Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Re: AW: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon Karlsson » Di 11. Feb 2014, 12:03

Der Fronttriebler ist leichter und sicherer fahrbar, gerade im Winter.
Daran ändern auch elektronische Krücken nichts.
Heckantrieb ist sportlicher - interessiert das den normalerweise langsam fahrenden E-Kunden?

Bmw Kofferraum - den RE finde ich alles andere als unnötig bei den heutigen Akkugrößen. Hätte aber ja nicht an der Stelle sitzen müssen.
Aus dem Konzept hat sich jedenfalls kein direkter Vorteil ergeben.

Erkennungswert - das ist doch Ironie, dass gerade die Ökos jetzt ein Statussymbol brauchen, denen vorher ein Auto kein Statussymbol war.
Das kann man aber auch mit Anbauteilen lösen. Siehe Crosspolo.

Mir ist das völlig wumpe und manchmal geht's auch einfach nach hinten los. Wie oft hab ich schon gehört, dass Leute E-Autos doof finden, weil die beknackt aussehen!

Ist es nicht schon schwer genug, die Technik in die Welt zu bekommen, muss man sich jetzt noch mit Design das Leben schwer machen?
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10918
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: AW: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon Hasi16 » Di 11. Feb 2014, 12:33

Karlsson hat geschrieben:
Heckantrieb ist sportlicher - interessiert das den normalerweise langsam fahrenden E-Kunden?

Ähm, ja - auf jeden Fall, wenn man nicht zu dieser Zielgruppe gehört. Die Zielgruppe der Golf-Fahrer gehört tendenziell nicht zur "sportlichen" Gruppe, da hast du Recht.
Hasi16
 

Re: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon silberstrom » Di 11. Feb 2014, 13:41

Der Fronttriebler ist leichter
Ich sehe keinen Gewichtsvorteil von Front- zu Heckantrieb. Bei Hinterradantrieb und Motor vorn sieht das schon anders aus.

Aufgreifen möchte ich auch noch:
Beim i3 kann der ganze Vorderbereich als Knautschzone genutzt werden, das macht ihn sehr sicher für sehe Größe.
Ob da ein Motor zwischen Stoßfänger und Lenkrad ist, sollte konzeptionell keinen Unterschied für die Qualität der Knautschzone bedeuten. Ein Motor verformt sich übrigens auch plastisch bei einem Unfall und nimmt Energie auf, sodass das sogar nützlich sein kann.
silberstrom-am-horizont.de
Benutzeravatar
silberstrom
 
Beiträge: 212
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:05

Re: AW: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon Karlsson » Di 11. Feb 2014, 13:49

silberstrom hat geschrieben:
Der Fronttriebler ist leichter
Ich sehe keinen Gewichtsvorteil von Front- zu Heckantrieb. Bei Hinterradantrieb und Motor vorn sieht das schon anders aus.

Du hast mich missverstanden. Leichter fahrbar war gemeint und nicht das Gewicht.
Das dürfte sich eigentlich nichts geben.
Ich persönlich fände Heckantrieb und abschaltbares ESP auch gut. Aber für meine Frau wäre das nichts.
Der Golf ist nun mal ein Fronttriebler. Ich sehe keinen Sinn darin, das zu ändern. Hieße ja auch Änderung der hinteren Radaufhängung. Bei der vorderen ist da weniger Aufwand. Dazu ist die Linienintegration leichter. Das bringt auch einfach Kostenvorteile.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10918
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: AW: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon Solarstromer » Di 11. Feb 2014, 19:46

Karlsson hat geschrieben:
Wie oft hab ich schon gehört, dass Leute E-Autos doof finden, weil die beknackt aussehen!

Ist es nicht schon schwer genug, die Technik in die Welt zu bekommen, muss man sich jetzt noch mit Design das Leben schwer machen?

Das ist exakt meine Meinung! Ein Grund den Nissan Leaf nicht zu kaufen war dessen helle Innenausstattung. Samt der Türgriffe, welche mit dem hellen Stoff überzogen waren. Sowas kann man IMHO als Option anbieten, aber doch nicht als Standard ohne weitere Wahlmöglichkeit. Mittlerweile ist es beim Leaf ja geändert und man hat die Wahl.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: AW: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon HED » Di 11. Feb 2014, 21:32

Karlsson hat geschrieben:
HED hat geschrieben:
Der E-Motor ist nach wie vor vorne, da wo der Verbrenner war. Und das ist eine vertane Chance. So fährt man vorne zu viel Auto für wieder nichts rum.

Was sind denn das für wirre Gedanken? Der Golf ist natürlich ein Fronttriebler,weil das für die Masse der Kunden besser ist. Und damit gehört auch der Motor nach vorne.
Beim i3 ist das hinten doch auch alles andere als toll gelöst. Der mini Kofferraum macht die Kiste automatisch zum Zweitwagen.
Das Kofferraumvolumen ist für den Alltagsnutzen sehr wichtig. Tesla hat das erkannt, Bmw hat trotz eigener Karosse nichts daraus gemacht.
Das Konzept der Linienintegration ist bei VW schon nicht verkehrt,wo das Volumen des Marktes noch absolut ungewiss ist.
Dazu hat der E-Up eine recht gute Gewichtsverteilung, was da jetzt der Nachteil an einer gemeinsamen Karosse sein soll, erschließt sich mir nicht. Verlorener Kofferraum ist es jedenfalls nicht.
Diese theoretische These hat einfach mal wer in den Raum gestellt und jetzt wird fleißig nachgeplappert.
Das mag im Einzelfall so sein, ein Automatismus ergibt sich daraus nicht, auch wenn es haufenweise selbsternannte Experten gibt, die fleißig das Gegenteil behaupten.


Zunächst finde ich es unhöflich, dass du mir unterstellst wirr zu sein, dafür hätte ich Dich melden können.


Und das ich nachplappern soll, ist auch eine Unterstellung. Ich bin den i3 schon gefahren, du auch? Ich kannte den i3 schon, da war er vor 2 Jahren ein Erlkönig.


Der Motor gehört einfach nicht mehr nach vorne, bei einem E.Auto. Warum?

- Mehr Platz im Innenraum, bei gleichzeitig kompakteren Außenmaßen
Daraus resultierendes luftigeres Raumgefühl
- Längerer Radstand möglich
- Deutlich bessere Crashsicherheit, auch für den Unfallgegener
- Weniger Untersteuern (auch ein Sicherheitsgewinn)
- Ausbalancierteres Fahrverhalten dank besserer Achslastverteilung
- Macht mehr Spass zu fahren (eher vernachlässigter)

Und dann hat der Golf auch noch den Mitteltunnel, der hat zu verschwinden bei einem E-Auto!

Nein, der Golf ist unattraktiv. Irgendwann rostet auch mal das best gepflegte Auto, das kann beim i3 ja gar nicht passieren.

Außerm! Ich fahre den aktuellen Passat und der i3 ist vorne deutlich luftiger! Hier stößt man nicht mit dem Knie an irgend etwas.

Es gibt Tesberichte von Personen, die sitzen im i3 besser als im 7er vorne, das ist kein Witz.

Wenn E-Auto, dann richtig und von Grund auf neu konstruiert. Meine Meinung, du kannst gerne eine andere haben.

Das einzige was beim i3 nicht gut ist, ist de Aerodynamik, bei diesen Raumkonzept. Aber irgendwo ist immer der Haken.

Heckantrieb ist nicht mehr wie früher, hat leichte Nachteile im Winter. Ab die moderne Regeltechnik ist so gut geworden, das man da unbedarft zum Heckantrieb bereifen kann!

Und das sagt jemand, der Frontantrieb fährt.


Wenn du gut informiert wärst, würdest du die KBA-Zahlen kennen. Der 3er kommt gleich nach dem Passat, in der Mittelklasse. Also sind die Bürger dieses Landes ja wohl kaum überfordert.

Nun zu den Kofferraum. Es stimmt, der ist beim i3 nicht groß. Aber weißt du auch woran das liegt?

Man musste ja unbedingt einen optionalen RangeExtender anbieten. Deswegen konnte der E-Motor nicht horizontal eingebaut werden, sofern vertikal. Also hochkant.


Hätte ich auch anderes gemacht, aber vielleicht fliegt der RangeExtender irgendwann mal ganz raus und BMW besinnt sich, den E-Motor flach zu verbauen.

Dann hat man auch mehr Ladevolumen. Schaue dir also dazu erst mal Bilder an vom Querschnitt dieses Fahrzeugs an, bevor du hier Leute so unhöflich anmachst. :P :roll:
Zuletzt geändert von HED am Di 11. Feb 2014, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
HED
 

Re: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon silberstrom » Di 11. Feb 2014, 21:48

Zunächst finde ich es unhöflich, dass du mir unterstellst wirr zu sein, dafür hätte ich Dich melden können.
Ich würde das nicht als "wirre Gedanken" bezeichnen. Aber undurchsichtig und nichts sagend ist diese Aussage schon:
So fährt man vorne zu viel Auto für wieder nichts rum.
:?: zu viel Auto? vorne rumfahren? Da weiß keiner, was gemeint ist.

Deinen Ausführungen von eben stimme ich zwar nicht zu, doch kann man sich damit auseinandersetzen und weiß, was gemeint ist.
silberstrom-am-horizont.de
Benutzeravatar
silberstrom
 
Beiträge: 212
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:05

Re: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon HED » Di 11. Feb 2014, 21:53

Trotzdem sagt man nicht wirr, damit mein man das eine Person wirr im Kopf ist.

Er hätte schreiben sollen, bitte erläuterte doch deine Sichtweise.

Ich bin noch neu hier und werde in weniger als eine Woche angemacht.

Er kann ja eine andere Meinung haben, ich habe meine.

:::::::

Der i3 ist gewiss nicht perfekt. Aber er verkörpert für mich das Auto der Neuzeit, wie kein anderes auf den Markt.

Das liegt nicht nur an der Wahl der Materialien. Sondern vor allem deshalb, weil unter geringsten Abmaßen der i3 innen so groß ist.

Das ist genau die Antwort, die wir auf die immer knapperen Platzverhältnissen in den Megacitys brauchen. Und für dieses Konzept, musste der Motor nahe des Unterbodens verbaut werden.

Ich saß schon in sehr vielen Autos. Und ich kenne kein Kleinwagen in den man einsteigt, wo man denkt das wäre die obere Mittelklasse. Vom Raumgefühl.

Des weiteren hat der BMW die beste Batterie am Markt, warum kann ich auch ausführen.
HED
 

Re: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon kai » Di 11. Feb 2014, 22:06

Hi Leute,

habe gelesen das VW den e-Golf auf 265km Reichweite nach NEFZ bringen will. Das wäre schon was.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2387
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Golf Blue-e-Motion - Erwartungen, Preis

Beitragvon think. » Di 11. Feb 2014, 22:42

kai hat geschrieben:
Hi Leute,

habe gelesen das VW den e-Golf auf 265km Reichweite nach NEFZ bringen will. Das wäre schon was.

Gruß

Kai



Kannst du die Quelle für diese Angabe zitieren?
Dies wären dann wohl realistische 150 Winterkilometer, was für mich ideal wäre.
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader
Benutzeravatar
think.
 
Beiträge: 165
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 23:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste