Dunkle Wolken bei VW

Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon Jan » Di 25. Aug 2015, 18:21

Die Aktie kennt nur ein Richting, China kauft weniger, es wird spannend. Kommt eine Neuausrichtung?
Dateianhänge
image.jpg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1303
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon Toumal » Di 25. Aug 2015, 18:32

Sie werden wohl auf Nummer Sicher gehen. Das heisst: Noch mehr SUVs. Dass VW auf einmal auf Elektro setzen wird halte ich fuer unwahrscheinlich, lass mich aber gerne ueberraschen.
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1053
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon ChrisZero » Di 25. Aug 2015, 18:37

@Jan: Ist velleicht auch etwas unfair, denn es hat in den letzten Tagen auch Tesla ordentlich erwischt- mir ist das aber egal, da ich sowiso erst nach Model3 die wirklichen Zugewinne erwarte.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 617
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon Jan » Di 25. Aug 2015, 19:35

Ja, da hast Du Recht, nur ist Tesla eine Firma im Aufbau mit viel Risiko und deshalb eben auch Schwankungen. VW dagegen müsste deutlich stabiler dastehen.
Dateianhänge
Tesla Aktie 3.JPG
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1303
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon Robert » Di 25. Aug 2015, 20:29

Guckt mal zu Porsche rüber... :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4012
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon umberto » Di 25. Aug 2015, 20:35

Leute, die meisten Autoaktien sind sogenannte Zykliker, d.h. sie haben Hoch- und Tiefphasen. Schaut Euch mal Daimler oder VW über längere Zeiträume an.

Die nächste "Wirtschaftskrise" (=Erholung von der Rally) steht doch eh vor der Tür...wie immer in schönen 7-9 Jahres-Zyklen.

Daraus solltet ihr keine (machen die Vorstände nämlich auch nicht) strategischen Entscheidungen ableiten.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon Solarstromer » Di 25. Aug 2015, 21:52

Jan hat geschrieben:
Die Aktie kennt nur ein Richting, China kauft weniger, es wird spannend.


Die VW Aktie ist auch innerhalb weniger Monate von 150€ auf 250€ im Frühjahr angestiegen. Ich denke insbesondere wegen dem schwachen Euro und den daraus resultierenden Exportvorteilen. Der Euro ist in letzter Zeit aber wieder etwas erstarkt, bis auf heute. Das ist vermutlich der Hauptgrund, weshalb der gesamte DAX eingebrochen ist.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1336
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon PowerTower » Fr 28. Aug 2015, 10:00

Meine Erfahrung sagt mir, dass Aktien die Gesundheit eines Unternehmens nicht wiederspiegeln. Habe mal in einer Firma gearbeitet, bei der der Aktienkurs zusehens auf Talfahrt ging. Produktions- und auftragstechnisch war aber alles bestens. Und als dann mal eine größere Entlassungswelle kam erholte sich der Kurs wieder. Verrückte Welt!

Von daher gebe ich auf Aktienwerte keinen Pfifferling... es sind viel zu viele Spekulanten im System, die nur das schnelle Geld machen wollen und so natürlich massiv den Kurs beeinflussen. Wie hieß es doch so schön im dritten Batman Streifen, als Bane bewaffnet in die Börse geht. Börsianer: "hier gibt es kein Geld". Darauf hin Bane: "warum seid ihr dann alle hier?". :lol:

Bei VW nicht anders. Erst in einer Meldung zu Beginn des Jahres wurden neue Rekordumsätze und ein saftiger Gewinn verkündet. Trotzdem sollen Einsparungen vorgenommen werden, damit die Aktionäre auf ihre Rendite kommen. Das ist doch ein total krankes System. Ob sie das umgesetzt haben, ist mir aber nicht bekannt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2988
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Dunkle Wolken bei VW #DIESELGATE

Beitragvon i_Peter » Do 1. Okt 2015, 14:58

Toumal hat geschrieben:
Dass VW auf einmal auf Elektro setzen wird halte ich fuer unwahrscheinlich, lass mich aber gerne ueberraschen.

umberto hat geschrieben:
Die nächste "Wirtschaftskrise" (=Erholung von der Rally) steht doch eh vor der Tür...wie immer in schönen 7-9 Jahres-Zyklen. Gruss Umbi

PowerTower hat geschrieben:
...Das ist doch ein total krankes System. ...


Schöner Thread, hier fühle ich mich wohl. Auch die Überschrift passt ... hüstel... z.B. wenn man hinter einem EA189 oder hinter irgendeinem anderen "Lügen"-Verbrenner steht (das mit dem "Lügen"-verbrenner ist mir jetzt grade so eingefallen, ehrlich, ohne Absicht).
:P
Der Konzern (der von DAS AUTO) fährt ja seit einiger Zeit eine massive Kampagne für die Elektromobilität, die leider erst seit kurzem so richtig ins Bewusstsein der Medienöffentlichkeit gedrungen ist.
Hier haben natürlich ein paar amerikanische Werbeprofis etwas nachhelfen müssen: bei PR sind die U.S.-Boys and -Girls halt unschlagbar.

Jetzt kriegt DER KONZERN auf einmal richtig Feuer, und auch alle anderen, die uns bisher mit Knatter-, Puff-, Stink-Spielzeugen versorgt haben. Heute lässt der SWR1 den nächsten Knaller vom Stapel, ein Interview mit dem Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe. So etwas wurde sonst gerne nach 20 Uhr gesendet (hört wer um diese Uhrzeit noch Wort-Radio ?) oder man hat einfach auf den nächsten Musiktitel gewartet.
http://www.swr.de/swr1/bw/programm/leut ... index.html

Hochexplosiv, danach müssen umgehend Fahrverbote in Innenstädten für die absatzstarken Spielzeuge ausgesprochen werden.

Eigentlich wäre es jetzt Zeit für eine Abwrackprämie für Verbrenner. Aber aufgrund der angespannten Haushaltssituaton (Stichworte: Flüchtlinge, Schwarze Null) plädiere ich für einen Umwelt-Malus für alle neu zugelassenen Pkw, die bei üblicher Stadtgeschwindigkeit - Stadtautobahn bis 120km/h - mehr als die bisherigen gesetzlichen Grenzwerte emittieren.
Dieser Malus wird einmal auf den Kaufpreis draufgeschlagen und dann jedes Jahr auf die Kfz-Steuer. Um spürbar zu sein sollte der Malus 2-3000€ betragen (jedes Jahr).
Die Hersteller brauchen nicht zu weinen, bekommen sie doch endlich eine klare Perspektive, auf die sie sich - verlässlich - einstellen können.

Wie seht ihr es ? Weitere Ideen, Anregungen ?
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D; Wallbox Wallb e.com 3,7kWh
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 237
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: Dunkle Wolken bei VW

Beitragvon barneby » Do 1. Okt 2015, 15:27

Wie erklären wir unseren Kindern immer wieder geduldig die bekloppte Welt um uns rum ?

Betrüger und Gauner gehören bestraft und eingesperrt !
Regeln und Gesetze gelten für Alle !
Was gegen Normen verstößt wird aus dem Verkehr gezogen !

Und nun ? ratet mal was alles davon passiert ? Und wer steht am Ende als Lügner da ?
Land Rover Defender
barneby
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 3. Feb 2015, 22:31

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste