2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Maverick78 » So 14. Feb 2016, 13:47

Gut, nehmen wir halt den Umsatz oder Stückzahlen nur nach PKW. Schon ist VW wieder vorne.
Maverick78
 

Anzeige

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon e-golfer » So 14. Feb 2016, 13:58

Barthwo hat geschrieben:
Deine Argumentationslinie in deinem Blog und hier ist in meinen Augen nicht ganz stichhaltig. Es ging mir nicht um den Preis eines vergleichbaren Golf, sondern darum ein bisschen zu rechnen, was ein Standard e-Golf kosten würde, wenn man von den Fertigungskosten her hoch rechnet.


OK, die Marge bei VW ist bei allen Fahrzeugen nicht besonders hoch, wenn man keinerlei Extras bestellt. Das ist aber ein anderes Thema. Das Problem, bei dem Standard E-Golf ist, er ist halt kein Standrad Golf. Schau mal in die SSP 530. Der Gesamte Unterboden ist spezifisch. Es handelt sich um eine sehr eigenständige Karosserievariante. Warum die gleich teuer sein soll, wie der Rest ist mir schonmal ein Rätsel.
Barthwo hat geschrieben:
Ok, 7000 für Motor usw. sind zu hoch, nehmen wir 6000. Und dazu noch ein paar Extras dazu, die der e-Golf in der Standardausstattung mehr hat als die Comfortline (die NICHT das Einstiegsmodell ist) die setze ich mal mit 2000 Euro an. Dann kommt der "Vergleichspreis" für ein e-Golf Modell ohne Extras nicht auf 26000 sondern auf 29000 Euro und die Differenz zum wirklichen Verkaufspreis ist immer noch 6000.

Gehen wir mal aus volkswagen.de in den Konfigurator. Ein Comfortline für 20000€ ist ein 1,2 TSI 3-Türer mit manuellem 5-Ganggetriebe.
Schauen wir mal in die Glaskugel: So ein Motörchen kostet vielleicht 1200€, das manuelle Getriebe dazu ev. 500€, der Tank vielleicht 100€, die Abgasanlage (keine teuere Dieselreinigung drin) auch 500€ und dann nochmal ein paar Euro für Pumpe, Spritleitung und Kleinteile. Summa summarum max 2500€. Jetzt die teurere Bodengruppe für vielleicht 300€ dazu. die zwei
Türen auch nochmal 400€. Statt Deiner 6000€ wird das Auto gerade mal 1800€ günstiger. Das kosten ungefähr die Leistungselektronik und 1 oder zwei Hochvoltkabel. Fehlt der Rest wie Batterie 9000€, Lader 700€, Ladedose 200€, Klimakompressor, HV-Heizer, Kabel dazwischen, E-Motor mit Getriebe, neue Halterung dafür im Motorraum..... ich sehe immer noch nicht was an meiner Betrachtung falsch sein soll, Deine ist aber ziemlich schief gewickelt.
Barthwo hat geschrieben:
Diese 6000 sehe ich als "Verhinderungsaufschlag" weil VW dieses Modell einfach nicht pushen will. Wollten sie es wirklich in den Markt drücken, dann läge der Preis hier und zwar OHNE, daß sie irgendwie zusetzen, sondern mit der gleichen Marge wie die Verbrenner (wobei ich bewußt die anteiligen Entwicklungskosten weggelassen habe).

Ja die Entwicklungskosten wegzulassen ist einfach. Sie sind aber leider notwendig, auch wenn manche Bastelbude meint es geht einfacher.
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Wolfgang vdB » So 14. Feb 2016, 16:31

creative-tec hat geschrieben:
Wolfgang vdB hat geschrieben:

VW,als grösster Autohersteller der Welt...


In welchem Universum soll dass denn der Fall sein?
Der größte Autohersteller der Welt ist immer noch Toyota.
VW konnte sich im vierten Quartal 2015 noch nicht mal mehr GM vom Leib halten.


Gut,einigen wir uns auf " einer der grössten Autohersteller der Welt ".
Was verändert das ?
Richtig,gar nichts.
Ist es möglich,das wir uns hier etwas weit vom eigentlichen Thread entfernt haben ?
Wenn man sieht,was so ein kleiner Hersteller wie Nissan EV-mässig auf die Beine stellt,duerfte es wohl kaum ein Problem fuer VW,immerhin einer der Welt grössten Autobauer ;) , sein hier mit zu halten.
Ich gehe davon aus das VW recht zeitnahe noch mit deutlich mehr Reichweite auf den Markt kommen wird.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 426
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Helbig » So 14. Feb 2016, 18:26

Hi

Korrekt aber erst Anfang 2017 so wie schon seitens VW angekündigt, oder muss ich jetzt schreiben wie von VW gebashed?
Dann allerdings fährt er weiter durch seine größere Batterie als der jetzige 30 kWh Leaf. Kommt mir vor wie wettrüsten hier.

Mal ehrlich in 4 Jahren wird sich darüber wahrscheinlich keiner mehr streiten, wenn alle Hersteller soweit sind das ihre Fahrzeuge 400 - 500 Kilometer weit fahren mit einer Akkuladung oder?

Gruß


Ich gehe davon aus das VW recht zeitnahe noch mit deutlich mehr Reichweite auf den Markt kommen wird.

so long
Benutzeravatar
Helbig
 
Beiträge: 71
Registriert: Do 17. Dez 2015, 11:54

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon e-golfer » So 14. Feb 2016, 20:23

Helbig hat geschrieben:
Mal ehrlich in 4 Jahren wird sich darüber wahrscheinlich keiner mehr streiten, wenn alle Hersteller soweit sind das ihre Fahrzeuge 400 - 500 Kilometer weit fahren mit einer Akkuladung oder?

Doch, die Teslafanboys schreiben dann, dass ihr Lieblingsauto schon seit 201x 700km weit kommt..... und 5 jahre weiter dann 1000km und so fort....
Im Ernst, wenn die Ladeinfrastruktur mit dem Batteriewachstum mithalten kann, dann wird alles gut. Vorher nicht....

Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon eCar » So 14. Feb 2016, 20:40

Helbig hat geschrieben:
Mal ehrlich in 4 Jahren wird sich darüber wahrscheinlich keiner mehr streiten, wenn alle Hersteller soweit sind das ihre Fahrzeuge 400 - 500 Kilometer weit fahren mit einer Akkuladung oder?

Sehe ich ähnlich, in der aktuellen Batterie Aufrüstungsphase wird wohl das jeweils neueste Modell immer die Nase vorne haben. Wichtig ist einfach, dass alle irgendwann bei >50 kWh in der Kompaktklasse ankommen, vorzugsweise schon bis etwa 2020.

Ich finde es nur schade, dass die deutsche Autoindustrie eben nicht den Ton angibt, sondern eher nachzieht. Den Reichweitenpokal wird der neue e-Golf nächstes Jahr nämlich nicht sehr lange behalten, da noch im selben Jahr der Ampera-e/Bolt auf den Markt kommt und die Messlatte wiederum ein gutes Stück hochlegt. Bei Verbrennungsmotoren ist uns das nie passiert, da waren BMW oder auch VW Motoren eigentlich immer Klassenbeste...
eCar
 
Beiträge: 499
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon michaell » So 14. Feb 2016, 20:44

Besonders die VW Motoren wie sich heraus gestellt hat. :lol: 8-)
ZOE intens seit 28.11.2014
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1202
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Karlsson » So 14. Feb 2016, 20:57

e-golfer hat geschrieben:
überteuert ist relativ. Die Komponenten sind dank der geringen Stückzahl einfach noch sehr teuer. Die Entwicklungskosten sind dank der geringen Stückzahl je Fahrzeug astronomisch. Nur weil Tesla es sich leisten kann, ohne Rücksicht auf Wirtschaftlichkeit zu agieren...

Das verstehe ich schon. Ist auch ok. Ich hab für mich halt trotzdem ein anderes Angebot für besser befunden. Ob Renault da jetzt Gewinn dran gemacht hat, weiß ich nicht. Für mich war es jedenfalls das am wenigsten schlechte Angebot (weil von guten Angeboten mag ich da noch nicht sprechen).
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9625
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Derpostler » So 14. Feb 2016, 22:44

Ich will nochmal auf meinen Beitrag zurückkommen, dass es mich wundert, dass VW in 2018 oder 2019 gleichzeitig zwei EV auf den Markt bringen will, den neuen e-Golf und dann noch dieses andere Modell. Ich dachte, dass es keinen Sinn hat den e-Golf mit der MQB Plattform weiterzuführen, aber es scheint auch so zu sein, dass der e-Golf dann nur noch äußerlich dem Verbrenner-Golf gleichen wird. Unten drunter kommt nämlich der Elektrobaukasten MEB. So steht es jedenfalls hier:

http://www.greencarreports.com/news/1102333_next-volkswagen-e-golf-to-have-at-least-200-miles-of-range

So ist es dann wieder stimmig. Außerdem steht in dem Artikel, dass das zweite Auto kleiner sein soll als er Golf. Das wird dann wohl der e-Polo sein.

"In addition, there will be a smaller dedicated electric VW that the brand claims will be the world's most affordable long-range electric car."

Jedenfalls scheint VW gewillt weiterhin eine Art "Elektrounderstatement" zu betreiben und eher unauffällige Fahrzeuge rauszubringen. Mir ist es recht, ich habe ja schon einen e-Golf und finde die Unauffälligkeit eher angenehm.
Derpostler
 
Beiträge: 298
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon BLB » Mo 15. Feb 2016, 12:44

Vanellus hat geschrieben:
Dieses Problem würde nur existieren, wenn man es sich selbst schafft.
Wenn in einer Mehrfamilienhaus-Tiefgarage sagen wir 6 Ladeplätze eingerichtet werden sollen, dann können das gern 6mal 3,7 kW, also 16 A einphasig, sein. Reicht ja für das Laden über Nacht. Auch die Zoe wird dann natürlich 3,7 kW ziehen, mehr nicht. Das sind dann zusammen bei max. Auslastung 22 kW. 6mal 22 kW sollte man nur anbieten, wenn man das auch kann. Ist für eine Übernachtladung aber nicht nötig.

Du meinst also, der Mehrfamilienhaus-Bewohner will sein Auto immer nur über Nacht laden?
Der Fall, mit weitgehend leerem Akku nach Hause zu kommen, Auto schnellladen und sich selbst Frisch machen und dann nach 30-60 Minuten wieder aufbrechen zu wollen, kommt nicht (nie!) vor?
BLB
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste