Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon Fluencemobil » Sa 14. Mai 2016, 16:29

DarthCreationist hat geschrieben:
Mit einem 2-Phasen Lader kannst du auch CEE Rot benutzen. 11 kW ist nur ein bisschen schneller, aber ansonsten nicht "besser". Mir würde denke ich eine Phase reichen. Über Nacht wird das Auto voll und für das Laden unterwegs ist CCS sowieso superior.

Wenn ich einen Supermarkt mit Parkplatz hätte und die Wahl hätte, meinen Kunden 2xCCE32A oder 4xCCE16A anzubieten, würde ich mich für 16A entscheiden.
Nach der ganzen schieflastdiskusion, glaube ich auch nicht das noch mal ein Hersteller in D mit 32A auf einer Phase kommt. Wenn dann sicher nur 5-6 kW auf einer Phase.
Und dann bekommt man mit dem 11kw Lader doppelt so viel Strom. Und besser fürs Netz soll es auch sein.
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1211
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon PowerTower » Sa 14. Mai 2016, 18:31

VW hat ja bereits durch die Blume mitgeteilt, dass mehrphasiges Laden kommt.
VW Newsletter hat geschrieben:
e-Fahrzeug laden: die neue 11 kW Wallbox.
Doppelte Freude für Vorreiter: Mit der neuen, leistungsfähigen 11 kW Wallbox-Ladestation können Sie zukünftig Ihr e-Fahrzeug von Volkswagen schneller aufladen und bekommen für den Kauf sogar 50 € dazu. Fragen Sie einfach Ihren Händler nach dem Gutschein und bestellen Sie die Ladestation dann bequem im Online-Shop von The Mobility House.


Zudem hat RWE im April neue Nutzungsbedingungen veröffentlicht. Dort ist jetzt einphasiges Laden mit mehr als 20 A ausdrücklich untersagt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Autohersteller dies einfach ignorieren und sich mit dem Infrastrukturbetreiber anlegen werden. Bin gespannt wie Opel das lösen wird. Also beim überarbeiteten e-Golf glaube ich entweder an 7,4 kW zweiphasig oder 11 kW dreiphasig. Und beim e-up! werden sie das hoffentlich auch so umsetzen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 3253
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon prophyta » Di 24. Mai 2016, 12:11

Ja das ENDE naht ! ;)

Nicht heute oder Morgen und auch "nur" Etappenweise. Aber es wird kommen.

Und wenn ich in meine Glaskugel sehe, entdecke ich dort CCS 150 kW. :D

Und nebenan steht eine Schlange Zoe u.a. und die warten darauf, dass der AC 22 kW Lader frei wird. :lol:
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2227
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon Karlsson » Di 24. Mai 2016, 12:17

PowerTower hat geschrieben:
Und beim e-up! werden sie das hoffentlich auch so umsetzen.

Kommt da überhaupt noch was?
Von dem hab ich gar nichts mehr von Updates gehört.
Dabei könnte das der perfekte Zweitwagen sein, wenn der Preis stimmen würde. Ein bisschen mehr Reichweite, Wärmepumpe und 3 Phasen Lader würden natürlich auch nicht stören.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10296
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon chef » Di 24. Mai 2016, 12:21

Karlsson hat geschrieben:
...
Dabei könnte das der perfekte Zweitwagen sein, wenn der Preis stimmen würde. Ein bisschen mehr Reichweite, Wärmepumpe und 3 Phasen Lader würden natürlich auch nicht stören.


Diese Aussage widerspricht Deiner Signatur ... :lol: :lol: :lol:

"... und Realist"
e-Golf seit 02.02.16 / Model 3 reserviert / Model S 90 D seit 28.02.17 ... ;)
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 285
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon Karlsson » Di 24. Mai 2016, 12:29

Ach, wieso? Ist doch nur eine Frage der Zeit. Ich denke, dass VW im Jahr 2025 auch einen elektrischen Polo für 15 Scheine mit 3 Phasen Lader und 250km Realreichweite anbieten könnte. Oder es steht Skoda drauf.

Den E-Up können sie zu dem aktuellen Preis und mit den Daten ja eigentlich heute schon einstellen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10296
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon prophyta » Di 24. Mai 2016, 12:35

Karlsson hat geschrieben:
Dabei könnte das der perfekte Zweitwagen sein,


Und ich dachte immer die Zoe ist der perfekte Zweitwagen. :P
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2227
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon bm3 » Di 24. Mai 2016, 12:42

Es wird ja gemunkelt dass sich bald die Lage für die EU-Stromverbraucher nochmals verschärfen soll, dann sind einphasig nur noch 16A für alle Geräte zulässig, mehr muss über Drehstrom abgewickelt werden.
Wie Opel das beim Ampera-e löst bin ich auch mal gespannt, der soll ja aus USA mit 32A (30A?) einphasig kommen ? Und das auf 20A oder gar 16A zu kastrieren würde ich Opel bestimmt nicht raten. Vielleicht besteht ja beim Ladegerät werksseitig noch eine Option auf 2 x 16A und natürlich Typ-2-Dose am Auto beziehungsweise den Teil des CCS-Anschlusses.Da müsste sich Opel dann dazu durchringen dort mindestens einen AC-Kontakt mehr als bisher BMW zu bestücken. :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4760
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon Karlsson » Di 24. Mai 2016, 13:30

prophyta hat geschrieben:
Und ich dachte immer die Zoe ist der perfekte Zweitwagen. 

So groß bräuchte ich es gar nicht, der Up würde da schon reichen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10296
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Ende der Schnarchlader Ära des e-Golf

Beitragvon PowerTower » Di 24. Mai 2016, 18:51

Karlsson hat geschrieben:
Kommt da überhaupt noch was?
Von dem hab ich gar nichts mehr von Updates gehört.

Tja, großes Schweigen. Zumindest wurde er auf einer Messe gesichtet und wird so wohl im Herbst erscheinen. Ob sich antriebstechnisch und / oder am Preis was tut, ist aktuell unbekannt. Wenn sich bezüglich der E-Auto spezifischen Eigenschaften nichts ändert, wäre ein Preis von 22.000 Euro bzw. 18.000 Euro mit Förderung ok. Wenn er die 37 Ah Zellen des e-Golf und dessen zweiphasigen Lader bekommt, dürfen es auch gern 24.000 Euro bzw. 20.000 Euro mit Förderung sein.

Keine technische Änderung + 26.900 Euro Listenpreis = absolut unangemessen. Es ist schon etwas ungewöhnlich, dass es keine Infos dazu gibt, denn der neue e-up! sollte ja sogar vor dem neuen e-Golf erscheinen. Das könnte möglicherweise bedeuten, dass alles beim Alten bleibt, aber ich möchte da nicht zuviel hinein interpretieren.

Sorry für OT im e-Golf Thread. ;)

Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 3253
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast