Testberichte + erste Erfahrung

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon DaZei » Mi 27. Aug 2014, 22:11

...so hat jeder seine Probleme :D

Auch wenn die meisten hier ein Problem damit haben (bzw. hätten), was sie ohnehin nicht betrifft.
Die tw. belustigende, tw. auch lästernde Kritik am vergleichsweise mickrigen 3,7kW VW Lader lese ich vor allem von nicht VW-Fahrern. Ich hatte mir eigentlich gedacht, dass die meisten dieses "mein Auto ist aber besser Gehabe" nach dem Kindergarten abgelegt haben, bei erwachsenen Autofahrern erstaunt mich der angeschlagene Ton schon manchmal...
DaZei
 
Beiträge: 287
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Anzeige

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon stromer » Do 28. Aug 2014, 06:18

Das ist doch jetzt Quatsch. Das hat doch nichts mit "Meiner ist besser " zu tun. Ich besitze sowohl den Leaf, als auch den Zoe und kenne durchaus die Unterschiede in der praktische Nutzbarkeit mit den unterschiedlichen Ladeleistungen. Und aus dieser Sicht muss ich einfach sagen, daß VW hier zwar ein Fahrzeug auf den Markt gebracht hat, an dem es nicht viel zu kritisieren gibt, aber bei der Ladetechnik hat man, zumindest beim Stand des momentanen Ausbaus der CCS-Infrastukur, versagt. Und sage mal voraus, daß die jetzigen Käufer CCS kaum sinnvoll nutzen werden können.
Man stelle sich mal vor, die Elektrogeräte-Industrie würde alle Geräte mit CEE 400 V -Stecker und zusätzlichem 12 V-Anschluss ausliefern, obwohl 230 V - Steckdosen reichlich im Haushalt vorhanden sind.
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2158
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon Hasi16 » Do 11. Sep 2014, 10:57

Ich gebe Stromer Recht.
Man kann einen 22 kW-Wagen für einen Besuch beim 90 km entfernten Einkaufszentrum oder Großstadtbesuch besser viel nutzen. Das geht bei einem 3,7 kW-Wagen (wie ich ihn auch habe) nicht so problemlos, weil man einen langen Besuch einplanen muss und nicht spontan zurückfahren kann. Die "Mindestaufenthaltsdauer" erreicht man mit 22 oder 11 kW recht problemlos.

Bei Langstreckenfahrten hilft eh nur ein Riesenakku oder ein Rex, wenn man sich nicht mit der Family anlegen will oder zu den ganz hartgesottenen gehört. ;)

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon egolf38 » Sa 13. Sep 2014, 08:15

http://www.faz.net/aktuell/technik-moto ... 40627.html

eGolf-Testbericht aus der FAZ vom 12.9.2014
egolf38
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 22:48

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon egolf38 » So 14. Sep 2014, 22:47

egolf38
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 22:48

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon e-beetle » Mo 15. Sep 2014, 09:34

Nun hatte auch ich endlich mal die Gelegenheit, den e-Golf einer längeren Testfahrt zu unterziehen.

Vorab: fast alles super!

Nicht ganz vollgeladen rollte er in meine Einfahrt - der e-Golf - knapp 40.000 Euro.
Erster Eindruck: Ein Golf! Von außen nur für den eingeweihten E-Interessierten zu erkennen, dass hier eine neue Version des "Citystromers" vor einem steht.
Innenraum gewohnt aufgeräumt, alles an seinem Platz, keine großen Überraschungen.

Allerdings ist die Zeit einer Probefahrt für die Menüs und Einstellungen die die elektrische Variante bietet nicht ausreichend.
So hat es etwas gedauert, bis ich herausgefunden habe, wie ich mir im Fahrerdisplay den aktuellen Verbrauch ansehen kann und auf dem Display der Mittelkonsole den Durchschnittsverbrauch inkl. gefahrener Kilometer und Co.
Alles Gewöhnung und keine Kritik.

Unter Gewöhnungsbedürftig habe ich auch einige der Assistenzsysteme empfunden und für meinen Test irgendwann einmal ausgeschaltet, darunter der Lane-assist (heißt der so), der mir nervend in der Lenkung zuckte und der Abstandsassistent, den ich nicht benötigte.
Aber da bin ich wohl noch zu starrköpfig, evtl. sind das ganz tolle Features, die ich nur nicht zu schätzen weiß ;-)
Regensensor, Automatisches Licht, Sitzheizung, Klimaanlage, Windschutzscheibenheizung, Navigationssystem ... alles toll.

Das LED-Licht ist sehr gut in der Ausleuchtung und besonders das Fernlicht empfand ich als sehr gut.
Was mir dabei nicht gefallen hat, ist die Lichtfarbe, die LED-typisch kalt leuchtet und damit die Umgebung sehr trist und blass wirken lässt.
Nach zwei Wochen Fahrt im dunklen Herbst könnte das zu Depressionen führen ;-)

Der Anzug ist mir in dem Fahrmodus "normal" zu aggressiv, daher bin ich die meiste Zeit im Eco Modus gefahren.
Gegenüber dem Eco+ habe ich bei meiner Fahrweise keinen Verbrauchsvorteil feststellen können, aber eine deutlich begrenzte Kraftentfaltung und Geschwindigkeitsbegrenzung (ca. 90/95km/h).
Eco ist hier genau mein Modus.

Störend und unverständlich: Bei jedem Fahrzeugstart ist der Modus wieder auf "Normal" zurückgestellt.

Die Entriegelung des Ladesteckers war anfangs etwas verwirrend, so richtig verstanden habe ich das Prinzip noch immer nicht, wann der Stecker freigegeben wird. Ich habe mir mit dem Ab-und Aufschließen des Golf beholfen.

Bei der CCS-Testladung ist leider die Ladesäule vor Beginn mit einer Störung ausgeschieden, Stecker steckte bereits, Ladung startet, Säule aus, Isolationsfehler :-/
Konnte ich also leider nicht testen.

Das mitgelieferte 230V Ladekabel ist ein Witz.
Über Nacht konnte ich gerade einmal 125km nachladen.

Die Lademöglichkeiten sind und bleiben mein einziger und größter Kritikpunkt.
Der wiegt allerdings so stark, dass ich auch das Topangebot dieses Super ausgestatteten e-Golf von 31.000 Euro "Sofortkauf" dankend ablehnen musste.

Ich hoffe sehr darauf, dass man beim e-Up! & e-Golf 2.0 an dem Ladekonzept arbeitet neben der Reichweite und auch die AC-Lademöglichkeiten verbessert.
Sonst bleibt es für uns nur ein klasse Auto, ohne Chance auf einen Platz in unserem Carport.
Michael
mein Umbau eines VW New Beetle zum Elektroauto:
http://www.e-beetle.de/
Bild
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Mai 2013, 09:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon chef » Mo 15. Sep 2014, 10:16

Meine Worte ... 8-)
e-Golf seit 02.02.16 / Model 3 reserviert / Model S 90 D bestellt ... ;)
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 262
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon wolle » Mo 15. Sep 2014, 13:41

e-beetle hat geschrieben:
...das Topangebot dieses Super ausgestatteten e-Golf von 31.000 Euro "Sofortkauf" ...


Willst du eine gute Tat tun? Du must mir einfach nur verraten, wo man diese Kiste zu dem Preis kaufen kann. Zumal, wenn ich es richtig verstanden habe, du selbst nicht mehr an dem Fahrzeug interessiert bist.
wolle
 
Beiträge: 206
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon MaxPaul » Di 16. Sep 2014, 08:59

Würde mich auch interessieren, wo man den für den Preis kaufen kann.
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 332
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: Testberichte + erste Erfahrung

Beitragvon Harkon » Do 18. Sep 2014, 17:11

von Horst Lüning gibts jetzt seit kurzem auch einen Testbericht zum E-Golf

http://www.youtube.com/watch?v=74PzIco0eaI

sowie noch viele weitere Videos zum Thema Elektromobilität
Harkon
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 12. Aug 2014, 06:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste