Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon eCar » So 20. Dez 2015, 15:10

Hallo,

ich hätte noch ein paar softwareseitige Vorschläge:

- Automatische Umschaltung auf "Eco" bei 30 km Reichweite sollte per Einmal-Einstellung verhindert werden können.

Begründung:
Bei mir geht quasi jeden Tag die Reichweitenwarnung an, da die letzten 10 km meines Arbeitsweges eine ansteigende Autobahnstrecke mit 120-140 km/h ist. Selbst mit >30% Akku sinkt die Reichweite hier schnell unter 30 km und ich muss jedesmal von Hand wieder auf "Normal" zurückschalten, um die letzten Kilometer bis zur Ladesäule am Arbeitsplatz uneingeschränkt weiterfahren zu können.

- Auch bei "fast leerer Batterie" sollte man manuell wieder in "Eco" wechseln können (aktuell: Zwangs-"Eco+").

Begründung:
Wenn ich eine längere Strecke bei kalten Temperaturen fahre, passe ich meine Fahrweise so an, dass ich mit einem Reichweitenpolster von 10 km ankomme. In den letzten Wochen ist es mir schon 2-mal passiert, dass ausgerechnet auf den letzten 2 km die Meldung "Batterie fast leer" kam und der Modus "Eco+" ohne Heizung zwangsweise aktiviert wurde. Dummerweise brauchte ich für die letzten 2 km wegen starkem Verkehr mit vielen Ampeln jeweils 15-20 min. Da ist es ziemlich unangenehm, wenn nur noch kalte Luft ins Auto geblasen wird, obwohl der Akku locker noch reicht. Sobald die Meldung "Akku leer" (Schildkröte) kommt, finde ich es in Ordnung, dass nur noch "Eco+" möglich ist.

- Restreichweite sollte bei aktivierter Navigation das Höhenprofil der Strecke berücksichtigen.

Begründung:
Bei längeren Fahrten ist es ziemlich deprimierend, wenn immer wieder die Meldung "Reichweite zu gering" kommt, nur weil es gerade ein paar Höhenmeter nach oben geht. Worauf es letztendlich ankommt, ist ja die Höhendifferenz zwischen Start- und Zielpunkt. Ich finde es schade, dass das System hier keine Unterstützung liefert.

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 557
Registriert: So 3. Nov 2013, 11:43

Anzeige

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon Naheris » Di 22. Dez 2015, 17:31

Was ich mir wünschen würde:

- Verlässliche 200km Reichweite im Winter auch bei schlechtem Wetter, bei mindestens 100km/h und dauerhaft 25°C im Auto - und zwar (auch) nach drei Jahren und 100.000 km Laufleistung.
- Lenkradheizung (falls nicht vorhanden. Ich bin übrigens auch bekennender Warmduscher und Klimaanlagenbenutzer, auch im Haus).
- AC-Ladeleistung mindestens 11 kW, eher 22 kW, optimal 43 kW AC.
- Max. 30 Minuten bis 80% SoC (optimaler Weise auch im Winter...).

Etwas flotter als 140 km/h wäre schick, ist aber für mich fast nie relevant.

Ein Traum wären 300km anstatt den genannten 200km. Dann wäre die Ladeleistung für mich eher zweitrangig.


Zur Zuverlässigkeit der Daten:

Der Golf wird doch im Frühjahr geliftet. Was wird dann aus dem e-Golf, wenn er nicht auch geliftet wird? Produziert den VW dann einfach parallel oder garnicht, bis er dann wieder 2017 kommt, und damit über 16 Monate nach der Kapazitätserhöhung der Konkurenz? Und dann gibt es ihn nur 1,5 Jahre bis der Golf 8 kommt? Kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen. Was weißt Du dazu?

Meine nicht absolut zuverlässige Quelle spricht von nicht so schicken werten, aber dafür ein paar Monate früher. Ich hätte aber lieber Deine Werte, natürlich trotzdem im Herbst/Winter nächsten Jahres. ;)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Fahrzeug: Passat GTE. Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 627
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon harlem24 » Di 22. Dez 2015, 17:52

Him

bin heute den eGolf gefahren und muss sagen, wenn das Ding nen vernünftigen AC Lader hätte, wäre es das beste eAuto, was man heute bekommt.
Bin mittlerweile alles gefahren, was es so an eAuto gibt (Zoe, Leaf, eGolf, Soul, i3) und muss sagen, dass der eGolf das beste Auto gewesen ist.
Warum VW den AC Lader so kastriert hat, weiß auch nur VW selber.

Ich gehe davon aus, dass es auch beim eGolf zum Jahrgang 2017, also nächstes Jahr im Herbst, Veränderungen geben wird.
Meiner Ansicht wird sich die Akkukapazität erhöhen und es wird, zumindest gegen Aufpreis, einen schnelleren AC Lader geben.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2438
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon std_ren » Mi 23. Dez 2015, 09:54

Ich fahre seit März mit dem eGolf und bin 100% zufrieden. Die Problematik mit dem AC Lader verstehe ich nicht. In der CH ist CCS Standard verbaut und wenn ich unterwegs bin d.h. längere Distanzen, dann will ich NUR CCS 50KW laden. Alles andere interessiert nicht. Zuhause (99,9% der Ladevorgänge), lade ich mit 16A innerhalb von 5-6 Stunden wieder voll auf - über die Nacht (Günstigtarif).

Was ich mir wünsche - viel mehr CCS (5OKW) Säulen im Lande bzw. Europa...wie es Tesla ja vormacht.

P.S.
Was vergessen...der eGolf 2017 soll die letzten Klimaeinstellungen merken (lässt sich inzwischen mit Software Update lösen)
Benutzeravatar
std_ren
 
Beiträge: 89
Registriert: So 7. Sep 2014, 10:10

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon harlem24 » Mi 23. Dez 2015, 12:21

Das Problem ist, dass ich zuhause nicht laden kann.
So, in Essen gibt es genau eine CCS Säule und die ist nicht mal 24/7.
Meine nächste öffentliche Säule ist 4km entfernt und da stell ich mein Auto eher nicht 5-6h dran, nur weil VW meint, dass der AC-Port der Notladeport ist. Sorry.
Im Alltag gäbe es wahrscheinlich noch andere Möglichkeiten, aber mal eben "schnell" wieder zu laden, z.B. Aldi.
Trotzdem ist es vom Handling her deutlich angenehmer, wenn man das Auto einfach an eine der nun wirklich weitverbreiteten AC22-Säulen klemmen kann, einkaufen oder spazieren geht und der Wagen wieder voll ist oder zumindest ordentlich geladen hat und nicht nur 15km/h....
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2438
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon Maverick78 » Mi 23. Dez 2015, 12:39

Das ist aber ein Problem der Infrastruktur und nicht ein Problem des Fahrzeuges. Nissan macht es mit dem Leaf ja genauso und das Auto verkauft sich wie blöd, weil in anderen Ländern die Infrastruktur stimmt. Ein Tesla mit 11kW Lader lädt an AC auch um die 8h und in meinem Fall wäre der nächste Supercharger auch ~50km weit weg. Genauso weit habe ich es bis zum nächsten CCS.
Ansonsten schließe ich mich std_ren an. Unterwegs 50kW CCS und über Nacht Schnarchladen ist mit aktueller Batteriegröße vollkommen ok. Mit steigender Batteriegröße muss aber gleichermaßen die Ladeleistung steigen, sowohl für AC wie auch für DC.
Maverick78
 

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon redvienna » Mi 23. Dez 2015, 12:42

Naja der Tesla kann aber mit Doppellader bestellt werden. ;)

Es gibt für alles außer CCS Adapter !
Focus Electric: 10/13 +51.000 km,Tesla S70D 3/16 +38.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5782
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon Rudi L. » Mi 23. Dez 2015, 12:46

Sagen wir es doch. VW ist garantiert technisch in der Lage neben der CCS Buchse noch einen AC Lader einzubauen der mit 43KW die Batterie lädt.

Mit einem Schlag wäre der aktuelle E-Golf mit dieser Akkugröße für ein breiteres Publikum attraktiv. Ein Elektroauto mit 2 Schnellademöglichkeiten und der bekannten guten Verarbeitungsqualität von VW.

Vielleicht wachen die noch auf, ich denke so langsam dämmert es sogar
Rudi L.
 

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon harlem24 » Mi 23. Dez 2015, 12:51

Warum ist es ein Problem der Infrastruktur?
Die AC Infrastruktur ist ja da?
Man kann sie nur mit nem Golf fast gar nicht, mit Leaf und i3 nur mit Aufpreis halbwegs nutzen...
In Essen gibt es aktuell ca. 50AC-Säulen, die alle ordentlich erreichbar sind, die Belegung ist aktuell auch okay.
RWE plant nochmal die gleiche Zahl in nächster Zeit aufzubauen. Freut mich grundsätzlich, überzeugt mich aber nicht davon einen eGolf zu kaufen...
Es kann mir niemand erzählen, dass es für VW ein großes Problem gewesen wäre, einen 11KW Lader einzubauen vielleicht nur gegen Aufpreis, machen die anderen ja nicht anders, welcher das Thema entspannt entschärft hätte. 11KW-AC für den Alltag, CCS für die längeren Strecken.
Von 22KW wage ich ja gar nicht zu träumen...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2438
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Wünsche zum neuen e-Golf 2017

Beitragvon Starmanager » Mi 23. Dez 2015, 13:15

redvienna hat geschrieben:
Naja der Tesla kann aber mit Doppellader bestellt werden. ;)

Es gibt für alles außer CCS Adapter !


Zum Glueck sonst wuerden die Teslas die CCS Lader auch noch zuparken... mit ihren Stromsaugern. :geek:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 949
Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste