim hat geschrieben:
Hallo,
ich fahre den Pirelli Cinturato P7 Blue 225/40 R18 und kann diesen Reifen sehr empfehlen. Ich habe zwar keinen Vergleich zur Serienbereifung aber der Verbrauch liegt bei mir aktuell bei ca. 15 KW/100km. Der Reifen hat bei Verbrauch das B Siegel, die Lautstärke ist etwas erhöht.
Ciao Bernd


Es geht womöglich im Geschwafel unter.....
Das dürfte ein "B"-Reifen sein. Somit zwischen 0,7 und 0,9% liegen. Gut.
maha
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 16:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Casanunda, INRAOS und 3 Gäste