Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon Linksflieger » Sa 12. Sep 2015, 10:29

Hallo zusammen,

ich bin immer wieder etwas verwundert über die Zuordnung von Elektroautos als Pendlerauto. Nach 8 Tagen ausgiebiger E-Golf Erprobung stellt das E-Auto für mich ein Auto wie jedes andere dar. Ich konnte ohne Einschränkungen alle meine "gewohnten" Strecken fahren, die Ladelogistik muß man sich halt vorher überlegen, aber sonst.... ?(dafür entfällt ja das tanken :lol: ) Und weil ich das so sehe, gehören für mich alle Mittel zur Erhöhung der Batterieeffizienz in so ein Auto, aber für meinen Betrieb, bei dem Kurzstrecken mit tgl. max. 35 Gesamtkilometer die Anforderung sind, kann gut auf die WP verzichtet werden, einzig der Wiederverkauf wäre da ein Argument dafür. Die Verbrenner sind alle mehr oder weniger auf ein breites Einsatzspektrum ausgerichtet, bei den E- Autos geht das so nicht mehr (ist meiner Meinung auch nicht notwendig),da ist es gut das schon eine gewisse Angebotsbreite vorhanden ist.

Grüßle,

Lifli
Linksflieger
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 29. Aug 2015, 13:37

Anzeige

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon eCar » Sa 12. Sep 2015, 10:29

@mikekasky:
Ich denke, du bist auf dem Holzweg. Nach einem Jahr und fast 30.000 km e-Golf ist die Wärmepumpe das Extra, das ich am meisten vermisse (es gab sie damals noch nicht). Es geht hier nicht um ein paar Watt, sondern eher um Kilowatt.

Mal ein kleines Beispiel aus der Praxis:
Gestern morgen bei 4-8 °C verursachte die Heizung mal locker einen Mehrverbrauch von 25%. Wir haben jetzt Anfang September, d.h. die nächsten 6 Monate wird es mehr oder weniger so weitergehen. Die Wärmepumpe bietet hier die Möglichkeit, den durch die Heizung bedingten Mehrverbrauch wesentlich zu verringern. Letztendlich amortisiert sich die Wärmepumpe daher sogar teilweise, sofern man nicht im Auto frieren will.

Auch wenn ich den Strom nicht bezahlen muss und es von der Reichweite auf den regelmäßig gefahrenen Strecken noch klappt - es ärgert mich einfach, dass mein e-Golf unnötigerweise so viel Energie für die Heizung verbraucht. Die Hersteller betreiben einen riesigen Aufwand, um bei E-Autos das letzte Prozent an Einsparpotential auszunutzen (rollwiderstandsoptimierte Reifen, cw-Optimierung, ...) und hauen dann im kalten Halbjahr einfach mal 20-30% mehr an Energie raus, weil sie nur eine primitive Heizung verbauen.

Die Wärmepumpe sollte bei VW serienmäßig verbaut werden, wie bei anderen Herstellern auch. Alles andere passt einfach nicht ins Gesamtkonzept, unabhängig davon, ob die Fahrzeuge als Pendlerautos konzipiert sind oder nicht. Das ist meine Meinung.
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon o_ke » Sa 12. Sep 2015, 10:50

In Dänemark IST die Wärmepumpe Serie. Schon interessant, was 20 km Abstand zwischen zwei VW-Händlern an Unterschied mit sich bringen...

Ciao,
Oliver
Benutzeravatar
o_ke
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 18:44

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon mikekasky » Sa 12. Sep 2015, 11:55

@ecar, wenn die Heizung bei 4-8°C Aussentemperatur und 19-21°C Innentemperatur konstant über eine Strecke von 100km zu einen Mehrverbrauch von 25% führt und bei Wärmepumpe nur 5%, ist das ein Argument. Belastbare Fakten habe ich nirgends gefunden. Die irrationale Reichweitenangst ist kein Argument und verteuert BEVs nur unnötig. BEVs sind einfach nicht optimal für Langstrecken, Autos generell nicht. Täglich ungenutzte Akku-Tonnen herumzuschleifen ist mega ineffizient.

@ o_ke, in Dänemark kostet der e-golf auch 38410.08 nach heutigem Euro-Kurs, ggü 34900 in DE. BEVs müssen billiger werden nicht teurer damit überhaupt eine Wirkung erzielt wird.
mikekasky
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 23:11

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon o_ke » Sa 12. Sep 2015, 13:24

Hej Mikekasky.

38410 € ist in Dänemark aber ein guter Preis für einen gut ausgestatteten Golf. Gleichzeitig :-) und :-(

Oliver
Benutzeravatar
o_ke
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 18:44

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon e-golfer » Sa 12. Sep 2015, 13:58

@mikekasky: Nur so als Denksportaufgabe: 70 -110km tägliche Pendelstrecke. Morgens an der Wallbox schön vorgewärmt (23 Grad) bei -5 Grad nach ca. 3km Innenraum kalt (ohne Heizung) oder Verbrauch so hoch, dass 110km nicht im ECO+ gehen.
Tagsüber keine (Schnell-) Lademöglichkeit an der Strecke. Auto kühlt komplett aus.
Ich vermisse als Pendler nichts mehr als die WP am Auto. Und bin in knapp 10,5 Monaten 19000km gefahren
Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon mikekasky » Sa 12. Sep 2015, 14:54

@e-golfer, ihr seid schon Spezialfälle ;)

Der eine mit 30TKM im Jahr, du mit 110km Pendelstrecke... one way? :shock:

Ist schon seltsam dass nicht ein einziger seriöser Test das mal untersucht hat. Stattdessen überall "kann bis zu X %" einsparen. Ich vermute mal VW subventioniert den e-golf stark (wenn der Akku 18T€ kostet) und wir gucken nicht so genau hin :roll:

Geld spielt manchmal eine Rolle. Car&Driver* kündigte die e-Golf Limited Edition an: "it costs nearly $2000 less ... the heat-pump system goes away ... In short ... giving up a few efficiency-maximizing trinkets" [trinket = a small ornament or item of jewellery that is of little value]

Mir geht's um Wiederverkauf. Ich bin etwas Idealist aber auch Ökonom. Jede unnötigen 1000€ stören die Bilanz. Bin mir unsicher aber mangels Fakten einfach mal am Leitmarkt California orientieren :D

*http://blog.caranddriver.com/the-e-golf-limited-edition-is-a-cheaper-vw-ev/
mikekasky
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 23:11

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon eCar » Sa 12. Sep 2015, 16:10

mikekasky hat geschrieben:
Ist schon seltsam dass nicht ein einziger seriöser Test das mal untersucht hat. Stattdessen überall "kann bis zu X %" einsparen.

Ich wünsche mir auch konkrete Vergleichszahlen. Letzten Winter hatte ich hier mal rumgefragt, was die Wärmepumpen e-Golfs so brauchen, um das Auto bei 0°C warm zu halten. Im Stand sieht man das schön, da der e-Golf dann die aktuell abgerufene Leistung in kW angibt. Ich bekam damals Zahlen von ca. 0,5 kW genannt, was nur minimal über dem "Stand-By Verbrauch ohne Heizung" von 0,1-0,3 kW liegt. Ein e-Golf ohne Wärmepumpe liegt bei diesen häufigen Temperaturen dagegen bei 2,5-3 kW, die Heizung verbraucht also 5-mal so viel Energie.

mikekasky hat geschrieben:
Mir geht's um Wiederverkauf.

Dann empfehle ich dir die Wärmepumpe erst recht. Ich würde jedem Gebrauchtwageninteressent dazu raten, nur e-Golfs mit Wärmepumpe zu kaufen. Dein Nachbesitzer möchte vielleicht mehr als 30 km ohne Zwischenladen fahren.
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon Maverick78 » Sa 12. Sep 2015, 17:54

Hatte ich das vergessen zu schreiben? Am ccs Lader bei BMW in Leipzig hat er 0,6-0,8 angezeigt um das auto warm zu halten. Das entspricht in etwa auch dem was meine wallbox im Winter angezeigt hat. Startet bei etwa 2kWh und fällt schnell auf ~0,6
Maverick78
 

Re: Fahrerfahrungen im e-Golf mit Wärmepumpe

Beitragvon eDEVIL » So 13. Sep 2015, 07:20

Mal zum Vergleich : der sehr hohe winterverbrauch des mb b klasse ed ist größtenteils auf die wp zurück zu führen.

Mein leaf ohne wp war im winter auf Strecken >90km ein frierauto.
Ich haben teilweise nw stunde am Netz vorgeheizt um klar zu kommen
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste