Probefahrt mit dem E-Golf

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon kai » Di 15. Jul 2014, 12:10

Ach Martin,

Renault schafft den Schnellader bis 43kw OHNE Zusatzgewicht und OHNE Zusatzkosten.
Das ist einmalig auf der Welt im Elektroautobereich.
Kein andere Hersteller ist technisch so weit.

Aber Renault hat auch am meisten in Ladetechnik an Entwicklung investiert.
Das kommt jetzt BMW und VW teuer zu stehen, dort nichts gemacht zu haben. Die haben da gespart und wollen alle Ihre Kosten dem deutschen Steuerzahler aufbürgen, rechnet sich doch keine CCS oder CHAdeMO Station.
Da ist Tesla anders, die zahlen das Supercharger Netzwerk als kleiner Hersteller selber und beuten nicht den Steuerzahler aus (A9 3 Mio€ für 8 Säulen Projekt). VW und BMW bekommen so viele Fördergelder und machen NICHTS, könnten aber ruhig mal 300 CCS Stationen bereitstellen. Das ist doch die Schweinerei.

Und ein einphasiger Lader kann gar nicht effizient sein, da stundenlang die Boardelektronik mitlaufen muss als Grundlast.
Das kannst Du schön an den Leistungsdiagrammen von BRUSA oder von Renault sehen. Tipp: Suche benutzen, das wurde alles schon gemessen, also nicht irgendwas behaupten.

22kw AC an TYP2 ist Stand der Technik
- weil TYP2 bis 22kw und TYP2 43kw genormter Standard in Europa für Normal und Schnelladung ist.
- weil es alleine in Deutschland 4.400 dreiphasige TYP2 Ladepunkte gibt, was gegenüber 53 x CCS fast hundertfache Verbreitung in der Öffentlichkeit bedeutet. Dazu die knapp 1500 x dreiphasigen TYP2 Wallboxen der der ZOE / Tesla / Smart ED mit 22kw Lader Benutzer

Diskussionen zur Gelichstromladung vs Wechselstrom gibt es genug, siehe Suche.

Manche Leute können und wollen es einfach nicht akzeptieren das Wechselstrom in Europa dominiert.
Das ist dann alles eher emotional und unsachlich. Deine Steckdose hat Wechselstrom, dein Haus/Wohnung auch. Auch die Häuser in allen Städten und deren Tiefgaragen.

Kauf Dir einen 20kw Gleichstrom WR, den gibst für VW/BMW ab 17.000€, dann kannst Du auch mit 20kw laden.
Ist doch toll, wer das Geld dafür hat, kann es ja machen.

Bitte stell dann auch ein Bild davon ein, damit wir was davon haben.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2387
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon eCar » Di 15. Jul 2014, 13:29

@kai:
Ist zwar OT, aber wenn man schon die Vorteile des Zoe Laders nennt, sollte man auch die Nachteile nicht verschweigen (die z.B. der Lader des e-Golf allesamt nicht hat):
- Hohe Blindleistung beim Laden mit niedriger Leistung: dadurch Laden an Standard-Schukos (10 A) sehr ineffizient
- Erzeugung ungewünschter Oberwellen
- Geräusche beim Laden
- Keine galvanische Trennung zwischen Stromnetz/Batterie: teurer FI Typ B nötig; wie sieht das bei unbekannten Elektroinstallationen aus?

Ich frag mich ja schon lange, warum nicht mal Renault's Bündnispartner Nissan bei seinen Elektroautos auf diesen "Wunderlader" zurückgreift. Auch alle anderen Hersteller scheinen explizit nicht auf diese Technik zu setzen. Soll das wirklich alles gezieltes Ausbremsen der E-Mobilität bzw. technischer Rückstand sein? Oder birgt die Technik vielleicht doch technische Probleme/Risiken, die man einfach nicht in den Griff bekommt? Ich weiß es nicht, aber es würde mich wirklich interessieren...

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 544
Registriert: So 3. Nov 2013, 11:43

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon kai » Di 15. Jul 2014, 13:48

@eCar

Hat 5 Jahre Entwicklung gekostet. Und ist patentrechtlich geschützt. Das ist der Grund.

Schukoladung ist keine Standardladung. Ein Elektroauto ist kein Eierkocher, daher ist auch TYP2 der EU Standard und nicht Schuko. An TYP2 ist die Effizienz ab 3,7kw genauso gut wie die BMW Boardlader und bei höheren Strömen sogar besser. Dreiphasig eh am besten.

Aber egal, wir schweifen ETWAS ab. Wieviel Verlust hat eigentlich eine CCS Ladung ? Da wir ja Wechselstrom haben in Europa, müss der erst in der Säule umgewandelt werden. Bezahlt wird aber der Wechselstrom. Hat das schon einmal jemand gemessen ? Die Preisunterschiede an der A9 DC zu AC können das ja wohl nicht darstellen, das ist Faktor 2 :)

Ich finde es nur gut, wenn man nach der Probefahrt den Händler nach FOLGEKOSTEN für eine Wallbox, TYP2 Kabel usw. fragt und sich nach Ladezeiten zuhause usw. informiert. Ein Hinweis das BMW, Smart und demnächst Mercedes an TYP2 schneller laden können, kam bei meinem Händler nicht gut an. Das Tesla und Renault das serienmäßig bieten war auch nicht gut.

Mein Händler meinte der deutsche Kunde möchte eben seine lange Aufpreisliste haben.

Ich fragte dann, wieso sie dann nicht wenigstens einen schnelleren Boarlader wie in der USA-Version oder beim 2012er e-Golf als Aufpreis anbieten, wie z.B. bei BMW oder Smart, da brach der Vertriebler das Gespräch ab :mrgreen:
Der war völlig überfordert.

Gleiche Situation / Diskussion bei BMW nach der Probefahrt mit dem i3 war völlig anders. Ja, sie wissen auch nicht wieso BMW keinen 3-phasenlader anbietet, das ist echt blöde und sie bringen das jetzt jedesmal vor beim Produktmanagement. Ist ein bekanntes Thema und fast alle Kunden fragen danach, daher ist der BMW Vertrieb da massiv hinterher.

VW: "Sie schlafen doch nachts .., man braucht nicht mehr Ladeleistung"
Ich: "Da kann ich dann in Lüneburg übernachten und Sie zahlen mir das Hotel ?"

Gruß

Kai
Zuletzt geändert von kai am Di 15. Jul 2014, 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2387
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Hasi16 » Di 15. Jul 2014, 14:18

@eCar: Lass deinen Wagen kommen, sammle mal zwei Monate etwas Erfahrung und DANN äußere dich doch bitte nochmal hier im Thread! Gute Idee?
Hasi16
 

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon eCar » Di 15. Jul 2014, 15:54

@Hasi16:
Hier im Thread geht's um Probefahrten mit dem e-Golf. Ich bin den e-Golf bereits über 200 km probegefahren und fühle mich daher berechtigt, in diesem Thread zu schreiben. Hast du schon eine Probefahrt absolviert? Falls ja, poste hier gerne mal deinen Erfahrungsbericht. Falls nein, fahr doch mal zum nächsten VW E-Händler. Gute Idee?
eCar
 
Beiträge: 544
Registriert: So 3. Nov 2013, 11:43

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Hasi16 » Di 15. Jul 2014, 16:03

Nach 200 km kannst du ja super bewerten, wie es ist, einen 3,6 kW-Lader zu haben.
Ich kann das nach 8000 km...
Hasi16
 

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Rolf » Di 15. Jul 2014, 20:26

wer selber mal fahren möchte:
http://emobility.volkswagen.com/de/de/p ... el_e-Golf+[ALL]+[Evaluation]+[Brand]+[Models]-[DE]-[Google]-Model_e-Golf_E-Roadshow-e%20golf%20probefahren-e-c&kw=e%20golf%20probefahren
Rolf
 

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon redvienna » Mo 11. Aug 2014, 13:49

Noch einmal wegen Probefahrt in Österreich / Wien nachgefragt.

leider gibt es noch kein Fahrzeug. Unser Fahrzeug wird im Oktober eintreffen. :o

Momentane Lieferzeit: 2.Hälfte Dezember 2014 :roll:

Ich denke nicht, dass die Nachfrage SO groß ist, sondern das man mit weniger Anfragen gerechnet hat und wie BMW beim I3 jetzt im Rückstand bei der Produktion ist.

(Wobei es anscheinend von der Ausstattung abhängt wann man den Wagen bekommt.)

Sonderbar in jedem Fall, dass Porsche Wien erst im Oktober einen Vorführwagen bekommt !
Focus Electric: 10/13 +50.000 km,Tesla S70D 3/16 +36.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5730
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon MaxPaul » Do 11. Sep 2014, 23:32

So, heute konnte ich den e-golf dann auch endlich mal Probefahrten. Und ich muss sagen: Ich bin begeistert... Das einzige was ich nicht hinbekommen habe ist die Distanzregelung einzuschalten... Naja, finde das auch nicht so wichtig, Tempomat reicht mir...

Klar das er AC nicht so schnell lädt wie der Zoe weiß ich, aber ich denke damit kann man leben. CCS wird denke ich immer weiter ausgebaut...

Wenn ich mir in etwa 1-2 Monaten einen bestellen sollte (Wahrscheinlichkeit ist groß), gibts ja eh erstmal 4 Monate Wartezeit und dann mal schauen wieviele Ladesäulen bis dahin dazugekommen sind...

Noch ein paar Fragen:
1) Im VW Konfiguration steht das Car-Net ja als Serienausstattung mit drin, aber als Sonderausstattung ist dann nochmal extra eine Laufzeitverlängerung aufgeführt. Ist das für eine begrenzte Zeit erstmal dabei bspw. ein Jahr? Und dann kann man die Laufzeit doch sicher auch nachträglich verlängern, oder?

2) Hier schreiben ja manche von mehrtägigen Probefahrten. Habt ihr da immer den Händler gefragt oder war das immer irgendwie anders organisiert? Wenn über Händler: Ist das dann kostenfrei und wieviele Tage habt ihr das Auto testen können?

3)Thema Rabatte: Wie sind da so die Erfahrungen? Wieviel Protzent habt ihr letztlich bekommen?
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 359
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon egolf38 » Fr 12. Sep 2014, 08:40

Wenn Du so wie ich in aller Regel täglich 150km oder weniger unterwegs bist und am Parkplatz ne Schuko zur Verfügung hast (am besten in Kombination mit nem 16A-Ladekabel) dann wird Dich der Golf-Lader nicht einschränken. Ausgedehnte Überlandfahrten am Stück sind mit CCS-Tankmöglichkeit ein Vergnügen und ohne eine Geduldsprobe..
CarNet ist (ein Jahr lang glaube ich) gratis dabei und kann später verlängert werden. Ist ganz praktisch wenn man Klimatisierung oder Ladung fernsteuern möchte oder in der Großstadt sein Auto nicht mehr wiederfindet..
Mit Rabatt wirst Du Dich nach meiner Erfahrung eher schwer tun; 3% sollten vll drin sein..
Ansonsten kann ich Dich zum eGolf nur ermuntern, dieses Auto begeistert mich jeden Tag wieder :)
egolf38
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 23:48

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jennss und 6 Gäste