2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Karlsson » Do 11. Feb 2016, 21:46

Maverick78 hat geschrieben:
:lol: Neuwagenpreisvergleich auf Mobile.de :applaus: :danke:

Ok, zeig mir bessere Angebote für den E-Golf. Neuwagen für unter 26.500€, damit Deine Rechnung dann aufgeht.

Maverick78 hat geschrieben:
kein DC Lader (nur 22kW AC) u

Meiner lädt mit AC 43kW und kann mit Deinem Golf damit voll mithalten. Außerdem kann er auf ein zigfaches der Infrastruktur zugreifen. Solange die DC Ladung nicht deutlich über 50kW liegt, bringt sie da keinen Vorteil.

Maverick78 hat geschrieben:
und die Mehrreichweite auch nur auf dem Papier.

Das bezweifele ich.

Maverick78 hat geschrieben:
Sorry hatte die "Grundvertragsklauseln" im Kopf. Die sind absolut schwachsinnig.

Da haste Dir nun den blödesten Tarif rausgesucht, um ein Haar in der Suppe zu finden. Flex ist nicht Access.

Maverick78 hat geschrieben:
Was ist am e-Golf akku überteuert? ~300€ pro Modul find ich nicht teuer. Man muss ja nicht zwangsläufig alle 27 Module tauschen.

Doch, bei einem altersschwachen Akku bringt die Flickschusterei dann nicht mehr so weiter.
Beim Leaf wird für unter 5 Scheine erneuert. Mit 3 Phasen Lader wäre das mein Auto geworden (trotz der Optik).

Super-E hat geschrieben:
Hallo liebes Moderatorenteam. Könnte man die offtopic Privatdiskussion der beiden in "Preisvergleich E-Golf - Zoe" auslagern.

Sorry für OT, aber manchen Quatsch kann man echt schwer unkommentiert lassen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9590
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Wolfgang vdB » Fr 12. Feb 2016, 00:52

[quote="Maverick78"][quote="Karlsson"]

Was ist am e-Golf akku überteuert? ~300€ pro Modul find ich nicht teuer. Man muss ja nicht zwangsläufig alle 27 Module tauschen.quote.


Schon alleine,weil der Aus-und Einbau des Accus beim Golf 4-5 Std. dauert ( beim Leaf 1 !! Stunde ) ist ein Austausch einzelner Module völlig unwirtschaftlich,zu Mal die Module weitgehend gleich schnell verschleissen.

Wuerde Jemand bei einem Verbrenner lediglich einen Hydro tauschen,nur weil die Anderen zur Zeit nicht klappern ?

Wohl kaum.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 426
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Maverick78 » Fr 12. Feb 2016, 08:45

Woher hast du das der Ausbau 4-5h dauert? Es gibt ein Video im Netz. Demontage in unter 30min!
Maverick78
 

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Wolfgang vdB » Fr 12. Feb 2016, 11:35

Maverick78 hat geschrieben:
Woher hast du das der Ausbau 4-5h dauert? Es gibt ein Video im Netz. Demontage in unter 30min!


Volkswagen Schweden.
Einfach einen Kostenvoranschlag einholen. ;)

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 426
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Maverick78 » Fr 12. Feb 2016, 13:33

Ernsthaft? :lol:
Maverick78
 

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Karlsson » Fr 12. Feb 2016, 15:30

Ist jetzt wieder jeder lächerlich zu machen, der nicht Deiner Überzeugung ist?
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9590
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Maverick78 » Fr 12. Feb 2016, 15:51

Nein ich habe überrascht nachgefragt, ist nämlich immer wieder interessant wie Werkstätten auf utopische Zeitvorgaben kommen und diese abrechnen, auch wenn sie nur die halbe Zeit benötigen. Werksvorgaben nennt man das :twisted:
Maverick78
 

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon psychoelektra » Fr 12. Feb 2016, 15:56

https://www.youtube.com/watch?v=qVJpy6n05ss

Unterbodenbleche weg, Schrauben lösen, Kabel ab, kann mir auch nicht vorstellen das man mehrere Stunden dafür braucht.
Gruss
Jürgen
Benutzeravatar
psychoelektra
 
Beiträge: 26
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 17:26

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon DaftWully » Fr 12. Feb 2016, 19:36

Mooo...ment!

Da stehen SECHS Leute (inkl. Kameramann) drum herum.

Wenn man also nur mal 30 Minuten für den Ausbau veranschlagt, dann sind das schon 3 Arbeitsstunden insgesamt. :D

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: 2018er e-Golf mit 300 km realer Reichweite

Beitragvon Maverick78 » Fr 12. Feb 2016, 19:49

Naja das ist halt deutsche Effizienz. 3 Leute die Labern (Chef, Ingenieur/Architekt, Meister/Kappo) und meinen alles zu wissen und einer der die Arbeit macht. Eventuell noch 6 wenn Zoll und Gewerbeamt grad alles kontrolliert ;)
Maverick78
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DELHA und 3 Gäste