E-Golf im Fahrschulbetrieb [Update: Neue Bilder]

E-Golf im Fahrschulbetrieb [Update: Neue Bilder]

Beitragvon E-Fahrschule » Mi 22. Okt 2014, 11:28

Hallo!

Bevor ich los schreibe, will ich mich erstmal kurz vorstellen :)

Ich komme aus Gütersloh, bin 25 Jahre Jung und bin Fahrlehrer. Arbeite bei meinem Vater im Fahrschulbetrieb ;)

Wir sind ein Fahrschulbetrieb aus Gütersloh, und haben uns einen E-Golf als Fahrschulwagen bestellt. Wir sind Deutschlands erste Fahrschule die auf einem E-Golf schult - VW war der einzige Herzsteller der sich kooperativ Fahrschulen gegenüber gezeigt hat.

Im Dezember ist es dann soweit, ich und mein Vater können es kaum erwarten :)

Hier will ich dann berichten wie der Wagen bei den Fahrschülern ankommt, das Interesse ist sehr groß.

BTW, wer von euch hat den E-Golf direkt in Wolfsburg abgeholt? Wird der Wagen voll geladen übergeben?

Vielen Dank schonmal .
Zuletzt geändert von E-Fahrschule am Mo 4. Jul 2016, 22:16, insgesamt 2-mal geändert.
Daniels Fahrschule - Deutschlands einzige Fahrschule die auf einem eGolf in der Fahrschule schult.
E-Fahrschule
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 11:11
Wohnort: Gütersloh

Anzeige

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon rolandk » Mi 22. Okt 2014, 11:36

Prima Idee, den Fahrschülern das elektrische fahren schmackhaft zu machen.

Von einer Fahrschule mit E-Fahrzeug hatte ich bereits gelesen. War, glaube ich, in München.

Habt ihr denn die Möglichkeit, den E-Golf schnell zu laden? Ansosten würde der Wagen gerade mal für 3- max. 4 Fahrten am Tag für Fahrten zur Verfügung stehen.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 3666
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon vw-eup » Mi 22. Okt 2014, 11:38

Ich gehe davon aus der der e-Golf mit voller Batterie ausgeliefert wird.

Zur Not gibt es ja in Wolfbsurg die e-mobility Station mit 50 KW CCS :mrgreen:

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Wolfsburg/e-Mobility-Station-Braunschweiger-Strasse-10/922/

Eine starke Idee mit dem e-Golf im Fahrschulbetrieb :D
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon Lokverführer » Mi 22. Okt 2014, 11:39

Ich hätte meinen Führerschein ja auch gerne auf einem E-Fahrzeug gemacht, ich sehe da allerdings das gleiche Problem wie bei einem Automatikauto: Beschränkung der Fahrerlaubnis auf Fahrzeuge mit automatischer Kraftübertragung

Und das würde für mich nicht in Frage kommen! Man weiß nie ob man nicht einmal einen Schalter bewegen muss und sei es ein dienstliches Fahrzeug
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon Greenhorn » Mi 22. Okt 2014, 11:43

Das hängt von der Prüfung ab. Wenn die auf Schalter ist, ist alles ok. Komplett auf dem EV zu schulen und damit die Einschränkung auf Automatik wird schwer klappen. Die Schulung wird bestimmt im Mischbetrieb laufen.

Ich wünsche euch viel Erfolg. Tolle Idee.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 52.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3732
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon mlie » Mi 22. Okt 2014, 11:44

Stimmt, Fahrschulen sind ja auch betroffen von der Umstellung der Fahrzeuge auf Elektroantrieb. Schön zu sehen, dass es die Ersten erkennen und sich darauf einstellen.
Jetzt muss nur noch das Fahrschulprogramm angepasst werden, die jetzige Reifenwechselvorführung auf dem Schützenplatz reiht sich dann gleich in die Einführung zum Aufladen ein und das angepasste, vorausschauende Fahren bekommt erstmals direkt erkennbaren Sinn...
E-Fahrschule, ich wünsche euch viel Erfolg.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Hier kommen immer mehr Neue, die ohne Netiquettekenntnis mit ihrem unqualif. Geschwafel die Luft verpesten und ohne die Suche-Nutzung neue Tröts für Dinge aufmachen, die bereits abschließend diskutiert wurden.
Bin raus.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2999
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon E-Fahrschule » Mi 22. Okt 2014, 12:37

Wow! Danke für die positive Resonanz.

Hauptgedanke ist das Fahrzeug als Automatik Fahrzeug zu nutzen. Es gibt durchaus Fahrschüler die die Fahrstunden und die Prüfung auf einem Automatik Fahrzeug abschließen wollen ( wenn auch nicht viele ).
Natürlich sollen auch die anderen Fahrschüler das Elektro Fahren kennenlernen, vor allem die Assistenzsysteme werden dann erklärt und vorgestellt.

Reichweite reicht durchaus für mehrer Fahrstunden, wir überlegen EVTL... einen CCS Lader zu kaufen. Die müssen aber noch günstiger werden.
Daniels Fahrschule - Deutschlands einzige Fahrschule die auf einem eGolf in der Fahrschule schult.
E-Fahrschule
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 11:11
Wohnort: Gütersloh

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon vw-eup » Mi 22. Okt 2014, 13:21

ggf. tut sich ja mit einer CCS Lademöglichkeit in naher Zukunft. (In welcher Gegend wir der e-Golf bewegt ?)

Zischenladungen (z.b. zwischen Fahrstunden oder übermittag sind ja möglich) Eine Wallbox wird sicher vorhanden sein um mit 3,7 kw laden zu können. (hier benötigt der e-Golf rund 4 Stunden wenn er halb leer gefahren ist). Vorheizen (am Kabel) macht schon deutlich was aus bei diesem Wetter (vor der Abfahrt).

Mein Tipp: als Backup Lademöglichkeit würde ich immer sowas dabei haben:

Volvo Ladekabel 3,7 KW Ladeleistung mit CEE Blau, mit einem Adapter von CEE Rot (16A) auf CEE Blau geht auch untwerwegs immer was.
Dateianhänge
k_CEE_Kupplung_16A_Stecker.jpg
MennekesCEE.jpg
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon energieingenieur » Mi 22. Okt 2014, 14:41

Ich finde es super, dass ihr das macht!!! Meine Frage wäre, was so ein Fahrschulwagen an einem klassischen Tag für km ableistet?
energieingenieur
 
Beiträge: 1607
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon Hildesheim » Mi 22. Okt 2014, 16:00

Ich finde das auch prima, denn nur durch ausprobieren kann man überzeugen. So sehen die jüngsten Fahrer wie geil E-Antriebe sind und die Alten werden zum denken angeregt: "Wenn das in einer Fahrschule geht, warum dann nicht bei mir?" Vielleicht könnt ihr ja in Gütersloh noch ein paar Taxler überreden gemeinsam in CCS zu investieren. :roll:
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste