E-Golf im Fahrschulbetrieb [Update: Neue Bilder]

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon E-Fahrschule » So 7. Dez 2014, 17:31

Die Doppelbedienung ist schon fertig entwickelt, das sich der eGolf vom Innenraum her nicht zum normalen Automatik Golf unterscheidet. Einzig die ABE wurde für uns extra angefertigt, sozusagen ein Ausgereifter Prototyp den wir bekommen.

Unser Lokaler Händler hat bereits eine Ladestation, leider ohne CCS. Generell hat aber unser Lokaler VW Händler keine Ahnung, wir haben 30 Km weiter bei VW Auto Weber gekauft.

Ich warte aufs nächste Jahr ab, wenn viele Ladebox Hersteller CCS anbieten. Mal schauen was der Markt dann hergibt, bis dahin werden wir über Nacht laden, das wird voll und ganz ausreichen ( Eine 45 Minuten Fahrstunde in der Stadt läuft über circa 20-25 Km ab )
Daniels Fahrschule - Deutschlands einzige Fahrschule die auf einem eGolf in der Fahrschule schult.
E-Fahrschule
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 12:11
Wohnort: Gütersloh

Anzeige

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon volt12 » Mo 8. Dez 2014, 15:44

Zum Thema CCS und Ladestationspreise.

In den USA gibt es ja mittlerweile ein CCS-Ladegerät von Bosch/BMW für "nur" noch 6500 $ für BMW-Händler:

Conventional DC fast chargers are about the size of a standard refrigerator, cost tens of thousands of dollars and require a significant amount of electricity. Half the size of a traditional electric vehicle DC charger – measuring 31”H x 19”W x 12”D and weighing approximately 100 pounds – BMW i DC Fast Chargers can be mounted on a wall, a first for electric vehicle DC fast chargers. In addition, BMW i DC Fast Chargers will be priced significantly less than other DC Combo chargers in the market at $6,548 for authorized BMW partners.


https://www.press.bmwgroup.com/usa/pres ... node__5236

Zudem kann man die Box bequem an einer Wand montieren, braucht keinen Sockel. Hier ein paar Bilder aus den USA:

http://insideevs.com/crevier-bmw-instal ... l-2-evses/

Vielleicht tut sich auch in Europa etwa in diese Richtung in Zukunft?

PS: Ist nur 24 kW, aber bei dem Preis verständlich. Viel länger dauert die Ladung damit auch nicht, wenn man nicht bis 100% lädt.
volt12
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 18:28

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon -Marc- » Mo 8. Dez 2014, 18:54

E-Fahrschule hat geschrieben:
Hallo!

Bevor ich los schreibe, will ich mich erstmal kurz vorstellen :)

Ich komme aus Gütersloh, bin 25 Jahre Jung und bin Fahrlehrer. Arbeite bei meinem Vater im Fahrschulbetrieb ;)

Wir sind ein Fahrschulbetrieb aus Gütersloh, und haben uns einen E-Golf als Fahrschulwagen bestellt. Wir sind Deutschlands erste Fahrschule die auf einem E-Golf schult - VW war der einzige Herzsteller der sich kooperativ Fahrschulen gegenüber gezeigt hat.

Im Dezember ist es dann soweit, ich und mein Vater können es kaum erwarten :)

Hier will ich dann berichten wie der Wagen bei den Fahrschülern ankommt, das Interesse ist sehr groß.

BTW, wer von euch hat den E-Golf direkt in Wolfsburg abgeholt? Wird der Wagen voll geladen übergeben?

Vielen Dank schonmal .

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
:thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :applaus: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb:
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2068
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon e-golfer » Mo 8. Dez 2014, 20:13

volt12 hat geschrieben:
Zum Thema CCS und Ladestationspreise.

In den USA gibt es ja mittlerweile ein CCS-Ladegerät von Bosch/BMW für "nur" noch 6500 $ für BMW-Händler:

Vielleicht tut sich auch in Europa etwa in diese Richtung in Zukunft?

PS: Ist nur 24 kW, aber bei dem Preis verständlich. Viel länger dauert die Ladung damit auch nicht, wenn man nicht bis 100% lädt.


Ja das ist schon mal nicht schlecht. Zum einen von Bosch (ist doch noch deutsch die Firma???) zum anderen wäre der Preis gut. Leider bezuschusst von BMW für BMW-Händler (ganz unten stehts):
http://insideevs.com/wp-content/uploads/2014/07/bmw-i-DC-fast-Charger-specifications.jpg
Und wie in den USA üblich ohne Mehrwertsteuer. Also für Endkunden doch noch deutlich teuerer....

Mir persönlich würden 11kW CCS in der Garage reichen. Weit besser als 3,6kW AC.....

Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon E-Fahrschule » Mi 10. Dez 2014, 21:06

Abholung hat super geklappt! Alles lief er geplant. Allein das VW Werk ist eine Besichtigung Wert.
Rückweg hat mit einmal CCS Laden in Hannover beim TÜV auch Problemlos geklappt, nur von Hannover nach gütersloh war sehr knapp. Eco Plus mit 95 km/h Maximum hat noch gerade eben und mit 20 Km Rest Reichweite nach Gütersloh gereicht.
Dateianhänge
image.jpg
Daniels Fahrschule - Deutschlands einzige Fahrschule die auf einem eGolf in der Fahrschule schult.
E-Fahrschule
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 12:11
Wohnort: Gütersloh

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon rolandk » Mi 10. Dez 2014, 21:16

20km Rest ist doch ein super Wert.

Viel Erfolg.

Gruss
Roland
- Sa., 16. September 2017, Triple Dille, in der Mitte von Niedersachsen -
rolandk
 
Beiträge: 3898
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon TimoS. » Mi 10. Dez 2014, 21:24

Glückwunsch. Bin gespannt was die Fahrschüler sagen.
Zu den 20km Rest: Das mag zur Zeit extrem wenig erscheinen aber wenn du mal mit 1km Rest Zuhause angekommen bist sieht das ganz anders aus. :D
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 852
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon -Marc- » Mi 10. Dez 2014, 23:36

Auch von mir die besten

Glückwünsche :D

Aber 20 km ist viel :!:

Wenn man überlegt das es im momend unter ungüstigen umständen 1/5 der geasmtleistung ist ;)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2068
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon MaxPaul » Do 11. Dez 2014, 08:18

Bin bei meiner Probefahrt auch nur mit 3 km Rest zuhause angekommen... Aber ist ja nicht schlimm... 20 km ist ja noch viel
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 376
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Re: E-Golf im Fahrschulbetrieb

Beitragvon E-Fahrschule » Di 16. Dez 2014, 00:28

Kurzer Zwischenbericht.
Soweit alles in bester Ordnung, eGolf fahren macht mega Spaß, ich und mein Vater kloppen uns immer drum wer fahren darf.
Heute gab es einen Schock.
Wir haben unseren VW Händler angerufen, und wegen den "30 Tage pro Jahr, Gratis Mietwagen von VW ausleihen" gefragt.
Unser Verkäufer hatte uns versprochen zurück zurufen, alles kein Problem. Hatte er auch, mit der Antwort: "Sorry, bei gewerblichen Käufern nicht mit drin!
Wir verwiesen ihn darauf hin, das wir doch beim Abschluss des Kaufvertrages darüber gesprochen haben! Es war alles kein Problem!
er kann sich an nichts erinnern.

Vielen Dank, VW. Echt toll.
Daniels Fahrschule - Deutschlands einzige Fahrschule die auf einem eGolf in der Fahrschule schult.
E-Fahrschule
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 12:11
Wohnort: Gütersloh

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rainer Hölkemann, Zorro und 4 Gäste