Probefahrt mit dem E-Golf

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Hasi16 » Fr 24. Okt 2014, 14:28

dago hat geschrieben:
aber was mich vom kauf abhalten wird ist:
schwache rekuperation (bei stufe 3 mit ca. 75% akku, aussentemperatur 9°c)
ladeleistung (wurde schon bis zum abwinken hier diskutiert)
akkukapazität
unrealistischer verkaufspreis

Das war doch schon vor der Probefahrt klar, oder?
Hasi16
 

Anzeige

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon eCar » Fr 24. Okt 2014, 16:28

In Stufe 3 hat man übrigens nicht die stärkste Rekuperation, sondern in Stufe "B" (Wahlhebel kurz zurückziehen). Und bei Betätigen des Bremspedals wird die Rekuperation noch weiter erhöht, bevor die mechanischen Bremsen greifen. Bei vorausschauender Fahrweise kommt man mit "B" i.d.R. aber auch ohne Bremspedal ganz gut hin.

Ein Model S spielt finanziell schon in einer ganz anderen Liga als ein e-Golf, daher erübrigt sich dieser Vergleich eigentlich. Mein "Wunsch-Tesla" wäre ein 85D mit mindestens Techpaket und Doppellader (eigentlich 2 Pflichtextras). Und damit ist man schon bei 85000 Euro... Ich setzte, wie viele andere auch, große Hoffnungen in das Model 3 und hoffe nur, dass wir in 3 Jahren nicht enttäuscht werden.
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon redvienna » Fr 7. Nov 2014, 08:12

Zitat electrive.net

Video-Tipp 2: Julia Lazkowitsch von ElectroDrive Salzburg testet den e-Golf und lobt dessen Grundausstattung und Platzangebot. Und der Anschaffungspreis hält sich in Salzburg auch im Rahmen: Dank einer 7.000-Euro-Förderung ist der Strom-Golf dort schon für rund 28.000 Euro zu haben.

https://www.youtube.com/watch?v=uAm4CXSAopY
Focus Electric: 10/13 +47.000 km,Tesla S70D 3/16 +25.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5570
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Tika » Di 25. Nov 2014, 22:27

Dann jetzt mal mein Fahrbericht. Vorher muss ich mich für die Länge entschuldigen - war so nicht geplant - und dann noch kurz zu meinem Hintergrund: Im Mai läuft der 3-jahres Leasingvertrag meines Dienstwagens ab. Und seitdem mich vor rund zwei Jahren ein Bericht über Teslas Model S auf Kalifornischen Supercharger-Highways vor ca. 2 Jahren infiziert hat, verfolge ich das Thema E-Auto mit steigender Intensität. - Da wir außer den Dienstwagen kein Auto haben, scheint aktuell tatsächlich nur das VW-Angebot mit der Ergänzungsmobilität in Frage zu kommen - von der Größe her jedenfalls darf es für den Alltag nicht kleiner als der Golf sein (zwei kleine Kinder), und für Urlaub und Sonderfahrten reichen die 30 Tage kostenlose Mietwagen dicke (laut Händler übrigens: "aus der ganzen VW Palette nach meiner Wahl", dazu will ich im entsprechenden Thread noch mehr schreiben). Es ist der erste Stromer, den ich anteste, denn alle anderen kommen für uns leider sowieso nicht in Betracht (praktisch bzw. monetär).

Nach einer Vorlaufzeit von 30 Tagen habe ich vorigen Freitag dann endlich den e-Golf vom Händler abgeholt und durfte ihn übers Wochenende ausgiebig Probefahren. Der Händler selber war ziemlich begeistert vom e-Golf - ohne zu dick aufzutragen. Er hat mir die Funktionen recht ausführlich erklärt (wobei ich manches tatsächlich durch mitlesen hier den den Threads besser wusste als er, zB das mit der Rekuperationsstufe "B") und dann ging's los.

Erster Eindruck: Ja, das ist ein Golf. Gute Verarbeitung, alles durchdacht, haufenweise Assistenzsysteme - aber halt auch Verbrennerbasis, nicht für E-Antrieb gebaut, Platz verschenkend. Die Instrumente sind mir halbwegs bekannt, deshalb fand ich es nicht "überladen" wie andere berichtet haben. Die Fahrt vom Parkplatz auf die Straße habe ich mich noch gewundert, wie verdammt leise er ist. Dann die Beschleunigung - jau, macht Laune... rauf auf den nächsten Parkplatz und erstmal in Ruhe mit dem Infotainment System gespielt. Hinter dem Fahrersitz war ein Infoblatt mit der Ausstattung des Vorführwagens - Vollausstattung bis auf Infrarot-Frontscheibe und Wärmepumpe.

Und dann rauf auf eine kaum befahrene Landstraße (Autobahn war sowieso dicht wegen Unfall im Baustellenbereich) und im richtig fetten Nebel in Richtung Heimat. Dabei ausgiebig mit den Rekuperationsstufen gespielt. Ich muss sagen, das wurde sehr gut gelöst und ich habe mich schnell auf D1 im Wechsel mit B eingeschossen, wenn ich nicht sinnvollerweise mit ACC fahren konnte oder wollte. Das One-Pedal-Driving gefällt mir wirklich extrem gut! Und die Beschleunigung, wirklich aus jeder Lage heraus (für meine Begriffe) kraftvoll, und zwar ohne schlechtes Gewissen (OK power).

Ich bin die ganze Zeit über nicht wirklich Verbrauchsoptimiert gefahren, ich wollte erstmal Spaß haben (und die Funktionen kennenlernen). Und Spaß hatte ich jede Menge, ebenso wie mein Bruder und die Arbeitskollegen, die gestern mal probieren wollten... Geladen habe ich meist über Nacht in der Garage an Schuko, völlig problemlos. Zweimal habe ich auch das Laden an einer CCS-Ladestation getestet (kostenlos), das war sehr kurzweilig und ich hatte interessante Gespräche mit zwei e-Smart Fahrern (der eine hat stolz davon erzählt, dass er sich gerade ein Model X bestellt hat).

Auf dem Weg zur Rückgabe wurde ich richtig wehmütig, und vielleicht um es hinauszuzögern, bin ich mal richtig sparsam gefahren. Dummerweise fanden vorher die rasanten Testrunden mit den Kollegen statt, daher ist eine Reichweitenaussage sehr schwierig (und Notizen habe ich keine gemacht), aber auf der ACC-unterstützten Fahrt dicht hinter einem LKW lag der Verbrauch bei rund 10 kWh/100km bei Tempo zwischen 90 und 100 im Eco Modus ohne Klima. Rund 400 km bin ich insgesamt gefahren.

Wieder in meinem Verbrenner fühlte ich mich 20 Jahre zurückversetzt. Das Dieselgetucker, die Vibrationen (das ist mir früher nie so richtig aufgefallen!), der Lärm... die verzögerte Beschleunigung... und vor allem: dass ich wieder ständig die Bremse benutzen muss... das kommt mir jetzt alles seltsam rückständig vor.

Nach den genannten Vorzügen, was gibts zu bemängeln?
- 3,7kW Notladung - damit kann ich aber leben, Lademöglichkeit zu Hause und auf der Arbeit vorhanden.
- Ladeanschluss auf der falschen Seite! Geht gerade so in meiner Garage, aber sowas gehört auf die Fahrerseite. (Selbst bei Verbrennern hat es mich schon immer angenervt, wenn ich immer um das Auto herum muss)
- Das Raumangebot könnte nochmal viel besser sein, wenn er als E-Auto konzipiert worden wäre.
- CCS nur optional! Der Ausbau in D ist zwar noch ein schlechter Witz im Vergleich zu unseren westlichen und nördlichen Nachbarn, aber ohne, das geht einfach nicht... selbst wenn ich das kaum brauchen würde, das gehört einfach rein.
- Die echte Reichweite zwischen 120 und 160 km - für mich geht das in Ordnung, auch dank der Ergänzungsmobilität. Aber um (für meine Begriffe) wirklich Langstreckentauglich zu sein, müsste sie bei echten 300 km liegen und Schnelladung alle 100km an den Autobahnen.
- Das kann man vielleicht nicht dem e-Golf anlasten, aber: Keyless-Go hat mich echt Nerven gekostet, bis ich kapiert habe, wie man die "Fahrbereitschaft" korrekt herstellt. Bremsen und START drücken reicht nicht, man muss den Wählhebel zwingend auf P haben. Zu meiner Verteidigung: Ich fahre sonst nicht Automatik.

Mein Fazit: Ich fühle mich für Verbrenner gründlich verdorben und bearbeite jetzt meinen Chef! Wenn es irgendwie möglich ist, will ich ab Mai den e-Golf fahren. Es kommt auf die Leasingrate an, schaun mer mal.
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon eCar » Mi 26. Nov 2014, 08:31

Wow Tika, ein sehr schöner Bericht, danke! Ich glaube, du bist mit dem E-Virus infiziert. ;-)

Das Raumangebot finde ich diese Fahrzeuggröße eigentlich sehr gut. Es ist ja fast nirgendwo Platz verschwendet worden. Einziger Nachteil: das Heck haben sie vom Allrad- bzw. Gas-Golf übernommen, daher gibt's im Kofferraum keine Reserveradmulde. Laut Aussage eines VW-Ingenieurs wegen den Anforderungen an die Crashsicherheit. Platz wäre eigentlich vorhanden, denn unter dem Kofferraum ist nur "Leerraum".
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Tika » Mi 26. Nov 2014, 20:19

@eCar, danke! Mit Raumangebot meine ich so Dinge wie den Mitteltunnel - der gehört einfach nicht in ein Elektroauto - und die viele Luft, die im Motorraum herrscht. Tesla macht es auch da vor: Motor zwischen die Hinterachsen, vorne ein zweiter Kofferraum! Aber dennoch, für meine speziellen Anforderungen ist der e-Golf derzeit das einzig passende E-Auto, gerade wegen der Ergänzungsmobilität. Und ja - ich bin infiziert, und hoffe auf Heilung im Mai 2015 :-)
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon AQQU » Mi 26. Nov 2014, 20:27

Bei Nissan gibt es übrigens auch "Ergänzungsmobilität", dito aktuell bei Renault. Und: statt Leasing mag für deinen Chef evt. auch Kauf interessant sein - kommendes Jahr soll es in DE eine 50% Sonderabschreibung im ersten Jahr geben. Gesetz ist aber noch nicht durch.
AQQU.ch --- 1000 CHF/EUR beim Kauf eines neuen Teslas sparen: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 726
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon e-golfer » Mi 26. Nov 2014, 20:32

Hallo Tika,

der Mitteltunnel ist aus zwei Gründen Notwendig. Struktur des Fahrzeugs, der nimmt Energie im Crashfall auf. Es ist nunmal ein Golf und kein Tesla oder i3. Und wichtiger noch, da steckt jede Menge Batterie drin. Siehe Bilder:
http://www.caricos.com/cars/v/vw/2015_volkswagen_e-golf/1024x768/72.html
Und ein Motor zwischen den Hinterrädern macht aus einem Vorderradantrieb einen Hinterradantrieb. Und auch das gabs noch nie beim Golf :mrgreen:

Und ja, im Motorraum hätte man etwas mehr draus machen können (Platz/Fach für ein oder zwei Ladekabel?!?)

Aber freu Dich auf Heilung, der Fahrspass ist immens und ich muss die Leasingrate nach oben anpassen, so viel fahr ich :lol:

Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Tika » Mi 26. Nov 2014, 21:09

AQQU hat geschrieben:
Bei Nissan gibt es übrigens auch "Ergänzungsmobilität", dito aktuell bei Renault. Und: statt Leasing mag für deinen Chef evt. auch Kauf interessant sein - kommendes Jahr soll es in DE eine 50% Sonderabschreibung im ersten Jahr geben. Gesetz ist aber noch nicht durch.

Nissan: Ja, dieser SUV. Wo ich doch so ein SUV-Fan bin... :shock: Ich meinen Augen vereinen SUVs die Nachteile aller anderen Fahrzeuggattungen. Und der Kofferraum ist kaum größer als beim e-Golf! Nönö...
Renault: Ja, nach meinen Infos: den Clio. Super für den Urlaub. :D
Kauf scheidet für die Firma völlig aus. Und selbst wenn das Gesetz werden sollte und meine Firma willens wäre, von ihren Richtlinien abzuweichen, würde das Gesetz zu spät kommen. Ich brauche ihn ja Anfang Mai! Das wird ja evtl. schon jetzt knapp, wobei ich die derzeitigen Lieferzeiten nicht kenne. Das hätte ich noch fragen sollen...
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 409
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Gerdi » Do 27. Nov 2014, 17:26

Tika hat geschrieben:
Nach den genannten Vorzügen, was gibts zu bemängeln?
- 3,7kW Notladung - damit kann ich aber leben, Lademöglichkeit zu Hause und auf der Arbeit vorhanden.
- Ladeanschluss auf der falschen Seite! Geht gerade so in meiner Garage, aber sowas gehört auf die Fahrerseite. (Selbst bei Verbrennern hat es mich schon immer angenervt, wenn ich immer um das Auto herum muss)
- Das Raumangebot könnte nochmal viel besser sein, wenn er als E-Auto konzipiert worden wäre.
- CCS nur optional! Der Ausbau in D ist zwar noch ein schlechter Witz im Vergleich zu unseren westlichen und nördlichen Nachbarn, aber ohne, das geht einfach nicht... selbst wenn ich das kaum brauchen würde, das gehört einfach rein.
- Die echte Reichweite zwischen 120 und 160 km - für mich geht das in Ordnung, auch dank der Ergänzungsmobilität. Aber um (für meine Begriffe) wirklich Langstreckentauglich zu sein, müsste sie bei echten 300 km liegen und Schnelladung alle 100km an den Autobahnen.
- Das kann man vielleicht nicht dem e-Golf anlasten, aber: Keyless-Go hat mich echt Nerven gekostet, bis ich kapiert habe, wie man die "Fahrbereitschaft" korrekt herstellt. Bremsen und START drücken reicht nicht, man muss den Wählhebel zwingend auf P haben. Zu meiner Verteidigung: Ich fahre sonst nicht Automatik.


Netter Bericht zu deiner Probefahrt!
Ich habe bei meiner Probefahrt irgendwie die selben Erfahrungen gemacht und mittlerweile ist der E-Golf bestellt.
Nur das mit der Steckdose auf der falschen Seite kann ich nicht nachvollziehen denn die Ladesäulen sind entweder auf der Beifahrerseite oder im Frontundheckbereich des Parkplatzes.
Das Laden mit max 3,7kW und die schlechte CCS Abdeckung waren die dicksten Minuspunkte aus meiner Sicht.
Keyless-Go haben ich nicht gewählt eine FB reicht mir.
PV 9,75 kW mit 11kW nutzbaren Speicher (VRLA)
Model S 60 ab 3.2017
eGolf seit 1.4.2015
Bild
Gerdi
 
Beiträge: 153
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:20
Wohnort: Neumünster

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste