Sammelthread Probleme e-Golf

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon Maverick78 » So 31. Jan 2016, 18:59

Hatte ich auch schon auf nasser Straße mit leichtem Aquaplaning auf der Beifahrseite. Nach 2km bekam ich die Luftdruckwarnung. Lag aber wirklich nur an der unterschiedlichen Radgeschwindigkeit durch die einseitige Nässe. Da VW ja auf die Raddrehzahlsensoren zum ermitteln von Druckunterschieden setzt kann das schon mal passieren.
Maverick78
 

Anzeige

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon Sigi » So 31. Jan 2016, 19:55

Maverick78 hat geschrieben:
Hatte ich auch schon auf nasser Straße mit leichtem Aquaplaning auf der Beifahrseite. Nach 2km bekam ich die Luftdruckwarnung. Lag aber wirklich nur an der unterschiedlichen Radgeschwindigkeit durch die einseitige Nässe. Da VW ja auf die Raddrehzahlsensoren zum ermitteln von Druckunterschieden setzt kann das schon mal passieren.

Nass war es heute schon. Wir waren aber deutlich unter 80km/h unterwegs. Daher eher kein Aquaplaning.
Wie soll dann das Ganze im Schnee funktionieren? Wird die Überwachung da abgechaltet? Sie hat sich bei der Fahrt auch nicht wieder zurück gesetzt. Auch das Ein und Ausschalten hat nichts gebracht. Erst ein Reset der Reifenkontrollanzige hat genützt.
Der Stinker hat die gleiche Überwachungsart und der hat bisher, bei deutlich mehr Kilometer, noch nie so einen Ausfall gehabt.
Ich denke auch, dass der Reifendruck normalerweise bis zum Alarm, deutlich mehr Druck verlieren kann.
Gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 377
Registriert: So 2. Nov 2014, 10:25

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon Maverick78 » So 31. Jan 2016, 20:20

Der A3 schlägt bei 0,3 bar an. Der E-golf hat wie gesagt bisher 2x angeschlagen. Immer bei Nässe mit einseitigem "Schlupf". Bei Schnee und Eis ist bei durch drehenden Rädern ja der Drehzahl unterschied noch deutlich größer, so das er dies anders behandelt.
Maverick78
 

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon Eagle_86 » Fr 5. Feb 2016, 18:59

Gestern ist es mir zum ersten Mal passiert, dass der Golf von alleine ne Notbremsung hingelegt hat, wo es falsch war. Beim zufahren auf eine Baustelle, wo eine Stahplatte das Baggerloch überdeckte bremste ich auf etwa 10 km/h runter und wollte weiter rollen. Die Platte war nur rechts, links war das loch schon mit schotter zugeschüttet.
Der Golf meinte aber irgendeine Gefahr zu erkennen und bremste fast bis zum Stillstand von selbst. Wovor hat er jetzt Angst gehabt? Vor der Kante der Stahlplatte? Ich dachte er reagiert nicht auf stehende Hindernisse, sondern nur auf abbremsende? Hat das Radar da irgendeine blöde Spiegelung in der feuchten Stahlplatte gesehen oder ist das der City-Notbrems-Assi, der da auch bei stehenden Hindernissen bremst?
Oder ist für solche Aktionen die Kamera zuständig?

Wenn da jemand hinter mir gewesen wäre, hätte das eng werden können.
17000 km E-Golf Erfahrung,
Seit 10/16 nun unterwegs im A3 e-tron.
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 552
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:42
Wohnort: Köln

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon e-golfer » Fr 5. Feb 2016, 21:21

Das ist der Front-Assist. Und das Kantendilemma hatte ich schon mit ner Steinkante.....
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon student » Sa 6. Feb 2016, 01:37

Es geht aber auch umgekehrt:
Bei meinem GTE habe ich rechts hinten probeweise 1 Bar Druck abgelassen und bin weiter gefahren. Auch nach 5km gab es keine Reaktion. Dann habe ich diesen schrägen Wert angelernt und einige km später wieder auf Normal aufgepumpt - keine Reaktion des Reifendruckassistenten! Es gibt ja auch grundsätzlich keine Quittung über das erfolgreiche Anlernen des neuen Reifendrucks. Das sei alles normal. Der Assistent reagiere sehr verzögert und erst nach vielen Kilometern, so VW. Toll.

Woran erkennt der VW-User denn das korrekte Funktionieren oder die Fehlfunktion dieser 'Geheimassistenten' wie Müdigkeitserkennung, City Notbremsfunktion, Spur-Assistent, Ausparkassistent, adaptives Fahrwerk, Reifendruck ...? Und zu glauben, es sei alles in Ordnung, wenn das Diagnosegerät keine Fehler ausliest, ist ja wohl sehr naiv? Gibt es standardisierte Testfälle, wenn nicht für die User dann wenigstens für die Entwickler?

Beste Grüße
student
 
Beiträge: 66
Registriert: So 21. Jun 2015, 23:21

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon DaftWully » Sa 6. Feb 2016, 10:59

Das mit der Stahlplatte hatte ich hier auch schon berichtet. Cooles Erlebnis :lol:

Das mit den stehenden Hindernissen habe ich noch nicht so recht aufklären können. Wenn Autos am Straßenrand parken, interessiert sich das System nicht dafür. Ein i3 reagiert da anders. Allerdings bin ich auch schon an Ampeln hearngefahren, an denen vor mir Autos standen. Ich habe da den Eindruck, dass, wenn die Bremslichter leuchten, das ACC reagiert, auch wenn die Fahrzeuge sich nicht mehr bewegen.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 21:20
Wohnort: Moers

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon Tika » Mo 15. Feb 2016, 21:05

So, jetzt habe auch ich ein neues Batterieladegerät.

War eine komische Sache: Ich hatte mehrfach die jeweiligen Probleme mit Car-Net an den VW Kundenservice per e-Mail gemeldet (vor allem, wenn Fahrten nicht aufgezeichnet wurden und die ad-hoc Vorklimatisierung nicht starten wollte). Dann kam vor zwei Wochen ein Rückruf von VW, dass mein e-Golf einen Fehler hätte und "resettet" werden müsse. VW hat für mich beim Autohaus angerufen, ein Termin wurde gemacht (vorige Woche). Dort angekommen stellte sich heraus, dass niemand von etwas wusste. Scheinbar hat der VW Kundenservice dem Autohaus keine Details mitgeteilt. :roll: Also erstmal Analyse... ich bin mit kostenlosem Mietwagen zur Arbeit (neuer Polo, Schaltgetriebe :? aber gar nicht mal schwach motorisiert, aber WAS für eine Gurke im Vergleich zum E-Motor!).

Später des Tages wurde ich angerufen, das Batterieladegerät sei defekt, ein neues wäre bestellt und würde wohl erst in zwei Tagen kommen. Ich: "Seltsam, ich hatte doch 1. immer nur Probleme mit Car-Net und den e-Remote Funktionen, außerdem 2. hatte ich bislang nie Probleme beim Laden". Antwort: "1. k.A., 2. möglicherweise hat die Ladung immer länger gedauert als sie hätte dauern dürfen." Hm.... kann ich trotzdem nicht bestätigen, aber ich habe auch noch nie mit Stoppuhr nachgemessen. Bei der AC-Ladung ist man ja ohnehin Kummer gewohnt :twisted:

Habe ihn eben wieder abgeholt (endlich!). Demnächst mal austesten, ob sie bei der Gelegenheit gleich das US-Ladegerät mit 7,2 kW eingebaut haben oder ob ich sonst irgendeinen Unterschied/Verbesserung mit Car-Net feststellen kann :mrgreen:
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 501
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:49
Wohnort: Bremen

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon Aragon » Fr 26. Feb 2016, 17:30

Meine black-Sioux meldet "Batterie wechseln" im zentralen Display! Aber zum Glück nur die Batterie im Schlüssel! Da ich die verlangte CR2025 nicht zur Hand hatte, habe ich einmal den Unterschied zwischen CR2025 und CR2032 herausgesucht. Es geht nur um die Bauhöhe der Knopfzelle und die 2032 hat erst noch mehr Ah. Also rein mit der CR2032 und Deckel wieder drauf - es funktioniert!

Hat jemand Bedenken zu diesem Tausch?

Was mir auch noch aufgefallen war ist, dass auf dem Tester die alte 2025 er nur ein Bälkchen weniger anzeigte als die neue 2032 er Batterie. Besteht die Möglichkeit, dass die Meldung nach einer bestimmten Zeit oder nach einer bestimmten Anzahl Benutzungen kommt ohne Rücksicht auf den Zustand der Batterie? Weiss jemand wie die Meldung ausgelöst wird? Bin mal gespannt ob sich sonst schon jemand damit befasst hat.

Schönes Wochenende und Grüsse aus dem Schnee
Aragon / René
seit 3. Feb. 2015 in Gebrauch / 25'000 km nach BC 14,89 kWh/100km (50% Kurzstrecke, 30% Überland und 20% Autobahn)
Benutzeravatar
Aragon
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 07:45
Wohnort: CH-Engelburg

Re: Sammelthread Probleme e-Golf

Beitragvon DaftWully » Fr 26. Feb 2016, 20:17

Oh, oh. Größere Bauhöhe. Trägt das nicht auf in der Tasche? OK, die Damenwelt wird sich wahrscheinlich daran erfreuen :lol:

Entscheiden dürfte eher die abgegebene Leistung sein. Größere Bauhöhe könnte zu Problemen bei magelndem Bauraum führen, aber das Ding passt... so what.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 21:20
Wohnort: Moers

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lotusan, Zoidberg und 7 Gäste